AT105305B - Kondensator. - Google Patents

Kondensator.

Info

Publication number
AT105305B
AT105305B AT105305DA AT105305B AT 105305 B AT105305 B AT 105305B AT 105305D A AT105305D A AT 105305DA AT 105305 B AT105305 B AT 105305B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
capacitor
moisture
dielectric
coverings
metal
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Dirk Lely Jr
Original Assignee
Philips Nv
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to NL105305X priority Critical
Application filed by Philips Nv filed Critical Philips Nv
Application granted granted Critical
Publication of AT105305B publication Critical patent/AT105305B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Kondensator. 
 EMI1.1 
 geht von dem Gedanken aus, gegebenenfalls eindringender Feuchtigkeit einen sehr langen und schwierigen Weg zu bieten, bevor sie die Beläge erreichen kann. Gemäss der Erfindung sind die Beläge und das Dielektrikum des Kondensators innerhalb einer auf einer Seite offenen Büchse angeordnet ; diese Büchse ist mit ihrer offenen Seite in eine zweite Büchse geschoben, und zwischen den Wänden der beiden Buchsen befindet sich eine   feuehtigkeitvertreibende Schicht.   



   Eine der Büchsen oder beide können aus nichtleitendem und feuchtigkeitbeständigem Stoff, wie z. B. Bakelit, hergestellt sein. Eine wesentliche Vereinfachung in der Herstellung von Kondensatoren kann aber dadurch erzielt werden, dass beide   Büchsen   aus Metall hergestellt werden und jede Büchse mit einem der Beläge des Kondensators leitend verbunden wird. Dadurch wird eine   Durchführung des  
Stromes durch die Hülle vermieden, die bei den bestehenden Kondensatoren zu Schwierigkeiten Veranlassung geben kann, da die beiden Metallkappen auch für die   Stromzuleitung   zu den beiden Belägen dienen. 



   Die Erfindung kann mit besonderem Vorteil auf einen Kondensator mit   schraubenförmig ge-   wundenen, bandförmigen Belägen und Dielektriken angewendet werden. Der zylindrische Teil einer der Büchsen umgibt dabei den gewickelten Teil des Kondensators und um diesen zylindrischen Teil herum ist eine feuehtigkeitvertreibende Schicht angebracht, die vom zylindrischen Teil der ändern Büchse umhüllt wird. 



   Um den Kondensator noch besser vor gegebenenfalls eindringender Feuchtigkeit zu   schützen,   können die Beläge und das Dielektrikum des Kondensators ganz mit bakelisiertem Papier, d. h. mit in einer Lösung von Bakelit in   Spiritus getränktem   Papier umgeben sein. Dadurch wird zugleich eine gute Isolierung zwischen den Belägen und den Kappen erzielt, insoweit diese aus Metall hergestellt sind. 



  Auch die zwischen den beiden Kappen angebrachte feuchtigkeitvertreibende Schicht wird zweckmässig aus bakelisiertem Papier hergestellt, da dieser Stoff sich ausserordentlich gut dazu eignet, das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern und die guten isolierenden Eigenschaften von bakelisiertem Papier bei Verwendung zweier Metallkappen zur vollsten Geltung kommen. Es ist vorteilhaft, sowohl das Dielektrikum zwischen den Belägen wie auch die feuchtigkeitvertreibende Schicht und gegebenenfalls die die Beläge und das Dielektrikum umgebende Isolation mit Paraffin oder einem ähnlichen   Imprägnierungsstoff   zu tränken und die offenen Räume innerhalb des Kondensators mit diesem   Imprägnierungsstoff   anzufüllen. 



   In der Zeichnung sind beispielsweise zwei   Ausführungsformen   der Erfindung dargestellt. Fig. 1 stellt einen Kondensator mit   spiralförmig   gewundenen, bandförmigen Belägen und Dielektriken dar. 



  Diese Spirale, deren aufeinanderfolgende Windungen demnach aus einem den einen Belag bildenden Metallband, aus einem Band von Isolierungsstoff, aus einem den ändern Belag bildenden Metallband und aus einem zweiten Band von Isolierungsstoff bestehen, ist in der Zeichnung schematisch angegeben und mit 1 bezeichnet. Einige zu dem einen Belag gehörigen Windungen sind mit einer Anzahl von Leitern verbunden, die zu einem einzigen Leiter 2 vereinigt sind, der bei 3 an dem Boden der einen metallenen 
 EMI1.2 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 



   PATENT-ANSPRÜCHE   :  
1. Kondensator, dadurch gekennzeichnet, dass die Beläge und das Dielektrikum des Kondensators innerhalb einer auf einer Seite offenen Büchse angeordnet sind, die mit der offenen Seite in eine zweite Büchse eingeschoben ist, und dass zwischen den Wänden der beiden   Büchsen   sich eine feuchtigkeitvertreibende Schicht befindet.

Claims (1)

  1. 2. Kondensator nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Büchsen aus Metall hergestellt sind und jede Büchse mit einem der Beläge des Kondensators leitend verbunden ist.
    3. Kondensator nach den Ansprüchen 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Beläge und das Dielektrikum des Kondensators ganz mit bakelisiertem Papier umgeben sind.
    4. Kondensator nach den Ansprüchen 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die feuchtigkeitvertreibende Schicht aus bakelisiertem Papier besteht.
    5. Kondensator nach den Ansprüchen 1, 2,3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Dielektrikum und die feuchtigkeitvertreibende Schicht und gegebenenfalls die die Beläge und das Dielektrikum umgebende Isolation in Paraffin oder einem ähnlichen Stoff getränkt sind.
AT105305D 1925-04-06 1926-01-25 Kondensator. AT105305B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
NL105305X 1925-04-06

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT105305B true AT105305B (de) 1927-01-25

Family

ID=19774784

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT105305D AT105305B (de) 1925-04-06 1926-01-25 Kondensator.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT105305B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT105305B (de) Kondensator.
DE2364127A1 (de) Oelimpraegnierter kondensator
DE1813371C3 (de) Verfahren zur Herstellung eines mit Rizinusöl imprägnierten elektrischen Kondensators
DE587773C (de) Isolierung fuer in halboffenen Nuten elektrischer Maschinen untergebrachte Wicklungen, die aus mehreren die Nut auskleidenden, lose aufeinanderliegenden Schichten besteht
CH196451A (de) Hochspannungsspule.
DE1665075B1 (de) Verfahren zur Isolierung eines elektrischen Gegenstandes
DE605140C (de) Aus metallischen Belegungen und zwischengelegten, vorzugsweise impraegnierten Dielektrikumschichten bestehender elektrischer Kondensator
CH118829A (de) Kondensator.
DE2024522A1 (de) Transformator, Meßwandler oder der gletchen
DE627614C (de) Spannungstransformator fuer hohe Spannungen
DE548577C (de) Elektrischer Kondensator, bestehend aus zwei oder mehreren axial nebeneinander angeordneten und elektrisch verbundenen, aus spiralfoermig um einen zylindrischen Kern gewickelten Metallfolien und Isolationsschichten aufgebauten ringfoermigen Einzelkondensatoren, die in einem gemeinsamen Metallgefaess untergebracht sind
DE565246C (de) Verfahren zur Herstellung eines elektrischen Kondensators mit einer durch besondere Wahl des Dielektrikums vorausbestimmbaren Temperaturabhaengigkeit bzw. -unabhaengigkeit seiner Kapazitaetswerte
DE634769C (de) Kabelendverschluss unter Verwendung eines Schutzkonus
AT126532B (de) Hochspannungsdurchführung mit zwangläufiger Potentialverteilung zwischen den beiden Polen.
AT258405B (de) Kriechwegverfestige, aus Scheibenspulen bestehende Hochspannungswicklung für Transformatoren oder Paralleldrosseln
DE2330300A1 (de) Elektrisches bauelement
DE491996C (de) Elektrischer Kondensator, dessen aktiver Koerper innerhalb einer auf einer Seite offenen Metallbuechse angeordnet ist, die mit ihrer offenen Seite in eine zweite Metallbuechse eingeschoben ist
AT143883B (de) Elektrolyt-Kondensator für höhere Spannungen.
DE950740C (de) Hochspannungstransformator
AT119768B (de) Elektrisches Kabel.
AT91739B (de) Isolationsanordnung für Hochspannung führende Wicklungen, insbesondere von Transformatoren.
AT112901B (de) Hochspannungskabel.
AT131496B (de) Mehrleiterhochspannungskabel.
AT110190B (de) Mehrfach-Hochspannungskabel.
DE881228C (de) Elektrischer Durchfuehrungskondensator