AT156400B - Maske. - Google Patents

Maske.

Info

Publication number
AT156400B
AT156400B AT156400DA AT156400B AT 156400 B AT156400 B AT 156400B AT 156400D A AT156400D A AT 156400DA AT 156400 B AT156400 B AT 156400B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
mask
cutouts
slots
loops
desc
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Kirstein & Sohn E
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kirstein & Sohn E filed Critical Kirstein & Sohn E
Priority to AT156400T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT156400B publication Critical patent/AT156400B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Maske. 



   Die Erfindung bezieht sich auf eine flache Maske aus Papier oder ähnlichem, biegsamem Stoff, die dem jeweiligen Zweck entsprechend bemalt oder bedruckt und mit Ausschnitten für die Augen und die Nase versehen ist. Bei solchen Masken war es schon bekannt, in der Nähe des seitlichen Randes Ausschnitte anzubringen, durch die beim Aufsetzen der Maske die Ohren des Trägers derselben hindurchgesteckt werden können, so dass die üblichen Befestigungsmittel, Bänder, Gummisehnüre od. dgl. entbehrlich sind. 



   Die Erfindung besteht nun darin, dass die Ausschnitte aus bogenförmigen Schlitzen bestehen, zwischen deren Enden ein aufklappbarer, das Ohr bedeckender Lappen übrigbleibt, der eine zur Maske passende Zeichnung trägt. Wenn mehrere in verschiedenen Abständen von der Mitte angeordnete Schlitze vorhanden sind, ist es   möglich,   bei verschiedenen Kopfgrössen eine und dieselbe Maske zu verwenden. 



   Die Zeichnung veranschaulicht den Erfindungsgegenstand in einer beispielsweisen Ausführungsform in der Ansicht. 



   An den beiden Seiten der Maske   1   sind Schlitze 2 und 3 angebracht, durch die zwei Schlaufen 4 und 5 gebildet werden, von denen beim Aufsetzen der-Maske die einen oder die andern hinter die 
 EMI1.1 
 kommen entweder die Schlaufen 4 oder die Schlaufen 5 in Anwendung. Die zwischen den Enden der Schlitze 2 befindlichen Lappen bedecken die Ohren und sind entsprechend bemalt bzw. bedruckt. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :   l.   Maske aus Papier oder ähnlichem, flachem, biegsamem Stoff mit Ausschnitten für die Augen und die Nase und mit Ausschnitten für die Ohren zum Zwecke der Befestigung der Maske am Kopf, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausschnitte aus bogenförmigen Schlitzen   (2)   bestehen, zwischen deren Enden ein aufklappbare, das Ohr bedeckender Lappen übrigbleibt. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Maske nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere in verschiedenen Abständen von der Mitte angeordnete Schlitze (2, 3) vorhanden sind, durch die mehrere Schlaufen (4, 5) gebildet werden, so dass eine und dieselbe Maske für verschiedene Kopfgrössen passt. EMI1.2 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT156400D 1937-12-30 1937-12-30 Maske. AT156400B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT156400T 1937-12-30

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT156400B true AT156400B (de) 1939-06-26

Family

ID=3648889

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT156400D AT156400B (de) 1937-12-30 1937-12-30 Maske.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT156400B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2677133A (en) * 1952-09-06 1954-05-04 Spangler Inc Adjustable mask

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2677133A (en) * 1952-09-06 1954-05-04 Spangler Inc Adjustable mask

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT151109B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine.
AT151715B (de) Vorrichtung für Radfahrer zum Verstärken der Stemmkraft der Beine.
AT151559B (de) Dichtung für Muffenrohre mit Stopfbüchse.
AT150261B (de) Einrichtung an Wäsche- oder Kleidungsstücken.
AT151108B (de) Zielübungsgerät mit Filmkamera.
AT151111B (de) Rufeinrichtung.
AT151114B (de) Rechenbehelf in Uhrform.
AT151145B (de) Bidet.
AT151146B (de) Fahrrad.
AT151156B (de) Heißwasserheizung.
AT151202B (de) Lupe, insbesondere für philatelistische Zwecke.
AT151248B (de) Ausziehbarer Träger für Beleuchtungskörper.
AT151249B (de) Elektrische Taschenschreib- und Leselampe.
AT151250B (de) Verlegung von elektrischen Leitungen in einsturzgefährdeten Räumen.
AT151340B (de) Dochtführung an Feuerzeugen.
AT151411B (de) Bockleiterband.
AT151413B (de) Vorrichtung zum Ausrichten von Zigaretten mit Aufdruck in die Spiegellage.
AT151414B (de) Dose für Salben u. dgl.
AT151450B (de) Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine.
AT151564B (de) Mehrstufiger, insbesondere zweistufiger Motorverdichter oder -treibgaserzeuger mit Freiflugkolben.
AT151521B (de) Fahrradnabe mit im Innern eingebauter Lichtmaschine und Bremse.
AT151537B (de) Vorrichtung zum Aufkleben von Etiketten.
AT151558B (de) Schwingwellenpumpe.
AT150930B (de) Schiebeschalter für Lampenfassungen.
AT151562B (de) Doppelmetall-Stehbolzen.