AT75712B - Flüssigkeitsabschlußorgan. - Google Patents

Flüssigkeitsabschlußorgan.

Info

Publication number
AT75712B
AT75712B AT75712DA AT75712B AT 75712 B AT75712 B AT 75712B AT 75712D A AT75712D A AT 75712DA AT 75712 B AT75712 B AT 75712B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
housing
piston
liquid shut
parts
pressed
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Hermann Pribill
Original Assignee
Hermann Pribill
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hermann Pribill filed Critical Hermann Pribill
Priority to AT75712T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT75712B publication Critical patent/AT75712B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Flüselgkeitsabschlussorgan. 



   Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist ein Flüssigkeitsabschlussorgan, dessen   Gehäuse   aus einem die Wärme schlecht leitenden bzw. säurebeständigen Material, wie Porzellan, Steingut, Fayence, Fiber, Glas oder   dgl-,   besteht und welches sich durch besonders einfachen Bau sowie gute Wirkungsweise auszeichnet. Die Erfindung besteht in einer beiderseitigen Abdichtung des   Gehäuses   mittels Dichtungen, welche durch einen durchgehenden, das schliessende Organ (Kolben, Ventil oder Hahn) aufnehmenden Zylinder mit   Ausflussöffnung   und eine an dessen Enden angeordnete Schraube bzw. Mutter an das Gehäuse angepresst werden. 



   Die Zeichnung zeigt als Ausführungsbeispiel einen   Wasserleitungshahn   mit Kolben-   abschluss   in Fig. 1 im Schnitt durch die Achse. Fig. 2 ist ein Schnitt durch das Gehäuse 
 EMI1.1 
 



   Das Gehäuse   1   besteht aus einem Wärme schlecht leitenden Material, wie Porzellan, Steingut, Fayence, Fiber, Glas oder dgl. Mit Hilfe des äusseren Gewindes der Doppelsitzschraube 2 wird das Abschlussorgan mit der Leitung verbunden, wogegen die innere Schraube zur Befestigung des Kolbenzylinders 3 dient. Die Abdichtung erfolgt bei 4. Im Zylinder 3 ist eine Durchströmöffnung 5, welche das Wasser bei abgehobenem Kolben (i austreten lässt, um es durch den Kanal 7 abfliessen zu lassen. Die Klbenstange 8 besitzt ein Gewinde, mit dessen Hilfe sie durch Drehung des Handrades 9 den Kolben an die Doppelsitzschraube 2 anzupressen erlaubt, um den Durchgang zu schliessen bzw. zu drosseln. 



  Der dem Handrad zugekehrte verlängerte Teil 10 des Kolbenzylinders besitzt gleichfalls Gewinde und dient zur Abdichtung des Gehäuses mit Hilfe des Dichtungsringes 11 und der   Über\Vurfmutter 12,   in deren Oberteil eine Stopfbüchse 13 passt. Alle diese inneren Teile lassen sich durch Dreharbeit herstellen und leicht vorzinnen, verzinken oder galvanisch echt überziehen. Die Wirkungsweise ist nach dem Gesagten klar. Es ist besonders zu betonen, dass jeder dieser Teile leicht auswechselbar ist, folglich das   Abschtnssorssan   jederzeit brauchbar bleibt ; kein Teil braucht aus Messing zu sein ; zufolge seitlicher Anordnung des Handrades kann das Wasser nicht durch schmutzige Hände verunreinigt 
 EMI1.2 
 ausfliesst ; das Gehäusematerial bildet einen Kälteschutz für die inneren Teile. 



   Zur Förderung von Säuren können im Bedarfsfalle alle mit dieser in Berührung kommenden Teile entweder aus Hartgummi oder Fiber hergestellt oder verbleit oder mit Blei überzogen bzw.   ausgefuttert   werden. 



    PATENT AN SPRÜCHE :   
 EMI1.3 
 Gehäuses   (1)   mittels Dichtungen   (. J und 11), welche   durch einen durchgehenden, das schliessende Organ (Kolben, Ventil oder Hahn) aufnehmenden Zylinder   (.'   mit Ausfluss öffnung   (fi)   und eine an dessen Enden angeordnete Schraube   (2)   bzw. Mutter   (lys)   an das   Gehäuse   angepresst werden. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Abschlussorgan nach Anspruch. 1, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Zylinder ein Kolben (6) angeordnet ist, welcher gegen eine Doppetsitzschraube angepresst werden kann, die die Zuleitung vermittelt. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT75712D 1917-02-15 1917-02-15 Flüssigkeitsabschlußorgan. AT75712B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT75712T 1917-02-15

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT75712B true AT75712B (de) 1919-03-10

Family

ID=3597390

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT75712D AT75712B (de) 1917-02-15 1917-02-15 Flüssigkeitsabschlußorgan.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT75712B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT75790B (de) Scharnierartiges Riemenschloß.
AT107282B (de) Verfahren und Vorrichtung zum Elektroplattieren von Waren auf elektrolytischthermischem Wege.
AT103994B (de) Einrichtung zum Trocknen von Milch und andern, Trockensubstanzen enthaltenden Flüssigkeiten u. dgl.
AT75470B (de) Wechsel- und Wendegetriebe.
AT75778B (de) Radreifenbefestigung.
AT101788B (de) Glasblasemaschine.
AT84349B (de) Vorrichtung zum Schmieren und Kühlen der Schubstangenlager von Umlaufverbrennungskraftmaschinen.
AT83952B (de) Sicherungsverschluß für Handtaschen, Geldbörsen, Lederbeutel u. dgl.
AT81259B (de) Elastischer Webschützen. Elastischer Webschützen.
AT80431B (de) Bleistiftspitzer. Bleistiftspitzer.
AT102547B (de) Verfahren zur Herstellung eines Präparates aus entsahnter Milch und säurefreiem Fett.
AT79660B (de) Stopfen.
AT79510B (de) Elektrisches Widerstandsthermometer.
AT77144B (de) Zerkleinerungsmaschine mit kegelförmigem Mahlstein.
AT77010B (de) Verfahren zum Brikettieren.
AT84825B (de) Beim Vorwärtslauf treibendes, beim Rücklauf bremsendes Getriebe.
AT101942B (de) Verfahren zur Behandlung von Blei-Zink-Sulfiderzen und deren Aufbereitungsprodukten u. dgl.
AT75741B (de) Kühl- bzw. Wärmeschrank, der gleichzeitig zum Evakuieren von Konservengefäßen benutzt werden kann.
AT75714B (de) Treibriemen.
AT87579B (de) Umwandlung von natürlichen Kautschuksorten, denen an sich Klebkraft und Plastizität fehlen, in klebkräftige Lösungen ergebende und plastische Modifikationen.
AT75710B (de) Lager.
AT75712B (de) Flüssigkeitsabschlußorgan.
AT103632B (de) Vakuumröhre mit Glühkathode.
AT93417B (de) Brennstoffsauger für Verbrennungskraftmaschinen.
AT75489B (de) Biegsamer Belag für Schuhsohlen oder dgl.