AT101260B - Brocot-Hemmung. - Google Patents

Brocot-Hemmung.

Info

Publication number
AT101260B
AT101260B AT101260DA AT101260B AT 101260 B AT101260 B AT 101260B AT 101260D A AT101260D A AT 101260DA AT 101260 B AT101260 B AT 101260B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
escapement
brocot
pallet
tooth
pendulum
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Ver Freiburger Uhrenfabriken A
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Ver Freiburger Uhrenfabriken A filed Critical Ver Freiburger Uhrenfabriken A
Priority to AT101260T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT101260B publication Critical patent/AT101260B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Brocot-Hemmung   
Die   Broeot-Hemmung   mit ihren vielzahnigen Steigrädern leidet an dem   Übelstand,   dass bei ihr die Kraft ungünstig ausgenutzt, d. h. auf das Pendel übertragen wird. Sie wird deshalb trotz der Leichtigkeit ihrer Herstellung nur noch vereinzelt benutzt.

   Um nun eine möglichst günstige Kraftausnutzung zu erzielen, sind gemäss der Erfindung die Zähne des Steigrades   eigentümlich   geformt,   u.   zw. ist, wie die Zeichnung zeigt, ihre vordere Flanke zwecks Bewirkung einer gleichmässigen   Rückführung   etwas geneigt 
 EMI1.1 
   gewöhnlichen Brocot-Hemmung,   bei der die Hebung ausschliesslich auf der Palette stattfindet, die Hebung auf Zahn und Palette verteilt, d. h. durch das   Zusammenwirken   der Steigradzähne a mit den halbrunden Palettenstiften b eine Hebung erzielt, deren Kraft in dem Masse zunimmt, wie die Verzögerung des über die Mittellinie   hinausschwingenden   Pendels   grösser   wird und daher mehr Antrieb bedarf. 



   Wie aus der Zeichnung ersichtlich ist, findet bei dieser Hemmung der Auffall des Radzahnes auf die Palette nicht in der Tangente an den Spitzenkreis statt, sondern tiefer, wodurch die Hebung früher beginnt und mit vermehrter Kraft wirkt. Während bei der gewöhnlichen Brocot-Hemmung nach Umkehr der Pendelschwingung zuerst eine nahezu ruhende und dabei kraftverzehrende Reibung stattfindet, beginnt bei der neuen Hemmung die Hebung sofort nach Umkehr der Pendelschwingung und vergrössert sie sich allmählich, bis der Zahn von der Palette abfällt.

   In dem Augenblick, in dem der nächste Zahn auf die zweite Palette auffällt, wirkt diese auf den Zahn rückführend ein, was zur Folge hat, dass bei voller Federkraft und starkem Antrieb auch die Bremswirkung der   Rückführung   grösser wird und umgekehrt'bei nachgelassener Federspannung und geringerem Antrieb auch die Bremswirkung nachlässt. Die Schwingungsweite des Pendels bleibt daher nahezu gleich und die Uhr reguliert während der Ablaufdauer ausgezeichnet. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Brocot-Hemuull1g, dadurch gekennzeichnet, dass die vordere Flanke der Steigradzähne etwas geneigt und gegen die Spitze zu in einer Kurve abgekrümmt ist, so dass die Hebung auf Zahn und Palette verteilt wird. EMI1.2 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT101260D 1925-01-23 1925-01-23 Brocot-Hemmung. AT101260B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT101260T 1925-01-23

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT101260B true AT101260B (de) 1925-10-10

Family

ID=3620071

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT101260D AT101260B (de) 1925-01-23 1925-01-23 Brocot-Hemmung.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT101260B (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1140515B (de) * 1956-11-08 1962-11-29 Pierre Louis Huguenin Ankerhemmung fuer Kleinuhren
US3146581A (en) * 1961-12-26 1964-09-01 United States Time Corp "d" jewel watch escapement

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1140515B (de) * 1956-11-08 1962-11-29 Pierre Louis Huguenin Ankerhemmung fuer Kleinuhren
US3146581A (en) * 1961-12-26 1964-09-01 United States Time Corp "d" jewel watch escapement

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT101260B (de) Brocot-Hemmung.
AT102041B (de) Mit seinem Lager kuppelbarer Klappsporen für Triebräder.
AT101960B (de) Ausweichbare Nockensteuerung für die beweglichen Streckwalzen und Quetschwalzen von Strähngarnmerzerisiermaschinen.
AT102049B (de) Spurkranzschmierung für Schienenfahrzeuge.
AT102379B (de) Federndes Rad.
AT103699B (de) Hyperbelzirkel.
AT105418B (de) Stellwerk für Weichen und Signale.
AT101963B (de) Verfahren zum Abbau von Stärke zu gährungsfähigem Zucker.
AT107828B (de) Vorrichtung zum Feststellen des Klemmbalkens bei Fleischklemmen od. dgl.
AT106890B (de) Einrichtung zum Trocknen von Stranggarn.
AT106187B (de) Abschlußventil für Windkessel-Spülvorrichtungen.
AT105848B (de) Trockenvorrichtungen für den Brennstoff von Feuerungen.
AT102002B (de) Vorrichtung zum Verhindern des Aufspringens der Wagenzugfeder beim Abheben des Wagens bei Schreibmaschinen.
AT105305B (de) Kondensator.
AT101918B (de) Zugpendel für elektrische Beleuchtungskörper.
AT109303B (de) Vorrichtung zur Umwandlung von Drehbewegung in hin und hergehende Bewegung.
AT102446B (de) Aufdrehvorrichtung für Roßhaarzöpfe u. dgl.
AT102423B (de) Einrichtung zur Behebung der Wirkung der Handkapazität, insbesondere bei Radioempfangsstationen.
AT102416B (de) Schalltrichter für Sprechmaschinen.
AT102400B (de) Vorrichtung zur Befestigung von aus dem Fenster hängenden Säcken zur Aufnahme von Staub und Kehricht.
AT102381B (de) Zerlegbarer Schlitten.
AT110556B (de) Verfahren zur Herstellung eines Desinfektionsmittels in fester Form.
AT102378B (de) Einrichtung zum Verhindern des unbefugten Fahrens von Kraftwagen, Motorbooten u. dgl.
AT102377B (de) Isolierende Schienenstoßverbindung.
AT102374B (de) Schiene mit auswechselbaren Kopf.