EP0885074B1 - Verfahren und vorrichtung zur herstellung von stanzteilen - Google Patents

Verfahren und vorrichtung zur herstellung von stanzteilen Download PDF

Info

Publication number
EP0885074B1
EP0885074B1 EP97906163A EP97906163A EP0885074B1 EP 0885074 B1 EP0885074 B1 EP 0885074B1 EP 97906163 A EP97906163 A EP 97906163A EP 97906163 A EP97906163 A EP 97906163A EP 0885074 B1 EP0885074 B1 EP 0885074B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
workpiece
stage
stamping
raw
stamped
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
EP97906163A
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP0885074A1 (de
Inventor
Willy Grimm
Alfred Skrabs
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Feintool International Holding AG
ZF Friedrichshafen AG
Original Assignee
Feintool International Holding AG
ZF Friedrichshafen AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE1996108551 priority Critical patent/DE19608551A1/de
Priority to DE19608551 priority
Application filed by Feintool International Holding AG, ZF Friedrichshafen AG filed Critical Feintool International Holding AG
Priority to PCT/EP1997/001093 priority patent/WO1997032678A1/de
Publication of EP0885074A1 publication Critical patent/EP0885074A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP0885074B1 publication Critical patent/EP0885074B1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21D19/00Flanging or other edge treatment, e.g. of tubes
    • B21D19/005Edge deburring or smoothing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21D35/00Combined processes according to or processes combined with methods covered by groups B21D1/00 - B21D31/00

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Stanzteilen, insbesondere von Lamellen, in zwei Verfahrensschritten.

Gemäß JP-A-06234027 (nächstliegender Stand der Technik) werden Stanzteilen dadurch hergestellt, daß in einer Vorrichtung mit nur einem Werkzeug in einem ersten Verfahrensschritt ein Werkstück ausgestanzt wird und in einem zweiten Verfahrensschritt die durch das Stanzen am Werkstück entstandenen Grate durch Pressen flachgedrückt werden.

Üblicherweise werden Stanzteile, insbesondere Lamellen, wie sie zum Beispiel als Kupplung oder Bremse in Automatgetrieben verwendet werden, in folgenden Verfahrensschritten hergestellt: Stanzen, Entgraten, Richten und Sichtprüfung. Beim Stanzen wird das Werkstück aus dem Rohmaterial ausgestanzt. Bei diesem Verfahrensschritt entstehen an der Außen- und Innenkontur Stanzgrate. Beim Entgraten werden diese Grate entfernt. Verfahren zum Entgraten sind zum Beispiel das Bandschleifen, das Bürsten und das Gleitschleifen. Beim Richten wird das Werkstück auf eine vorgebbare Ebenheit gebracht, zum Beispiel durch Walzen. Der letzte Verfahrensschritt ist die Sichtprüfung. Bei der Sichtprüfung wird das Werkstück auf Beschädigungen, wie zum Beispiel Kratzer oder Eindrücke, geprüft. Zwischen diesen einzelnen Verfahrensschritten wird das Werkstück aus dem jeweiligen Werkzeug entnommen, zwischengelagert und zum nächsten Werkzeug transportiert.
Durch Vorbehandlung des Rohmaterials lassen sich die Verfahrensschritte auf das Stanzen, Entgraten und die Sichtprüfung reduzieren. Eine Art der Vorbehandlung ist zum Beispiel das Entspannungsglühen. Nachteilig bei diesem bekannten Herstellungsverfahren ist der hohe Fertigungsaufwand und die lange Fertigungszeit.

Die Erfindung hat insofern zur Aufgabe, den Fertigungsaufwand und die Herstellzeit zu verringern. Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch ein Verfahren gemäß Anspruch 1 gelöst.
Hierbei umfaßt das Verfahren lediglich zwei Verfahrensschritte. In einem ersten Verfahrensschritt wird das Werkstück innerhalb einer Vorrichtung in einer Feinschneidstufe aus Rohmaterial gestanzt und nach dem Stanzen mittels einer ebenfalls in der Vorrichtung untergebrachten Transferzange in ein Prägestufe verbracht. Die Prägestufe befindet sich ebenfalls innerhalb der Vorrichtung. In einem zweiten Verfahrensschritt wird in der Prägestufe am Werkstück die Innen- und die Außenkontur verprägt, so daß die beim ersten Verfahrensschritt am Werkstück entstandenen Grate verrundet sind.

Die erfindungsgemäße Lösung bietet den Vorteil, daß das Werkstück in nur einem Werkzeug hergestellt wird. Eine Nachbehandlung und Sichtprüfung entfällt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, daß eine Zwischenlagerung und ein Transport ebenfalls entfällt.

In einer Ausgestaltung hierzu wird vorgeschlagen, daß während eines Arbeitsganges in der Feinschneidstufe ein erstes Werkstück aus Rohmaterial gestanzt wird und gleichzeitig in der Prägestufe bei einem zweiten Werkstück die Grate verprägt werden.
In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung wird vorgeschlagen, daß nach Beendigung eines Arbeitsganges das erste Werkstück mittels der Transferzange von der Feinschneidstufe zur Prägestufe selbsttätig transportiert wird. Das zweite Werkstück wird gleichzeitig aus der Vorrichtung entfernt und die Feinschneidstufe wird mit einem neuen Rohmaterial bestückt.

In der einzigen Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel dargestellt. Bezugszeichen 1 zeigt die Vorrichtung. Die Vorrichtung 1 besteht aus einer Feinschneidstufe 2, einer Transportzange 4 und der Prägestufe 3. In der Feinschneidstufe 2 wird aus Rohmaterial das Werkstück 5 gestanzt. In der Figur ist das Werkstück 5 als eine Lamelle im Querschnitt ausgeführt. Bei diesem ersten Verfahrensschritt entstehen an der Lamelle 5 sowohl an der Innen- als auch an der Außenkontur umlaufende Stanzgrate 6. In diesem Zustand ist die Lamelle 5 ohne Nachbehandlung nicht verwendbar.
Nach Abschluß des ersten Verfahrensschrittes wird die Lamelle 5 beim Auswerfen aus der Feinschneidstufe 2 in eine Transferzange 4 gedrückt. Die Transferzange 4 transportiert innerhalb der Vorrichtung 1 selbsttätig die feingeschnittene Lamelle 5 in die Prägestufe 3. In der Prägestufe 3 wird im zweiten Verfahrensschritt die Grate der Lamelle 5 verprägt, mit anderen Worten, die Außen- und die Innenkontur der Lamelle 5 wird verrundet. In Fig. 1 ist dies mit dem Bezugszeichen 7 dargestellt. Die Prägestufe 3 besteht aus einem Gesenkoberteil 8 und einem Gesenkunterteil 9. Die so hergestellte Lamelle 5 ist ohne jegliche weitere Arbeitsgänge einbaufertig.
Eine höhere Stückzahl an bearbeiteten Werkstücken wird dadurch erzielt, daß während eines Arbeitsganges innerhalb der Vorrichtung 1 eine erste Lamelle in der Feinschneidstufe 2 und eine zweite Lamelle innerhalb der Prägestufe 3 gleichzeitig bearbeitet werden. Nach Beendigung dieses Arbeitsganges wird die erste Lamelle aus der Feinschneidstufe, wie zuvor beschrieben, in die Prägestufe 3 gebracht. Gleichzeitig wird die in der Prägestufe 3 fertig bearbeitete zweite Lamelle aus dem Werkzeug entfernt.

Es sei darauf hingewiesen, daß dieses Verfahren und die Vorrichtung nicht nur auf die Herstellung von Lamellen beschränkt ist. Das Verfahren und die Vorrichtung läßt sich im allgemeinen für die Herstellung von Stanzteilen anwenden.

Bezugszeichen

1
Vorrichtung
2
Feinschneidstufe
3
Prägestute
4
Transferzange
5
Werkstück
6
Stanzgrat
7
verprägter Grat
8
Gesenkoberteil
9
Gesenkunterteil

Claims (4)

  1. Verfahren zum Herstellen von Stanzteilen, insbesondere von Lamellen, in zwei Verfahrensschritten, dadurch gekennzeichnet, daß im ersten Verfahrensschritt das Werkstück (5) innerhalb einer Vorrichtung (1) in einer Feinschneidstufe (2) aus Rohmaterial feingeschnitten wird, nach dem Feinschneiden mittels einer ebenfalls in der Vorrichtung (1) untergebrachten Transferzange (4) in eine Prägestufe (3) verbracht wird, wobei sich die Prägestufe (3) ebenfalls innerhalb der Vorrichtung (1) befindet und in einem zweiten Verfahrensschritt in der Prägestufe (3) die Innen- und die Außenkontur des Werkstück (5) verprägt wird, so daß die beim ersten Verfahrensschritt am Werkstück (5) entstandenen Grate (6) derart verrundet sind, daß das Werkstück (5) keiner weiteren Nachbehandlung mehr bedarf.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß während eines Arbeitsganges in der Feinschneidstufe (2) ein erstes Werkstück (5) aus Rohmaterial gestanzt wird und gleichzeitig in der Prägestufe (3) bei einem zweiten Werkstück (5) die Grate verprägt werden.
  3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß nach Beendigung eines Arbeitsganges das erste Werkstück (5) mittels der Transferzange (4) von der Feinschneidstufe (2) zur Prägestufe (3) selbsttätig innerhalb der Vorrichtung (1) transportiert wird, das zweite Werkstück aus der Vorrichtung (1) entfernt und die Feinschneidstufe (2) mit neuem Rohmaterial bestückt wird.
  4. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Prägestufe (3) aus einem Gesenkoberteil (8) und einem Gesenkunterteil (9) besteht.
EP97906163A 1996-03-06 1997-03-05 Verfahren und vorrichtung zur herstellung von stanzteilen Expired - Lifetime EP0885074B1 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996108551 DE19608551A1 (de) 1996-03-06 1996-03-06 Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Stanzteilen
DE19608551 1996-03-06
PCT/EP1997/001093 WO1997032678A1 (de) 1996-03-06 1997-03-05 Verfahren und vorrichtung zur herstellung von stanzteilen

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0885074A1 EP0885074A1 (de) 1998-12-23
EP0885074B1 true EP0885074B1 (de) 2000-01-05

Family

ID=7787319

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP97906163A Expired - Lifetime EP0885074B1 (de) 1996-03-06 1997-03-05 Verfahren und vorrichtung zur herstellung von stanzteilen

Country Status (7)

Country Link
US (1) US6212930B1 (de)
EP (1) EP0885074B1 (de)
JP (1) JP2000506781A (de)
KR (1) KR100491847B1 (de)
DE (1) DE19608551A1 (de)
ES (1) ES2140213T3 (de)
WO (1) WO1997032678A1 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102010028280A1 (de) 2010-04-28 2011-11-03 Zf Friedrichshafen Ag Process for the production of stamped parts and device

Families Citing this family (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19906980B4 (de) 1999-02-19 2013-09-19 Borg-Warner Automotive Gmbh Eingriffsteil für ein Kraftübertragungsaggregat
DE19957511A1 (de) 1999-11-30 2001-06-21 Borg Warner Automotive Gmbh Lamelle für ein Kraftübertragungsaggregat, zum Beispiel für eine Schaltkupplung
US6543596B2 (en) 2000-04-24 2003-04-08 Borgwarner, Inc. Multi-disk friction device having low-drag characteristics
US6634866B2 (en) 2001-08-17 2003-10-21 Borgwarner, Inc. Method and apparatus for providing a hydraulic transmission pump assembly having a one way clutch
US6554113B2 (en) 2001-09-20 2003-04-29 Borgwarner, Inc. Torque limiting accessory drive assembly
DE50214253D1 (de) * 2002-06-15 2010-04-15 Borgwarner Inc Lamelle für eine Mehrscheibenlamellenkupplung
US6868949B2 (en) 2003-02-06 2005-03-22 Borgwarner, Inc. Start-up clutch assembly
DE10334880A1 (de) * 2003-07-29 2005-03-03 Ina-Schaeffler Kg Anlaufscheibe für Planetengetriebe
US7178375B2 (en) 2004-10-26 2007-02-20 Means Industries, Inc. Apparatus and method for stamping and deburring clutch discs
EP1894646B1 (de) * 2006-09-01 2012-10-17 Feintool Intellectual Property AG Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen einer Verzahnung an einem umgeformten und feingeschnittenen dreidimensionalen Körper
EP1914022B1 (de) * 2006-09-01 2009-04-08 Feintool Intellectual Property AG Verfahren und Werkzeug zum Herstellen von durch Umform- und Feinschneidvorgänge erzeugte dreidimensionale Beschläge
EP1900452B1 (de) 2006-09-13 2012-05-30 Feintool Intellectual Property AG Verfahren zum Verstärken eines Wandbereichs von einem dreidmensionalen Beschlag
EP2357048B1 (de) * 2010-02-10 2013-06-05 Feintool Intellectual Property AG Verfahren und Vorrichtung zum Beeinflussen der Schnitt- und Funktionsfläche an feingeschnittenen Fertigteilen
AT510787A1 (de) 2010-12-03 2012-06-15 Miba Frictec Gmbh Verfahren zum herstellen eines reibelementes
EP2842653B1 (de) * 2013-08-28 2016-05-11 Feintool International Holding AG Werkzeug und Verfahren zum Herstellen von Stanzteilen
JP6325509B2 (ja) * 2015-11-11 2018-05-16 ファナック株式会社 工作機械
EP3409392A1 (de) * 2017-05-30 2018-12-05 Feintool International Holding AG Verfahren zur herstellung von stanzteilen

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1588057A (en) * 1925-01-12 1926-06-08 Sanitary Products Corp Method of making spoons
US2305064A (en) * 1940-11-25 1942-12-15 Thompson Prod Inc Machine for making flexible valve seat inserts
US3635067A (en) * 1969-09-24 1972-01-18 Honeywell Inc Apparatus and method for fine blanking of parts
SE343801B (de) * 1970-09-23 1972-03-20 Graenges Essem Ab
SU912388A1 (ru) * 1980-07-16 1982-03-15 Предприятие П/Я М-5481 Комбинированный штамп
GB2127336B (en) * 1982-08-30 1986-04-03 Amada Co Ltd Improvements in or relating to presses
JPH0566218B2 (de) * 1986-07-01 1993-09-21 Yokoyama Seisakusho Kk
SU1551464A1 (ru) * 1988-02-22 1990-03-23 П.М.Огрызков Способ обрезки обло на поковках и штамп дл его осуществлени
US5148900A (en) * 1991-06-25 1992-09-22 New Venture Gear, Inc. Viscous coupling apparatus with coined plates and method of making the same
JPH06234027A (ja) 1993-02-09 1994-08-23 Fuji Oozx Inc ワーク外周縁のばり抜き装置
JP3435552B2 (ja) 1994-03-28 2003-08-11 フジオーゼックス株式会社 加工機等へのワーク供給排出装置

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102010028280A1 (de) 2010-04-28 2011-11-03 Zf Friedrichshafen Ag Process for the production of stamped parts and device
US9533340B2 (en) 2010-04-28 2017-01-03 Zf Friedrichshafen Ag Production method for stamped parts and apparatus
DE102010028280B4 (de) * 2010-04-28 2020-11-12 Zf Friedrichshafen Ag Process for the production of stamped parts as well as device and use

Also Published As

Publication number Publication date
US6212930B1 (en) 2001-04-10
KR19990087433A (ko) 1999-12-27
ES2140213T3 (es) 2000-02-16
DE19608551A1 (de) 1997-09-11
WO1997032678A1 (de) 1997-09-12
JP2000506781A (ja) 2000-06-06
EP0885074A1 (de) 1998-12-23
KR100491847B1 (ko) 2005-09-02

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1007241B1 (de) Verfahren zum herstellen von exakten schnittflächen
US4580431A (en) Method and apparatus for producing a stepped hollow article
US5247825A (en) Method of forming part in progressive die system
US6729172B2 (en) Methods and apparatus for manufacturing press formed articles
JP5442184B2 (ja) 等速自在継手内輪、その製造装置、その製造方法
US20030213125A1 (en) Ball valve body manufacturing method
EP0393011B1 (de) Verfahren zum Herstellen eines Reibringes für Kupplungen oder Bremsen mit einem gesinterten Reibbelag
FR2482883A1 (fr) Procede de forgeage de precision a matrices closes
JP5898411B2 (ja) インサートカラーの成形方法
DE60108997T2 (de) Verfahren zum Stanzen von Teilen von einem Riemen für stufenloses, regelbares Getriebe
JP2001079638A (ja) ディファレンシャル用ハイポイドリングギャおよびその製造方法
EP0131770A1 (de) Verfahren zum Feinschneiden von Werkstücken und Feinschneidwerkzeug zur Ausübung des Verfahrens
GB1559186A (en) Method of fabricating a bifurcated part of a cardan joint joint and apparatus for the performance thereof
US4254540A (en) Stamped bevel gear
EP0049474A1 (de) Schmiedegesenk zur Herstellung eines Werkstücks mit inneren, sich verjüngenden Nuten
US5972476A (en) Laminated parts and method of making same
JP5350801B2 (ja) 無段変速機用プッシュベルトの一部となる横断要素の製造方法
EP1500849B1 (de) Zahnradprodukt
US4672729A (en) Method for machining clutch gear for automobile transmission
US7178375B2 (en) Apparatus and method for stamping and deburring clutch discs
KR20070038443A (ko) 환형부품 제조방법, 이 제조방법에서 이용되는 다이, 및이에 의해 제조된 환형부품
JP3594845B2 (ja) 増肉プレス加工法
DE3609879C2 (de)
US6907764B2 (en) Methods and apparatus for manufacturing flanged articles
EP1046441B1 (de) Verfahren zur Herstellung eines Ritzels mit Kauenverzahnung

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): CH DE ES FR GB LI

17P Request for examination filed

Effective date: 19980711

17Q First examination report despatched

Effective date: 19990322

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): CH DE ES FR GB LI

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: E. BLUM & CO. PATENTANWAELTE

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20000106

REF Corresponds to:

Ref document number: 59700973

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20000210

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FG2A

Ref document number: 2140213

Country of ref document: ES

Kind code of ref document: T3

ET Fr: translation filed
26N No opposition filed
REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: IF02

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PFA

Owner name: ZF FRIEDRICHSHAFEN AKTIENGESELLSCHAFT

Free format text: ZF FRIEDRICHSHAFEN AKTIENGESELLSCHAFT# #88038 FRIEDRICHSHAFEN (DE) $ FEINTOOL INTERNATIONAL HOLDING AG#INDUSTRIERING 8#3250 LYSS (CH) -TRANSFER TO- ZF FRIEDRICHSHAFEN AKTIENGESELLSCHAFT# #88038 FRIEDRICHSHAFEN (DE) $ FEINTOOL INTERNATIONAL HOLDING AG#INDUSTRIERING 8#3250 LYSS (CH)

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R082

Ref document number: 59700973

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R081

Ref document number: 59700973

Country of ref document: DE

Owner name: ZF FRIEDRICHSHAFEN AG, DE

Free format text: FORMER OWNER: FEINTOOL INTERNATIONAL HOLDING AG, LYSS, CH

Effective date: 20140318

Ref country code: DE

Ref legal event code: R081

Ref document number: 59700973

Country of ref document: DE

Owner name: FEINTOOL INTERNATIONAL HOLDING AG, CH

Free format text: FORMER OWNER: FEINTOOL INTERNATIONAL HOLDING AG, LYSS, CH

Effective date: 20140318

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 20

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: ES

Payment date: 20160211

Year of fee payment: 20

Ref country code: CH

Payment date: 20160311

Year of fee payment: 20

Ref country code: DE

Payment date: 20160302

Year of fee payment: 20

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: GB

Payment date: 20160302

Year of fee payment: 20

Ref country code: FR

Payment date: 20160208

Year of fee payment: 20

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R071

Ref document number: 59700973

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: PE20

Expiry date: 20170304

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF EXPIRATION OF PROTECTION

Effective date: 20170304

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FD2A

Effective date: 20170626

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF EXPIRATION OF PROTECTION

Effective date: 20170306