EP2995523A1 - Suspended chassis and running gear for an overhead conveyor running on rails - Google Patents

Suspended chassis and running gear for an overhead conveyor running on rails Download PDF

Info

Publication number
EP2995523A1
EP2995523A1 EP14184149.4A EP14184149A EP2995523A1 EP 2995523 A1 EP2995523 A1 EP 2995523A1 EP 14184149 A EP14184149 A EP 14184149A EP 2995523 A1 EP2995523 A1 EP 2995523A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
drive
chassis
spring
car body
drives
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP14184149.4A
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Reto Trachsler
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Prose AG
Original Assignee
Prose AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Prose AG filed Critical Prose AG
Priority to EP14184149.4A priority Critical patent/EP2995523A1/en
Publication of EP2995523A1 publication Critical patent/EP2995523A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B61RAILWAYS
    • B61BRAILWAY SYSTEMS; EQUIPMENT THEREFOR NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B61B3/00Elevated railway systems with suspended vehicles
    • B61B3/02Elevated railway systems with suspended vehicles with self-propelled vehicles

Abstract

Fahr- und Laufwerke für eine schienengebundene Hängebahn, landläufig auch als "Schwebebahn" bezeichnet, mit vorzugsweise gelenkig ausgebildeten Gliederzügen, die eine ungerade Anzahl von Fahrzeugteilen aufweisen, von denen jeweils das erste, dritte, fünfte, usw. (ungerade) Fahrzeugteil von je zwei angetriebenen Fahrwerken und / oder antriebslosen Laufwerken auf einer dafür vorgesehenen Fahrschiene freischwebend hängend getragen und geführt werden. Dabei sind besagte Fahrzeugteile an den Fahr- / Laufwerken zweistufig federnd aufgehängt und für Kurvenfahrten verschwenkbar mit diesen verbunden. Weiter sind Mittel vorgesehen, die Schnittstellen zwischen Wagenkasten und den Fahr- / Laufwerken besonders sicher und für den Fahrgast besonders komfortabel zu gestalten, indem das Fahrwerk / Laufwerk (21, 21') eine zweistufige Federung aufweist. Nämlich eine Primärfederstufe in Dreipunktabstützung, wobei Federmittel auf einer Innenseite und Federmittel auf einer Aussenseite eines Fahr- / Laufwerks (21, 21') angeordnet sind. Und eine Sekundärfederstufe, bestehend aus Federmitteln und aus einer oder mehreren parallel nebeneinander quer zur Fahrtrichtung angeordneten und auf Zug beanspruchten Parabelfedern, vorzugsweise Parabelfederpaketen.Drives and drives for a rail-mounted monorail, commonly referred to as "monorail", preferably with articulated articulated trains having an odd number of vehicle parts, of which in each case the first, third, fifth, etc. (odd) vehicle part of two driven chassis and / or non-powered drives on a designated rail supported floating and guided hanging. In this case, said vehicle parts are suspended from the drive / drives two-stage resilient and connected for cornering pivotally connected to these. Next means are provided to make the interfaces between the car body and the driving / drives particularly safe and comfortable for the passenger by the chassis / drive (21, 21 ') has a two-stage suspension. Namely, a primary spring stage in three-point support, wherein spring means on an inner side and spring means on an outer side of a drive / drive (21, 21 ') are arranged. And a secondary spring stage, consisting of spring means and one or more parallel juxtaposed transversely to the direction of travel and claimed to train parabolic springs, preferably parabolic spring packages.

Description

Die vorliegende Erfindung betrifft ein gefedertes Fahr- und Laufwerk für schienengebundene Hängebahnen nach dem Oberbegriff von Anspruch 1.The present invention relates to a sprung drive and drive for rail-mounted monorails according to the preamble of claim 1.

Gefederte Fahr- und Laufwerke werden in schienengebundenen Hängebahnen, landläufig auch als "Schwebebahn" bezeichnet, eingesetzt, welche beispielsweise zur Personenbeförderung im städtischen Agglomerationsverkehr in einer Ebene oberhalb des Individualverkehrs dienen. Sie bestehen herkömmlicherweise aus gelenkig ausgebildeten Gliederzügen, die eine ungerade Anzahl von Fahrzeugteilen aufweisen, von denen jeweils das erste, dritte, fünfte, usw. Fahrzeugteil von je zwei angetriebenen Fahrwerken und/oder antriebslosen Laufwerken auf einer dafür vorgesehenen Fahrschiene freischwebend hängend getragen und geführt werden. Dabei sind diese Fahrzeugteile an den Fahr- / Laufwerken zweistufig federnd aufgehängt und für Kurvenfahrten verschwenkbar mit diesen verbunden und es sind weiter Mittel vorgesehen um die Schnittstellen zwischen Wagenkasten und den Fahr- / Laufwerken besonders sicher und für den Fahrgast besonders komfortabel zu gestalten.Suspended vehicles and drives are used in rail-mounted monorails, commonly referred to as "suspension railway", used, for example, for passenger transport in urban agglomeration traffic in a plane above the individual transport. They are conventionally made of articulated articulated trains, which have an odd number of vehicle parts, of which in each case the first, third, fifth, etc. vehicle part of two driven trolleys and / or non-powered drives are supported on a designated rail free-floating hanging and out , In this case, these vehicle parts are the two-speed suspension of the drives / drives resiliently and connected for cornering pivotally with these and there are further provided means to make the interfaces between the car body and the drives / drives particularly safe and comfortable for the passenger.

Aus der DE 83047 A und CH 6598 ist beispielsweise eine Hochbahn mit freischwebend hängenden Personenwagen bekannt, bei der einzelne Wagen über eine Federaufhängung unter starren Trägern an je zwei in sich festen und mit Motoren direkt verbundenen Drehgestellen hängen, die auf einer oder auf zwei Schienen laufen können. Nach diesem Prinzip wurde die weltbekannte Wuppertaler Schwebebahn im Jahre 1901 als Einschienen-Hängebahn in Betrieb genommen und ist bis heute ein attraktives Nahverkehrsmittel. Zur Sicherheit gegen Entgleisen oder Abspringen der Drehgestelle von den Schienen dient die Anbringung zweier Gegenrollen, welche jedoch für gewöhnlich nicht anliegen und nur in Notfällen in Tätigkeit treten.From the DE 83047 A and CH 6598 For example, a high-lift with free-hanging hanging passenger car is known in the individual cars hanging over a spring suspension under rigid carriers to two solid in itself and directly connected to motors bogies that can run on one or two rails. After this principle was The world-famous Wuppertal suspension railway was commissioned in 1901 as a monorail monorail system and is still an attractive means of public transport. For safety against derailment or jumping off the bogies from the rails, the attachment of two counter-rollers, which are usually not applied and only in emergencies in action serves.

Die DE 10 2009 058 498 B4 zeigt ein Beförderungssystem, bei dem sich Fahrwerke über jeweils zwei in Fahrtrichtung paarweise beabstandete Tandem-Radsätze auf einer oberen und einer unteren Fahrschiene fortbewegen. Durch eine Doppel-Kardan-Aufhängung können sie sich allen horizontalen und vertikalen Bogenabschnitten der Strecke anpassen, wobei als einzelne Gondeln ausgebildete Hängebahnfahrzeuge in Bezug auf ihre Hochachse drehfest und mit Bezug auf die Querachse schwenkbar mit den Fahrgestellen verbunden sind.The DE 10 2009 058 498 B4 shows a conveyor system, in which the carriages on two in the direction of travel in pairs spaced tandem wheels move on an upper and a lower rail. By means of a double cardan suspension, they can be adapted to all horizontal and vertical curved sections of the track, monorail vehicles designed as individual gondolas being rotationally fixed with respect to their vertical axis and pivotally connected to the chassis with respect to the transverse axis.

Die DE 1 405 548 offenbart Schwebebahnfahrzeuge, die über tragende Gelenksysteme federnd an gummibereiften Drehgestellen aufgehängt sind, die ihrerseits durch einen Schlitz in einem hohlen Fahrbahnbalken getragen und durch vier horizontale Führungsrollen seitlich geführt werden.The DE 1 405 548 discloses monorail vehicles which are resiliently suspended on elastomeric bogies via supporting articulation systems, which in turn are supported by a slot in a hollow track beam and guided laterally by four horizontal guide rollers.

Schliesslich zeigt die DE 30 23 293 Al ein schienengebundenes Fahrwerk, bei dem im Sinne einer Achsfederung ein Fahrwerkrahmen über Schwingen federnd auf den Radsätzen und ein Wagenkasten federnd auf einem Fahrwerkrahmen abgestützt ist. Durch diese aufwändig gestaltete Anordnung sollen insbesondere die Nickbewegungen des Fahrwerks eingeschränkt werden.Finally, the shows DE 30 23 293 Al a rail-mounted chassis, in which in the sense of axle suspension, a chassis frame on swing resiliently supported on the wheelsets and a car body resiliently on a chassis frame. By this elaborately designed arrangement in particular the pitching movements of the landing gear should be limited.

Bei einer schienengebundenen Hängebahn müssen die Elemente im Hauptlastpfad besonders sicher sein. Für die Übertragung der Gewichtslast kommt somit der Gestaltung der Schnittstellen zwischen Wagenkasten und Fahrwerk / Laufwerk mit den Komponenten der Wagenkastenanbindung eine besondere Bedeutung zu. Eines der kritischsten Elemente im gesamten System ist hierbei ein an sich bekannter Drehkranz, der das notwendige Ausdrehen zwischen Wagenkasten und Fahrwerk / Laufwerk bei Kurvenfahrt ermöglicht.In a rail-mounted monorail, the elements in the main load path must be particularly safe. For the transmission of weight load thus the design of the interfaces between the car body and chassis / drive with the components of the Wagenkastenanbindung is of particular importance. One of the most critical elements in the entire system here is a known turntable, which allows the necessary turning between car body and chassis / drive when cornering.

Für den Komfort einer schienengebundenen Hängebahn ist es unabdingbar, dass die Wagenkästen an den Fahr- / Laufwerken abgefedert aufgehängt sind, vorzugsweise mit einer zweistufigen Federung. Diese darf die übrigen Funktionen, wie den Geradeauslauf der bei einer Hängebahn typischerweise hintereinander angeordneten Fahrwerk- / Laufwerkräder weder behindern noch verschlechtern und darf insbesondere das System nicht zu unangenehmen Schwingungen oder Erschütterungen anregen.For the comfort of a rail-mounted monorail, it is indispensable that the car bodies are suspended from the travel / drives cushioned, preferably with a two-stage suspension. This may neither hinder nor worsen the other functions, such as the straight-line running of a monorail typically arranged in succession chassis / drive wheels and in particular may not encourage the system to unpleasant vibrations or shocks.

Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung bestand nun darin, ein derartiges Fahr- und Laufwerk zu schaffen, welches bei einem möglichst einfachen Aufbau einen sicheren und komfortablen Betrieb gewährleistet.The object of the present invention was to provide such a drive and drive, which ensures safe and comfortable operation with the simplest possible structure.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäss durch ein Fahr- und Laufwerk mit den Merkmalen nach Anspruch 1 gelöst. Weitere Ausführungsformen ergeben sich aus den Merkmalen der abhängigen Ansprüche 2 bis 16, deren Inhalt hier ausdrücklich zum Bestandteil der Beschreibung gemacht wird, ohne hier deren Wortlaut zu wiederholen.This object is achieved by a drive and drive with the features of claim 1. Further embodiments result from the features of the dependent claims 2 to 16, the content of which is expressly made part of the description without repeating its wording here.

Die Vorteile der Erfindung bestehen insbesondere darin, dass mit den erfindungsgemässen Komponenten des Fahr- und Laufwerkes sowie dessen Wagenkastenanbindung mit einfachen konstruktiven Mitteln alle Anforderungen an die Sicherheit für den Betrieb einer schienengebundenen Hängebahn der gattungsgemässen Art erfüllt werden. Ausserdem ermöglicht die gezeigte Anordnung den Wagenkasten vollkommen glatt und ohne Verstärkungen in Alu-Integralbauweise auszuführen. Dies kommt einer gewichtssparenden Leichtbauweise insgesamt zugute, was für eine schienengebundene Hängebahn mit gewichtslimitierter Fahrbahn von ausschlaggebender Bedeutung ist.The advantages of the invention are in particular that with the inventive components of the drive and drive and its Wagenkastenanbindung with simple design means all safety requirements for the operation of a rail-mounted monorail of the generic type are met. In addition, the arrangement shown allows the car body to run perfectly smooth and without reinforcements in aluminum integral construction. This benefits a weight-saving lightweight construction as a whole, which is of crucial importance for a rail-bound monorail with a weight-limited roadway.

Den Fahrgästen kommt hierbei durch die Erhöhung des Fahrkomforts ein neues Fahrerlebnis zugute. Für den Betreiber zählen die kürzeren Taktzeiten, eine höhere Beförderungskapazität, höchste Zuverlässigkeit und niedrigere Life-Cycle-Costs.Passengers benefit from a new driving experience by increasing ride comfort. For the operator, these include shorter cycle times, higher transport capacity, maximum reliability and lower life-cycle costs.

Ausführungsbeispiele der vorliegenden Erfindung werden nachstehend anhand von Figuren noch näher erläutert. Es zeigen

  • Figur 1 eine schienengebundene Hängebahn mit angetriebenen Fahrwerken- / antriebslosen Laufwerken (perspektivische Ansicht);
  • Figur 2 Komponenten der Wagenkastenanbindung an einem Wagenende (perspektivische Übersicht);
  • Figur 3 Wagenkastenanbindung (Querschnitt im Schnittverlauf A - A von Figur 2);
  • Figur 4 Wagenkastenanbindung (Detail "Z" von Figur 3);
  • Figur 5 Sekundärfederstufe eines Fahr- / Laufwerks im Querschnitt (Schnittverlauf B - B aus Figur 6);
  • Figur 6 Sekundärfederstufe eines Fahr- / Laufwerks (Draufsicht);
  • Figur 7 Einbausituation des Kugeldrehkranzes (Perspektivische Darstellung mit Teilschnitt);
  • Figur 8 Abfallsicherung des Kugeldrehkranzes bei der Geradeausfahrt (Draufsicht);
  • Figur 9 Abfallsicherung des ausgedrehten Kugeldrehkranzes beim Befahren eines 9m-Wendebogens (Draufsicht);
  • Figur 10 ein Fahrwerk / Laufwerk von der Innenseite her (Seitenansicht);
  • Figur 11 ein Fahr- / Laufwerk von der Aussenseite her (Seitenansicht);
  • Figur 12 Primärfederanordnung an einem Fahr- / Laufwerk (Stirnansicht).
Embodiments of the present invention will be explained in more detail below with reference to figures. Show it
  • FIG. 1 a rail-mounted monorail with driven undercarriage / non-driven drives (perspective view);
  • FIG. 2 Components of the body connection at one end of the wagon (perspective overview);
  • FIG. 3 Body connection (cross section in the section A - A of FIG. 2 );
  • FIG. 4 Wagenkastenanbindung (detail "Z" of FIG. 3 );
  • FIG. 5 Secondary spring stage of a drive / drive in cross section (section B - B off FIG. 6 );
  • FIG. 6 Secondary spring stage of a drive / drive (top view);
  • FIG. 7 Installation situation of the slewing ring (perspective view with partial section);
  • FIG. 8 Waste protection of the ball slewing ring when driving straight ahead (top view);
  • FIG. 9 Waste protection of the turned ball slewing ring when driving on a 9m turning arc (top view);
  • FIG. 10 a chassis / drive from the inside (side view);
  • FIG. 11 a drive / drive from the outside (side view);
  • FIG. 12 Primary spring arrangement on a drive / drive (front view).

Figur 1 zeigt eine schienengebundene Hängebahn der gattungsgemässen Art mit angetriebenen Fahrwerken / antriebslosen Laufwerken (21, 21'), die jeweils eine Innenseite (51) und eine Aussenseite (52) aufweisen. Dabei ist eine Aussenseite (52) durch einen T-förmig ausgebildeten Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') definiert, welcher eine Fahrschiene (11) und eine Tragschiene (12) seitlich umgreift und an dessen unterem Ende ein Wagenkasten (19, 19') eines vorzugsweise gelenkig ausgebildeten Gliederzuges (20), der eine ungerade Anzahl von Fahrzeugteilen aufweist, schwebend aufgehängt ist. FIG. 1 shows a rail-mounted monorail of the generic type with driven trolleys / non-drive (21, 21 '), each having an inner side (51) and an outer side (52). In this case, an outer side (52) by a T-shaped chassis / drive frame (22, 22 ') defined, which laterally surrounds a running rail (11) and a support rail (12) and at the lower end of a car body (19, 19 ') of a preferably articulated trained articulated train (20) having an odd number of vehicle parts, suspended suspended.

Figur 2 zeigt für eine schienengebundene Hängebahn der gattungsgemässen Art eine erfindungsgemässe Wagenkastenanbindung (14) zwischen einem Wagenkasten (19, 19') und einem in den Figuren 3 und 12 dargestellten Fahr-/ Laufwerk (21, 21') mittels einer Traverse (15, 15'). Dabei ist ein Wagenkasten (19, 19') in bekannter Integralbauweise, bestehend aus Aluminium-Hohlprofilen als Schweisskonstruktion ausgeführt. FIG. 2 shows for a rail-mounted monorail of the generic type an inventive Wagenkastenanbindung (14) between a car body (19, 19 ') and one in the Figures 3 and 12 illustrated drive / drive (21, 21 ') by means of a crossbar (15, 15'). In this case, a car body (19, 19 ') in a known integral construction, consisting of aluminum hollow sections designed as a welded construction.

Figur 3 zeigt einen Querschnitt eines Wagenkastens (19, 19') in einem Dachbereich (18, 18') im Schnittverlauf "A - A" der Figur 2 mit den erfindungsgemässen Komponenten einer Wagenkastenanbindung (14), die den Hauptlastpfad für die Übertragung der Gewichtslast auf ein Fahrwerk / Laufwerk (21, 21') bilden. Dabei ist eine Traverse (15, 15') mit einem Wagenkasten (19, 19') lösbar verbunden und über eine mit Parabelfedern (24, 24') ausgestattete Sekundärfederstufe (25, 25') federnd an einen Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') eines Fahrwerks / Laufwerks (21, 21') aufgehängt. Hierzu besitzt ein Wagenkasten (19, 19') an seinen Enden in einem Dachbereich (18, 18') an beiden Aussenseiten in Fahrtrichtung längs angeordnete Kasteneckprofile (16), die gemäss Figur 4 als Hohlkammern (17) ausgebildet sind. FIG. 3 shows a cross section of a car body (19, 19 ') in a roof area (18, 18') in the section line "A - A" of FIG. 2 with the inventive components of a car body connection (14), which form the main load path for the transmission of the weight load on a chassis / drive (21, 21 '). In this case, a traverse (15, 15 ') with a car body (19, 19') releasably connected and via a parabolic springs (24, 24 ') equipped with secondary spring stage (25, 25') resiliently to a chassis / drive frame (22, 22 ') of a chassis / drive (21, 21') suspended. For this purpose has a car body (19, 19 ') at its ends in a roof area (18, 18') on both outer sides in the direction of longitudinally arranged box corner profiles (16), according to FIG. 4 are formed as hollow chambers (17).

Figur 4 zeigt im Detail "Z" eine erfindungsgemässe Wagenkastenanbindung (14) an einem Wagenkasten (19,19') mit einem, in seinem Dachbereich (18, 18') als Hohlkammer (17) ausgebildeten Kasteneckprofil (16), in das jeweils ein Nutenstein (13) eingeschoben ist. Für die Übertragung der Gewichtslast ist ein Nutenstein (13) über eine vorzugsweise aus GFK-Material bestehende Zwischenlage (10) mit einer Traverse (15, 15') mittels duktiler Schrauben (26) kraftschlüssig verbunden. FIG. 4 shows in detail "Z" an inventive Wagenkastenanbindung (14) on a car body (19,19 ') with a, in its roof area (18, 18') as a hollow chamber (17) formed box corner profile (16), in each one Slot nut (13) is inserted. For the transmission of the weight load a sliding block (13) via a preferably made of fiberglass material intermediate layer (10) with a crossbar (15, 15 ') by means of ductile screws (26) non-positively connected.

Figur 5 zeigt im Schnittverlauf "B - B" der Figur 6 eine erfindungsgemässe Sekundärfederstufe (25, 25') zwischen einem Fahr- / Laufwerk (21, 21') und einem Wagenkasten (19, 19'). Dabei ist ein T-förmig ausgebildeter Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') über einen quasi "schwebend" eingebauten Drehkranz (28, 28') um seine Hochachse drehbar mit einer Sekundärfederstufe (25, 25') verbunden. Eine Sekundärfederstufe (25, 25') besteht im Wesentlichen aus beispielsweise zwei, quer zur Fahrtrichtung liegenden, parallel nebeneinander angeordneten und auf Zug beanspruchten Parabelfedern oder Parabelfederpaketen (24, 24') die in der Mitte querverschiebbar über Briden (27, 27') und einer Schraubverbindung (31) mit einer rahmenförmigen Traverse (15, 15') verklemmt sind. Bei dieser Anordnung ist die Mitte einer Fahrschiene (11) zur Mitte eines Wagenkastens (19, 19') gemäss dessen Schwerpunktlage durch entsprechende Positionierung der Briden (27, 27') in einem Abstand "D" einstellbar vorgesehen (siehe hierzu auch Figur 12). An ihren Enden sind die quer zur Fahrtrichtung liegenden Parabelfederpakete (24, 24') zusätzlich mit in Fahrtrichtung angeordneten Gummi-Schubelementen (64, 64') in einer Traverse (15, 15') eingespannt, welche ihrerseits mittels duktiler Schrauben (26) mit einem Dachbereich (18, 18') eines Wagenkastens (19, 19') kraftschlüssig verbunden ist. FIG. 5 shows in the intersection "B - B" the FIG. 6 an inventive secondary spring stage (25, 25 ') between a drive / drive (21, 21') and a car body (19, 19 '). In this case, a T-shaped chassis / drive frame (22, 22 ') via a quasi "floating" built turntable (28, 28') about its vertical axis rotatably connected to a secondary spring stage (25, 25 '). A secondary spring stage (25, 25 ') consists essentially of, for example, two transverse to the direction of travel, parallel juxtaposed and claimed to train parabolic springs or parabolic spring packages (24, 24') in the middle transversely displaceable over Briden (27, 27 ') and a screw connection (31) with a frame-shaped traverse (15, 15 ') are clamped. In this arrangement, the center of a running rail (11) to the center of a car body (19, 19 ') according to its center of gravity position by appropriate positioning of the Briden (27, 27') is provided adjustable at a distance "D" (see also FIG. 12 ). At their ends lying perpendicular to the direction parabolic spring packages (24, 24 ') in addition with in the direction of travel arranged rubber pushers (64, 64') in a traverse (15, 15 ') clamped, which in turn by means of ductile screws (26) a roof area (18, 18 ') of a car body (19, 19') is non-positively connected.

Figur 6 zeigt eine Draufsicht auf einen Wagenkasten (19, 19') in einem Dachbereich (18, 18') mit den erfindungsgemässen Komponenten einer Sekundärfederstufe (25, 25'), die in einer rahmenförmigen Traverse (15, 15') eingespannt sind. Ausserdem sind unter Überbrückung einer Sekundärfederstufe (25, 25') zwei an sich bekannte Drehdämpfer (65, 65') diagonal gegenüberliegend zwischen einer Traverse (15, 15') und einem Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') angeordnet. FIG. 6 shows a plan view of a car body (19, 19 ') in a roof area (18, 18') with the inventive components of a secondary spring stage (25, 25 '), which are clamped in a frame-shaped traverse (15, 15'). In addition, while bridging a secondary spring stage (25, 25 ') two known rotary damper (65, 65') diagonally opposite between a cross member (15, 15 ') and a chassis / drive frame (22, 22') are arranged.

Figur 7 zeigt eine Abfall-Sicherung (33, 33') für einen zwischen einem Fahrwerk- und Laufwerkrahmen (22, 22') eines Fahrwerks / Laufwerks (21, 21') und einer Traverse (15, 15') einer Sekundärfederstufe (25, 25') im Hauptlastpfad quasi "schwebend" eingebauten Kreuzrollenlager-Drehkranz (28, 28'), der das notwendige Ausdrehen zwischen einem Wagenkasten (19, 19') und einem Fahrwerk / Laufwerk (21, 21') bei Kurvenfahrt ermöglicht. Dabei stützt sich ein Drehkranz (28, 28') jeweils an seinem Umfang mit seinem inneren Flansch (30) auf einer Traverse (15, 15') ab und ist mittels Schrauben (32) lösbar mit dieser verbunden, während sein äusserer Flansch (29) mittels Schrauben (32) an einem Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') befestigt ist. FIG. 7 shows a waste fuse (33, 33 ') for between a chassis and a drive frame (22, 22') of a chassis / drive (21, 21 ') and a crossmember (15, 15') of a secondary spring stage (25, 25 ') in the main load path quasi "floating" built cross roller bearing turntable (28, 28'), which allows the necessary turning out between a car body (19, 19 ') and a chassis / drive (21, 21') when cornering. In this case, a slewing ring (28, 28 ') is supported on its circumference with its inner flange (30) on a traverse (15, 15') and is detachably connected thereto by means of screws (32), while its outer flange (29 ) by means of screws (32) on a chassis / drive frame (22, 22 ') is attached.

Figur 8 zeigt eine Abfall-Sicherung (33, 33') für einen im Hauptlastpfad quasi "schwebend" eingebauten Drehkranz (28, 28') bei der Geradeausfahrt. Ein Drehzapfen (1) ist wagenkastenseitig an einer Traverse (15, 15') angeordnet und ragt pilzförmig durch einen Drehkranz (28, 28') mittig hindurch in eine an einem Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') befestigte Kulisse (3) hinein. Dabei besitzt eine Kulisse (3) an ihrem Umfang zwei gegenüberliegende Aussparungen (4, 4'), in die ein Drehzapfen (1) mit seinen zwei gegenüberliegenden Überlappungen (2. 2') beim Zusammenführen von Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') und Wagenkasten (19, 19') in einer um 90 Grad zur Fahrtrichtung versetzten Stellung eintauchen kann. Für den Endzustand einer Abfall-Sicherung (33, 33') wird ein Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') gegenüber einem Wagenkasten (19, 19') um 90 Grad zurück in die Fahrtrichtung gedreht, so dass sich ein Drehzapfen (1) und eine Kulisse (3) bajonettverschlussartig überdecken. FIG. 8 shows a waste fuse (33, 33 ') for in the main load path quasi "floating" built-in turntable (28, 28') when driving straight ahead. A pivot (1) is located on the carriage side on a crossbar (15, 15 ') and protrudes mushroom-shaped through a turntable (28, 28 ') centrally into a on a chassis / drive frame (22, 22') fixed gate (3). In this case, a gate (3) has at its periphery two opposite recesses (4, 4 ') into which a pivot (1) with its two opposite overlaps (2. 2') when merging chassis / drive frame (22, 22 '). ) and car body (19, 19 ') can dive in a staggered by 90 degrees to the direction of travel position. For the final state of a waste fuse (33, 33 ') is a chassis / drive frame (22, 22') relative to a car body (19, 19 ') rotated by 90 degrees back in the direction of travel, so that a pivot (1 ) and a backdrop (3) cover bayonet like.

Figur 9 zeigt eine Abfall-Sicherung (33, 33') für einen im Hauptlastpfad quasi "schwebend" eingebauten Drehkranz (28, 28') beim Befahren eines 9m-Wendebogens. Dabei ist ebenfalls eine vollständige Überdeckung einer Abfall-Sicherung (33, 33') durch einen an seinem Umfang bajonettverschlussartig ausgebildeten Drehzapfen (1) und eine an ihrem Umfang um 90 Grad versetzt bajonettverschlussartig ausgebildete Kulisse (3) gegeben Figur 10 zeigt ein Fahr- / Laufwerk (21, 21') von einer Innenseite (51) her. Dabei weisen zwei hintereinander angeordnete Fahrwerk- / Laufwerkräder (23, 23') gemäss Figur 12 jeweils zwei Spurkränze (50) zur Spurführung auf einer Fahrschiene (11) auf. Jedes Fahrwerk- / Laufwerkrad (23, 23') besitzt eine fest mit diesem verbundene Achswelle (53), welche beidseitig eines Fahrwerk- / Laufwerkrades (23, 23') in Festlagern (54) drehbar gelagert ist. Auf einer Innenseite (51) eines Fahr- / Laufwerkes (21, 21') sind die Festlager (54) über einen Achsträger (55) starr miteinander verbunden, was für die Rad- / Schiene-Kinematik ein sicheres und verschleissarmes Hintereinanderlaufen der Räder (23, 23') mit einem spurtreuen Verhalten der in Figur 12 dargestellten Radaufstandspunkte (56) im Fahrbetrieb ergibt. Zur Minimierung der Geräuschemission sind sämtliche Fahrwerk- / Laufwerkräder (23, 23') mit Radschallabsorbern (57) ausgestattet. Auf einer Innenseite (51) eines Fahr- / Laufwerks (21, 21') ist auf einem Achsträger (55) ein T-förmig ausgebildeter Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') über eine Gummi-Schichtfeder (58) elastisch federnd abgestützt. FIG. 9 shows a waste fuse (33, 33 ') for in the main load path quasi "floating" built-in turntable (28, 28') when driving on a 9m turning arc. In this case, too, a complete overlap of a waste fuse (33, 33 ') by a bayonet-like manner on its circumference formed pivot (1) and a set at its periphery by 90 degrees bayonet-like design formed gate (3) FIG. 10 shows a drive / drive (21, 21 ') from an inner side (51) ago. In this case, two successively arranged chassis / drive wheels (23, 23 ') according to FIG. 12 each two flanges (50) for tracking on a running rail (11). Each chassis / drive wheel (23, 23 ') has a permanently connected to this axle shaft (53), which on both sides of a chassis / drive wheel (23, 23 ') is rotatably mounted in fixed bearings (54). On an inner side (51) of a drive / drive (21, 21 '), the fixed bearing (54) via an axle (55) are rigidly interconnected, which for the wheel / rail kinematics a safe and low-wear creeping the wheels ( 23, 23 ') with a spotty behavior of FIG. 12 shown wheel contact points (56) while driving results. To minimize the noise emission all Fahrwerk- / drive wheels (23, 23 ') equipped with Radschallabsorbern (57). On an inner side (51) of a drive / drive (21, 21 '), a T-shaped chassis / drive frame (22, 22') is elastically resiliently supported on an axle carrier (55) via a rubber layer spring (58) ,

Figur 11 zeigt ein Fahr- / Laufwerk (21, 21') von einer Aussenseite (52) her. Auf dieser Seite sind auf den Gehäusen der beiden Festlager (54) der Fahrwerk- / Laufwerkräder (23, 23') beidseitig Gummi-Winkelfedern (59) angeordnet, welche die axialen Bewegungen aufnehmen und auf denen sich ein T-förmig ausgebildeter Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') elastisch federnd abstützt. FIG. 11 shows a drive / drive (21, 21 ') from an outside (52) ago. On this side are on the housings of the two fixed bearing (54) of the chassis / drive wheels (23, 23 ') on both sides rubber angle springs (59) arranged to accommodate the axial movements and on which a T-shaped chassis / Drive frame (22, 22 ') elastically resiliently supported.

Figur 12 zeigt ein Fahr- / Laufwerk (21, 21') in Pfeilrichtung "Y" gemäss Figur 10 von einer Stirnseite her. Dabei sind die Fahrwerk- / Laufwerkräder (23, 23') über einen Achsträger (55) und über eine Primärfederstufe (61) mit einem Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') verbunden und von einem an diesem aufgehängten Wagenkasten (19, 19') schwingungstechnisch und akustisch entkoppelt. Dabei ergeben eine Gummi-Schichtfeder (58) zusammen mit den Gummi-Winkelfedern (59), wie auch aus den Figuren 10 und 11 ersichtlich, eine für eine Primärfederstufe (61) günstige Anordnung einer Dreipunktabstützung (62). Ausserdem kann die Quersteifigkeit eines Fahr- / Laufwerks (21, 21') durch die Auslegung einer Primärfederstufe (61) mit Variation der Kennlinien einer Gummi-Schichtfeder (58) und / oder der Gummi-Winkelfedern (59) auf einfache Weise beeinflusst werden. Zudem ergibt die Anordnung einer erfindungsgemässen Primärfederstufe (61) in einem Fahr- / Laufwerk (21, 21') für eine schienengebundene Hängebahn der gattungsgemässen Art eine geringe unabgefederte Masse. FIG. 12 shows a drive / drive (21, 21 ') in the direction of arrow "Y" according to FIG. 10 from one end. The chassis / drive wheels (23, 23 ') are connected via an axle carrier (55) and via a primary spring stage (61) to a chassis / drive frame (22, 22') and by a body (19, 19) suspended therefrom ') vibrationally and acoustically decoupled. This results in a rubber layer spring (58) together with the Rubber Winkelfedern (59), as well as from the FIGS. 10 and 11 can be seen, one for a primary spring stage (61) favorable arrangement of a three-point support (62). In addition, the transverse rigidity of a drive / drive (21, 21 ') by the design of a primary spring stage (61) with variation of the characteristics of a rubber layer spring (58) and / or the rubber angle springs (59) can be influenced in a simple manner. In addition, the arrangement of an inventive primary spring stage (61) in a drive / drive (21, 21 ') for a rail-mounted monorail of the generic type results in a low unsprung mass.

Weiter kann auf einer Aussenseite (52) gemäss Figur 12 ein antriebsloses Laufwerk (21') durch Anbringen einer an sich bekannten Motor- / Getriebe-Einheit (63) über eine elastische Kupplung mit den Rädern (23, 23') verbunden und zu einem angetriebenen Fahrwerk (21) aufgerüstet werden.Further, on an outer side (52) according to FIG. 12 a non-driven drive (21 ') by attaching a known motor / gear unit (63) via a flexible coupling with the wheels (23, 23') and be upgraded to a driven chassis (21).

Durch die Anordnung einer Gummi-Schichtfeder (58) auf einer Innenseite (51) und der Gummi-Winkelfedern (59) auf einer Aussenseite (52) eines Fahrwerks (21) ist eine Motor- / Getriebe-Einheit (63) über eine Primärfederstufe (61) abgefedert und zusätzlich eine Schallisolation zu einem Wagenkasten (19, 19') gegeben.By arranging a rubber layer spring (58) on an inner side (51) and the rubber angle springs (59) on an outer side (52) of a chassis (21) is a motor / gear unit (63) via a primary spring stage ( 61) cushioned and additionally given a sound insulation to a car body (19, 19 ').

Ausserdem zeigt Figur 12 die Einstellbarkeit, die von der Mitte einer Fahrschiene (11) zur Mitte eines Wagenkastens (19, 19') gemäss dessen Schwerpunktlage durch entsprechende Positionierung in einem Abstand "D" vorgenommen werden kann.In addition shows FIG. 12 the adjustability, which can be made from the center of a running rail (11) to the center of a car body (19, 19 ') according to its center of gravity position by appropriate positioning at a distance "D".

Claims (16)

Fahr- und Laufwerk für eine schienengebundene Hängebahn welches über Laufwerkräder (23, 23') auf einer dafür vorgesehenen Fahrschiene getragen und geführt wird und welches mindestens zweistufig federnd und um die Hochachse verschwenkbar mit einem Fahrzeugteil der Hängebahn verbunden ist und weiter Sicherungsmittel aufweist, um das Lösen des Fahr- und Laufwerkes von der Fahrschiene zu verhindern, dadurch gekennzeichnet, dass das Fahr- und Laufwerk eine Primärfederstufe (61) in Dreipunktabstützung (62) aufweist, bei welcher Federmittel (58) auf einer Innenseite (51) und Federmittel (59) auf einer Aussenseite (52) des Fahr- und Laufwerks (21, 21') angeordnet sind und eine Sekundärfederstufe (25, 25') aufweist, welche aus Federmitteln (64, 64') und aus einer oder mehreren parallel nebeneinander quer zur Fahrtrichtung des Fahr- und Laufwerkes angeordneten und auf Zug beanspruchten Parabelfedern oder Parabelfederpaketen (24, 24') besteht.Drive and drive for a rail-suspended monorail which on drive wheels (23, 23 ') is supported and guided on a dedicated rail and which is at least two stages resilient and pivotable about the vertical axis connected to a vehicle part of the monorail and further comprises securing means to the Detaching the drive and drive from the running rail to prevent, characterized in that the drive and drive a primary spring stage (61) in three-point support (62), in which spring means (58) on an inner side (51) and spring means (59) on an outer side (52) of the drive and drive (21, 21 ') are arranged and a secondary spring stage (25, 25') which consists of spring means (64, 64 ') and one or more parallel to each other transverse to the direction of travel Drive and drive arranged and claimed to train parabolic springs or parabolic spring packages (24, 24 ') consists. Fahr- und Laufwerk nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass auf einer Innenseite (51) des Fahr- und Laufwerkes (21, 21') eine Gummi-Schichtfeder (58) mittig auf der Distanz zwischen zwei hintereinander angeordneten Fahrwerk- / Laufwerkrädern (23, 23') auf einem diese starr miteinander verbindenden Achsträger (55) und auf der Aussenseite (52) des Fahr- und Laufwerkes (21, 21') je eine Gummi-Winkelfeder (59) auf Gehäusen von Festlagern (54) jedes Fahrwerk- / Laufwerkrades (23, 23') angeordnet ist.Drive and drive according to claim 1, characterized in that on an inner side (51) of the drive and drive (21, 21 ') a rubber layer spring (58) centrally on the distance between two consecutively arranged chassis / drive wheels (23 , 23 ') on one of these rigidly interconnecting axle (55) and on the outside (52) of the drive and drive (21, 21') each have a rubber angle spring (59) on housings of fixed bearings (54) of each chassis / drive wheel (23, 23 ') is arranged. Fahr- und Laufwerk nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass auf einer Primärfederstufe (61) ein T-förmig ausgebildeter Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') abgestützt ist, zum seitlichen Umgreifen einer Fahrschiene (11) und einer Tragschiene (12), und an dessen unterem Ende Verbindungsmittel zur Verbindung mit dem entsprechenden Fahrzeugteil des Gliederzuges angeordnet sind.Drive and drive according to claim 1 or 2, characterized in that on a primary spring stage (61) a T-shaped chassis / drive frame (22, 22 ') is supported, for laterally encompassing a running rail (11) and a mounting rail ( 12), and at the lower end connecting means are arranged for connection to the corresponding vehicle part of the articulated train. Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass es einen T-förmig ausgebildeten Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') aufweist, mit an seinem unteren Ende angeordneten Drehkranz (28, 28') und einer mit dem Drehkranz verbundenen Sekundärfederstufe (25, 25') mit einer Wagenkastenanbindung (14).Drive and drive according to one of claims 1 to 3, characterized in that it has a T-shaped chassis / drive frame (22, 22 '), arranged at its lower end turntable (28, 28') and one with the turntable connected secondary spring stage (25, 25 ') with a car body connection (14). Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass ein Drehkranz (28, 28') angeordnet ist, der sich jeweils an seinem Umfang mit einem inneren Flansch (30) auf einer Traverse (15, 15') abstützt und mittels Schrauben (32) lösbar mit dieser verbunden ist und dessen äusserer Flansch (29) mittels Schrauben (32) an einem Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') befestigt ist.Drive and drive according to one of claims 1 to 4, characterized in that a turntable (28, 28 ') is arranged, which is supported in each case at its periphery with an inner flange (30) on a traverse (15, 15') and by means of screws (32) releasably connected thereto and whose outer flange (29) by means of screws (32) on a chassis / drive frame (22, 22 ') is attached. Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Sicherungsmittel einen Drehzapfen (1) aufweisen, der an einer Traverse (15, 15') angeordnet ist und pilzförmig durch einen Drehkranz (28, 28') mittig hindurch in eine an einem Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') befestigte Kulisse (3) hineinragt.Drive and drive according to one of claims 1 to 5, characterized in that the securing means comprise a pivot (1) which is arranged on a crossmember (15, 15 ') and mushroom-shaped by a turntable (28, 28') centrally therethrough in a on a chassis / drive frame (22, 22 ') fixed gate (3) protrudes. Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass eine Kulisse (3) an ihrem Umfang zwei gegenüberliegende Aussparungen (4, 4') aufweist, in die ein Drehzapfen (1) mit seinen zwei gegenüberliegenden Überlappungen (2, 2') beim Zusammenführen von Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') und Wagenkasten (19, 19') in einer um 90 Grad zur Fahrtrichtung versetzten Stellung eintaucht.Drive and drive according to one of claims 1 to 6, characterized in that a link (3) has on its circumference two opposite recesses (4, 4 ') into which a pivot (1) with its two opposite overlaps (2, 2 ') when merging chassis / drive frame (22, 22') and car body (19, 19 ') immersed in a position offset by 90 degrees to the direction of travel. Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass im mit einem Wagenkasten (19, 19') verbundenen Zustand ein Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') gegenüber dem Wagenkasten (19, 19') in die Fahrtrichtung gedreht ist und sich ein Drehzapfen (1) und eine Kulisse (3) in jeder Betriebsstellung bajonettverschlussartig überdecken.Drive and drive according to one of claims 1 to 7, characterized in that connected to a car body (19, 19 ') state a chassis / drive frame (22, 22') relative to the car body (19, 19 ') in the Direction of travel is rotated and cover a pivot (1) and a link (3) in each operating position bayonet-like manner. Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Sekundärfederstufe (25, 25') Federmittel (64, 64') und Parabelfedern oder Parabelfederpakete (24, 24') aufweist und letztere in deren Mitte über Briden (27, 27') mit einer Schraubverbindung (31) derart verklemmt sind, dass die Mitte einer Fahrschiene (11) zur Mitte eines Wagenkastens (19, 19') gemäss dessen Schwerpunktlage durch entsprechende Positionierung der Briden (27, 27') in einem Abstand "D" einstellbar gestaltet ist.Driving and driving according to one of claims 1 to 8, characterized in that the secondary spring stage (25, 25 ') spring means (64, 64') and parabolic springs or parabolic spring packages (24, 24 ') and the latter in the middle of Briden ( 27, 27 ') with a screw (31) are clamped such that the center of a running rail (11) to the center of a car body (19, 19') according to its center of gravity position by appropriate positioning of the Briden (27, 27 ') at a distance "D" is designed adjustable. Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Sekundärfederstufe (25, 25') in Fahrtrichtung angeordnete Gummi-Schubelementen (64, 64') aufweist und diese sowie die Parabelfedern (24, 24') in einer rahmenförmigen Traverse (15, 15') eingespannt sind, welche ihrerseits im Hauptlastpfad für die Übertragung der Gewichtslast auf das Fahr- und Laufwerk (21, 21') mit Komponenten einer Wagenkastenanbindung (14) verbunden ist.Drive and drive according to one of claims 1 to 9, characterized in that the secondary spring stage (25, 25 ') arranged in the direction of travel rubber pushers (64, 64') and this and the parabolic springs (24, 24 ') in a frame-shaped traverse (15, 15 ') are clamped, which in turn in the main load path for the transmission of weight load on the drive and drive (21, 21') is connected to components of a Wagenkastenanbindung (14). Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass unter Überbrückung einer Sekundärfederstufe (25, 25') zwei Drehdämpfer (65, 65') diagonal gegenüberliegend zwischen einer Traverse (15, 15') und einem Fahrwerk- / Laufwerkrahmen (22, 22') angeordnet sind.Drive and drive according to one of claims 1 to 10, characterized in that while bridging a secondary spring stage (25, 25 '), two rotary dampers (65, 65') are arranged diagonally opposite one another between a traverse (15, 15 ') and a chassis / Drive frame (22, 22 ') are arranged. Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Wagenkastenanbindung (14) eine Traverse (15, 15') mit an seinen Enden angeordneten Nutensteinen (13) und duktilen Schrauben (26) zur kraftschlüssigen Verbindung mit dem Dachbereich eines Wagenkastens vorhanden ist.Drive and drive according to one of claims 1 to 11, characterized in that in a Wagenkastenanbindung (14) a crossmember (15, 15 ') with arranged at its ends sliding blocks (13) and ductile screws (26) for non-positive connection with the Roof area of a car body is present. Fahr- und Laufwerk nach einem Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass für die Aufnahme der Nutensteine (13) als Hohlkammer (17) ausgebildete Kasteneckprofile (16) zur Befestigung am Dachbereiche eines Wagenkasten (19,19') vorhanden sind.Drive and drive according to claim 12, characterized in that for receiving the sliding blocks (13) as a hollow chamber (17) formed Kasteneckprofile (16) for attachment to the roof areas of a car body (19,19 ') are present. Fahr- und Laufwerk nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Gummi-Schichtfedern (58) und/oder die Gummi-Winkelfedern (59) mit einer variablen, einstellbaren Kennlinie ausgestattet sind.Drive and drive according to claim 2, characterized in that the rubber laminated springs (58) and / or the rubber angle springs (59) are equipped with a variable, adjustable characteristic curve. Fahr- und Laufwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass auf einer Aussenseite (52) des Fahrwerkes (21) eine Motor- / Getriebe-Einheit (63) über eine elastische Kupplung mit den Rädern (23, 23') verbunden ist.Drive and drive according to one of claims 1 to 14, characterized in that on an outer side (52) of the chassis (21) an engine / transmission unit (63) via an elastic coupling with the wheels (23, 23 ') is connected. Hängebahn mit aus einer ungeraden Anzahl von Fahrzeugteilen gebildeten Gliederzügen und mit den Fahrzeugteilen verbundenen Fahr- und Laufwerken nach einem der Ansprüche 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Fahr- und Laufwerke nur an jedem ersten, dritten, usw. Fahrzeugteil jeweils paarweise angeordnet sind.Overhead conveyor with formed from an odd number of vehicle parts articulated trains and connected to the vehicle parts drives and drives according to one of claims 1 to 15, characterized in that the drives and drives are arranged only on each first, third, etc. vehicle part in pairs ,
EP14184149.4A 2014-09-09 2014-09-09 Suspended chassis and running gear for an overhead conveyor running on rails Withdrawn EP2995523A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP14184149.4A EP2995523A1 (en) 2014-09-09 2014-09-09 Suspended chassis and running gear for an overhead conveyor running on rails

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP14184149.4A EP2995523A1 (en) 2014-09-09 2014-09-09 Suspended chassis and running gear for an overhead conveyor running on rails

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP2995523A1 true EP2995523A1 (en) 2016-03-16

Family

ID=51494175

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP14184149.4A Withdrawn EP2995523A1 (en) 2014-09-09 2014-09-09 Suspended chassis and running gear for an overhead conveyor running on rails

Country Status (1)

Country Link
EP (1) EP2995523A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN112622968A (en) * 2021-01-05 2021-04-09 中车株洲电力机车有限公司 Suspension type monorail car bogie and suspension type monorail train

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE83047C (en)
CH6598A (en) 1893-07-05 1893-09-30 Eugene Langen Elevated railway for passenger transportation with rigid girders and free-floating passenger cars hanging on bogies
CH334199A (en) * 1955-07-07 1958-11-15 Sig Schweiz Industrieges Cable car cabin with chassis and hangers
FR1237295A (en) * 1959-06-18 1960-07-29 Usine Paulstra Improvements to installations such as suspended railways
US3707926A (en) * 1970-01-05 1973-01-02 F Ellzey Railway vehicle height controlling system
DE3023293A1 (en) 1980-06-21 1982-01-07 Duewag AG, 4150 Krefeld Hanger track rail vehicle - has lengthwise torsion bar with couplings to axle spring arms
DE102009058498B4 (en) 2009-06-18 2011-06-09 Pellikan, Christian, Dipl.-Ing.(FH) Transport system, in particular passenger transport system for public transport

Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE83047C (en)
CH6598A (en) 1893-07-05 1893-09-30 Eugene Langen Elevated railway for passenger transportation with rigid girders and free-floating passenger cars hanging on bogies
CH334199A (en) * 1955-07-07 1958-11-15 Sig Schweiz Industrieges Cable car cabin with chassis and hangers
FR1237295A (en) * 1959-06-18 1960-07-29 Usine Paulstra Improvements to installations such as suspended railways
DE1405548A1 (en) 1959-06-18 1968-10-10 Safege Transport Sa Suspension railway
US3707926A (en) * 1970-01-05 1973-01-02 F Ellzey Railway vehicle height controlling system
DE3023293A1 (en) 1980-06-21 1982-01-07 Duewag AG, 4150 Krefeld Hanger track rail vehicle - has lengthwise torsion bar with couplings to axle spring arms
DE102009058498B4 (en) 2009-06-18 2011-06-09 Pellikan, Christian, Dipl.-Ing.(FH) Transport system, in particular passenger transport system for public transport

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN112622968A (en) * 2021-01-05 2021-04-09 中车株洲电力机车有限公司 Suspension type monorail car bogie and suspension type monorail train
CN112622968B (en) * 2021-01-05 2022-04-08 中车株洲电力机车有限公司 Suspension type monorail car bogie and suspension type monorail car

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE741874C (en) Device for automatic compensation of centrifugal forces in vehicles
EP0565676B1 (en) Running gear for low-platform waggons
EP0262163B1 (en) Vehicle, especially a rail vehicle
EP3013664A1 (en) Rail vehicle having a concealed undercarriage
EP2483121A1 (en) Transport system having positive drive
EP0282738B1 (en) Single axle bogie with idle wheels for railway vehicles
DE1430998A1 (en) Rail train, especially for single or multi-rail small railways
EP0616936A1 (en) Articulated train
EP0598353B1 (en) Running gear for low-platform trains
DE1405559A1 (en) Suspension railway
EP0443309B1 (en) Carriage set
DE102006044614A1 (en) Wheel guiding unit for trailer and traction bogie of rail vehicles, particularly, for low-floor vehicles of regional and local traffic, has two connected transmission units, which are arranged on notional wheel axle
DE2504966A1 (en) HIGH RAILWAY TRANSPORT SYSTEM
EP2995523A1 (en) Suspended chassis and running gear for an overhead conveyor running on rails
CH703173A2 (en) Coverable bogie for rail-mounted vehicle, has two-piece bogie frame whose frame halves are transverse adjustably connected to each other by two telescope-like cross beams at distance to change track width
DE1010092B (en) Drive arrangement for a rail articulated train
DE102006044613A1 (en) Traction and trailer bogie for low-floor railway vehicle, has aggregate and accumulator fastened to longitudinal chassis beam, where brake disc is arranged with brake unit in drive train of traction motor
EP0439573B1 (en) Bogie for an underslung vehicle
EP3847073A1 (en) Rail vehicle
DE4422109C2 (en) Couplable undercarriage arrangement for supporting and transverse inclination of a car body
EP0900707A1 (en) Articulated wagon for combined transport, especially of road vehicles
EP0763454B1 (en) Running gear for a railway vehicle especially for a low-floor railway vehicle
AT237026B (en) Bogie for vehicles of single-girder trains
EP3109121B1 (en) Bogie for multi-section rail vehicles and multi-section rail vehicle
EP0941191B1 (en) Rolling mechanism for rail vehicle

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: BA ME

17P Request for examination filed

Effective date: 20160830

RBV Designated contracting states (corrected)

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

GRAP Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR1

INTG Intention to grant announced

Effective date: 20170801

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION IS DEEMED TO BE WITHDRAWN

18D Application deemed to be withdrawn

Effective date: 20171212