DE2652755A1 - Elektrische steckverbindung - Google Patents

Elektrische steckverbindung

Info

Publication number
DE2652755A1
DE2652755A1 DE19762652755 DE2652755A DE2652755A1 DE 2652755 A1 DE2652755 A1 DE 2652755A1 DE 19762652755 DE19762652755 DE 19762652755 DE 2652755 A DE2652755 A DE 2652755A DE 2652755 A1 DE2652755 A1 DE 2652755A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
parts
plug connection
connector
cylindrical
resilient
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19762652755
Other languages
English (en)
Other versions
DE2652755C2 (de
Inventor
Walter Fischer
Original Assignee
Walter Fischer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CH1518175A priority Critical patent/CH604388A5/xx
Application filed by Walter Fischer filed Critical Walter Fischer
Publication of DE2652755A1 publication Critical patent/DE2652755A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2652755C2 publication Critical patent/DE2652755C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16LPIPES; JOINTS OR FITTINGS FOR PIPES; SUPPORTS FOR PIPES, CABLES OR PROTECTIVE TUBING; MEANS FOR THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16L37/00Couplings of the quick-acting type
    • F16L37/24Couplings of the quick-acting type in which the connection is made by inserting one member axially into the other and rotating it to a limited extent, e.g. with bayonet action
    • F16L37/242Couplings of the quick-acting type in which the connection is made by inserting one member axially into the other and rotating it to a limited extent, e.g. with bayonet action in which the rotation takes place between the eccentric parts
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS, WEDGES, JOINTS OR JOINTING
    • F16B7/00Connections of rods or tubes, e.g. of non-circular section, mutually, including resilient connections
    • F16B7/10Telescoping systems
    • F16B7/14Telescoping systems locking in intermediate non-discrete positions
    • F16B7/1427Telescoping systems locking in intermediate non-discrete positions with cammed or eccentrical surfaces co-operating by relative rotation of the telescoping members or by rotation of an external collar
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/62Means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts or for holding them in engagement
    • H01R13/627Snap or like fastening
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R4/00Electrically-conductive connections between two or more conductive members in direct contact, i.e. touching one another; Means for effecting or maintaining such contact; Electrically-conductive connections having two or more spaced connecting locations for conductors and using contact members penetrating insulation
    • H01R4/28Clamped connections, spring connections
    • H01R4/50Clamped connections, spring connections utilising a cam, wedge, cone or ball also combined with a screw
    • H01R4/505Clamped connections, spring connections utilising a cam, wedge, cone or ball also combined with a screw using an excentric element
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S403/00Joints and connections
    • Y10S403/07Split ring stop or abutment
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T24/00Buckles, buttons, clasps, etc.
    • Y10T24/39Cord and rope holders
    • Y10T24/3936Pivoted part
    • Y10T24/3953Pivotal means with plate aperture

Description

PATENTANWÄLTE in/- V ,T-? .'ANDER
s:; .:,-::,.V..J6 τ£Γ.^: £83 50 71
16. IJo ve:.:Ij e r 1S
Patentanmeldung des Herrn
Walter FISCHER Morges (Waadt, Schweiz)
Z, clier.iin clu Point clu Jo ur
Elektrische Steckverbindung
MR/PA/Htf/ek-11.328
709825/0252
Die vorliegende Erfindung "betrifft eine elektrische Steckverbindung, umfassend zwei ineinander einsteckbare Anschlussstücke, und welche Rückhaltemittel aufweist, um die Anschlussstücke in eingesteckter Stellung zu sichern, wobei die Rückhaltemittel aus mindestens einem federelastischen Teil bestehen, der auf dem einen der Anschlussstücke sitzt, und welcher ein Einschnappglied aufweist, das jeweils mit einem entsprechenden Teil des anderen Anschlussstückes zusammenwirkt, und wobei der federelastische Teil mit einem Greifansatz versehen ist, der bei Betätigung durch den Benutzer zur Entriegelung des Einschnappgliedes dient.
Die vorliegende Erfindung hat zum Ziel, die Herstellung derartiger Steckverbindungen zu vereinfachen.
Die erfindungsgemä'sse Steckverbindung ist dadurch gekennzeichnet, dass der federelastische Teil aus einer zur Aussenfläche eines zylindrischen Teiles des einen Anschlussstückes gehörenden Zunge besteht, die zwischen zwei zu einer Mantellinie der zylindrischen Aussenfläche möglichst parallelen Schlitzen liegt.
Die beiliegende Zeichnung zeigt schematisch und beispielhaft eine Ausführungsform der erfindungsgemässen Steckverbindung. Darin zeigen:
- 3 709825/0252
Fig. 1 einen Axialschnitt der beiden ineinander gesteckten Anschlussstücke der Steckverbindung,
Fig. 2 einen Schnitt nach der Linie A-A der Steckbuchse, Fig. 3 einen Schnitt nach der Linie B-B des Anschlussstöpsels ,
Fig. 4 einen Schnitt nach der Linie C-C der Klemmschelle, Fig. 5 eine Draufsicht des Gliedes zur Befestigung und Verriegelung der beiden Teile der Steckbuchse.
In Fig. 1 ist ein in eine Steckbuchse _2 eingesteckter Anschlussstöpsel 1 dargestellt.
Der Anschlussstöpsel 1 umfasst ein zylindrisches G-ehäuse 3_, in welchem ein zylindrischer Teil 4 und eine Muffe 5, mit einem Ansatz J58 untergebracht sind, der in eine EFute 39. des Gehäuses ;5 eingreift, so dass die Muffe 5 in einer bestimmten V7inkelstellung in bezug auf das Gehäuse ^ gehalten wird. Eine Klemmschelle 6, sitzt zwischen der Muffe 5. ]m& einem zylindrischen Stopfen 7, der in bekannter Weise am Gehäuse 2 festgehalten wird, wobei alle diese Elemente axial formschlüssig verbunden sind.
Der zylindrische Teil 4 ist an dem einen Ende mit auf einem Kreis regelmässig verteilten Kontaktstift Q und mit einem exzentrischen Bolzen 1£ versehen, welche in Richtung des einzusteckenden Endes des Steckers vorspringen. Der Teil 4
- 4 _ 709825/0252
weist eine geriefte kreisringförmige Rippe 9, auf, die auf der einen Seite an eine Schulter 10 des Gehäuses ^ anschlägt, und an welche sich auf der anderen Seite die Muffe 5, abstützt, um sie gegen die Schulter 10 zu halten. Der Stopfen 2 hält die Klemmschelle §_ gegen die Muffe, so dass die axialen Stellungen sämtlicher Elemente festgelegt sind.
Die Muffe ^. ist mit einem Pinger 11 versehen, der mit irgendeiner Riefe der kreisringförmigen Rippe 9. zusammenwirkt, wobei jede Riefe eine relative Winkelstellung zwischen dem zylindrischen Teil 4 und dem Gehäuse j5 "bestimmt.
Beim Zusammenbau des Steckers wird der Finger 11 in die der gewünschten Stellung entsprechende Riefe eingeführt. Da die Muffe _5 in bezug auf das Gehäuse ^. unbeweglich ist, wird folglich die Stellung des zylindrischen Teiles 4 verändert.
Die dem Anschlussstöpsel 1 zugeordnete Steckbuchse 2 umfasst ein zylindrisches Gehäuse 12, das auf das Gehäuse ^. aufgesteckt wird. Die relative Stellung der beiden Gehäuse ist durch eine längliche Abflachung 16 an der Innenseite des Gehäuses 12 bestimmt, die mit einer entsprechenden Abflachung des Gehäuses ^, zusammenwirkt.
Ein zylindrischer Teil I^ ist im Gehäuse 12 eingebaut und weist Buchsen 14 und eine exzentrische Bohrung 17 auf, die
709825/0252
entsprechend der Kontaktstifte und dem Bolzen des Anschlussstöpsels angeordnet sind, um mit letzteren zusammenzuwirken. Dieser Teil IL3_ ist mit einer Umbördelung 19 versehen, welche Kerben £0 aufweist, deren Verteilung jener des gerieften Teiles des Anschlussstöpsels entspricht.
Das Gehäuse 12 weist eine innere kreisringförmige Rippe 18 auf, deren kleinerer Durchmesser dem Durchmesser des Teiles 13 annähernd gleich ist, und deren grösserer Durchmesser jenem des Teiles 13_ mit der Umbördelung 19 entspricht.
Bei, in dem Gehäuse 12 eingesteckten zylindrischen Teil 13_, kommt die Umbördelung 19 gegen die Rippe 18 zum Anschlag. Die Winkelstellung des Teiles 13 wird dabei durch einen federelastischen Ring 21 gewährleistet, der in eine innere Ringnut 22 des Gehäuses 12 eindringt, welche einen Pinger 24 aufweist, der in die eine der Kerben 20 und gleichzeitig in eine Kerbe 23 eindringt, mit welcher das Ende des Gehäuses 12 versehen ist.
Es ist erkennbar, dass die Winkelstellung des zylindrischen Teiles 13_ in bezug auf das Gehäuse 12 der Steckbuchse, jener des Teiles 4 in bezug auf das Gehäuse 3, des Anschlussstöpsels entsprechen muss, damit die Kontaktstifte 8 und der Bolzen 15 in die Buchsen 14 und in die exzentrische Bohrung 17 eingesteckt werden können.
- 6 709825/0252
Es ist erkennbar, dass sich, entsprechend der Anzahl der Riefen oder Rastkerben, ebensoviel mögliche relative Winkelstellungen zwischen den beiden Anschlussstücken ergeben, jedoch ist die Anzahl der möglichen V/inke 1st eilungen höchstens gleich der maximalen Anzahl der Kontaktstifte oder Buchsen, wobei die Anzahl der Kontaktstifte höchstens gleich jener der Buchsen ist.
Das Gehäuse j5 des Anschlussstöpsels weist zwei diametral entgegengesetzte Vorsprünge £6 auf, die auf zwei federelastischen Zungen 2J_ sitzen., welche zwischen zwei zur Achse des Gehäuses 3. parallelen Schlitzen liegen, wie aus Pig. 3 zu. ersehen ist. "Die Vorsprünge j26 dringen jeweils in eine Ringnut _29 ein, mit welcher die Innenwandung des Gehäuses 12 der Steckbuchse versehen ist. Jede Zunge 2_7 weist einen Greifansatz 2B auf, der bei Betätigung durch den Benutzer zur Entriegelung der Vorsprünge 2jS dient.
Die Klemmschelle 6, umfasst zwei koaxiale Scheiben ^O und 31 gleichen Durchmessers, welche je eine exzentrische Bohrung 32 bzw. 33_ und einen ringförmigen Absatz 34 bzw. 3.5. aufweisen, der in eine Ringnut 36, einer dritten Scheibe 3>7 eindringen kann, welche ebenfalls eine exzentrische Bohrung aufweist.
Auf der dritten Scheibe können zwei Ringnuten vorgesehen wer-
— 7 —
709825/0252
den, die je zur Aufnahme des Absatzes der einen der beiden ersten Scheiben dienen.
Durch eine Winke!verstellung dieser Scheiben einander gegenüber, wird der freie Durchführungsquerschnitt der Klemmschelle verändert.
Die Haftreibung der Scheiben genügt im allgemeinen, um sie in Elemmstellung zu halten, jedoch können auf den beiden ersten Scheiben Riefen vorgesehen werden, die, bei Winkelverstellung der Scheiben, mit Riefen der dritten Scheibe zur Rastung zusammenwirken.
Man kann ebenfalls auf der Klemmschelle zwei abgefräste ebene Flächen 40, wie es aus Pig. 4 hervor geht, vor sehen, um mit Hilfe eines Schlüssels die Verklemmung zu erwirken.
709825/0252

Claims (6)

P A T E IT T A Π S P R U C H E
1./ Elektrische Steckverbindung, umfassend zwei ineinander einoteckbare Anschlussstücke,und welche rückhaltemittel aufweist, um die AnschlusGstücke in eingesteckter Stellung zu sichern, wobei die Rückhaltemittel aue mindestens einem federelastischen Teil bestehen, der auf dem einen der Anschlagstücke sitzt, und welcher ein Einschnappglied aufweist, das jeweils mit einem entsprechenden Teil des anderen Anschlussstückes zusammenwirkt, und wobei der federelastische Teil hit einem Greifansatz versehen ist, der bei Betätigung durch den Benutzer zur Entriegelung des Einschnappgliedes dient, dadurch gekennzeichnet , dass der federelastische Teil aus einer zur Aussenfläche eines zylindrischen Teiles (3) des einen Anschlussstückes (1) gehörenden Zunge 27 besteht, die zwischen zwei zu einer Mantellinie der zylindrischen Aussenfläche möglichst parallelen Schlitzen liegt.
2. Steckverbindung nach Anspruch 1, dadurch g e k e η η zeichnet , dass sie zwei zueinander parallele und, in bezug auf den Querschnitt des zylindrischen Teiles (3) diametral entgegengesetzte Zungen (27) aufweist, die einerseits je einen Vorsprung (26) tragen, welcher jeweils in eine Ringnut £9 eindringt, mit welcher die Innenwandung des anderen Ancchlussotückes (2) versehen ist, wobei jede Zunge (27)
709825/0252 "9~
ORIGINAL INSPECTED
andererseits einen Ansatz (28) aufweist, der den besagten Greifer bildet.
3. Steckverbindung nach Anspruch 1, bei welcher jedes Anschlussstück einen Körper mit zwei Teilen aufweist, von denen der eine die Eontaktstücke trägt,und bei welcher die beiden Teile jedes Körpers Mittel aufweisen, welche die einzig mögliche relative Stellung der beiden Körper einander gegenüber festlegt, um das Ineinanderstecken der Anschlussstücke zu gestatten, dadurch gekennzeichnet , dass jedes Anschlussstück Mittel zur Befestigung (9, 10; 21, 22) der beiden Teile seines Körpers umfasst, um die Verriegelung dieser beiden Teile aneinander, in irgendeiner von mehreren bestimmten Stellungen zu gewährleisten.
4. Steckverbindung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet , dass beide Teile (4, 5) jedes Körpers Rastkerben (9, 11) aufweisen, die den besagten bestimmten Stellungen entsprechen, wobei ein Rückhalteelement (10) zwischen den beiden Teilen einwirkt, um sie in der gewünschten Stellung zu halten.
5. Steckverbindung nach Anspruch 4, dadurch g e k e η η zeichnet , dass der Teil (12) eines Körpers eine Anzahl Kerben aufweist, die im Kreise angeordnet sind, und dass
- 10 -
709825/0252
der andere Teil (13) mindestens eine Kerbe aufweist, wobei das Rückhalteelement aus einem federelastischen Ring (21) mit einem Pinger (24) "besteht, der jeweils in eine Kerbe jedes Teiles eindringt.
6. Steckverbindung nach Anspruch 4, bei welcher die "beiden Teile jedes Körpers zylindrisch und koaxial sind und ineinandergesteckt werden, dadurch gekennzeichnet, dass der innere Teil (4) einen, in bezug auf die Achse exzentrischen und zu dieser parallelen Finger (15) trägt, der in eine entsprechende Bohrung (17) des inneren Teiles (13) vom anderen Körper einsteckbar ist.
709825/0252
DE2652755A 1975-11-24 1976-11-16 Elektrische Steckverbindung Expired DE2652755C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH1518175A CH604388A5 (de) 1975-11-24 1975-11-24

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE2652755A1 true DE2652755A1 (de) 1977-06-23
DE2652755C2 DE2652755C2 (de) 1986-01-30

Family

ID=4407037

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2652755A Expired DE2652755C2 (de) 1975-11-24 1976-11-16 Elektrische Steckverbindung
DE19762652756 Withdrawn DE2652756A1 (de) 1975-11-24 1976-11-16 Klemmschelle

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19762652756 Withdrawn DE2652756A1 (de) 1975-11-24 1976-11-16 Klemmschelle

Country Status (10)

Country Link
US (2) US4078849A (de)
JP (2) JPS5434110B2 (de)
CA (2) CA1068369A (de)
CH (1) CH604388A5 (de)
DE (2) DE2652755C2 (de)
FR (2) FR2332446A1 (de)
GB (2) GB1535069A (de)
IT (2) IT1072002B (de)
NL (2) NL7611881A (de)
SE (2) SE7613022L (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5232378A (en) * 1991-09-04 1993-08-03 Neutrik Aktiengesellschaft Electrical plug-in connection

Families Citing this family (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS6115576Y2 (de) * 1978-03-29 1986-05-14
DK149084A (da) * 1983-03-08 1984-09-09 Robert Michael Grunberg Elektrisk konnektor
JPH027149B2 (de) * 1985-06-27 1990-02-15 Amp Inc
US4711507A (en) * 1985-10-07 1987-12-08 Thomas & Betts Corporation Electrical connector and latching apparatus therefor
FR2600198B1 (fr) * 1986-06-13 1989-09-01 Den Bergh Stephane Van Perche telescopique a verrouillage par excentrique pour la prise de son
US4711511A (en) * 1987-01-23 1987-12-08 Thomas & Betts Corporation Latching apparatus for an electrical connector
DE4129383C2 (de) * 1991-09-04 1994-06-23 Neutrik Ag Schaan Elektrische Steckverbindung
GB2336637B (en) * 1998-04-22 2003-02-12 Hepworth Building Prod Pipe Joint
AT5503U1 (de) * 2001-03-08 2002-07-25 Lem Norma Gmbh Einrichtung zur unterstützung der messung des erdwiderstandes
US20140352590A1 (en) * 2010-12-29 2014-12-04 Loretta Ivison Pin moor
US8844777B2 (en) * 2005-11-14 2014-09-30 Loretta Ivison Pin moor
US20070125812A1 (en) * 2005-11-14 2007-06-07 Loretta Ivison Pin moor
US20110107557A1 (en) * 2009-09-23 2011-05-12 Timothy Bourke Rope clamping device
US8225463B2 (en) * 2008-09-23 2012-07-24 Timothy Bourke Rope clamping device
CN102082362B (zh) * 2010-12-16 2012-08-22 郑州煤矿机械集团股份有限公司 一次扣压成型式电缆连接器
US9190822B2 (en) 2012-01-20 2015-11-17 Whirlpool Corporation Electrical cord attachment assembly for a hand mixer
CN103414128B (zh) * 2013-08-16 2016-09-14 占行波 电力干线接头偏心连接器

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3133777A (en) * 1962-08-16 1964-05-19 Cannon Electric Co Quick detachable coupling
DE1956162A1 (de) * 1968-11-08 1970-05-21 G & H Technology Steckverbindung
US3721939A (en) * 1971-07-06 1973-03-20 Itt Electrical connector

Family Cites Families (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US888893A (en) * 1906-04-13 1908-05-26 John E R Hayes Cord-grip for mechanical or other fixtures.
US1251983A (en) * 1917-01-29 1918-01-01 James H Lockwood Connection for electric conductors.
DE444882C (de) * 1924-07-23 1927-05-27 Hans Hoffmann Passstit zur oertlichen Festlegung zweier Maschinenteile
FR610301A (fr) * 1926-02-01 1926-09-03 Procédé et dispositif pour fixer des fils, cordes, câbles et autres objets similaires
DE623078C (de) * 1934-03-10 1935-12-12 Siemens Schuckertwerke Akt Ges Vorrichtung zur Entlastung der Anschlussstellen elektrischer Leitungen von Zug- und Drehkraeften fuer Installationsapparate, insbesondere fuer Stecker mit in der Laengsrichtung geteiltem Gehaeuse
US2093079A (en) * 1934-05-16 1937-09-14 Alfred J Hixon Connecter for electric cables and the like
US2289965A (en) * 1939-10-21 1942-07-14 Wallace C Herman Securing means
GB582108A (en) * 1944-08-11 1946-11-05 Smart And Brown Engineers Ltd Improvements in or relating to means for gripping and holding electric conductors and cables
DE961996C (de) * 1952-10-10 1957-04-18 Plessey Co Ltd Elektrische Steckverbindung
GB845697A (en) * 1957-08-27 1960-08-24 Leon Mouttet Improvements in and relating to an electric connector
DK94048C (da) * 1959-11-12 1962-08-06 Refsholm Aflastningsnippel.
US3096135A (en) * 1961-01-30 1963-07-02 Pyle National Co Preindexed connector construction
DE1151845B (de) * 1961-02-23 1963-07-25 Siemens Ag Vorrichtung zur Zugentlastung fuer fest angeschlossene, frei bewegliche elektrische Zuleitungen
US3088295A (en) * 1962-06-08 1963-05-07 Mervyn V T Haines Fastener adapter
NL6404190A (de) * 1964-04-17 1965-10-18
CH448620A (de) * 1965-07-16 1967-12-15 Bochory Michael Lösbare Befestigungsvorrichtung
US3390369A (en) * 1966-01-05 1968-06-25 Killark Electric Mfg Company Electric plug or receptacle assembly with interchangeable parts
DE1525529A1 (de) * 1966-05-24 1969-11-20 Bergin Gmbh Schnellkupplung fuer die loesbare Verbindung von Schlauchenden
US3560908A (en) * 1968-11-25 1971-02-02 Amp Inc Electrical connector having improved mounting means
US3569909A (en) * 1968-12-26 1971-03-09 Amp Inc Electrical connector assembly having improved latching means
FR2064647A5 (de) * 1969-10-06 1971-07-23 Wolf Friedrich Kg
BE757099A (fr) * 1969-10-15 1971-03-16 Bunker Ramo Connecteur electrique
US3639890A (en) * 1970-06-09 1972-02-01 Bendix Corp Locking connector assembly
FR2212655B1 (de) * 1972-12-29 1984-04-13 Sepm
JPS5029586U (de) * 1973-07-13 1975-04-03
US3865461A (en) * 1973-10-10 1975-02-11 Eagle Electric Mgf Co Inc Heavy duty electrical connector and strain relief therefor

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3133777A (en) * 1962-08-16 1964-05-19 Cannon Electric Co Quick detachable coupling
DE1956162A1 (de) * 1968-11-08 1970-05-21 G & H Technology Steckverbindung
US3721939A (en) * 1971-07-06 1973-03-20 Itt Electrical connector

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5232378A (en) * 1991-09-04 1993-08-03 Neutrik Aktiengesellschaft Electrical plug-in connection

Also Published As

Publication number Publication date
JPS5434110B2 (de) 1979-10-24
GB1535068A (en) 1978-12-06
IT1072004B (it) 1985-04-10
JPS5624995B2 (de) 1981-06-09
IT1072002B (it) 1985-04-10
FR2332627B1 (de) 1982-06-04
SE7613022L (sv) 1977-05-25
JPS5264558A (en) 1977-05-28
FR2332627A1 (fr) 1977-06-17
US4078849A (en) 1978-03-14
NL184300C (nl) 1989-06-01
CH604388A5 (de) 1978-09-15
JPS5265887A (en) 1977-05-31
DE2652755C2 (de) 1986-01-30
CA1068369A (en) 1979-12-18
DE2652756A1 (de) 1977-06-08
GB1535069A (en) 1978-12-06
SE7613023L (sv) 1977-05-25
NL184300B (nl) 1989-01-02
US4134183A (en) 1979-01-16
NL7611881A (nl) 1977-05-26
SE427602B (sv) 1983-04-18
CA1060112A (en) 1979-08-07
NL7611950A (nl) 1977-05-26
FR2332446A1 (fr) 1977-06-17

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2652755A1 (de) Elektrische steckverbindung
DE2263144C2 (de) Elektrische Verbindergehäuseanordnung
DE2345365C3 (de) Elektrische Steckverbindung
DE102010045042B4 (de) Elektrische Steckverbindung insbesondere Rundsteckverbindung
DE1440794B2 (de) Elektrische steckervorrichtung
DE3026386A1 (de) Steckverbindung mit visueller, tastbarer und hoerbarer anzeige
DE2822365A1 (de) Elektrischer steckverbinder
DE2733509A1 (de) Elektrische steckverbindung
DE102016111458B4 (de) Steckverbinder
DE4016890A1 (de) Befestigungsvorrichtung fuer die sockel von steckverbinderhaelften auf leiterplatten oder dergleichen
DE1465143A1 (de) Elektrisches Verbindungselement
DE1515433A1 (de) Elektrische Steckverbindungen
DE3726778C2 (de)
DE1665644A1 (de) Steckverbinder,insbesondere fuer elektrische Stromkreise
DE1908661A1 (de) Verfahren zur Herstellung eines Potentiometers sowie nach diesem Verfahren hergestelltes Potentiometers
DE1475784C3 (de) Unverwechselbare Anschlußkupplung und Werkzeug zu ihrer Einstellung
DE3712258C2 (de)
DE3410158C2 (de)
DE3042185A1 (de) Verrastbare kabelkupplung
DE3203809A1 (de) Reisestecker
WO2017211358A1 (de) Steckverbinder
DE2616621A1 (de) Steckverbinder
DE7919534U1 (de) Drehschalter
DE1440794C (de) Elektrische Steckervorrichtung
DE4341277C1 (de) Elektrisches Installationsgerät

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition