AT117789B - Drehtransformator. - Google Patents

Drehtransformator.

Info

Publication number
AT117789B
AT117789B AT117789DA AT117789B AT 117789 B AT117789 B AT 117789B AT 117789D A AT117789D A AT 117789DA AT 117789 B AT117789 B AT 117789B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
rotary transformer
grooves
rotor
stator
desc
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Siemens Schuckertwerke Wien
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens Schuckertwerke Wien filed Critical Siemens Schuckertwerke Wien
Priority to AT117789T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT117789B publication Critical patent/AT117789B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Drehtransformator. 



   Bei Drehtransformatoren mit genutetem Stator und Rotor kann sich in einzelnen Stellungen   dieser Teile eine derartige gegenseitige der Nuten und Zähne in bezug aufeinander ergeben, dass   
 EMI1.1 
   erscheinungen etwa mit der Wechselstromfrequenz zur Folge hat. Dieser Nachteil kann nach der Erfindung   dadurch vermieden werden, dass der Drehtransformator, wie es an sich für Induktionsmotoren bekannt ist, mit schräg gestellten oder schraubenförmigen Nuten ausgeführt wird. Hiebei können entweder die Nuten des Stators oder die des Rotors oder auch beide schräg gestellt werden. 



   Ein Ausführungsbeispiel ist in der Zeichnung dargestellt. In Fig. 1 ist der Drehtransformator, teilweise im Schnitt, dargestellt. Auf der Welle 12 ist hiebei das Blechpaket 11 des Ankers aufgereiht, das, wie aus der Zeichnung ersichtlich, mit schrägen Nuten ausgebildet ist, in denen die   Wicklungen. M   
 EMI1.2 
 dem   Bleohschnitt   unter demselben Winkel geneigte Nuten. Infolge der Schrägstellung der Nuten ist das Drehmoment, das durch eine ungleiche Flussverteilung auf den Anker ausgeübt wird, in jeder einzelnen axialen Zone verschieden. Mit besonderem Vorteil ist hiebei die Neigung der Nuten so gewählt, dass das eine, z. B. obere Ende der Nuten gegenüber dem anderen unteren Ende um eine volle Nutteilung oder auch ein Vielfaches einer Nutteilung versetzt ist.

   In diesem Falle ist die Gesamtwirkung der in den einzelnen Zonen auftretenden Drehmomente auf die Ankerwelle gleich Null, so dass keinerlei Sehwingungserscheinungen auftreten. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Drehtransformator mit genutetem Stator und Rotor, gekennzeichnet durch Schrägstellung der Nuten des Stators oder des Rotors oder beider. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Drehtransformator nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Nuten von Rotor und Stator in entgegengesetzter Richtung schräg gestellt sind.
    3. Drehtransformator nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das eine, z. B. obere Ende der Nut infolge Schrägstellung gegenüber dem unteren Ende um ein ganzzahliges Vielfaches einer Nutteilung versetzt ist. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT117789D 1929-01-15 1929-01-15 Drehtransformator. AT117789B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT117789T 1929-01-15

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT117789B true AT117789B (de) 1930-05-26

Family

ID=3630635

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT117789D AT117789B (de) 1929-01-15 1929-01-15 Drehtransformator.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT117789B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH409120A (de) Wechselstromasynchronmotor
AT117789B (de) Drehtransformator.
DE567770C (de) Drehtransformator
CH403048A (de) Geräuscharmer Elektromotor
DE963802C (de) Blechpaket fuer elektrische Maschinen, das aus Blechteilen mit magnetischer Vorzugsrichtung zusammengesetzt ist
DE503187C (de) Laeufer fuer Ein- oder Mehrphasen-Wechselstrommotoren mit ausgepraegten Polen und n Laeuferblechkoerpern
AT123314B (de) Einrichtung an Induktionsmotoren mit zwei oder mehreren nebeneinander angebrachten, scheibenförmigen Ständern.
AT103669B (de) Läufer für Asynchronmotoren mit getrennter Anlauf- und Arbeitswicklung.
DE598601C (de) Wechselstrommotor fuer hohe Drehzahlen
AT158795B (de) Fahrzeugantrieb mit Kollektormotoren für höhere Periodenzahl.
DE661839C (de) Kaefiglaeufer fuer Asynchronmotoren
DE1029087B (de) Einphasen-Wechselstrommotor
AT114776B (de) Asynchronmotor.
DE406397C (de) Asynchrone Induktionsmaschine mit aufgehobener Phasenverschiebung
DE578731C (de) Laeufer fuer schnellaufende Synchronmaschinen
AT63904B (de) Kurzschlußanker für Wechselstrominduktionsmotoren.
AT125098B (de) Doppelkäfiganker für Wechselstrominduktionsmotoren.
DE607113C (de) Synchronmotor mit mehr als einem Feldpolpaar zum Antrieb von Uhren o. dgl.
DE541684C (de) Asynchronmotor mit Doppelkaefiganker
CH222040A (de) Läufer für Asynchronmotoren mit gegossener Kurzschlusswicklung.
DE2364985C3 (de) Induktionsgenerator
CH152689A (de) Einrichtung zur Befestigung der Wicklung in dem Ständerblechpaket von Elektromotoren.
AT113949B (de) Induktionsmotor mit Doppelkäfiganker.
CH313036A (de) Einphasen-Wechselstrom-Spaltpolmotor
DE505779C (de) Kaefiglaeufer fuer Induktionsmotoren mit einer Arbeitswicklung und einer Anlaufwicklung und abwechselnd tiefen und niedrigen Nuten