AT345525B - SHEET METAL PROFILE, PREFERRED FOR EXTERNAL ROOF CONSTRUCTION - Google Patents

SHEET METAL PROFILE, PREFERRED FOR EXTERNAL ROOF CONSTRUCTION

Info

Publication number
AT345525B
AT345525B AT299476A AT299476A AT345525B AT 345525 B AT345525 B AT 345525B AT 299476 A AT299476 A AT 299476A AT 299476 A AT299476 A AT 299476A AT 345525 B AT345525 B AT 345525B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
sheet metal
flange
profile
profiles
stiffeners
Prior art date
Application number
AT299476A
Other languages
English (en)
Other versions
ATA299476A (de
Original Assignee
Norrbottens Jaernverk Ab
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to SE7504906A priority Critical patent/SE390045C/xx
Application filed by Norrbottens Jaernverk Ab filed Critical Norrbottens Jaernverk Ab
Publication of ATA299476A publication Critical patent/ATA299476A/de
Application granted granted Critical
Publication of AT345525B publication Critical patent/AT345525B/de

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04DROOF COVERINGS; SKY-LIGHTS; GUTTERS; ROOF-WORKING TOOLS
    • E04D13/00Special arrangements or devices in connection with roof coverings; Protection against birds; Roof drainage; Sky-lights
    • E04D13/16Insulating devices or arrangements in so far as the roof covering is concerned, e.g. characterised by the material or composition of the roof insulating material or its integration in the roof structure
    • E04D13/1606Insulation of the roof covering characterised by its integration in the roof structure
    • E04D13/1643Insulation of the roof covering characterised by its integration in the roof structure the roof structure being formed by load bearing corrugated sheets, e.g. profiled sheet metal roofs
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04DROOF COVERINGS; SKY-LIGHTS; GUTTERS; ROOF-WORKING TOOLS
    • E04D3/00Roof covering by making use of flat or curved slabs or stiff sheets
    • E04D3/24Roof covering by making use of flat or curved slabs or stiff sheets with special cross-section, e.g. with corrugations on both sides, with ribs, flanges, or the like
    • E04D3/30Roof covering by making use of flat or curved slabs or stiff sheets with special cross-section, e.g. with corrugations on both sides, with ribs, flanges, or the like of metal

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



   Die Erfindung betrifft ein Blechprofil, vorzugsweise für Aussendachkonstruktionen, mit einer oberen Flanschpartie, zwei von dieser Flanschpartie sich abwärts erstreckenden Stegen, die an ihren unteren Enden jeder in eine auswärts gebogene untere Flanschpartie übergehen, wobei die obere Flanschpartie wesentlich breiter als die unteren Flanschpartien ist. 



   Bei einer bisher üblichen Konstruktionsweise von Aussendächern werden auf den tragenden Hauptbalken quer zu ihrer Längsrichtung in passendem c/c-Abstand Firste angeordnet, auf denen dann Dachblech und anschliessend Isolierung und äussere Dachdeckung angebracht werden. 



   Aus der DE-OS 2200974 ist ein Blechprofil bekanntgeworden, welches obere Flansche hat, die breiter sind als die unteren Flansche. Ausserdem weisen die oberen Flansche eine Art querlaufender Rillen auf. 



  Dieses Profil hat jedoch keine kontinuierlichen Versteifungen in den Stegen, sondern diese sind mit in Längsrichtung unterbrechenden Versteifungsfalten versehen. Das Profil weist ausserdem keine längslaufenden Versteifungen im oberen Flansch auf beiden Seiten der querlaufenden Rinnen auf, um aufgebrachte Last auf dem oberen Flansch zu verteilen. Schliesslich zeigt die FR-PS Nr. 1. 189. 617 ein Blechprofil, bei dem der obere Flansch mit in Längsrichtung des Profils verlaufenden Versteifungen versehen ist. 



   Die Erfindung bezweckt eine Verbesserung der bekannten Konstruktionen und ist im wesentlichen dadurch gekennzeichnet, dass die obere Flanschpartie mit quer zur Längsrichtung des Blechprofils verlaufenden Versteifungen und in Längsrichtung des Profils verlaufenden beidseitig der Versteifungen liegenden Versteifungsfalten versehen ist, und dass jeder der Stege mit mindestens einer in Längsrichtung des Blechprofils verlaufenden Versteifung versehen ist. Dabei ist es zweckmässig, wenn die unteren Flanschpartien mit in Längsrichtung des Blechprofils verlaufenden Versteifungen versehen sind. 



   Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung bestehen darin, dass die Versteifungen in den Stegen aus Falten gebildet werden bzw. dass die Versteifungen in den unteren Flanschpartien aus Falten gebildet werden. 



   Weitere Merkmale der Erfindung beziehen sich darauf, dass die Blechprofile auf Hauptbalken aufgelegt sind, und dass die unteren Flanschpartien einander überlappen, dass die Profile einander auch in ihrer Längsrichtung im Bereich der Hauptbalken überlappen, und dass die Profile über die unteren Flanschpartien an den Hauptbalken befestigt sind. 



   Schliesslich ist es auch noch vorteilhaft, wenn auf den oberen Flanschpartien Isolierung und äussere Dachdeckung angebracht sind und ein Auflageblech die Stege und die unteren Flanschpartien von zwei angrenzenden Blechprofilen umschliesst. 



   Die Erfindung wird nachstehend unter Bezugnahme auf einige in den Zeichnungen gezeigte Ausführungsbeispiele beschrieben. Fig. 1 ist eine Perspektivansicht einer Ausführungsform eines Blechprofiles nach der Erfindung, Fig. 2 ist ein Schnitt längs der Linie II-II in   Fig. 1, Fig. 3   ist eine Perspektivansicht einer zweiten Ausführungsform eines Blechprofiles, Fig. 4 ist ein Schnitt längs der Linie IV-IV in Fig. 3, Fig. 5 zeigt eine aus Blechprofilen gemäss der Erfindung gebaute Dachkonstruktion, und die Fig. 6 bis 8 zeigen verschiedene Typen von Auflageblechen. 



   In den Fig. 1 und 2 ist eine Ausführungsform eines   Blechprofiles --1-- nach   der Erfindung gezeigt, das zwei verhältnismässig schmale   Flansche --2-- einschliesst,   die in der Regel abwärts gewendet sind. 



  Zwei Profilstege --3-- verbinden die beiden Flansche --2-- mit einem verhältnismässig breiten Flansch   - -3--, der gewöhnlich   aufwärts gewendet ist. Die   Profilstege --3-- sind   beim Ausführungsbeispiel gemäss den Fig. 1 und 2 mit zwei Versteifungsfalten--5 und 6--versehen. Der Flansch --4-- hat ebenfalls Versteifungen, die quer zur Längsrichtung des Profiles sich erstreckende Rinnen --7-- sowie seitlich derselben liegende längslaufende   Falten --8-- einschliessen.   



   In den Fig. 3 und 4 sind einige weitere Ausführungsformen von Blechprofilen mit verschiedenen Typen von Versteifungen gezeigt. 



   In den Fig. 3 und 4 ist ein   Blechprofil --9-- gezeigt,   das dem   Profil --1-- sehr   ähnlich ist. Die abwärts gewendeten Flansche --10-- des Profiles --9-- haben jedoch   Versteifungsfalten --11--,   die das   Profil --1-- nicht   hat. Ausserdem sind die Profilstege --12-- in den Fig. 3 und 4 mit drei Versteifungsfalten --13, 14 und 15-- versehen, während die   Profilstege --3-- nur   zwei Versteifungsfalten --5 und 6-haben. 



   Die in den Fig. 1 bis 4 gezeigten verschiedenen Versteifungen können natürlich auf die verschiedenste Weise kombiniert, und es können auch Versteifungen anderer als der hier gezeigten Typen angewendet werden. 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 



   In Fig. 5 ist eine Aussendachkonstruktion gezeigt, die aus einer Anzahl der vorstehend beschriebenen   Blechprofile --1-- besteht,   die auf Hauptbalken --26-- aufgelegt sind. Die Blechprofile --1-- überlappen einander in Längsrichtung des Hauptbalkens derart, dass zwei Flansche --2-- von angrenzenden Profilen übereinander liegen. Die   Flansche --2-- können   ausserdem einander auch in Richtung quer zu den Hauptbalken--26-- in deren Bereich überlappen. Jedes Profil --1-- kann somit etwas länger sein als oder dieselbe Länge haben wie der Mittenabstand zwischen den   Hauptbalken--26--.   Die Profile --1-- werden über die Flansche --2-- an den Hauptbalken --26-- befestigt. 



   Aus Fig. 5 geht ferner hervor, dass auf den Profilen --1-- eine Isolierung --27-- angebracht wird, die   z. B.   an dem aufwärts gewendeten Flansch-4-- festgeleimt oder festgeschraubt werden kann. Das   Profil --1-- ist   wegen der querlaufenden Versteifungsrinnen --7-- begehbar, was bei Anbringung der Isolierung --27-- ein grosser Vorteil ist. Aussen auf die Isolierung --27-- wird danach eine (nicht gezeigte) Aussendeckung,   z. B.   in Form von profiliertem Blech, Dachpappe od. dgl. angebracht. 



   In den Fig. 6 bis 8 ist gezeigt, wie bei der Verwendung dünner Bleche für die Profile verfahren werden kann. Am Hauptbalken --26-- wird die Auflage mit einem Auflageblech verstärkt, das die Auflagereaktionen aufnimmt. 



   Das in Fig. 6 gezeigte Ausführungsbeispiel bezieht sich auf ein Auflageblech --28--, das unter zwei einander überlappenden Blechprofilen --9-- angebracht ist. Das Auflageblech --28-- hat flachen Steg und Bodenflansch und schliesst sich somit nicht in jedem Teil an die Blechprofile --9-- an. Die oberen Flansche des   Auflagebleches --28-- schliessen   sich jedoch an die   Blechprofile --9-- an,   um sie zu unterstützen. 



   In Fig. 7 ist ein Teil einer Aussendachkonstruktion gezeigt, die zwei   Blechprofile-21-einschliesst,   deren abwärts gewendete Flansche --22-- einander überlappen. Die Stege --18-- der Blechprofile --21-bilden zusammen mit den einander überlappenden abwärts gewendeten Flanschen --22-- eine Rinne, in der ein oben auf den Flanschen --22-- liegendes Auflageblech --29-- angeordnet ist. Dieses Auflageblech -   schliesst sich,   wie Fig. 7 zeigt, der Form der von den Stegen und Flanschen gebildeten Rinne an. 



  Das Blech --29-- hat somit Versteifungsfalten sowohl in den Stegen als auch im Bodenflansch. Wenn die Blechprofile andere Typen von Versteifungen in Stegen und Flanschen haben, wird natürlich das Auflageblech --29-- analog mit diesen andern Versteifungen ausgebildet. 



   Das Auflageblech --29-- ist mittels geeigneter Befestigungsanordnungen --30-- an den Stegen --18-der Blechprofile --21-- befestigt. Die   Blechprofile --21-- hängen   also sozusagen am Auflageblech --29--. 



  Eine weitere Befestigungsanordnung --31-- ist am Bodenflansch des Auflagebleches angebracht, erstreckt sich durch die beiden Flansche --22-- und setzt sich in den Hauptbalken --26-- hinein fort. Die   Befestigungsanordnung --31-- presst   somit drei Blechschichten gegen den Hauptbalken --26--. 



   Ein wesentlicher Vorteil des Auflagebleches --29-- liegt darin, dass es montiert werden kann, nachdem die Blechprofile --21-- auf ihren Platz gelegt wurden. 



   In Fig. 8 ist ein anderer Typ eines   Auflagebleches-32-gezeigt.   Dieses Blech ist unter den einander überlappenden Flanschen --22-- der Blechprofile --21-- angeordnet und umschliesst auch deren Stege --18--. Das Auflageblech --32-- hat, wie das Blech --29--, in den Stegen und im Bodenflansch ausgebildete Versteifungen, die den Versteifungen in Stegen und Flanschen der Blechprofile --21-- direkt gegenüberliegen. Das   Auflageblech-32-schliesst   somit in jedem Teil an die Blechprofile an und unterstützt sie von unten. Das Auflageblech --32-- ist an seinem oberen Ende mit zwei horizontalen, auswärts gerichteten Flanschen versehen, die mit einer abwärts gebogenen Kante abschliessen. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRÜCHE ; 1. Blechprofil, vorzugsweise für Aussendachkonstruktionen, mit einer oberen Flanschpartie, zwei von dieser Flanschpartie sich abwärts erstreckenden Stegen, die an ihren unteren Enden jeder in eine auswärts gebogene untere Flanschpartie übergehen, wobei die obere Flanschpartie wesentlich breiter als die unteren Flanschpartien ist, dadurch gekennzeichnet, dass die obere Flanschpartie (4) mit quer zur Längsrichtung des Blechprofils verlaufenden Versteifungen (7) und in Längsrichtung des Profils verlaufenden beidseitig der Versteifungen (7) liegenden Versteifungsfalten (8) <Desc/Clms Page number 3> EMI3.1 Flanschpartien (2 ; 10) mit in Längsrichtung des Blechprofils verlaufenden Versteifungen (11 ; 23) versehen sind. PATENT CLAIMS; 1. Sheet metal profile, preferably for external roof constructions, with an upper flange part, two webs extending downward from this flange part, which at their lower ends each merge into an outwardly curved lower flange part, the upper flange part being much wider than the lower flange part, characterized in that that the upper flange part (4) with stiffeners (7) running transversely to the longitudinal direction of the sheet metal profile and stiffening folds (8) running in the longitudinal direction of the profile on both sides of the stiffeners (7) <Desc / Clms Page number 3> EMI3.1 Flange parts (2; 10) are provided with stiffeners (11; 23) running in the longitudinal direction of the sheet metal profile.
    3. Blechprofil nach Anspruch 1 oder 2, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, dass die EMI3.2 3. Sheet metal profile according to claim 1 or 2, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t that the EMI3.2
    5. Aussendachkonstruktion aus Blechprofilen nach den Ansprüchen 1 bis 4, dadurch ge- k e n n z e i c h n e t, dass die Blechprofile (l ; 9) auf Hauptbalken (26) aufgelegt sind, und dass die unteren Flanschpartien (2 ; 10) einander überlappen. EMI3.3 Profile (l ; 9) über die unteren Flanschpartien (2 ; 10) an den Hauptbalken (26) befestigt sind. 5. External roof construction made of sheet metal profiles according to claims 1 to 4, characterized in that the sheet metal profiles (1; 9) are placed on the main beam (26) and that the lower flange parts (2; 10) overlap each other. EMI3.3 Profiles (1; 9) are attached to the main beam (26) via the lower flange parts (2; 10).
    8. Aussendachkonstruktion nach den Ansprüchen 5 bis 7, d g e k e n n z e i c h net, dass auf den oberen Flanschpartien (4) Isolierung und äussere Dachdeckung angebracht sind. 8. External roof construction according to claims 5 to 7, d g e k e n n z e i c h net that insulation and outer roof covering are attached to the upper flange parts (4).
    9. Aussendachkonstruktion nach den Ansprüchen 5 bis 8, d g e k e n n z e i c h - n e t, dass ein Auflageblech (28) die Stege (3 ; 12) und die unteren Flanschpartien (2 ; 10) von zwei angrenzenden Blechprofilen umschliesst. 9. External roof construction according to claims 5 to 8, d g e k e n n z e i c h - n e t that a support plate (28) encloses the webs (3; 12) and the lower flange parts (2; 10) of two adjacent sheet metal profiles.
AT299476A 1975-04-28 1976-04-23 SHEET METAL PROFILE, PREFERRED FOR EXTERNAL ROOF CONSTRUCTION AT345525B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
SE7504906A SE390045C (sv) 1975-04-28 1975-04-28 sheet profile

Publications (2)

Publication Number Publication Date
ATA299476A ATA299476A (de) 1978-01-15
AT345525B true AT345525B (de) 1978-09-25

Family

ID=20324427

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT299476A AT345525B (de) 1975-04-28 1976-04-23 SHEET METAL PROFILE, PREFERRED FOR EXTERNAL ROOF CONSTRUCTION

Country Status (4)

Country Link
AT (1) AT345525B (de)
BE (1) BE840793A (de)
PL (1) PL109176B1 (de)
SE (1) SE390045C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0017647A1 (de) 1979-03-29 1980-10-15 Hans Taborsky Tragendes, flächenbildendes Blechprofilelement

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
SE461286B (sv) * 1986-01-29 1990-01-29 Ahlsell Profil Ab Baerande plaatprofil

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0017647A1 (de) 1979-03-29 1980-10-15 Hans Taborsky Tragendes, flächenbildendes Blechprofilelement

Also Published As

Publication number Publication date
BE840793A1 (de)
BE840793A (fr) 1976-08-02
PL109176B1 (en) 1980-05-31
SE390045B (sv) 1976-11-29
ATA299476A (de) 1978-01-15
SE390045C (sv) 1984-06-28
SE7504906L (sv) 1976-10-29

Similar Documents

Publication Publication Date Title
ATA195476A (de) Verfahren zur herstellung von neuen p-trifluormethyl-acylophenon-o- (2-aminoathyl) -oximathern und deren saureadditionssalzen
ATA213976A (de) ELECTRIC COOKING APPLIANCE
AR206748A1 (es) Procedimiento para la produccion tecnica de portaobjetos prerrevestidos y un dispositivo para su realizacion
ATA163876A (de) FIREPROOF LINING STONE
IT1049350B (it) Metodo e dispositivo per la preparazione di superfici stradali all applicazione di materiale segnaletico nastriforme
AT352925B (de) Verkuerzbarer schirm
JPS6037481B2 (de)
AT346865B (de) PROCESS FOR MANUFACTURING SCREEN MATERIAL
IT1064364B (it) Sensore magnetico con dispositivo di raffreddamento,particolarmente per il controllo di una carica in un forno a tino o simile,mediante un magnetometro
DE2616058C2 (de)
FR2313222A1 (fr) Dispositif de suspension pour vehicule
FR2311157B1 (de)
ATA220175A (de) SOLDERING MACHINE
AT345525B (de) SHEET METAL PROFILE, PREFERRED FOR EXTERNAL ROOF CONSTRUCTION
AT351296B (de) TWO-BEAM COLORIMETER
DE2553741C3 (de)
AR214284A1 (es) Colorantes monoazoicos dispersos derivados de 4-alcoxicarbonilfenilazo-n-:n-dialcoxi-carbonilalquilanilinas,procedimiento para producirlos,y metodo para la coloracion con los mismos materiales textiles sinteticos
JPS5249669U (de)
IT1067525B (it) Invertitore in una struttura i 2 l
AR208224A1 (es) Dispositivo de apriete y hermetizacion
AT352725B (de) PROCESS FOR THE PRODUCTION OF NEW BENZAMIDES AND THEIR SALT
JPS6011878B2 (de)
ATA227176A (de) GLASS PROFILE, TABLE OF SEVERAL OF THESE GLASS PROFILES AND DEVICE FOR THE PRODUCTION OF THE GLASS PROFILE
JPS541973Y2 (de)
AR205142A1 (es) Instrumento cortador con cuchilla libre dentro de un medio cortador

Legal Events

Date Code Title Description
EIH Change in the person of patent owner
ELJ Ceased due to non-payment of the annual fee
ELA Expired due to lapse of time
ELI Erroneous lapse
ELJ Ceased due to non-payment of the annual fee