AT135423B - Betätigungsvorrichtung für Flüssigkeitsselbstverkäufer. - Google Patents

Betätigungsvorrichtung für Flüssigkeitsselbstverkäufer.

Info

Publication number
AT135423B
AT135423B AT135423DA AT135423B AT 135423 B AT135423 B AT 135423B AT 135423D A AT135423D A AT 135423DA AT 135423 B AT135423 B AT 135423B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
balance
swing
counterweight
liquid
actuating
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Max Skreta
Leo Schaerf
Original Assignee
Leo Schaerf
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Leo Schaerf filed Critical Leo Schaerf
Priority to AT135423T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT135423B publication Critical patent/AT135423B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Betätigungsvorrichtung für Flüssigkeitsselbstverkäufer. 



   Die Erfindung betrifft eine Betätigungsvorriehtung für Selbstverkäufer von Flüssigkeiten, insbesondere von   Getränken,   mit einem unter der Einwirkung eines an einem Waagebalken angeordneten Gegengewichtes heb- und senkbaren, das   Ein- und Auslassventil   steuernden Messgefäss. 



   Bei bekannten derartigen Flüssigkeitsselbstverkäufern hat sich der Nachteil ergeben, dass sich schon nach kurzer Betriebsdauer Fehler beim Messen der zur Ausgabe gelangenden Flüssigkeit ergeben 
 EMI1.1 
 besonders dann ein, wenn sich die Ventile durch den verbleibenden Niederschlag der Flüssigkeit und durch längere Bewegungslosigkeit verklebt haben. Es ist daher zur Überwindung dieses Widerstandes in den Ventilen eine über das durch das Gegengewicht bestimmte Mass hinausgehende Flüssigkeitszufuhr in das Messgefäss notwendig, durch welche erst das zur Umsehaltung der Ventile auf "Ausgabe" erforderliche Übergewicht unbeabsichtigt herbeigeführt wird. 



   Dieser Übelstand ist gemäss der Erfindung dadurch vollkommen beseitigt, dass das zum Abwiegen 
 EMI1.2 
 Veränderung seines Angriffspunktes am   Waagebalken herbeigeführt und hiedurch   ein beschleunigtes Heben bzw. Senken des Messgefässes zum raschen Öffnen bzw. Schliessen der Ein- und Auslassventile für die Flüssigkeit bewirkt wird. 



   In der Zeichnung ist der Gegenstand der Erfindung in einer beispielsweisen   Ausführungsform   veranschaulicht, u. zw. zeigen die Fig. 1 die Betätigungsvorrichtung vor dem   Münzeinwurf   in teilweisem Schnitt und die Fig. 2 nach dem   Münzeinwurf   in schaubildlieher Ansicht. 



   Der Flüssigkeitsselbstverkäufer besteht aus einem beweglich angeordneten Messgefäss 10, zwei diesem als Lager dienenden, an die Zuflussleitung 18 bzw. Ablaufleitung 23 angeschlossenen   Führungs-     körpern 16 und 20,   einem an die Zuflussleitung 18 angeschlossenen   Vorrats behälter 17 und   einer mit dem Messgefäss zusammenwirkenden, auf die zur Ausgabe gelangende Flüssigkeitsmenge genau einstell-   baren Waage 7, welche   von einem durch die eingeworfene Münze auslösbaren Sperrmechanismus in der 
 EMI1.3 
 Arm eines Waagebalkens 7 aufgehangen, der zwischen Lagerkörner 8 schwenkbar gelagert ist. Der andere Arm des Waagebalkens 7 ist rechtwinkelig nach oben abgekröpft und trägt einen an ihn ungefähr in halber Länge angelenkten, gleichfalls nach aufwärts ragenden Lenker 7a.

   Der Lenker 7a ist mittels einer an seinem freien Ende angreifenden Stellschraube 27 in seiner Lage zum Waagebalken 7 verstellbar und mittels der Muttern 25, 26 am   abgekröpfte. n Teil   des Waagebalkenarmes in der eingestellten Lage 
 EMI1.4 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 verlegung wird durch Verstellen des am Lenker 7a vorgesehenen   Aufhängepunktes   des Gegengewichtes mittels der Schraubenspindel 27 bewirkt. Die Schaukel 5 ist in der einen Richtung gegen zu starkes 
 EMI2.1 
 zeitig auch für das Messgefäss der zum Steuern des Ein-bzw. Auslassventils notwendige Auf-bzw. 



  Abwärtsgang in der Länge genau festgelegt ist. Zum Öffnen des mit lose sitzenden Ventilkegeln ausgestatteten Ein-bzw. Auslassventils 15 bzw. 19 ist je ein durch Schrauben 13, 21 verstellbarer Gabel- 
 EMI2.2 
 Beim Anheben oder Senken des   Messgefässes   trifft der eine oder andere der beiden Gabelbolzen auf seinen Ventilstössel stossartig auf und bewirkt dadurch ein ruckartiges Öffnen des betreffenden Ventiles. 



   Die Wirkungsweise des   Flüssigkeitsselbstverkäufers   ist nun folgende :
Die in den   Münzkanal. 2 eingeworfene Münze   betätigt einen Sperrhebel 2, der bei seiner Verschwenkung die Klinke 3 anhebt, welche dadurch die in der Ausgangsstellung (Fig. 1) gesperrte Schaukel zum Ausschwingen freigibt. Das Gegengewicht, welches in seiner Ausgangsstellung (Fig. 1) dem leeren 
 EMI2.3 
 Waagebalken hochgehoben wird, wobei der Gabelbolzen 14 das Einlassventil 15 öffnet.

   Die auszugebende Flüssigkeit fliesst hierauf aus dem Vorratsbehälter 17 durch die Zuflussleitung 18 in das   Messgefäss,   das beim Erreichen der eingestellten Menge den Waagebalken 7 ins Gleichgewicht bringt, wobei sich das freigegebene Einlassventil unter dem   Flüssigkeitsdruck schliesst.   Beim Verschwenken des Waagebalkens 
 EMI2.4 
 so dass letzteres bei seiner nun plötzlich einsetzenden Abwärtsbewegung das   Ablassventil. ? 9 gegen   den Gabelbolzen 22 stösst und zur Ausgabe der Flüssigkeit öffnet. Da das Gegengewicht 6 durch Abfangen 
 EMI2.5 
 tiefsten Lage unbehindert stehen, so dass die gemessene Flüssigkeit aus der freien Ventilöffnung des   Mess-   gefässbodens in den Führungskörper 2C abfliessen kann, und durch die Ablaufleitung 23 zur Ausgabe gelangt.

   Die Umschaltung des Messgefässes auf Füllung erfolgt erst wieder nach neuerlichem   Miinz-   einwurfe, so dass die zur Ausgabe gelangende Flüssigkeit nicht abgestanden, sondern direkt aus dem gekühlten oder beheizten Vorratsbehälter in frischem Zustande ausgegeben wird. 



   Alle Teile des Flüssigkeitsselbstverkäufers sind an einem Rahmen 29 angebracht, oder gelagert und mit diesem als Ganzes in das Gehäuse des Selbstverkäufers einsetzbar. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Betätigungsvorrichtung für Flüssigkeitsselbstverkäufer mit einem unter der Einwirkung eines an einem Waagebalken angeordneten   Gegengewichtes heb-und senkbaren, ventilsteuernden Messgefäss,   dadurch gekennzeichnet, dass das zum Abwiegen der Flüssigkeitsmenge dienende Gegengewicht   (6)   
 EMI2.6 
 des Waagebalkens zwangläufig derart verstellt wird, dass eine Veränderung seines Angriffspunktes am Waagebalken herbeigeführt und hiedurch ein beschleunigtes Heben bzw. Senken des Messgefässes zum raschen Öffnen bzw. Schliessen der Ein- und Auslassventile (15, 19) für die Flüssigkeit bewirkt wird.

Claims (1)

  1. 2. Betätigungsvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Gegengewicht (6) in einer Schaukel (5) liegt, die an einem nach aufwärts ragenden Arm ( des Waagebalkens (7) aufgehangen ist, wobei das Gegengewicht (6) bei der Kippbewegung des Waagebalkens um den Aufhängepunkt der Schaukel in einer zum Waagebalken parallelen Ebene in der einen oder andern Richtung ausschwingt.
    3. Betätigungsvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Schaukel (5) des EMI2.7 organ (3) gefangen wird, welches mittels eines durch die eingeworfene Münze betätigbaren Auslöse- mechanismus aus der Sperrlage ausrückbar ist.
    4. Betätigungsvorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Schwenkpunkt (4) der Schaukel (5) für das Gegengewicht (6) in der Längsrichtung des Waagebalkens verstellbar ist.
    5. Betätigungsvorrichtung nach Anspruch 4. dadurch gekennzeichnet, dass die Drehachse der Schaukel durch einen am Waagebalken angelenkten Arm abgestützt ist, während sie mit dem am Waagebalken starr befestigten Arm (1 a) mittels einer Stellschraube verbunden ist, die zur Verstellung des Schwenkpunktes der Schaukel gegenüber der Drehachse (8) des Waagebalkens dient.
AT135423D 1932-04-11 1932-04-11 Betätigungsvorrichtung für Flüssigkeitsselbstverkäufer. AT135423B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT135423T 1932-04-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT135423B true AT135423B (de) 1933-11-10

Family

ID=3638733

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT135423D AT135423B (de) 1932-04-11 1932-04-11 Betätigungsvorrichtung für Flüssigkeitsselbstverkäufer.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT135423B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE612406C (de) Einrichtung zur Daempfung der Schwingungen einer Brennkraftmaschine
DE620619C (de) Verfahren und Vorrichtung zur Erhoehung der Festigkeit und Einheitlichkeit von Gegenstaenden aus Kunstschiefer, insbesondere Muffenrohren
AT134942B (de) Einrichtungen zur Erzeugung von zwei oder mehr als zwei Verzögerungen eines Impulses mittels Entladungsröhren.
AT141697B (de) Geschwindigkeits-Wechselgetriebe, insbesondere für Kraftfahrzeuge.
AT135557B (de) Stehender Handknüpfstuhl.
AT134225B (de) Elektrodynamischer Lautsprecher.
AT135143B (de) Imprägnierungsmittel für die Oberfläche von Erdstraßen u. dgl.
AT135310B (de) Aus einzelnen, durch Zwischenstücke voneinander distanzierten Streifen gebildete Matte, Läufer, insbesondere Schuhabstreifer, Badematte od. dgl.
AT135177B (de) Scheidenspekulum.
DE702386C (de) Verfahren zur Herstellung von Abkoemmlingen von Eiweissspaltungskoerpern
AT135780B (de) Selbstkassierer.
AT134238B (de) Verfahren zur Herstellung von fächerförmigen Sicherungsscheiben.
AT134773B (de) Verschluß für Taschen, insbesondere Damenhandtaschen.
AT134779B (de) Rohreinsatz.
AT134807B (de) Flügelradflüssigkeitsmesser.
AT134842B (de) Raupenkettentrieb, insbesondere für Kleinfahrzeuge, wie Schubkarren u. dgl.
AT133799B (de) Reibungskupplung.
AT134068B (de) Terminmappe.
AT134002B (de) Zu Stößen zusammengelegte Falzkapseln aus Zeratpapier.
AT137818B (de) Schaltung zum Ausgleich schwankender Empfangs-Lautstärken.
AT135783B (de) Walze zur Verarbeitung plastischer Materialien.
AT134766B (de) Bleistiftspitzer.
AT135774B (de) Hosentraghaken.
AT135423B (de) Betätigungsvorrichtung für Flüssigkeitsselbstverkäufer.
AT135756B (de) Kochring.