DE590147C - Als Umlaufraedergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge - Google Patents

Als Umlaufraedergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge

Info

Publication number
DE590147C
DE590147C DEB149276D DEB0149276D DE590147C DE 590147 C DE590147 C DE 590147C DE B149276 D DEB149276 D DE B149276D DE B0149276 D DEB0149276 D DE B0149276D DE 590147 C DE590147 C DE 590147C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
motor vehicles
planetary gear
designed
transmission
gear transmission
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB149276D
Other languages
English (en)
Original Assignee
Wilhelm Brase
Publication date
Priority to DEB149276D priority Critical patent/DE590147C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE590147C publication Critical patent/DE590147C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H3/00Toothed gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio or for reversing rotary motion
    • F16H3/44Toothed gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio or for reversing rotary motion using gears having orbital motion
    • F16H3/46Gearings having only two central gears, connected by orbital gears
    • F16H3/48Gearings having only two central gears, connected by orbital gears with single orbital gears or pairs of rigidly-connected orbital gears
    • F16H3/52Gearings having only two central gears, connected by orbital gears with single orbital gears or pairs of rigidly-connected orbital gears comprising orbital spur gears
    • F16H3/54Gearings having only two central gears, connected by orbital gears with single orbital gears or pairs of rigidly-connected orbital gears comprising orbital spur gears one of the central gears being internally toothed and the other externally toothed
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K17/00Arrangement or mounting of transmissions in vehicles
    • B60K17/04Arrangement or mounting of transmissions in vehicles characterised by arrangement, location, or kind of gearing
    • B60K17/06Arrangement or mounting of transmissions in vehicles characterised by arrangement, location, or kind of gearing of change-speed gearing
    • B60K17/08Arrangement or mounting of transmissions in vehicles characterised by arrangement, location, or kind of gearing of change-speed gearing of mechanical type
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
    • F16D13/00Friction clutches
    • F16D13/14Friction clutches with outwardly-movable clutching members co-operating with the inner surface of a drum or the like
    • F16D13/16Friction clutches with outwardly-movable clutching members co-operating with the inner surface of a drum or the like shaped as radially-movable segments

Description

Die Erfindung bezieht sich, auf ein Zahnrädergetriebe, und zwar ein als Umlaufrädergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere für Kraftfahrzeuge, mit einem exzentrisch gelagerten, innen verzahnten Umlaufrad, dessen Träger abwechselnd festgestellt und mit der getriebenen Welle gekuppelt werden kann. Erfindungsgemäß ist an diesem Getriebe der Träger des Umlaufrades mit konzentrisch zur Achse verlaufenden Kupplungslamellen -versehen, auf denen ein Schraubenfederring wälzbar angeordnet ist. Es ist bekannt, daß Gummiringe kreisrunden Querschnitts sich unter stärkster eigener Spannung mit Leichtigkeit auf einem zylindrischen Körper entlang wälzen lassen. Wie Versuche bestätigt haben, ist dies auch noch in besserem Maße bei Sehraubenfederringen der Fall, weil solche Ringe ihren runden Querschnitt durch ihren eigenen Druck auf die Wälzunterlage nicht verändern können. Hierdurch ergibt sich ein Mittel, um Kupplungen mit leichter Hand bedienen zu können, trotzdem die Federringe auf ihre Unterlage einen erheblichen Druck ausüben. Zum Festlegen von feststehenden oder umlaufenden Teilen zueinander ist es nunmehr mit dem ineuen Mittel nur nötig, den einen Teil als Zange zum andienen, auszubilden und den Federring auf dieser Zange entlang zu rollen. Man hat es dabei beliebig in der Hand, den Rollvorgang in allmählicher Steigerung vorzunehmen, um das Kuppeln in der gleichen Weise zu bewirken.
Die Zeichnung veranschaulicht das Ausführungsbeispiel eines Umlaufrädergetriesbes mit Innenverzahnung für Vorwärtsgang und mit Außenverzahnung für Rückwärtsgang mit einer Lamellenzange, welche durch den wälzbaren Schraubenfederring beeinflußt wird. Andere Zangenarten sind ebenfalls anwendbar.
In der Darstellung nach Abb. 1 und 2 kämmt das auf der Wellen? sitzende Ritzelc in einem Zahnringe β. Dieser dreht sich in einer Scheiben, die auf der Welled drehbar gelagert ist. Beide Teile sind drehbar im Gehäuse h gelagert. Die Drehbewegung des Ringes«, welche er vom Ritzelc empfängt, überträgt sich mittels des Drehkreuzes / auf eine Scheibe m, die mit der Getriebewelle des nächsten Satzes ein Ganzes bildet. Auf dem Umfange der Scheiben sitzen zu beiden Seiten abragende Lamellen i, k. Auf diesen ist der Schraubenfederring η wälzbar, der vorzugsweise von einem Gehäusering 0 umfaßt wird. Die Lamellen / oder k werden durch den Schraubenfederring wechselweise auf Ringflächen m oder I gepreßt, wodurch der eine oder andere Getriebeteil mit der Scheibe e gekuppelt wird.
In der Abb. 2 wird im oberen Teile veranschaulicht, wie die Lamellen/, zangenartig durch den Federring beeinflußt, den Ring/« zwischen sich festspannen. Der untere Teil zeigt die Lamelleni frei vom Ringe/n. Dabei hat der Federring η seine Ruhelage auf der Scheibe e gefunden oder ist auf den anderen Teil der Lamellenzange hinübergewälzt worden.
Das Umkehrgetriebe nach Abb. 3 zeigt an Stelle der Innenverzahnung zwei außen verzahnte Ritzel 2, 3, von denen das erstere auf der Treibwelle 1 sitzt. Der Träger der Ritzel trägt die Lamellenzange mit dem Federring«.

Claims (1)

  1. Patentanspruch:
    Als Umlaufrädergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere für Kraftfahrzeuge, mit einem exzentrisch gelagerten, innen verzahnten Umlaufrad, dessen Träger abwechselnd festgestellt und mit der getriebenen Welle gekuppelt werden kann, dadurch gekennzeichnet, daß der Träger (e) mit konzentrisch zur Achse verlaufenden Kupplungslamellen (J, k) versehen ist, auf denen ein Schraubenfederring (λ) wälzbar angeordnet ist. go
    Hierzu 1 Blatt Zeichnungen
DEB149276D Als Umlaufraedergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge Expired DE590147C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB149276D DE590147C (de) Als Umlaufraedergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB149276D DE590147C (de) Als Umlaufraedergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE590147C true DE590147C (de) 1935-05-22

Family

ID=7001919

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB149276D Expired DE590147C (de) Als Umlaufraedergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE590147C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10025396A1 (de) * 2000-05-23 2002-05-08 Isringhausen Geb Armlehne mit azimutaler und/oder lateraler Überlastsicherung

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10025396A1 (de) * 2000-05-23 2002-05-08 Isringhausen Geb Armlehne mit azimutaler und/oder lateraler Überlastsicherung
DE10025396C2 (de) * 2000-05-23 2003-05-08 Isringhausen Geb Armlehne

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2145009B2 (de) Schaltbares Planetenzahngetriebe für Elektrowerkzeuge
DE2651375B2 (de) Haushaltsvorrichtung
DE427881C (de) Einrichtung zur Verhuetung des toten Ganges an Zahnraedergetrieben
DE590147C (de) Als Umlaufraedergetriebe ausgebildetes Zweiganggetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE725097C (de) Schaltwerksgetriebe
DE542205C (de) Getriebe mit veraenderlichem UEbersetzungsverhaeltnis
DE549517C (de) Zahnraedergetriebe mit Zwischenwellen
DE394067C (de) Kran mit ausschiebbarer Kransaeule
DE547595C (de) Wendegetriebe
DE506685C (de) Kegelraeder-Wendegetriebe
DE507855C (de) Kupplungsloses Zahnraederwechselgetriebe
DE511846C (de) Verfahren und Vorrichtung zur Umwandlung einer gleichfoermigen Drehbewegung in eine stufenlos veraenderbare Drehbewegung
DE479553C (de) Kegelraederwechselgetriebe
DE643255C (de) Kupplungsvorrichtung fuer Getriebe, insbesondere an Kraftfahrzeugen
DE522928C (de) Umlaufraedergetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE220789C (de)
DE642632C (de) Geschwindigkeitswechselgetriebe
DE670214C (de) Umschaltbares Umlaufraedergetriebe fuer Messgeraete
DE348512C (de) UEbersetzungs- und Umkehrgetriebe
DE722640C (de) Mit einer Rutschkupplung versehener Antrieb der Trockentrommel bei Rotationsdruckmaschinen, insbesondere Rotationstiefdruckmaschinen
DE729033C (de) Reibraederwechselgetriebe
DE434330C (de) Umlaufraedergetriebe fuer Kraftfahrzeuge
DE811537C (de) Getriebe zur Umkehr des Drehsinns
DE687829C (de)
DE469803C (de) Wendegetriebe mit als Planetenraedergetriebe ausgebildetem Wendegliede