AT103286B - Putzträger aus der Länge nach genuteten Brettern. - Google Patents

Putzträger aus der Länge nach genuteten Brettern.

Info

Publication number
AT103286B
AT103286B AT103286DA AT103286B AT 103286 B AT103286 B AT 103286B AT 103286D A AT103286D A AT 103286DA AT 103286 B AT103286 B AT 103286B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
plaster
board
length
plaster base
grooved
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Engl Holzhandlung Geb
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Engl Holzhandlung Geb filed Critical Engl Holzhandlung Geb
Priority to AT103286T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT103286B publication Critical patent/AT103286B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Putzträger ans der Länge nach genuteten Brettern. 
 EMI1.1 
 Putzträger vorgeschlagen, bei welchen in den Nuten das Brett ganz durchsetzende Schlitze vorgesehen sind, die in bestimmten Abständen voneinander angeordnet werden. Es wurden auch Schlitze vorgeschlagen, welche bei gerillten Brettern die Rille stellenweise vom Brett trennen, um dem Putz genügend Halt zu geben. Diese Putzträger konnten den angestrebten Zweck nicht erfüllen, da einerseits an den Stellen, an welchen die Schlitze unterbrochen sind, die Querausdehnung und das Werfen des Brettes nach Auftragen des nassen Putzes nicht verhindert wird, anderseits der Putz aber in die nach unten zu offenen Schlitze eindringt und deren Wirkung aufhebt. 



   Um diese Nachteile zu   beseitigen und Rissbilduugen   im Putz infolge des Arbeitens des Holzes möglichst zu vermeiden, besteht das Wesen des   Putzträger   gemäss der Erfindung darin, dass die Rippen des Brettes von der nicht genuteten Seite aus mit je einem entlang der Rippen durchlaufenden das Brett nicht durchsetzenden, schmalen Schlitz versehen sind. Hiedurch wird der Vorteil erreicht, dass sich die Schlitze über die ganze Länge des Brettes erstrecken können und an allen Stellen zur Wirkung kommen und anderseits die Schlitze gegen das Eindringen des-Putzes gesichert sind. 



   In der Zeichnung ist eine   beispielsweise Ausfühmngsfonn   des Erfindungsgegenstandes dargestellt und zeigen die Fig. 1 und 2. einen Teil eines gemäss der Erfindung ausgestatteten   Putzträger   schaubildlich von unten bzw. von oben gesehen. Gemäss der dargestellten   Ausführungsform   ist das Brett a an der Unterseite in bekannter Weise mit schwalbenschwanzförmigen Nuten b versehen. An der Oberseite des Brettes sind in die zwischen den Nuten b verbleibenden Stegen (Rippen)   c   hineinreichende Schlitze d eingefräst, welche nicht bis zu dem unteren Ende der Stegen c reichen. 



   Da die Schlitze von oben eingefräst sind, wird sich das Brett beim Anwerfen nur mehr ganz 
 EMI1.2 
 können. Dabei ist aber das Widerstandsmoment des Putzträgers ganz unwesentlich gesehwächt und kann dieser genau so wie eine   gewöhnliche   Schalung an Decken und Wändekonstruktionen berestigt werden. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Putzträger aus der Länge nach genuteten Brettern, dadurch gekennzeichnet, dass die Rippen des Brettes von der nicht genuteten Seite aus mit je einem entlang der Rippen durchlautenden, das Brett nicht durchsetzenden, schmalen Schlitz (d) versehen sind, um die Rissbildung im Putz infolge Arbeiten des Holzes möglichst zu vermeiden. EMI1.3 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT103286D 1925-04-25 1925-04-25 Putzträger aus der Länge nach genuteten Brettern. AT103286B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT103286T 1925-04-25

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT103286B true AT103286B (de) 1926-05-10

Family

ID=3621567

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT103286D AT103286B (de) 1925-04-25 1925-04-25 Putzträger aus der Länge nach genuteten Brettern.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT103286B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE941997C (de) * 1953-04-29 1956-04-26 Karl Greil Putztraeger fuer Decken und Waende

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE941997C (de) * 1953-04-29 1956-04-26 Karl Greil Putztraeger fuer Decken und Waende

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT103286B (de) Putzträger aus der Länge nach genuteten Brettern.
DE645796C (de) Aus einer Winkelschiene bestehende Schutzkante fuer Skier
AT111743B (de) Brett für Blindboden.
DE2162087C3 (de) Palettenrost mit daran ansetzbaren Seltenwänden
AT87876B (de) Zerlegbarer Schneeschuh.
DE102007052773B4 (de) Gerüstbelagbohle
DE705806C (de) Schneeschuh mit einer duennen Sohle aus Hartholz
AT167165B (de) Fußbodenbrett
DE581739C (de) Fussbodendiele
DE2305928B2 (de) Stativ
CH613247A5 (en) Metal plate for producing load-bearing timber connections
DE1948287A1 (de) Schachfiguren mit mechanischer Befestigung am Schachbrett
DE530927C (de) Durch Gratleisten verstaerkte Holzplatte
AT129439B (de) Spannvorrichtung zur Bearbeitung von Bälgen.
AT143820B (de) Schutzkante für Skier und Holzgegenstände.
AT82366B (de) Bettung für Räderlafetten.
AT214963B (de) Schienenbefestigung
AT101748B (de) Geripptes Holzbrett zum Halten des Deckenputzes.
DE530226C (de) Schienenbefestigung mittels den Schienenfuss fuehrender und die Schwelle mit Fuss untergreifender Hakenrippen
DE487162C (de) Vorrichtung zum Verhindern des Zurueckgleitens von Schneeschuhen
AT263318B (de) Vorgefertigter Unterstützungsrost
AT112571B (de) Überspannungsschutz.
AT107356B (de) Ausfütterung von Holzschwellen an den Schienenauflagestellen.
AT109875B (de) Bauelement.
AT253197B (de) Schalung für Betonwände