AT224520B - Sicherheits-Schibindung mit einem Kniegelenk-Federstrammer - Google Patents

Sicherheits-Schibindung mit einem Kniegelenk-Federstrammer

Info

Publication number
AT224520B
AT224520B AT721760A AT721760A AT224520B AT 224520 B AT224520 B AT 224520B AT 721760 A AT721760 A AT 721760A AT 721760 A AT721760 A AT 721760A AT 224520 B AT224520 B AT 224520B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
spring
tensioner
knee joint
roller
tension
Prior art date
Application number
AT721760A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Suwe Werk Sportartikel Und Met
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT220531D priority Critical
Application filed by Suwe Werk Sportartikel Und Met filed Critical Suwe Werk Sportartikel Und Met
Priority to AT721760A priority patent/AT224520B/de
Priority claimed from DES74936A external-priority patent/DE1186379B/de
Priority claimed from FR869231A external-priority patent/FR1296281A/fr
Application granted granted Critical
Publication of AT224520B publication Critical patent/AT224520B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Sicherheits-Schibindung mit einem   Kniegelenk-Federstrammer   
Die Erfindung betrifft eine weitere Ausgestaltung der Sicherheits-Schibindung nach dem   österr.   Pa- tent Nr. 220531, bei welcher ein den Anlenkpunkt der Strammerfeder bzw. Strammerfedem am Knie- gelenk des Strammers bei gespannter Feder bzw. gespannten Federn unterstützender, gegenüber dem An- lenkpunkt einstellbarer Nocken vorgesehen ist, welcher mit dem am Kabel od. dgl. Zugelement der Bin- dung angreifenden freien Ende der Strammerfeder bzw. Federn verstellbar verbunden ist und bei Über- schreiten eines vorbestimmten Ausmasses der Federspannung vom Anlenkpunkt entfernt wird, wodurch das
Kniegelenk freigegeben wird und der Strammer öffnet.

   Bei dieser Schibindung ist der Nocken als aufge- bogenes freies Ende einer Gleitplatte ausgebildet, welches an der Unterseite eines Klobens angreift, der den Anlenkpunkt der Strammerfeder am Kniegelenk des Strammers bildet. Während des Öffnens und
Schliessens des Strammers, sowie bei wechselnder Belastung desselben, gleitet das aufgebogene Ende der
Gleitplatte am Kloben, wodurch eine Abnützung des einen oder des andern Teiles und damit eine Stö- rung in der Funktion des Strammers eintreten kann. 



   Um diesen Nachteil zu beheben, wird, bei der Sicherheitsbindung nach dem Stammpatent, erfin-   dungsgemäss   der Nocken als frei drehbare Rolle, Kugel, Walze od. dgl. ausgebildet. 



   Die Erfindung wird an Hand der Zeichnung näher erläutert, in welcher ein Ausführungsbeispiel der erfindungsgemässen Sicherheits-Schibindung dargestellt ist. Es zeigen Fig. 1 einen axialen Längsschnitt des Strammers und Fig. 2 einen Schnitt nach der Linie II-II der Fig. 1. 



   Wie bereits im Stammpatent beschrieben, weist der Kniehebelstrammer einen Strammerhebel 8 auf, der über ein Zwischenstück 6 an Bolzen 5 zweier Lappen 4 angelenkt ist, die einen Teil der mittels Schrauben 2   am Schi l befestigten Grundplatte   3 bilden. Der Strammerhebel 8 Ist mit dem   Fersenzugg1ied   über dieStrammerfeder 13 verbunden, die an ihrem einen Ende über den Halter 12 im Kloben 11 gelagert und an ihrem andern Ende über den Halter 14 und einen Gewindebolzen 15 am Fersenzugglied angehängt ist.

   Unterhalb der Strammerfeder 13 ist eine Gleitplatte 18 angeordnet, deren freies, dem Anlenkpunkt   des Strammerhebels   8 zugekehrtes Ende als Gabel ausgebildet ist und eine frei drehbare Rolle 17 trägt, die   denKloben   11, welcher über den Bolzen 10 am Strammerhebel 8 angelenkt ist, unterstützt und beim Belasten der Strammerfeder an der Grundplatte 3 abrollt. Die Gleitplatte 18 ist mit einer bügelförmigen Führung 7 versehen, welche die Strammerfeder 13 umgreift. Auf dem Gewindebolzen 15 Ist eine Schraubenmutter 20 aufgeschraubt, an der das dem Strammergelenk abgewendete Ende 19 der Gleitplatte 18 festgehalten ist. 



   Die Funktion des   erfindungsgemässenStrammerhebels   ist die gleiche wie die   desStrammerhebelsnach   dem Stammpatent. Tritt bei der in Fig. 1 dargestellten geschlossenen Lage des Strammers eine besonders starke Belastung am Zugkabel auf, so wird durch eine Längung der Feder 13 die Gleitplatte 18 und mit ihr die Rolle 17 vom Kloben 11 weggezogen. In dem Augenblick, in dem die Rolle 17 den Kloben 11 verlassen hat, senkt sich dieser, so dass der bis dahin um ein geringes höher als der Anlenkpunkt 9 des Zwischenstückes 6 am Strammerhebel 8 liegende Gelenkpunkt 10 unter das Niveau des Gelenkpunktes 9 kommt, wodurch der Strammer in eine labile Lage gelangt, in der er sich selbsttätig öffnet. 



   An Stelle der Rolle 17 kann natürlich auch eine Kugel, eine Walze oder ein anderes rollendes Element vorgesehen sein.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRÜCHE : 1. Sicherheits-Seibindung mit einem Kn1egelenksttammer, bei dem ein denAnlenkpunkt der Stram- merfeder bzw. Strammerfedem am Kniegelenk des Strammers bei gespannter Feder bzw. gespannten Fe- dern unterstützender, gegenüber dem Anlenkpunkt einstellbarer Nocken vorgesehen ist, welcher mit dem amKabel od. dgl. Zugelement der Bindung angreifenden freien Ende der Strammerfeder bzw.
    Federn verstellbar verbunden ist und bei Überschreiten eines vorbestimmten Ausmasses der Federspannung vom Anlenkpunkt entfernt wird, wodurch das Kniegelenk freigegeben wird und der Strammer öffnet, nach Patent Nr. 220531 (A 5861/60), dadurch gekennzeichnet, dass der Nocken als frei drehbare Rolle (17), Kugel, Walze od. dgl. ausgebildet ist.
    2. Bindung nach Anspruch I, dadurch gekennzeichnet, dass die Rolle (17), Kugel, Walze od. dgl. in dem als Gabel ausgebildeten freien Ende einer Gleitplatte (18) gelagert ist, welche in Richtung der Längsachse der Strammerfeder bzw. Strammerfedern verschiebbar ist.
AT721760A 1960-09-23 1960-09-23 Sicherheits-Schibindung mit einem Kniegelenk-Federstrammer AT224520B (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT220531D
AT721760A AT224520B (de) 1960-09-23 1960-09-23 Sicherheits-Schibindung mit einem Kniegelenk-Federstrammer

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT721760A AT224520B (de) 1960-09-23 1960-09-23 Sicherheits-Schibindung mit einem Kniegelenk-Federstrammer
DES74936A DE1186379B (de) 1960-07-30 1961-07-21 Bei UEberbeanspruchung sich selbsttaetig oeffnender Kniegelenkstrammer fuer Sicherheitsskibindungen
FR869231A FR1296281A (fr) 1960-07-30 1961-07-27 ?ixation de sécurité pour ski avec tendeur de ressort à genouillère
CH888061A CH389476A (de) 1960-07-30 1961-07-28 Sicherheits-Schibindung mit einem Kniegelenk-Federstrammer

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT224520B true AT224520B (de) 1962-11-26

Family

ID=25603673

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT721760A AT224520B (de) 1960-09-23 1960-09-23 Sicherheits-Schibindung mit einem Kniegelenk-Federstrammer

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT224520B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT216177B (de) Schrägaufzug
AT216119B (de) Befestigungsanordnung für elektrische Rohrheizkörper in Wandungsöffnungen
AT215065B (de) Einrichtung zum Verschluß von Operationswunden
AT215688B (de) Meßanordnung zur fortlaufenden digitalen Messung von Gasmengen
AT213099B (de) Fluoreszenzeinrichtung für Mikroskope
AT215001B (de) Erdungsgitter aus Streckmetall und Verfahren zu seiner Herstellung
AT215138B (de) Überlastrutschkupplung für Kreissägen
AT214051B (de) Flachstrickgerät
AT220531B (de) Sicherheits-Schibindung mit einem Kniegelenk-Federstrammer
AT214604B (de) Hebevorrichtung für Kraftfahrzeuge
AT220530B (de) Sicherheitsstrammer für Skibindungen
AT215334B (de) Verfahren zur Herstellung dünner Garne aus Kokosfasern od. dgl.
AT215863B (de) Zündpatrone
AT216281B (de) Gerät für Warmlufterzeugung, insbesondere für Frostbekämpfung in der Landwirtschaft
AT215903B (de) Mit Laufrollen versehene Ladeplatte
AT215026B (de) Vorrichtung zum Einsetzen und Lösen von Platten od. dgl. zum Abdecken von Öffnungen in Decken und Wänden
AT215752B (de) Planetengetriebe
AT215192B (de) Roulettespielautomat
AT216282B (de) Weinrebenschneidmaschine
AT216391B (de) Beleuchtete Anzeigetafel mit eingravierten Zeichen
AT216404B (de) Vorrichtung zur Herstellung von Faserzementrohren
AT215523B (de) Spaltwächter
AT215527B (de) Zylindrische Wälzmaschine
AT215619B (de) Kaffeemaschine
AT216424B (de) Vorrichtung zum Fertigfalten einer Packung