DE920692C - Hilfseinrichtung fuer maschinelles Weidemelken - Google Patents

Hilfseinrichtung fuer maschinelles Weidemelken

Info

Publication number
DE920692C
DE920692C DEE6636A DEE0006636A DE920692C DE 920692 C DE920692 C DE 920692C DE E6636 A DEE6636 A DE E6636A DE E0006636 A DEE0006636 A DE E0006636A DE 920692 C DE920692 C DE 920692C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
slats
mechanical
auxiliary device
bolts
pasture milking
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEE6636A
Other languages
English (en)
Inventor
Hans Ehlers
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Priority to DEE6636A priority Critical patent/DE920692C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE920692C publication Critical patent/DE920692C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01KANIMAL HUSBANDRY; CARE OF BIRDS, FISHES, INSECTS; FISHING; REARING OR BREEDING ANIMALS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; NEW BREEDS OF ANIMALS
    • A01K1/00Housing animals; Equipment therefor
    • A01K1/12Milking stations
    • A01K1/123Mobile milking parlours

Description

In dem Patent 894931 ist ein Weidemelkwagen beschrieben, bei dem in seitlichem Feststellgittern schwenkbare Latten, zum zeitweiligen Feststellen der abzumelkenden Kühe angeordnet sind. Diese Latten 11 sind dort nur einzeln schwenkbar; der Melker muß also sowohl zum Feststellen als auch zum Lösen der Tiere von Stand zu Stand gehen,. Das erfordert immerhin einen merkbaren Aufwand an- Mühe und Zeit; es ist deshalb erwünscht, das Feststellen und Lösen der Kühe mindestens bei jedem Feststellgitter für allie Stände von einer Stelle aus zu ermöglichen. Die Lösung dieser Aufgabe bildet die Erfindung, die an Hand der Zeichnung in zwei Ausführungsbeispielen 'beschrieben; wird.
Eine Einrichtung, um das gleichzeitige Freigeben sämtlicher Tiere an einem Feststellgitter zu ermöglichen·, ist in Abb. 1 dargestellt und besteht in einer über den Oberbalken 7 durch Parallelkurbeln 20 befestigten Koppelstange 21, mit der sämtliche Riegel 13 durch Kettenenden 22 oder geschlitzte Laschen 23 verbunden sind. Eine der Parallelkurbeln setzt sich in· einem Handhebel 24 fort, durch den die Koppelstange gesenkt und gehoben werden kann.
Beim Anheben, werden die Riegel von den· Ketten oder Laschen mitgenommen und dadurch die schwenkbaren Latten/11 freigegeben; beim .Senken fallen diie Riegel von selbst .in Schließstellung und verhindern das Zurückschlagen der von Hand in Schließstellung gebrachtem Latten:.
Abb. 2 zeigt eine Einrichtung, mittels der das gleichzeitige Schließen und öffnen: der Latten 11, aber auch die unabhängige Betätigung jeder einzelnen Latte möglich ist. Auf dem Oberbalkent7 ist eine Zugstange 30, die an jedem Ende mit einem Handgriff 31 versehen] ist, in. Führungsösen 32 gleitbar gelagert. Entsprechend der Anzahl der Latten 11 und in· gleicher Teilung wie diese sind Mitnehmerstücke 33 auf der Zugstange 30 angeordnet. Die über die Zugstange herausragenden Latten 11 tragen um Bolzen 34 schwenkbare Riegel 35, die am freien Ende unten; zugeschärft und anschließend mit einer Kerbe 36 versehen sind, in die die Mitnehmer 33 bündig passen. Beim Verschieben! der Zugstange 30 werden die Latten 11 mittels der Riegel 35 und Mitnehmer 33 mitgenommen und in die Schließ- oder OffensteMung gebracht. Eine einzelne Latte kann hierbei nach Anheben· des Riegels 35 jederzeit von Hand in die Offenistellung gebracht werden; eine einzelne Latte in Offenstellung braucht von Hand ohne weitere Betätigung einfach in die Schließstellung geschwenkt zu werden, die Schrägung des.Riegels läuft von selbst auf den Mitnehmer 33 auf, bis Kerbe 36 in diesen·- einfällt. Um hierzu den Riegel ständig in waagerechter Lage zu halten, ist etwa unterhalb seines Schwerpunktes in der Latte 11 ein- Anschlag 37 angebracht, der ihn bis zum Einrasten auf Mitnehmer 33 trägt.

Claims (3)

PATENTANSPRÜCHE:
1. Weidemelkwagen nach Patent 894931, dadurch gekennzeichnet, 'daß die Latten (11) jedes Feststellgitters mittels eines mechanischen Triebwerks gemeinsam verstellbar sind.
2. Triebwerk nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch die Verbinidung der Riegel (13) mittels Ketten! (22) oder geschlitzter Laschen (23) mit der Koppelstange (21) eines Paxall'elkurbel-■triebs-(7, 20, 21).
3. Triebwerk nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch an den Latten (11) sitzende Fallriegel (35) ηΐ1ιά- eine auf dem Obenbalken· (7) gleitend geführte, mit Mitnehmern (33) versehene Schubstange (30).
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen
Q 9570 11.54
DEE6636A 1953-01-04 1953-01-04 Hilfseinrichtung fuer maschinelles Weidemelken Expired DE920692C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEE6636A DE920692C (de) 1953-01-04 1953-01-04 Hilfseinrichtung fuer maschinelles Weidemelken

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEE6636A DE920692C (de) 1953-01-04 1953-01-04 Hilfseinrichtung fuer maschinelles Weidemelken

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE920692C true DE920692C (de) 1954-11-29

Family

ID=7066951

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEE6636A Expired DE920692C (de) 1953-01-04 1953-01-04 Hilfseinrichtung fuer maschinelles Weidemelken

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE920692C (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4051813A (en) * 1975-09-15 1977-10-04 Teunis Albers Locking stanchion for cattle
USRE32728E (en) * 1982-09-30 1988-08-09 Albers Sr Teo Cattle stanchion apparatus
US5309869A (en) * 1993-03-16 1994-05-10 Albers Jr Teo Cattle stanchion apparatus

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4051813A (en) * 1975-09-15 1977-10-04 Teunis Albers Locking stanchion for cattle
USRE32728E (en) * 1982-09-30 1988-08-09 Albers Sr Teo Cattle stanchion apparatus
US5309869A (en) * 1993-03-16 1994-05-10 Albers Jr Teo Cattle stanchion apparatus

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE920692C (de) Hilfseinrichtung fuer maschinelles Weidemelken
DE2818513A1 (de) Selbstfanggatter fuer rinder
DE493194C (de) Kluppe fuer Gewebespannmaschinen
DE192737C (de)
AT405892B (de) Einrichtung zum abheben und wiegen der zargen von magazinbeuten
DE514454C (de) Anschliessvorrichtung fuer Stallvieh
DE626556C (de) Einrichtung zur Feststellung der Legetaetigkeit des einerlegenden Gefluegels
DE430675C (de) Pflanzenhackmaschine mit am Fahrgestell schwingbar angeordnetem Hackrahmen und eineroder mehreren Belastungs- und Entlastungsfedern
DE599106C (de) Klauenkupplung, insbesondere fuer Eisenbahnfahrzeuge
DE382149C (de) Hebe- und Foerdervorrichtung fuer Eier bei selbsttaetigen Eierkochern
AT113067B (de) Hebezeug zur Anhebung von Kraftfahrzeugen.
DE416875C (de) Foerderkorbanschlussbuehne
DE395934C (de) Vorrichtung zum Halten und Entkuppeln nach unten haengender Ketten
DE17578C (de) Apparat zum automatischen Abstellen der Signale auf Eisenbahnen
DE485861C (de) Anbindevorrichtung fuer Kuehe
DE537586C (de) Schaftmaschine mit mehr als zwei wahlweise zur Wirkung gelangenden Musterkettenwalzen
DE1139685B (de) Fangvorrichtung fuer selbsttaetiges individuelles Ankuppeln und gemeinsames Abkuppeln von Rindern, insbesondere an Weidemelkwagen
DE455313C (de) Maschine zum Reinigen der Matrizen von Matrizensetz- und Zeilengiessmaschinen, bei welcher die Matrizen durch die Ansaetze einer endlosen Kette einzeln einem Matrizen-Sammelkanal entnommen und durch die Reinigungsvorrichtungen hindurch-gefuehrt werden
DE262899C (de)
AT242606B (de) Steilhochförderer
DE386911C (de) Vorrichtung an Rechenmaschinen
DE352300C (de) Vorrichtung zum Verstellen der Weiche vom Wagen aus
DE446621C (de) Vorrchtung zum Heben der Foerderlade von Hoehenfoerderern fuer landwirtschaftliche Erzeugnisse
DE389841C (de) Abstreifer fuer Duengerstreuketten
AT44759B (de) Teigwirkmaschine.