AT158215B - Funkenstrecke für Überspannungsableiter. - Google Patents

Funkenstrecke für Überspannungsableiter.

Info

Publication number
AT158215B
AT158215B AT158215DA AT158215B AT 158215 B AT158215 B AT 158215B AT 158215D A AT158215D A AT 158215DA AT 158215 B AT158215 B AT 158215B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
spark gap
surge arresters
cylinder
spacers
spark
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Elek Scher App Sprecher Schuh
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Elek Scher App Sprecher Schuh filed Critical Elek Scher App Sprecher Schuh
Priority to AT158215T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT158215B publication Critical patent/AT158215B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Funkenstrecke für   tJberspannungsableiter.   



   Gegenstand der Erfindung ist eine Funkenstrecke, die die Energie einer   Überspannungswelle   zur Erde abführen soll, u. zw. zeigt die Erfindung eine besonders vorteilhafte Ausführungsform einer Funkenstrecke, welche zugleich als   Ansprech- und Löschfunkenstrecke   in Form einer oder mehrerer glatter koaxialer Zylinder (konzentrischer Zylinderfunkenstrecken) gebaut ist. 



   Der grosse Vorteil dieser Anordnung besteht einmal darin, dass die Zylinderfunkenstrecken unendlich viele Feldlinien aufweisen, längs deren die höchste Beanspruchung auftritt, im Gegensatz z. B. zur Kugelfunkenstrecke, an der nur bei einer Feldlinie die höchste Beanspruchung auftritt. Als Folge der grossen Zahl von Feldlinien mit höchster Beanspruchung ist die Wahrscheinlichkeit sehr gross, dass beim Auftreten der kurzzeitigen Stossspannungen ein Ansprechen der Funkenstrecke stattfindet. 



   Um zu vermeiden, dass an den Rändern der Zylinderfunkenstrecke höhere Feldstärken auftreten als an den übrigen Stellen derselben, sind die Ränder nach einer besonderen Form abgerundet, z. B. nach Rogowski (Fig. 3). 



   Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in Fig. 1 dargestellt. Es ist a der äussere   und b   der innere Zylinder. Die wirksame Funkenstrecke ist durch das Ineinandergreifen der beiden Zylinder an der Stelle c erreicht. Innere und äussere Zylinder sind durch einen Isolierzylinder d in axialer und vertikaler Richtung distanziert. Durch Aufeinanderreihen mehrerer solcher Zylinderelektroden entsteht eine Vielfachfunkenstreeke, wobei es ohne weiteres möglich ist, für jede Elektrode eine grosse Erdkapazität zu erhalten, was für die Spannungssteuerung von grossem Vorteil sein kann. 



   Ein weiterer Vorteil der Erfindung besteht darin, dass die Anordnung der Zylinderfunkenstrecken leicht gestattet, an den beschriebenen Distanzstücken sehr grosse Kriechweg zu erzielen. 



   An Stelle der gewöhnlichen zylinderförmigen Distanzstücke nach Fig. 1 können Zylinder verwendet werden, deren Kapazitäten wesentlich vergrössert sind. Es können diese Distanzstücke mit vergrösserter Kapazität zur Spannungssteuenmg Verwendung finden. Es ist möglich, an allen Distanzstücken die Kapazität zu vergrössern oder aber, je nach der Art der Steuerung, Distanzstücke grosser Kapazität mit solchen kleiner Kapazität zu kombinieren. Die Erhöhung der Kapazität wird dadurch erreicht, dass die Distanzstücke besonders ausgebildet werden, wie z. B. bei e in Fig. 1 dargestellt, und deren   Oberfläche f metallisiert   ist. 



   Ein weiteres Ausführungsbeispiel der Erfindung zeigt Fig. 2. Das Zylinderelement a ist so ausgebildet, dass sich die Vielfachfunkenstreeke an der Stelle c durch   Zusammenbau   genau gleicher Stücke ergibt. Die Isolierstücke   d   sind in gleicher Weise wie bei Fig. 1 verwendet. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Funkenstrecke für Überspannungsableiter zur Ableitung grosser Energien, dadurch   gekenn-   zeichnet, dass die Elektroden aus glatten, koaxialen Zylindern mit derart abgerundeten Knoten bestehen, dass keine Randwirkung auftritt. 
 EMI1.1 
 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. einer beliebigen Anzahl Elemente eine Vielfachfunkenstreeke entsteht, wobei die gemeinsame Achse der Elemente senkrecht steht zur Bahn des überschlage.
    3. Zylinderfunkenstrecke nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Kapazität der Isolierdistanzstücke durch'besondere -Formgebung vergrössert wird. <Desc/Clms Page number 2> 4. Zylinderfunkenstrecke nach den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass beim EMI2.1 EMI2.2
AT158215D 1937-02-13 1937-02-13 Funkenstrecke für Überspannungsableiter. AT158215B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT158215T 1937-02-13

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT158215B true AT158215B (de) 1940-03-26

Family

ID=3649712

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT158215D AT158215B (de) 1937-02-13 1937-02-13 Funkenstrecke für Überspannungsableiter.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT158215B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3378722A (en) * 1965-10-13 1968-04-16 Westinghouse Electric Corp Series spark gaps arranged to produce a magnetic field

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3378722A (en) * 1965-10-13 1968-04-16 Westinghouse Electric Corp Series spark gaps arranged to produce a magnetic field

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1957090A1 (de) Kernreaktor
AT158215B (de) Funkenstrecke für Überspannungsableiter.
DE2233051A1 (de) Abstandsgitter fuer zellenartige kernreaktor-brennelement-bauteilgruppen
DE1073046B (de) Hochfrequenzanordnung für den Meter- und Dezimeterbereich, bestehend aus Induktivitäten und Kapazitäten, die als doppelseitig gedruckte Schaltungen ausgebildet sind
CH202346A (de) Funkenstrecke für Überspannungsableiter.
DE1189636B (de) UEberspannungsableiter erniedrigter Bauhoehe mit Loeschfunkenstrecke und spannungsabhaengigen Widerstaenden
DE1273084B (de) Aus Stanzteilen mit magnetischer Vorzugsrichtung geschichteter Magnetkern
DE707763C (de) Elektrischer Ventilableiter zur Ableitung von UEberspannungen
DE844947C (de) Kontaktscheibe fuer Trockengleichrichter
DE762337C (de) Anordnung zur Stossspannungsverteilung bei in Reihe geschalteten Scheibenspulen von Transformatorwicklungen
AT212920B (de) Transformatorwicklung
AT208939B (de) Vielfachfunkenstrecke für Überspannungsableiter mit spannungsabhängigen Widerständen
DE2605233A1 (de) Stromtransformator
AT223685B (de) Löschfunkenstrecke für Überspannungsableiter
AT220227B (de) Transformatorwicklung
AT260352B (de) Einrichtung an stationären elektromagnetischen Maschinen, insbesondere Hochspannungstransformatoren
AT281178B (de) Magnetischer Spannungskonstanthalter
AT108353B (de) Ölschalter für hohe Spannungen.
AT158326B (de) Löschfunkenstrecke.
DE627177C (de) Elektrischer Fluessigkeitserhitzer, bei dem die Fluessigkeit den Heizwiderstand bildet
DE679262C (de) Widerstandsscheibe fuer UEberspannungsableiter
DE1082342B (de) Transformatorwicklung
AT152104B (de) Umschalter mit Nockenschalterwelle zum Umschalten von Hochfrequenzspulen.
AT214001B (de) Elektrischer Überspannungsableiter
DE929315C (de) Schaltung einer Mischroehre mit einer Kathode, einer Anode und mindestens 5 dazwischenliegenden Elektroden