AT220316B - Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung - Google Patents

Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung

Info

Publication number
AT220316B
AT220316B AT2861A AT2861A AT220316B AT 220316 B AT220316 B AT 220316B AT 2861 A AT2861 A AT 2861A AT 2861 A AT2861 A AT 2861A AT 220316 B AT220316 B AT 220316B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
water cover
splash water
bathtub
edge
splash
Prior art date
Application number
AT2861A
Other languages
English (en)
Inventor
Alfred Ing Havelka
Original Assignee
Alfred Ing Havelka
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Alfred Ing Havelka filed Critical Alfred Ing Havelka
Priority to AT2861A priority Critical patent/AT220316B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT220316B publication Critical patent/AT220316B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung 
Die Erfindung betrifft die Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung und verhindert bei einer
Badewanne, allenfalls auch bei einem Brauseraum, dass Spritzwasser beim Brausen den Badezimmerboden nässt. Erfindungsgemäss wird die Spritzwasserabdeckung von einem Rollo, einer Jalousie, einer Falten- wand   od. dgl.   gebildet und bietet dadurch den Vorteil, dass sie in zusammengelegtem Zustand klein ist und gut bewegt werden kann. 



   In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung dargestellt ; es zeigen Fig. 1 den Grundriss einer verfliesten Einbaubadewanne mit abgesenkter Spritzwasserabdeckung, Fig. 2 den Aufriss einer verfliesen Einbaubadewanne mit abgesenkter Spritzwasserabdeckung, Fig. 3 den Seitenriss einer verfliesten Badewanne : Darstellung mit in Betriebstellung befindlicher Spritzwasserabdeckung, Fig. 4 einen Schnitt nach A-A der   Fig. 1   in vergrössertem Massstab, Fig. 5 den schematischen Seitenriss einer Spritzwasserabdeckung, die neben dem Badewannenrand angeordnet ist. 



   Bei der in Fig. - Fig.4 dargestellten Ausführungsform wird unter dem Rand der Badewanne 1 eine Kammer 2 angebracht, in die eine Jalousie 3 oder eine andere Spritzwasserabdeckunguntergebracht werden kann. Die Kammer kann auch anders als gezeichnet ausgebildet und auf den Rand gestützt werden ; man kann auch im Mauerwerk der Einbaubadewanne eine entsprechende Kammer ausmauern, auch muss die Kammer nicht gleich an den Wannenrand anschliessen. Die Spritzwasserabdeckung ist auf einer Verschalung 4 montiert, die mit einer, um die Achse 13 drehbaren Führung 5 verbunden ist. Diese Führung besteht aus einem Rohr mit Teleskopstange.

   Um die Spritzwasserabdeckung in Gebrauchslage über den Badewannenrand zu bringen, wird sie mit ihrer Führung 5 um die Achse 13 in Pfeilrichtung 6 ausgeschwenkt ; dann wird sie durch Ausziehen der Teleskopstange in Pfeilrichtung 7 gehoben und schliesslich in Pfeilrichtung 8 so über den Badewannenrand geschwenkt, dass das Auflageprofil 9 über dem Badewannenrand steht. Dies ist in der Fig. 4 in strichpunktierten Linien mit dem Bezugszeichen 9'eingetragen. 



   Zum Aufziehen der Spritzwasservorrichtung kann über den Träger 10 ein Zug 11 geführt werden. Die Spritzwasserabdeckung kann auch mittels eines andern Bewegungssystemes in die Kammer geführt oder aber   auchnur   von Hand in der Kammer verstaut und bei Gebrauch auf den Badewannenrand aufgesetzt werden, wobei unterhalb des Randes Befestigungsrasten vorgesehen werden   können ;   weiters ist es durch die Kleinheit der Spritzwasserabdeckung in zusammengelegtem Zustand möglich, diese bei Nichtgebrauch unabhängig und weiter von der Badewanne zu verstauen. Auch kann die Spritzwasserabdeckung nicht nur horizontal liegen, sondern auch vertikal stehen. Ferner kann die Kammer der Spritzwasserabdeckung auch am Träger 10 oder einer andern Stütz- und Haltevorrichtung untergebracht werden. 



    PATENTANSPRÜCHE :    
1. Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung, dadurch gekennzeichnet, dass sie von einem Rollo, einer   Jalousie od. dgl.   gebildet wird. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Spritzwasserabdeckung nach Anspruch l, dadurch gekennzeichnet, dass sie in eine Ruhelage unterhalb der Badewannenhöhe bringbar ist und die Bewegung von der Gebrauchs-in die Ruhelage und umgekehrt mit Hilfe einer Bewegungsvorrichtung oder auch von Hand aus erfolgt.
    3. Spritzwasserabdeckung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sie zum Gebrauch auf dem Badewannenrand, allenfalls auch auf dem Träger (10) mit Befestigungsvorrichtungen festsetzbar und bei Nichtgebrauch abnehmbar und aus dem Badewannenbereich bringbar ist. <Desc/Clms Page number 2>
    4. Spritzwasserabdeckung nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Heben und Senken zum Träger (10) mit Hilfe eines Zuges (11) od. dgl. erfolgt.
    5. Spritzwasserabdeckung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sie bei Nichtgebrauch zu EMI2.1 ben dem Badewannenrand angeordnet sein kann. um mehr Bewegungsfreiheit zwischen der Spritzwasserabdeckung (12) und der Gegenwand zu ermöglichen.
AT2861A 1961-01-03 1961-01-03 Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung AT220316B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT2861A AT220316B (de) 1961-01-03 1961-01-03 Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT2861A AT220316B (de) 1961-01-03 1961-01-03 Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT220316B true AT220316B (de) 1962-03-26

Family

ID=3479602

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT2861A AT220316B (de) 1961-01-03 1961-01-03 Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT220316B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2974928A (en) * 1961-03-14 ridley

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2974928A (en) * 1961-03-14 ridley

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT230963B (de) Band mit Einrolltendenz
AT220657B (de) Gerüst für Reparaturarbeiten an Brücken
AT220968B (de) Seitenblickspiegel für Kraftfahrzeuge
AT220851B (de) Transportable Projektionswand mit Ständer
AT221016B (de) Behälter
AT231101B (de) Hygienische Bettunterlage
AT219163B (de) Verfahren zur Steuerung der Bremseinrichtung von Aufzügen und Einrichtung zur Ausübung des Verfahrens
AT221253B (de) Zweiteiliger Beschlag zum Verbinden von Möbelteilen
AT229173B (de) Vorrichtung zum Schleifen von Sägeketten
AT220316B (de) Spritzwasserabdeckung für eine Brauseeinrichtung
AT220701B (de) Einrichtung zur Rotor- oder Statorblechpaketbefestigung für elektrische Maschinen
AT221737B (de) Doppelbett mit im Sockel des Bettes vorgesehenem Bettzeugraum
AT220958B (de) Feuerwehrfahrzeug mit Löschwasserbehälter
AT220732B (de) Einrichtung zur Versorgung von Reisezugwagen mit elektrischer Energie für Heizzwecke, insbesondere bei Dieseltraktion
AT220692B (de) Verzögerungsschaltung auf RC-Grundlage
AT227478B (de) Drehkolbenbrennkraftmaschine
AT228091B (de) Munitionskörper
AT220681B (de) Motorwählereinrichtung für gesteuerte Wahl
AT220653B (de) Einrichtung zur Längsbelüftung eines Tunnels
AT225605B (de) Verbindung plattenförmiger Teile, z. B. aus Karton, Kunststoff od. dgl., insbesondere für Boden- und bzw. oder Seitenteile von Faltschachteln
AT219145B (de) Anschlußeinrichtung für an der Decke hängende Leuchten
AT229601B (de) Beleuchtungsvorrichtung für den mit einem Zentrierzapfen versehenen Plattenteller von Schallplattengeräten
AT229878B (de) Verfahren zur Herstellung von neuen Thioxanthen-Derivaten
AT221292B (de) Reibungsschlüssige Antriebsvorrichtung
AT220710B (de) Einrichtung zur Beseitigung von Lichtverfärbungen an den Enden von Leuchtstofflampen