DE2142624A1 - Heissluft-Kochofen - Google Patents

Heissluft-Kochofen

Info

Publication number
DE2142624A1
DE2142624A1 DE19712142624 DE2142624A DE2142624A1 DE 2142624 A1 DE2142624 A1 DE 2142624A1 DE 19712142624 DE19712142624 DE 19712142624 DE 2142624 A DE2142624 A DE 2142624A DE 2142624 A1 DE2142624 A1 DE 2142624A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
chamber
fan
heating chamber
cooking oven
opening
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19712142624
Other languages
English (en)
Inventor
Kazumi; Takase Tadayoshi; Aichi Tamada (Japan). P
Original Assignee
Kabushiki Kaisha Rinnai, Nagoya, Aichi (Japan)
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kabushiki Kaisha Rinnai, Nagoya, Aichi (Japan) filed Critical Kabushiki Kaisha Rinnai, Nagoya, Aichi (Japan)
Publication of DE2142624A1 publication Critical patent/DE2142624A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24CDOMESTIC STOVES OR RANGES ; DETAILS OF DOMESTIC STOVES OR RANGES, OF GENERAL APPLICATION
    • F24C3/00Stoves or ranges for gaseous fuels
    • F24C3/008Ranges
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24CDOMESTIC STOVES OR RANGES ; DETAILS OF DOMESTIC STOVES OR RANGES, OF GENERAL APPLICATION
    • F24C15/00Details
    • F24C15/32Arrangements of ducts for hot gases, e.g. in or around baking ovens
    • F24C15/322Arrangements of ducts for hot gases, e.g. in or around baking ovens with forced circulation
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24CDOMESTIC STOVES OR RANGES ; DETAILS OF DOMESTIC STOVES OR RANGES, OF GENERAL APPLICATION
    • F24C3/00Stoves or ranges for gaseous fuels
    • F24C3/02Stoves or ranges for gaseous fuels with heat produced solely by flame
    • F24C3/027Ranges

Description

Heissluft-Kochofen
Die Erfindung bezieht sich auf einen Kochofen, bei dem Heissluft zwangsläufig einer Erwärmungskammer zum Kochen und Abkürzen des Kochvorgangs zugeführt wird.
Bei Kochöfen dieser Art tritt der ITachteil auf, dass beim Kochen erzeugtes Wasser, öl, Fett und dgl» in dem Abgas verdicken und sich als Schmutz in einem Abzugsrohr ablagern.
Die Erfindung hat sich die Aufgabe gestellt, einen Kochofen zu schaffen, bei dem solche Schmutzablagerungen leicht zu entfernen sind und ausserdeia, wenn die zwangsläufige Zuführung von Heissluft infolge einer Störung unterbrochen wird, der erzxiungene Strömuugsvorgang automatisch in den einer natürlichen Konvektion geändert wird, dadurch wird die Gefahr einer unvollständigen Ver-
209829/0356
brennung, die durch einen unvollkonmienen Strömungsvorgang verursacht ist, und eine unerwünschte Unterbrechung des Kochens vermieden.
Nachfolgend wird ein Ausführungs"beispiel der Erfindung an Hand der Zeichnungen beschrieben. Es zeigt:
Fig. 1 eine Seitenansicht im Schnitt, Fig. 2 eine Ansicht im Schnitt entlang der Linie II-II in
Fig. 1,
Pig. 3 eine Ansicht im Schnitt entlang der Linie III-III der
S1Ig. 1,
Fig. 4 eine Ansicht im Schnitt entlang der Linie IV-IY in Fig. 3-
Der Innenraum eines Gehäuses 1 ist durch eine vertikal©· Zwischenplatte 2 in eine frontseitige Erwärmungskammer 3 sur Aufnahme von zu kochenden Lebensmitteln und in eine rückseitige Gebläsekammer 4 unterteilt. Die Erwärmungskammer 3 ist mit einer frei zu öffnenden und schliessenden Sfiir 5 verseilen=. In der Gebläsekammer 4 befindet sich ein Gebläse ?5 das ein©3? in der Zwischenplatte 2 mittig vorgesehenen Fensteröffnung 8 gegenüberliegt und dessen Welle rechtwinklig an einer rückwärtigen Seitenwand 6 befestigt ist. Eine unter der Er-Triäumungskammer 3 liegende Verbrennungskammer 10 ©nthält einen Brenner 11. Von der Verbrennungskammer 10 zweigt ein Verbindungsdurchlass 12 ab, dessen oberes, offenes Ende an der Vorderflache des tieferen Teils der Fensteröffnung 8 endet, so dass das in der Verbrennungskammer 10 erzeugte V©r-Tbr@n2iimgsgas durch den Verbindungsdurchlass 12 in die Luftgebläsekammer 4 abgezogen und dann aus ihr durch einen reckten und linken Liiftdurchlass 9 und 9 kräftig hinaas getrieben wird« B±©s© Irtiftdurchläese sind zwischen dem rechten und linken. Esitenrand der Zwischenplatte 2 und den gegenüberliegenden Inn©nfläoli@n <ä®r rechten und linken Seitenwand der Erwärmimgskaamier 3 ©©bildet. Das so dieser Kammer 3 zugeführt® Gas wird dann in die Gebläse-
209829/0356
- 3
kammer 4 gezogen und vereinigt sich hier mit frischem Verbrennungsgas, das von dem Verbindungsdurchlass 12 her zugeführt und dann wieder in die Erwärmungskammer 3 geleitet wird. Bei dieser sich wiederholenden Zirkulation wird ein Teil des Verbrennungsgases allmählich nach aussen ausgestossen, vorwiegend durch eine Hauptauslassöffnung 13 und teils durch eine rechte und linke Zusatzauslassöffnung 14 und 14. Alle öffnungen sind in der rückwärtigen Seitenwand 6 vorgesehen. Die Hauptauslassöffnung 13 ist zweckmässig über dem Gebläse 7 u^d· nahe der oberen Wand 4a der Gebläsekammer 4 angeordnet, während die Zusatzauslassöffnungen 14 und 14 in der Nähe des Gebläses 7 rechts und links von ihm vorgesehen sind. Die Hauptauslassöffnung 13 und jede der Zusatzauslassöffnungen 14, 14 stehen jeweils -alt nach oben sich erstreckenden Auslassrohren 17 und 18 in Verbindung©», In diese Auslassrohre sind Jeweils Innenrohre 15, 16 und 16 von oben her passend, jedoch lösbar, eingesetzt und so angeordnet, dass Verbindungsöffnungen 15' und 16', die an den unteren Endanschlüssen jener Innenrohre 15 und 16 gebildet sind, sich mit den entsprechenden Auslassöffnungen 13 und 14 decken. Das Gebläse 7 wird über einen Kiemen 21 von einem Elektromotor 20 angetrieben. Mit 22 ist ein Aussengehäuse des Kochofens bezeichnet.
Bei dem Kochofen nach der Erfindung wird das Verbrennungsgas in der Verbrennungskammer 10 erzeugt, d. h. die Heissluft wird mit Hilfe des Gebläses 7 kräftig in die Erwärmungskammer 3 hineingedrückt, so dass die aufzuwendende Kochzeit im Vergleich zu einem Kochofen üblicher Art mit natürlicher Konvektion abgekürzt werden kann. Ein Kochofen der üblichen Art ist in den meisten Fällen unzweckmässig, da Öl, Fett, Wasser und dgl. während des Kochens verdampfen, in dem Abgas verdicken und in dem Abzugsrohr sich als Schmutz ansammeln. Das ist insofern nachteilig, als die Strömung herabgesetzt wird und der Druck im Gehäuse sich erhöht, was eine unvollkommene Verbrennung und andere Schwierigkeiten zur Folge hat. Da jedoch die Auslassrohre 17, 18 und 18 gemäss der Erfindung je-
209829/0356
wells ein Innenrohr 15» 16 und 16 aufweisen, die sich entfernen lassen, können die Innenrohre leicht herausgezogen und gereinigt werden. Der Ofen kann mithin immer in einem guten Zustand gehalten werden.
Da ferner die Nebenauslassrohre 14 und 14 in der Nähe des Gebläses 7 ■> an beiden Küssens ei ten und an tieferen Stellen desselben angeordnet sind, strömt die Luft des Gebläses 7 an der Frontfläche der rückwärtigen Seitenwand 6 entlang und erzeugt dadurch für jede öffnung 14 und 14 einen Luftvorhang. Demzufolge wird die Wirkung des Gasauslasses durch diese öffnungen 14 und 14 auf einen kleinen Betrag begrenzt. Da die Hauptauslassöffnung 13 nahe der oberen Wand 4a der Kammer 4 liegt, ist die öffnung 13 "bei laufendem Gebläse einem Winddruck ausgesetzt und so kann der grössere Teil des Gases entweichen. Der Öffnungsbereich der Öffnung 1J ist folglich auf eine solche Grosse begrenzt, dass überschüssiges durch den Winddruck abziehendes Gas nicht zur Wirkung kommen kann.
Wenn das die zwangsläufige Zuführung der Heissluft bewirkende Gebläse 7 infolge einer Störung ausfällt, strömt das Verbrenungsgas auf Grund natürlicher Konvektion durch die Hauptauslassöffnung, deren Grosse in der schon erwähnten Weise begrenzt ist, und durch die rechte und linke Nebenöffnung 14 und 14 ab, vor denen wegen des Ausfalls des Gebläses 7 ein Luftvorhang nicht mehr vorhanden ist. Die Verbrennung bei dem Brenner 11 erfährt also keine Unterbrechung, so dass eine unvollkommene Verbrennung und eine Unterbrechung des Kochvorgangs vermieden werden.
Ansprächet 20 98 29/0356

Claims (2)

42624 Ansprüche
1. Heissluft-Kochofen, dadurch gekennzeichnet, dass der Innenraum eines Gehäuses (1) durch eine vertikale Zwischen« platte (2) in eine Erwärmungskammer (3) und eine Gebläsekammer (4) unterteilt ist, und die Zwischenplatte (2) in ihrem Mittelteil eine Fensteröffnung (8) aufweist und zwischen ihren vertikalen Seitenrändern und den gegenüberliegenden Seitenwänden der Erwärmungskammer (3) Luftdurchlasse (95 9) freilässt, dass unter der Erwärmuui^vkammer (3) eine einen Brenner (11) enthaltende Verbrennungskammer (1O) vorgesehen ist, die über einen Verbindungsdurchlass (12) mit der Erwärmungskammer (3) in Verbindung steht, wobei das obere offene Ende des VerbindurH,s~ durchlasses (12) an der Vorderfläche des unteren Teils dor Fensteröffnung (8) endet, dass dieser Fensteröffnung ein in der Gebläsekammer (4-) befindliches Gebläse (7) gegenüberliegt, und dass wenigstens eine in einer rückwärtigen Seitenwand (6) vorgesehene Auslassöffnung ein nach oben gerichtetes Auslassrohr mit einem darin passend eingesetzten, jedoch entfernbaren Innenrohr aufweist.
2. Heissluft-Kochofen nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Auslassöffnung eine Hauptauslassöffnung (13) und zwei Zusatzauslassöffnungen (14, 14) umfasst und die Hauptauslassöffnung (13) über dem Gebläse (7) und nahe einer oberen Querwand (4a) der Gebläsekammer (4) und die beiden Zusatzauslassöffnungen (14, 14) rechts und links vom Gebläse (7) und tiefer als dessen Welle angeordnet sind.
Der*Patentanwalt
209829/0356
DE19712142624 1970-12-16 1971-08-25 Heissluft-Kochofen Pending DE2142624A1 (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP1970125294U JPS4930957Y1 (de) 1970-12-16 1970-12-16

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE2142624A1 true DE2142624A1 (de) 1972-07-13

Family

ID=14906509

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19717132526U Expired DE7132526U (de) 1970-12-16 1971-08-25 Gasbeheizter kochofen
DE19712142624 Pending DE2142624A1 (de) 1970-12-16 1971-08-25 Heissluft-Kochofen

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19717132526U Expired DE7132526U (de) 1970-12-16 1971-08-25 Gasbeheizter kochofen

Country Status (6)

Country Link
US (1) US3831579A (de)
JP (1) JPS4930957Y1 (de)
AU (1) AU469674B2 (de)
DE (2) DE7132526U (de)
GB (1) GB1329047A (de)
NL (1) NL152655B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102006020914A1 (de) * 2006-05-05 2007-11-08 Electrolux Home Products Corp. N.V. Garofen, insbesondere Haushaltsgarofen

Families Citing this family (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4108139A (en) * 1976-04-12 1978-08-22 The Tappan Company Convection oven
JPS5812503B2 (ja) * 1977-06-28 1983-03-08 三洋電機株式会社 ガスオ−ブン
JPS5824086Y2 (ja) * 1978-10-05 1983-05-23 リンナイ株式会社 ガスオ−ブン
CA1138937A (en) * 1978-11-24 1983-01-04 William J. Day Combination microwave and convection oven
JPS5892731A (ja) * 1981-11-25 1983-06-02 Matsushita Electric Ind Co Ltd 強制熱風循環式ガスオ−ブン
US5361749A (en) * 1982-02-10 1994-11-08 Southbend Gas fired convection oven
IT218089Z2 (it) * 1988-12-23 1992-03-30 Zanussi A Spa Industrie Dispositivo per l'aspirazione dell'aria nella zona inferiore della cavita'in un forno ventilato
US5655511A (en) * 1992-02-10 1997-08-12 Southbend-A. Middleby Company Gas fired convection oven
CA2088419A1 (en) * 1992-02-10 1993-08-11 Gajanan Madhav Prabhu Gas fired convection oven
US5845631A (en) * 1997-08-21 1998-12-08 Kerry Ingredients, Inc. Heat exchanger for convection baking ovens
ITPD20010259A1 (it) * 2001-10-31 2003-05-01 Unox Spa Struttura di scambiatore di calore per forni a circolazione forzata di aria, particolarmente per la cottura di vivande.
ITPD20050099A1 (it) * 2005-04-13 2006-10-14 Unox Spa Forno a circolazione forzata d'aria calda, particolarmente per la cottura di alimenti
US10051995B2 (en) 2015-09-18 2018-08-21 7794754 Canada Inc. Atmospheric rotisserie burner with convection heating

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB814891A (en) * 1955-03-31 1959-06-17 Sidney Flavel & Co Ltd Improvements in and relating to gas cookers
US1950212A (en) * 1930-12-18 1934-03-06 Foundry Equipment Company Recirculating oven
GB742248A (en) * 1952-05-29 1955-12-21 Whitworths Holdings Ltd Improvements relating to ovens and drying apparatus
GB1244257A (en) * 1969-01-31 1971-08-25 Gas Council Improvements in or relating to forced convection ovens
DE1941935B2 (de) * 1969-08-18 1973-05-30 Burger Eisenwerke AG, 6330 Wetzlar Verfahren zur selbsttaetigen reinigung der muffelinnenflaechen elektrisch beheizter auftau-, brat- und backgeraete
US3605717A (en) * 1969-11-10 1971-09-20 Crown X Inc Convection oven
US3698377A (en) * 1971-05-07 1972-10-17 Hoover Co Gas-fired forced convection ovens
US3710775A (en) * 1971-12-13 1973-01-16 Rinnai Kk Hot air cooking oven

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102006020914A1 (de) * 2006-05-05 2007-11-08 Electrolux Home Products Corp. N.V. Garofen, insbesondere Haushaltsgarofen

Also Published As

Publication number Publication date
NL7111765A (de) 1972-06-20
US3831579A (en) 1974-08-27
NL152655B (nl) 1977-03-15
DE7132526U (de) 1975-11-20
GB1329047A (en) 1973-09-05
AU3222071A (en) 1973-02-15
AU469674B2 (en) 1976-02-19
JPS4930957Y1 (de) 1974-08-21

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2142624A1 (de) Heissluft-Kochofen
DE2634603C2 (de) Heizungs-Kessel
DE60018251T2 (de) Wärmetauscher für Nahrungsmittelofen.
DE2510438C2 (de) Kamin für ein Holzfeuer
DE2741917C3 (de) Einbaubratofen
DE2940300A1 (de) Gaskochofen
DE1950506B2 (de) Gasbrenner für Gasherde
DE523149C (de) Rauchgas-Heizkoerper
DE8433995U1 (de) Etagenbackofen mit indirekter heissgas- oder heissoel-umwaelzheizung mit zusaetzlicher direkter backraumheizung mittels verbrennungsgas
DE8306959U1 (de) Selbstaendig arbeitende feuerungseinrichtung mit warmluftumwaelzung fuer kamine
CH137419A (de) Zusatzluft-Zuführungsvorrichtung an Feuerungsanlagen.
DE904452C (de) Brenner fuer Winderhitzer
DE448052C (de) Gasbrenner
DE627975C (de) Dampfabzugsvorrichtung fuer Kuechenraeume u. dgl.
DE530987C (de) Gaskochherd mit seitlich angeordnetem Gasradiator
DE913581C (de) Ofen oder Herd zum Heizen, Kochen und Backen
DE814934C (de) Niederdruck-Gasheizung, insbesondere fuer Kochherde
DE514521C (de) OElbrenner mit durch Waermestrahlung beheizten und sich durch den ganzen Feuerraum erstreckenden Vergaserschalen
DE418064C (de) Grudeherd mit heb- und senkbarem Feuerkasten
DE561216C (de) Gasheizofen mit Rueckstromsicherung
DE400520C (de) Tragbarer Ofen
DE361891C (de) Die Feuerung umschliessender Heisswassererzeuger
DE889281C (de) Backofen mit oeldurchflossenen Heizrohren
DE1757430C3 (de) Umwälzheizeinrichtung für Backöfen
CH335375A (de) Brennereinrichtung zum Verbrennen von flüssigen Brennstoffen