DE3011402C2 - Vorrichtung zum Festhalten eines ungelochten Schriftgutstapels - Google Patents

Vorrichtung zum Festhalten eines ungelochten Schriftgutstapels

Info

Publication number
DE3011402C2
DE3011402C2 DE19803011402 DE3011402A DE3011402C2 DE 3011402 C2 DE3011402 C2 DE 3011402C2 DE 19803011402 DE19803011402 DE 19803011402 DE 3011402 A DE3011402 A DE 3011402A DE 3011402 C2 DE3011402 C2 DE 3011402C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
stack
documents
hold
down element
unperforated
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19803011402
Other languages
English (en)
Other versions
DE3011402A1 (de
Inventor
Eitel Dudde
Günter 7000 Stuttgart Glodeck
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FA LOUIS LEITZ 7000 STUTTGART DE
Original Assignee
FA LOUIS LEITZ 7000 STUTTGART DE
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by FA LOUIS LEITZ 7000 STUTTGART DE filed Critical FA LOUIS LEITZ 7000 STUTTGART DE
Priority to DE19803011402 priority Critical patent/DE3011402C2/de
Publication of DE3011402A1 publication Critical patent/DE3011402A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3011402C2 publication Critical patent/DE3011402C2/de
Priority to DE20321427U priority patent/DE20321427U1/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42FSHEETS TEMPORARILY ATTACHED TOGETHER; FILING APPLIANCES; FILE CARDS; INDEXING
    • B42F7/00Filing appliances without fastening means
    • B42F7/04Covers with retention means

Description

Die Erfindung betrifft yine Vorrichtung nach dem Oberbegriff des Patentanspruches 1.
Eine Vorrichtung dieser Gattung ist z. B. durch die DE-PS 17 86 607 bekannt Bei dieser Vorrichtung paßt sich das Niederhalteelement nicht automatisch der jeweiligen Höhe des Schriftgutstapels an und kann nur in vorbestimmte, einen gewissen Abstand voneinander aufweisende Stellungen gebracht werden, so daß eine zuverlässige Pressung des Schriftgutstapels nicht in jeder Stellung gewährleistet ist.
Aus dem DE-GM 19 13 342 ist eine Haltevorrichtung für die lösbare Blockierung von Bögen, Blättern u. dgl. in senkrechter Aufhängung bekannt Diese lösbare Blokkierung wird durch ein oder mehrere Walzenorgane bewirkt, die in Längsrichtung zwischen zueinander konvergierenden Wänden aneinandergereiht angeordnet sind. Zwischen den Walzenorganen und der einen, senkrecht verlaufenden, starren Wand werden die Zeichnungsblätter, Bögen u.dgl. eingeklemmt Diese Art der klemmenden Aufhängung läßt sich jedoch nicht auf eine Vorrichtung der vorliegenden Gattung übertragen, da die Anbringung einer schrägen mit dem Hinterdeckel zusammenwirkenden Vorderwand auf Schwierigkeiten stoßen würde, die Walzorgane leicht verloren gingen und das Blättern in dem angepreßten Schriftguistapel unmöglich gemacht würde.
Aufgabe der Erfindung ist es, eine Vorrichtung nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1 zu schaffen, die die Nachteile der Vorrichtung nach der DE-PS 17 86 607 vermeidet das Blättern in dem angepreßten Schriftgutstapel ermöglicht und bei der das Niederhalteelement gegen Längsverschiebung und damit auch gegen ein Verlieren gesichert ist
Diese Aufgabe wird gemäß der Erfindung mit den Mitteln gelöst die das Kennzeichen des Patentanspruchs 1 bilden.
Damit das Niederhalteelernent dauernd, auch bei horizontal liegendem Ordner, in Verbindung mit diesem bleibt und so nicht verloren gehen kann, weist die erfindungsgemäße Vorrichtung vorteilhafterweise die Merkmale auf, die die Gegenstände der Unteransprüche 2 und 3 bilden.
In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Vorrichtung in schematischer Weise dargestellt.
Der Ordner weist einen Vorderdeckel 1, einen Hinterdeckel 2 und einen Ordnerrücken 3 auf. Ein Schriftgutstapel 4 ist an seinen Kanten in seinem unteren Bereich von einem aus Teilwänden 6, 7 und 8 gebildeten U-förmigen Kunststoffrahmen 5 umschlossen. Die linke obere Ecke des Schriftgutstapels 4 ist von einem an dem Hinterdeckel 2 angeordneten Winkelstück 9 umgeben. In den beiden Schenkeln 7, 8 sind schrägverlaufende Führungsschlitze 10,11 vorgesehen,
to die an ihren oberen Enden eine Erweiterung aufweisen und dem mit verdickten Enden ausgebildeten Niederhalteelement 12 als Führung di?nen.
Um ein Blättern in dem gegen den Hinterdeckel angepreßten Schriftgutstapel zu erleichtern, reichen die Schenkel 7,8 nur etwa bis zu zwei Drittel der Höhe des Ordners. Um ein Abknicken des Schriftgutstapels zu verhindern, ist zwischen dem Niederhaiteelement 12 und dem Schriftgutstapel eine steife Abdeckplatte 13 beispielsweise aus Pappe vorgesehen.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (3)

  1. Patentensprache;
    30 Π 402
    t. Vorrichtung zum Festhalten eines ungelochten Schriftgutstapels in einem einen Vorder- und einen Hinterdeckel sowie einen diese verbindenden Röcken aufweisenden Ordner, an dessen Hinterdekkel zu diesem senkrechte, den Schriftgutstapel teilweise umrandende Wände angeordnet sind, die als ein den Schriftgutstapel mindestens in seinem unteren Bereich umschließender U-förmiger Rahmen ausgebildet sind, an dessen Schenkel Führungen für ein den Schriftgutstapel gegen den Hinterdeckel anpressendes Niederhalteelement· vorgesehen sind, dadurch gekennzeichnet, daß in den Schenkeln (7, 8) je eine mit dem Hinterdeckel (2) einen spitzen, nach oben sich öffnenden Winkel bildende, dem als Stange ausgebildeten, gegen Längsverschiebung gesicherten Niederhalteelement (12) als Führung dienende Aussparung (10, 11) vorgesehen ist
  2. 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Aussparungen (10, 1!) als geschlossene Schlitze mit einer an ihrem oberen Ende vorgesehenen Erweiterung ausgebildet sind.
  3. 3. Vorrichtung nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß an den Enden des als Stange ausgebildeten Niederhalteelements (12) Ringnuten mit einem der Breite der Aussparungen (10, 11) entsprechenden Durchmesser vorgesehen sind.
DE19803011402 1980-03-25 1980-03-25 Vorrichtung zum Festhalten eines ungelochten Schriftgutstapels Expired DE3011402C2 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19803011402 DE3011402C2 (de) 1980-03-25 1980-03-25 Vorrichtung zum Festhalten eines ungelochten Schriftgutstapels
DE20321427U DE20321427U1 (de) 1980-03-25 2003-05-20 Vorrichtung zum Führen eines Schlauches

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19803011402 DE3011402C2 (de) 1980-03-25 1980-03-25 Vorrichtung zum Festhalten eines ungelochten Schriftgutstapels

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3011402A1 DE3011402A1 (de) 1981-10-01
DE3011402C2 true DE3011402C2 (de) 1982-09-16

Family

ID=6098216

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19803011402 Expired DE3011402C2 (de) 1980-03-25 1980-03-25 Vorrichtung zum Festhalten eines ungelochten Schriftgutstapels

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3011402C2 (de)

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1913342U (de) * 1964-02-01 1965-04-08 Livio Agostini Haltevorrichtung fuer die loesbare blockierung von boegen, blaettern u. dgl. in senkrechter aufhaengung.

Also Published As

Publication number Publication date
DE3011402A1 (de) 1981-10-01

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH658779A5 (de) Bilderrahmen.
DE2419183C3 (de) Verfahren zur Herstellung eines Luftkastens mit mindestens einer Ruckschlagklappe
DE2644297C2 (de) Abstandshaltergitter für Brennstäbe von Kernreaktorbrennelementen
EP0499152B1 (de) Mappe oder dergleichen
DE3011402C2 (de) Vorrichtung zum Festhalten eines ungelochten Schriftgutstapels
CH624797A5 (de)
DE3615999A1 (de) Jalousiekarte
DE911128C (de) Belegahlter mit schuppenartig uebereinander angeordneten taschenartigen Einsteckoeffnungen fuer die Belege
DE2446786C2 (de) Reiter
AT256784B (de) Aufreihvorrichtung für gelochtes Schriftgut
DE3002748C2 (de) Aufbewahrungsvorrichtung
DE1155624B (de) Ziehgliederband
DE2803950C2 (de) Zusammenklappbares Traggestell
DE2531331B2 (de) Sammlung von Aufgabenblättern mit Lösungskontrolle
DE6944853U (de) Traeger zur aufnahme von zeitschriften oder dergleichen in einbanddecken
DE8009484U1 (de) Klemmschiene für Schreib- und Zeichenplatten
DE1967533U (de) Filter fuer atemschutzmasken.
DE6946411U (de) Prospektmappe oder dergleichen
DE8208340U1 (de) Flacher Behälter zur Aufnahme von Schriftgut
DE1980244U (de) Buchhaltungsplatte.
DE7532075U (de) Zeitungshalter
DE8020543U1 (de) Vorrichtung zum Einordnen von Schriftgut
DE1904286A1 (de) Aufhaengevorrichtung fuer Elektrizitaetszaehler
DE7021641U (de) Tiefziehteil aus kunststoff.
DE6913524U (de) Rolladenkasten

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8339 Ceased/non-payment of the annual fee