AT123355B - Türschloß. - Google Patents

Türschloß.

Info

Publication number
AT123355B
AT123355B AT123355DA AT123355B AT 123355 B AT123355 B AT 123355B AT 123355D A AT123355D A AT 123355DA AT 123355 B AT123355 B AT 123355B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
spindle
door
door lock
slots
lock
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Elling Ellingson
Original Assignee
Elling Ellingson
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Elling Ellingson filed Critical Elling Ellingson
Priority to AT123355T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT123355B publication Critical patent/AT123355B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Türschloss. 



   Das   Türschloss   nach der Erfindung hat, wie andere Schlösser, auf beiden Seiten der Tür Griffe, durch deren Verdrehung eine Spindel eine von ihrer Feder vorgeschobene Falle aus der Verschlussstellung bewegt. Wie in andern Schlössern ist der   äussere Türgriff   zum   Träger eines ZylinderseMosses ausgebildet   und in diesem äusseren Türgriff ist unter dem Einfluss des   Zylinderschlosses   ein Verschlussteil verschiebbar. 
 EMI1.1 
 kann dann nicht mehr zur Verdrehung der Spindel benutzt werden : die Tiir ist damit abgesperrt. 



   Die Zeichnungen stellen ein Ausführungsbeispiel dar :   Fig. l,   2 und 3 sind Schnitte durch da Schloss in Halbverriegelungslage, Entriegelungslage und Sperrlage, Fig. 4 zeigt den Verschlussteil und 
 EMI1.2 
   erstreckt sich nach rückwärts   in einer Verlängerung 7'. Durch einen in den Schlitz 11 der Schiene 7 eingehakten Bügel 9 ist die Falle 2 mit einem Teil der Spindel 14 verbunden. Die Verbindung geschieht 
 EMI1.3 
 scheibe 8 hat zu dem gleichen Zweck die aus Fig. 6 ersichtlichen Schlitze 27. 



   Die Vierkantspindel 14 besitzt auf ihrer ganzen   Länge   einen vierkantigen   Längsschlitz   19 und ist so lang gehalten, dass sie die Tür 1 durehsetzt, an welcher an beiden Seiten die   Kreisschilder   27, 28 
 EMI1.4 
   Längsbohrung   33 für die Aufnahme der Spindel, sowie eine abgedrehte Schulter 34, mit welcher er in das entsprechende Schild 27 eindringt.

   Das andere Schild 28 hat eine grössere Mittelbohrung zur Aufnahme einer Büchse 36, die, wie in Fig. 7 gezeigt, mit dem Ende der Spindel 14 dadurch verbunden ist. dass die Mittelöffnung der Büchse 36 Innengewinde aufweist, welches sich an dem Aussengewinde der Spindel 14 führt, da die vier Kanten an dem Ende der Spindel mit solchem Gewinde versehen sind. 
 EMI1.5 
 in welchem in diametraler   Gegenüberstellung   Schlitze 46 angeordnet sind. Die Bohrung'des Schildes 28 hat ebenfalls in diametraler Gegenüberstellung Kerben 44, die mit den Schlitzen 46 der Büchse 36 zur Deckung gebracht werden können.

   Die Schlitze 44 der Buchse setzen sich in dem äusseren Teil derselben   ) pi 42 fort,   und in den Schlitzen 46, 42, sowie den Kerben 44 der Mittelbohrung des Schildes 28 gleitet 
 EMI1.6 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 
 EMI2.2 
 

 <Desc/Clms Page number 3> 

 also keine Verdrchung des äusseren Türgriffes 37, während selbst bei einer Verdrehung des Türgriffes von der Innenseite der Tür aus   eine Zurückziehung   der Falle 2 nicht stattfinden kann. Es müsste erst 
 EMI3.1 
 angeordnet und nicht an dem Lappen 54. Es findet also   hier eine vollständige Sperrung statt, auch   wenn das   Schloss nur   in die in Fig. 1 gezeigte Lage geschoben worden ist. 
 EMI3.2 


Claims (1)

  1. EMI3.3
AT123355D 1930-02-11 1930-02-11 Türschloß. AT123355B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT123355T 1930-02-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT123355B true AT123355B (de) 1931-06-25

Family

ID=3633351

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT123355D AT123355B (de) 1930-02-11 1930-02-11 Türschloß.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT123355B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1926519A1 (de) Schutzkapseleinrichtung fuer Zylinderschloesser
AT123355B (de) Türschloß.
DE2241608A1 (de) Werkzeughalter
DE866277C (de) Schraubenmuttern-Sicherung
DE842142C (de) Pleuelstangenkopf
DE515505C (de) Bohrfutter, dessen Backen durch zwei Plangewindescheiben bewegt werden
DE483658C (de) Festklemmeinrichtung fuer Zirkeleinsaetze
DE690364C (de) Verbindung von Kammerkopf mit Kammergriff
AT243580B (de) Befestigung von Zahnrädern kleinen Durchmessers am Ende einer Welle
AT145040B (de) Schloß.
DE675652C (de) Tuerdrueckerbefestigungsmittel
DE571766C (de) Tuerschloss
DE554530C (de) Tuerdruecker
DE463463C (de) Vereinigtes Bohr- und Gewindeschneidwerkzeug
DE627790C (de) Durch ein in seinen Hals eingebautes Zylinderschloss und einen von diesem gesteuerten Querriegel von dem Drueckerdorn entkuppelbarer Tuergriff
AT154446B (de) Malschloß, insbesondere für Fahrräder u. dgl.
DE590027C (de) Drehtisch mit in seiner mittleren OEffnung angebrachtem Futter und einer Sperrschiene
DE341440C (de) Lager
AT112470B (de) Sperrschloß mit Sperrbolzen für Fahr- und Motorräder.
AT152898B (de) Fahrradstütze und Sperrschloß.
AT136141B (de) Zylinderschloß.
DE632243C (de) Zylinderschloss mit in radialen Einschnitten des Schliesszylinders waagebalkenartig angeordneten Zuhaltungen
DE462974C (de) Grendelriegel
DE595385C (de) Schluessellochsperrer
DE446046C (de) Klappenumfuehrung fuer Walzwerke