DE930987C - Briefordner mit Aufreihroehrchen und einem in diese eingreifenden Umstuelpbuegel - Google Patents

Briefordner mit Aufreihroehrchen und einem in diese eingreifenden Umstuelpbuegel

Info

Publication number
DE930987C
DE930987C DEW12119A DEW0012119A DE930987C DE 930987 C DE930987 C DE 930987C DE W12119 A DEW12119 A DE W12119A DE W0012119 A DEW0012119 A DE W0012119A DE 930987 C DE930987 C DE 930987C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
everting
cross
section
engages
bar
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEW12119A
Other languages
English (en)
Inventor
Fritz Wolff
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Priority to DEW12119A priority Critical patent/DE930987C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE930987C publication Critical patent/DE930987C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42FSHEETS TEMPORARILY ATTACHED TOGETHER; FILING APPLIANCES; FILE CARDS; INDEXING
    • B42F13/00Filing appliances with means for engaging perforations or slots
    • B42F13/16Filing appliances with means for engaging perforations or slots with claws or rings
    • B42F13/20Filing appliances with means for engaging perforations or slots with claws or rings pivotable about an axis or axes parallel to binding edges
    • B42F13/28Filing appliances with means for engaging perforations or slots with claws or rings pivotable about an axis or axes parallel to binding edges in two staggered sections

Description

  • Briefordner mit Aufreihröhrchen und einem in diese eingreifenden Umstülpbügel Die Erfindung bezieht sich auf einen Briefordner mit Aufreihröhrchen und einem im diese eingreifenden Umstülpbügel nach Patent 89o 338, wobei ein in den Umstülpbügel einsteckbarer und zwischen die Schriftstücke einbringbarer Blatthalter zum Abheben der auf diesem liegenden Schriftstücke vorgesehen ist.
  • Gemäß dem Patent 890 338 sind zum Einstecken in den Umstülpbügel am Blatthalter im Abstand der Aufreihröhrchen zwei stiftartibge Enden vorgesehen, denen in den freien Enden des Umstülpbügels Ouerbohrungen zugeordnet sind, während die Aufreihröhrchen Längsschlitze aufweisen, damit der eingesteckte Blatthalter an den stiftartigen Enden zusammen mit dem Umstüllpbügel aus den Aufreihröhrchen herausgezogen werden ikann. Die Querbohrungen können jedoch nur verhältnismäßig klein und die stiftartigen Enden des Blatthalters entsprechend schwach ausgebildet werden, weil der Durchmesser der Aufreihröhrchen nicht beliebig vergrößert werden kann, sondern von der Größe der im Schriftgut mit den üblichen Lochern hergestellten Lochungen abhängig ist. Außerdem ist das Einstecken des Blatthalters insofern schwierig, als die Bohrungen in den frei auslaufenden Enden des Umstü'lpbügels durch den darüberl.iegenden Schriftgutstapel verdeckt werden.
  • Durch die Erfindung soll der Umstülpbügel mit dem Blatthalter gemäß dem Hauptpatent so weitergebildet werden, .daß bei guter Sicht auf die Einsteckbohrungen für den Blatthalter eine vom Durchmesser der Aufreihröhrchen unabhängige Querschnittsbemessung der ineinandergreifenden Teile von Umstülpbügel und Blatthalter möglich ist.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß an der Querverbindung des Umstülpbügels ein L-förmiger Fortsatz mit einem parallel zu den Schenkeln des Umstülpbügels frei auslaufenden Tragarm angeordnet wird, der quer zu seiner Längsrichtung Durchbrechungen von recht= eckförmigem Querschnitt zu.r Aufnahme eines mit einem entsprechenden Querschnitt versehenen einzigen Stiftes des Blatthalters aufweist.
  • Durch diese Maßnahmen können nicht nur der einzige, zwischen den Schenkeln des Umstülpbügels in die Durchbrechungen des Tragarmes eingreifende Stift und damit auch die Durchbrechungen selbst beliebig bemessen werden, sondern auch die Querschnittsgestaltung der Aufreihröhrohen und der eingreifenden freien Enden des Umstülpbügels kann gegenüber der nach dem Hauptpatent günstiger ausgeführt werden.
  • In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes in schaubildlicher Ansicht . dargestellt.
  • Die beiden Aufreihröhrchen i sind im üblichen Lochstempelabstand über eine Grundplatte an einem Deckelteil des Briefordners .befestigt. In Übereinstimmung mit dem Hauptpatent sind die Aufreihröhrchen i mit zur freien Stirnseite offenen Längsschlitzen 2 versehen, die über den Umfang der Aufreihröhrchen um 9o° :gegeneinander versetzt sind, so daß ein kreuzförmig geschlitzter Querschnitt entsteht, dessen stehengebliebene Teile vier Stifte bilden. Die freien Enden des an sich bekannten Umstülpbügels d. haben auf der mit den Aufreihröhrchen zusammenwirkenden Länge einen kreuzförmigen Querschnitt, der sich mit dem der Aufrei@hröhrchen praktisch zu einem kreisrunden Querschnitt ergänzt. Auf dem Umstülpbügel kann noch eine an sich bekannte Klemmschiene aufgebracht werden. Insoweit ist dieAnordnungbekannt.
  • An der Querverbindung 4" des Umstülpbügels q. ist nun erfindungsgemäß ein L-förmiger Fortsatz 12 vorgesehen, der etwa in der Mitte zwischen den Schenkeln des Umstülpbügels einen zu den Bügelbiegungen aufragenden und frei auslaufenden Tragarm i211 aufweist. Vorzugsweise ist dessen Querschnitt quadratisch oder rechteckig ausgebildet. Quer zur Längsrichtung sind im Tragarm i211 im Abstand voneinander Durchbrechungen 13 mit quadratischem oder rechteckigem Querschnitt angeordnet, dessen Längsachsen in einer Ebene lieben, die ,ihrerseits zu -den von je einem Bügel mit den anschließenden Schenkeln gebildeten Ebenen parallel ist.
  • Der Blatthalter io ist in gleicher Weise wie der gemäß dem Hauptpatent ausgebildet, er hat jedoch im Gegensatz zu diesem nur einen einzigen Stift i i ',von einer entsprechenden größeren Länge, dessen Querschnitt dem der Durchbrechungen 13 in dem Tragarm i211 entspricht. Dieser Stift ii kann in der Mitte .der dem Heftrand des Schriftgutes benachbarten sowie parallelen Seite .des Blatthalters io vorgesehen werden. Auch kann sein Querschnitt hinsichtlich der Bemessung und Form beliebig sein. In vorteilhafter Weie wird der Querschnitt des Stiftes i i rechteckig' oder quadratisch gestaltet, damit sich der Blatthalter in den in gleicher Weise ausgebildeten Durchbrechungen 13 des Tragarmes nicht um den Stift ii verdrehen kann.
  • Durch die Anordnung des Blatthalters an einem besonderen Tragarm können die den kreuzförmigen Querschnitt bildenden Rippen der frei auslaufenden Enden des Umstülpbügels in gleicher Weise wie die zugeordneten Längsschlitze der Aufreihröhrchen verhältnismäßig schmal ausgebildet werden, so daß die zwischen den Längsschlitzen stehengebliebenen Stifte infolge ihres nunmehr größeren Querschnitts wesentlich widerstandsfähiger gegen Aufspreizen sind.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Briefordner ,mit Aufreihröhrchen und einem in diese eingreifenden Umstülpbügel nach Patent 890 338, wobei ein in den Umstülpbügel einsteckbarer und zwischen die Schriftstücke einbringbarer Blatthalter zum Abheben der auf diesem ,liegenden Schriftstücke vorgesehen ist, dadurch gekennzeichnet, daß an der Querverbindung des Umstülpbügels ein L-förmiger Fortsatz (i2) mit einem parallel zu den Schenkeln .des Umstülpbügels frei auslaufenden Tragarm (i211) angeordnet ist, der quer zu seiner Längsrichtung Durchbrechungen (i3) von rechteckigem Querschnitt zur Aufnahme eines mit einem entsprechenden Querschnitt versehenen einzigen Stiftes (i i) des Blatthalters (io) aufweist.
DEW12119A 1953-09-16 1953-09-16 Briefordner mit Aufreihroehrchen und einem in diese eingreifenden Umstuelpbuegel Expired DE930987C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEW12119A DE930987C (de) 1953-09-16 1953-09-16 Briefordner mit Aufreihroehrchen und einem in diese eingreifenden Umstuelpbuegel

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEW12119A DE930987C (de) 1953-09-16 1953-09-16 Briefordner mit Aufreihroehrchen und einem in diese eingreifenden Umstuelpbuegel

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE930987C true DE930987C (de) 1955-07-28

Family

ID=7594732

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEW12119A Expired DE930987C (de) 1953-09-16 1953-09-16 Briefordner mit Aufreihroehrchen und einem in diese eingreifenden Umstuelpbuegel

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE930987C (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2340211A1 (fr) * 1976-02-05 1977-09-02 Rappestad Holger Mecanisme pour classeur de feuilles de papier ou analogues perforees
US5028160A (en) * 1989-10-30 1991-07-02 Callander Bruce H Paper handling device

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2340211A1 (fr) * 1976-02-05 1977-09-02 Rappestad Holger Mecanisme pour classeur de feuilles de papier ou analogues perforees
US5028160A (en) * 1989-10-30 1991-07-02 Callander Bruce H Paper handling device

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1805523C3 (de) Trageinrichtung für Fachboden od.dgl. mit einem Tragarm
DE2306969B2 (de) Klemmvorrichtung zur befestigung langgestreckter koerper
DE1450988B1 (de) Einstueckiges Befestigungsglied
DE2321652C3 (de) Farbband-Führungsarm an einer Farbbandkassette
DE930987C (de) Briefordner mit Aufreihroehrchen und einem in diese eingreifenden Umstuelpbuegel
DE202013006032U1 (de) Spielfigur für insbesondere ein Tischfußballgerät
DE1410317A1 (de) Maschinenstricknadel
CH474129A (de) Vorrichtung zur Kennzeichnung elektrischer Leiter
DE102015013345B4 (de) Vorrichtung zur befestigung eines objektes an einem oder mehreren trägerstoffen
DE224127C (de)
DE890338C (de) Briefordner mit Aufreihroehrchen und einem in diese eingreifenden Umstuelpbuegel
DE2750896A1 (de) Halter fuer stabfoermige gegenstaende
DE102018118772B4 (de) Stecknusshalterahmenbaugruppe
DD141613A1 (de) Weihnachtsbaumstaender
DE921562C (de) Grubenstempel
DE1206504B (de) Isolator zum Verlegen von Kabeln, insbesondere Hochfrequenzkabeln
DE876757C (de) Tischkartenstaender
AT284060B (de) Perforierende Aufreiheinrichtung
DE1854092U (de) Fuer roehrenlampen bestimmte durchsteckfassung.
DE443800C (de) Krawattensicherung
DE8201326U1 (de) Aufreihbuegel
DE482724C (de) Hefter fuer gelochte Blaetter, bestehend aus einem U-foermig gebogenen Flachstab, dessen Schenkel die Aufreihstifte fuer die losen Blaetter bilden
DE930085C (de) Mechanik fuer Einhaengehefter in Sammelmappen
DE1536703C3 (de) Papierlocher
DE660440C (de) Deckschiene fuer Briefordner, Sammelmappen o. dgl.