DE704275C - Schiffswasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug - Google Patents

Schiffswasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug

Info

Publication number
DE704275C
DE704275C DESCH115525D DESC115525D DE704275C DE 704275 C DE704275 C DE 704275C DE SCH115525 D DESCH115525 D DE SCH115525D DE SC115525 D DESC115525 D DE SC115525D DE 704275 C DE704275 C DE 704275C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
grate
flue gas
gas outlet
downpipes
riser
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DESCH115525D
Other languages
English (en)
Inventor
Otto Gasser
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schmidtsche Heissdampf GmbH
Original Assignee
Schmidtsche Heissdampf GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schmidtsche Heissdampf GmbH filed Critical Schmidtsche Heissdampf GmbH
Priority to DESCH115525D priority Critical patent/DE704275C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE704275C publication Critical patent/DE704275C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F22STEAM GENERATION
    • F22BMETHODS OF STEAM GENERATION; STEAM BOILERS
    • F22B21/00Water-tube boilers of vertical or steeply-inclined type, i.e. the water-tube sets being arranged vertically or substantially vertically
    • F22B21/34Water-tube boilers of vertical or steeply-inclined type, i.e. the water-tube sets being arranged vertically or substantially vertically built-up from water tubes grouped in panel form surrounding the combustion chamber, i.e. radiation boilers

Description

  • Schiffswasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug Die Erfindung bezieht sich auf Schiff swasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug, bei denen an der Seite des Rauchgasabzuges ein die Ober- und Untertrommel verbindendes Steigrohrbündel liegt und an der gegenüberliegenden Seite eine Steigrohrwand, die die Obertrommel mit einer seitlich vom Rost liegenden Wasserkammer verbindet. Es ist bekannt, sowohl für das Steigrohrbündel als auch für die Steig-t, ZD rohrwand besondere Fallrohre vorzusehen, so daß diese beiden Verdampferrohrgruppen je einen unabhängigen Wasserumlauf aufweisen.
  • Die Erfindung besteht darin, daß die zur Untertrommel des Steigrohrbündels führenden Fallrohre außerhalb der Steigrohrwanid verlaufen, die Wasserkammer der Steigrohrwand und den Rost seitlich umfassen und unter dem Rost zur Untertrommel geführt sind. Auf diese Weise wird es ermöglicht, die unbeheizten Fallrohre gleichmäßig über die Länge der Untertrommel und der Wasserkamm-er zu verteilen und damit die Voraussetzungen zu schaffen, daß älle Stei.,rohre so gleichmäßig mit Wasser versorgt werden, wie man es bisher nur mit mindestens teilweise beheizten Fallrohren erreicht hatte. Diese Sicherheit besteht nicht bei einer bekannten Ausführung, bei der einzelne unbeheizte Fallrohre ledilich an den Enden der Untertrommel und der Wasserkammer neben den Steigrohrreihen eingeführt sind. Es muß dann eine Längsströmung durch die Trommel und die Wasserkammer stattfinden, um auch die entfernt von den Einmündungsstellen der Fallrohre liegenden Steigrohre mit Wasser zu versorgen. Dabei ist die Gefahr'vorhanden, daß von stärker beheizten Steigrohren das Wasser* abgesaugt -wird und schwächer beheizte Rohre nicht genügend Wasser erhalten. Die Führung der Fallrohre nach der Erfindung ergibt überdies noch den Vorteil, dal.'. trotz der zwei getrennten Umläufe bei uünstigster Raumausnutzung die Fallrohre als Rohrwand an einer Kesselseite liegen -. also keine außerhalb verlaufenden störendenRohre vorhanden sind.
  • Auf der Zeichnung zeigt die Abbildung in vereinfachter Darstellung einen senkrechten Schnitt durch ein Ausführungsbeispiel des Schiffswasserrohrkessels.
  • Die Beheizung des Kessels erfolgt durch einen Wanderrost i. Auf der einen Seite des Feuerrauines ist ein Wasserrohrbünde12 angeordnet, dessen Rohre eine Obertrommel 3 und eine Untertroinmel 4 verbinden. Die hineren und äul.)eren Reihen des Rohrbündels sind zu Rohrwänden zusammengezogen, zwischen denen ein abwärts gehender Heizgaszug 5 vorhanden ist. Am oberen Ende sind die Rohr,-des RohrbündelS2 auseinandergezogen, sodaß die Heizgase vom Feuerraum aus in denHeiz-C zu.-. 5 einströmen Können. Die äußere Rohrwand des Bündels 2 ist am unteren Ende auseinandergezogen. An dieser Stelle treten die Heizgase in einen aufsteigenden Heizzug 6 über, der einen Cberhitzer und einen Speisewasservorwärmer 8 aufnimmt.
  • Auf der demHeizgasabzug,-,e,-,enüberliegeriden Seite ist der Feuerraum durch eine Rohrwand 9 begrenzt, deren Rohre oben an die ObertrOmmel 3 und unten an eine durch einen Vierkantkasten gebildete Sammelkammer i o angeschlossen sind. Diese Sammelkammer bildet zugleich einen Kühlbalken des Wanderrostes i. Die Fallrohre 12 der Wasserrohrwand sind an die SammeIkammer jo angeschlossen. Die Fallrohre 13 des RohrbündelS 2 umfassen die Sammelkammer io Lind den Rüst und sind unter dem Rost zur Untertrommel 4 geführt.

Claims (1)

  1. PATLNTAN-,I#IZLJCII : Schiffswasserrolirkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug, dessen an der Seite des Rauchgasabzuges angeordnetes, die Ober- und die Unter-. trommei verbindendes Steigrohrbündel und dessen an der gegenüberliegenden Seite zi Z, des Feuerrauines angeordnete, die Obertrommel mit einer seitlich vom Rost lie-,-,enden Wasserkammer verbindende Steigrohrwand mit den zugeordneten, von der Obertrommel ausgehenden unbeheizten Fallrohren je einen unabhängigen Wasserumlauf aufweisen, dadurch gekennzeichnet, daß die zür Lintertrommel führenden Fallrohre (11) außei-halb der Steigrohrwand verlaufen, die Wasserkammer (lo) und den Rost seitlich umfassen und unter dem Rost zur Untertrommel (4) geführt sind.
DESCH115525D 1938-04-14 1938-04-14 Schiffswasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug Expired DE704275C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DESCH115525D DE704275C (de) 1938-04-14 1938-04-14 Schiffswasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DESCH115525D DE704275C (de) 1938-04-14 1938-04-14 Schiffswasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE704275C true DE704275C (de) 1941-03-27

Family

ID=7450353

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DESCH115525D Expired DE704275C (de) 1938-04-14 1938-04-14 Schiffswasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE704275C (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1004195B (de) * 1954-11-04 1957-03-14 Babcock & Wilcox Dampfkessel Schiffs-Steilrohrkessel
DE1057134B (de) * 1956-08-22 1959-05-14 Rudolf Hingst Dipl Ing Dampfkessel mit laengsliegender Obertrommel sowie mit zwei oder mehreren seitlich neben dem Feuerraum angeordneten Gaszuegen

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1004195B (de) * 1954-11-04 1957-03-14 Babcock & Wilcox Dampfkessel Schiffs-Steilrohrkessel
DE1057134B (de) * 1956-08-22 1959-05-14 Rudolf Hingst Dipl Ing Dampfkessel mit laengsliegender Obertrommel sowie mit zwei oder mehreren seitlich neben dem Feuerraum angeordneten Gaszuegen

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE704275C (de) Schiffswasserrohrkessel mit Rostfeuerung und einseitigem Rauchgasabzug
DE2418504C2 (de) Rohrelement für Heizflächengruppe eines Wärmetauschers
DE662912C (de) Strahlungsdampferzeuger
DE1526934B2 (de) Naturumlauf-wasserrohrkessel
DE738925C (de) Strahlungskessel mit einer vorn liegenden Hauptkesseltrommel und einer hoeher als diese und ueber dem Brennraum liegenden Entmischungstrommel
DE746112C (de) Wasserrohrkessel mit zwei oder mehr Brennkammern
DE2540024A1 (de) Dampferzeuger mit einer brennkammer und mindestens einem nachgeschalteten kesselzug
DE718275C (de) Dampferzeuger mit einer Obertrommel und einem von den zur Obertrommel fuehrenden Steigrohren umschlossenen UEberhitzer
DE678322C (de) Schlangenrohrkessel mit natuerlichem Umlauf
DE418869C (de) Wasserroehrenkessel mit Ober- und Unterkessel verbindenden Roehrenbuendeln und Einstrahlnischen an der Feuerraumseite
DE1949963A1 (de) Dampfkessel mit einem Wasserraum
DE578743C (de) Wasserrohrkessel fuer Zentralheizungsanlagen
DE695844C (de) Zwanglaufkessel
DE1401331C3 (de) Einzügiger Wasserrohrkessel. Ausscheidung aus: 1156087
DE619695C (de) Wasserrohrkessel
DE529324C (de) Schraegrohrkessel
DE403722C (de) Rauchkammerdampfueberhitzer fuer stehende Quersieder- und Heizrohrkessel
AT126417B (de) Für hohe Brennräume von Kesseln bestimmte gasdichte Wasserrohrwand.
AT210442B (de) Dampfkessel für Kohle-, Öl- oder Gasfeuerung
AT134168B (de) Steilrohrkessel mit verschieden stark beheizten Steigrohrreihen.
CH166317A (de) Wasserrohrkessel.
DE429172C (de) Kammerwasserrohrkessel mit einzelnen Wasserrohrgruppen
DE921482C (de) Heizkessel fuer Sammelheizungsanlagen mit Vorrichtung zur Verkleinerung des Feuerraumes
DE682830C (de) Wasserrohrkessel fuer Sammelheizungsanlagen und technische Zwecke
DE818646C (de) Wasserrohr-Schiffskessel