EP1486639B1 - Absenkbare Türdichtung - Google Patents

Absenkbare Türdichtung Download PDF

Info

Publication number
EP1486639B1
EP1486639B1 EP20040405337 EP04405337A EP1486639B1 EP 1486639 B1 EP1486639 B1 EP 1486639B1 EP 20040405337 EP20040405337 EP 20040405337 EP 04405337 A EP04405337 A EP 04405337A EP 1486639 B1 EP1486639 B1 EP 1486639B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
fixing
base plate
door seal
door
web
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP20040405337
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP1486639A1 (de
Inventor
Andreas Dintheer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Planet GDZ AG
Original Assignee
Planet GDZ AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CH10102003 priority Critical
Priority to CH10102003 priority
Application filed by Planet GDZ AG filed Critical Planet GDZ AG
Publication of EP1486639A1 publication Critical patent/EP1486639A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP1486639B1 publication Critical patent/EP1486639B1/de
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06BFIXED OR MOVABLE CLOSURES FOR OPENINGS IN BUILDINGS, VEHICLES, FENCES OR LIKE ENCLOSURES IN GENERAL, e.g. DOORS, WINDOWS, BLINDS, GATES
    • E06B7/00Special arrangements or measures in connection with doors or windows
    • E06B7/16Sealing arrangements on wings or parts co-operating with the wings
    • E06B7/18Sealing arrangements on wings or parts co-operating with the wings by means of movable edgings, e.g. draught sealings additionally used for bolting, e.g. by spring force or with operating lever
    • E06B7/20Sealing arrangements on wings or parts co-operating with the wings by means of movable edgings, e.g. draught sealings additionally used for bolting, e.g. by spring force or with operating lever automatically withdrawn when the wing is opened, e.g. by means of magnetic attraction, a pin or an inclined surface, especially for sills
    • E06B7/215Sealing arrangements on wings or parts co-operating with the wings by means of movable edgings, e.g. draught sealings additionally used for bolting, e.g. by spring force or with operating lever automatically withdrawn when the wing is opened, e.g. by means of magnetic attraction, a pin or an inclined surface, especially for sills with sealing strip being moved to a retracted position by elastic means, e.g. springs

Description

    Technisches Gebiet
  • Die Erfindung betrifft eine absenkbare Türdichtung sowie ein Befestigungsmittel zur Verwendung mit einer derartigen absenkbaren Türdichtung gemäss Oberbegriff des Patentanspruchs 1 beziehungsweise 11.
  • Stand der Technik
  • Absenkbare Türdichtungen werden als Schallschutz und als Schutz vor Zugluft eingesetzt. Üblicherweise bestehen sie im wesentlichen aus einer nach unten offenen, u-förmigen Führungsschiene, einer in der Führungsschiene gehaltenen und relativ zu dieser verschiebbaren Dichtleiste und einem Antriebsmechanismus zum automatischen Absenken beziehungsweise Anheben der Dichtleiste. Beispiele derartiger Türdichtungen sind in EP-A-0'338'974 und DE-A-195'16'530 offenbart.
  • Im Stand der Technik sind grundsätzlich zwei Arten bekannt, wie derartige absenkbare Türdichtungen in einer Türnut befestigt werden. Weist das Führungsprofil zwei untere Flansche auf, so lassen sich diese mit Schrauben oder Nägeln an der Tür fixieren, wie dies beispielsweise in DE-A-299'16'090 dargestellt ist. Diese Befestigungsart weist den Nachteil auf, dass die Führungsschiene zwingend mit der unteren Kante der Tür fluchen muss.
  • Die andere Befestigungsart verwendet einen Winkel, welcher einen oberen Steg der Führungsschiene untergreift und an der Stirnseite der Tür mit Schrauben oder Nägeln fixiert wird. Dies ist beispielsweise in EP-A-1'122'394 gezeigt. Diese zweite Befestigungsart weist zwar den Vorteil auf, dass die Führungsschiene tiefer in die Türnut eingesetzt werden kann, so dass sich die Türe auch mit bereits eingesetzter Türdichtung noch nachträglich bearbeiten lässt. Nachteilig ist jedoch, dass der Winkel und insbesondere die Nägel oder Schrauben von aussen sichtbar sind. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Winkel über einen relativ grossen Bereich der Tür vorsteht.
  • Des weiteren beschreibt DE-A-202'19'174 eine absenkbare Türdichtung, welche im oberen Steg der Führungsschiene ein Langloch und einen Schlitz aufweist. Zur Befestigung der Dichtung werden in den Nutgrund des Türblattes Schrauben eingeschraubt, an welchen die Führungsschiene mittels Langloch und Schlitz aufgehängt wird. Nachteilig an dieser Befestigungsart ist, dass die Schrauben massgenau platziert werden müssen, damit die Dichtung nicht auf einer Stirnseite der Türe vorsteht. Zudem müssen alle Schrauben gleich weit dem Nutgrund vorstehen, damit die Dichtung nicht in einer Schräglage in der Nut hängt. Des weiteren ist das Einhängen der Dichtung in die nicht gut zugängliche Nut relativ knifflig.
  • Darstellung der Erfindung
  • Es ist deshalb eine Aufgabe der Erfindung, eine absenkbare Türdichtung mit einer Befestigung zu versehen, welche die oben genannten Nachteile behebt.
  • Diese Aufgabe löst eine absenkbare Vorrichtung und ein Befestigungsmittel mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1 beziehungsweise 11.
  • Erfindungsgemäss ist die absenkbare Türdichtung mittels mindestens eines Befestigungselements, befestigt, welcher fixierend in einen Nutgrund der Tür eingreift, wobei das Befestigungselement am oder über einem Steg einer Führungsschiene der Dichtung angeordnet ist und wobei es in mindestens annähernd senkrechter Richtung dem Steg vorsteht und an oder über diesem angeordnet ist.
  • Das Befestigungselement ist in einer bevorzugten Ausführungsform ein Nagelstift, wobei er in einer einfachsten Ausführungsform direkt am Steg angebracht ist. Vorzugsweise ist jedoch ein eigenständiges Befestigungsmittel vorhanden, welches auf die Führungsschiene aufsteckbar ist. Insbesondere ist das Befestigungsmittel von einer Stirnseite der Profilschiene her auf diese aufsteckbar.
  • Als Befestigungselemente können Nagelstifte angeordnet sein. In einer anderen Ausführungsform sind als Befestigungselemente Schrauben vorhanden, an welchen ein Grundkörper des Befestigungsmittels aufgehängt werden kann.
  • Diese Ausführungsformen weisen den weiteren Vorteil auf, dass die bekannten absenkbaren Türdichtungen und die Türnuten in ihrer Form an sich nicht geändert werden müssen.
  • Vorzugsweise ist die Führungsschiene an beiden Enden mit der erfindungsgemässen Befestigung in der Türnut montiert. Es ist jedoch auch möglich, die Türdichtung nur auf der sichtbaren Stirnseite der Tür mit dieser Befestigung zu versehen und auf der anderen Seite eine andere Befestigungsart, beispielsweise den eingangs beschriebenen Winkel, zu verwenden. Diese letztgenannte Anordnung weist den Vorteil auf, dass die Türdichtung an der winkelbefestigten Seite aus ihrer Befestigung gelöst und seitlich ausgefädelt werden kann, ohne dass die ganze Tür ausgehängt werden muss.
  • Weitere vorteilhafte Ausführungsformen gehen aus den abhängigen Patentansprüchen hervor.
  • Kurze Beschreibung der Zeichnung
  • Im folgenden wird der Erfindungsgegenstand anhand eines bevorzugten Ausführungsbeispiels, welches in den beiliegenden Zeichnungen dargestellt ist, erläutert. Es zeigen:
  • Figur 1
    eine perspektivische Darstellung eines Endteils einer absenkbaren Türdichtung mit einem erfindungsgemässen Befestigungselement;
    Figur 2
    die Türdichtung gemäss Figur 1 mit eingeschobenem Befestigungselement in einem ersten eingebauten Zustand und
    Figur 3
    die Türdichtung gemäss Figur 1 in einem zweiten eingebauten Zustand.
    Wege zur Ausführung der Erfindung
  • In Figur 1 ist eine automatisch absenkbare Türdichtung mit einem erfindungsgemässen Befestigungsmittel dargestellt. Die Erfindung beschränkt sich jedoch nicht auf diese Türdichtung. Die erfindungsgemässe Befestigung lässt sich vielmehr auch bei anderen absenkbaren Türdichtungen einsetzen.
  • Die hier dargestellte Türdichtung weist eine nach unten offene, u-förmige Führungsschiene 1 mit einem Steg 10 und seitlichen Schenkeln 11 auf. Die Schenkel 11 sind plattenförmig ausgebildet und weisen vorzugsweise keine nach aussen vorstehenden Flansche auf. Die Profilschiene 1 ist vorzugsweise aus einem Aluminiumprofil gefertigt.
  • In der Führungsschiene 1 ist eine Dichtleiste 2 gelagert, welche relativ zur Führungsschiene 1 absenkbar und anhebbar ist. Der hierzu notwendige Antriebsmechanismus ist hinlänglich bekannt und ist hier deshalb weder beschrieben noch dargestellt. Der Antriebsmechanismus ist oberhalb der Dichtleiste 2 in der Führungsschiene 1 gehalten. Die hier dargestellte Führungsschiene weist hierzu einen Führungskanal 12 auf, welcher vom Steg 10 und zwei einander gegenüberliegenden, an den seitlichen Schenkeln 11 angeordneten und nach innen ragenden Rippen 13 definiert ist.
  • Die Dichtleiste 2 besteht im wesentlichen aus einer Trägerschiene 20, vorzugsweise ebenfalls aus Aluminium, und einem Dichtungselement 21. Das Dichtungselement 21 weist üblicherweise seitliche und untere Dichtlippen auf und kann ein- oder mehrstückig ausgebildet sein. Es ist üblicherweise aus einem gummiartigen oder elastomeren Material gefertigt. In einer oberen Nut der Trägerschiene 20 kann, wie hier dargestellt, noch ein Dämpfungselement 22 angeordnet sein.
  • Zur Befestigung der Führungsschiene 1 in einer Nut N einer Tür T ist mindestens ein Befestigungsmittel 3 vorhanden. Vorzugsweise wird die Führungsschiene 1 an je einem ihrer Enden mit einem Befestigungsmittel an der Tür T fixiert, wobei nicht auf beiden Seiten dasselbe Befestigungsmittel verwendet werden muss.
  • Das Befestigungsmittel 3 weist einen klammerartigen Grundkörper 30 und mindestens ein Befestigungselement in Form eines Nagelstifts 31 auf, welcher in mindestens annähernd senkrechter Richtung vom Grundkörper 30 absteht.
  • Der Grundkörper 30 besteht aus einer Grundplatte 310 und einer daran angeformten, auf die Unterseite der Grundplatte 310 gebogenen Lasche 320. Die durch Lasche 320 und Grundplatte 310 gebildete Klammer kann, muss aber nicht gefedert ausgebildet sein. Vorzugsweise ist der Grundkörper 30 aus einem Metall oder einem Kunststoff gebildet.
  • Der mindestens eine, hier die zwei Nagelstifte 31 sind an der Grundplatte 310 befestigt und stehen von diesem ab. Vorzugsweise sind sie mit der Grundplatte 310 verschweisst. Sie können aber auch Teil eines Nagels sein, welcher die Grundplatte 310 durchsetzt. Die Nagelstifte 31 sind vorzugsweise am hinteren, dem Verbindungsbereich mit der Lasche 320 abgewandten Ende der Grundplatte 310 angeordnet.
  • Die Lasche 320 verläuft mindestens annähernd parallel zur Grundplatte 310, wobei der Abstand zwischen der Lasche 320 und der Grundplatte 310 mindestens annähernd der Dicke des Stegs 10 entspricht oder grösser ist. Die Breite der Grundplatte 310 entspricht mindestens annähernd der Breite einer äusseren, oberen Oberfläche des Stegs 10 und die Breite der Lasche 320 entspricht mindestens annähernd der Breite einer unteren, inneren Oberfläche des Stegs 10. Dadurch weist der Übergangs- und Krümmungsbereich beidseitig eine Stufe 330 auf.
  • Üblicherweise erstreckt sich die Lasche 320 über mindestens einen Drittel, vorzugsweise über mindestens die Hälfte der Länge der Grundplatte 310. Vorzugsweise sind die Nagelstifte 31 im restlichen Bereich der Grundplatte angeordnet.
  • In Figur 2 ist erkennbar, wie sich die Führungsschiene 1 dank dem erfindungsgemässen Befestigungsmittel 3 in der Nut N der Türe T fixieren lässt. Hierzu wird die Lasche 320 unter den Steg 10 eingeschoben, hier in den Führungskanal 12. Die Lasche 320 lässt sich dabei so weit einschieben, bis der Grundkörper 30 an der Stirnfläche des Stegs 10 ansteht. Die Grundplatte 310 liegt dabei auf dem Steg 10 auf. Die Profilschiene 1, Dichtleiste 2 und Befestigungsmittel 3 lassen sich nun gemeinsam in die Nut N der Tür T einführen und mit Hilfe eines Hammers befestigen. Damit die Führungsschiene 1 nicht beschädigt wird, beziehungsweise damit beim Hämmern der Druck auf beide Schenkelseiten der Führungsschiene 1 gleichmässig verteilt ist, wird vorzugsweise eine geeignete Montagehilfe verwendet.
  • Bei der in der Figur 2 dargestellten Lösung fluchtet das untere Ende der Führungsschiene 1 mit der Unterkante der Tür T. Im Montagezustand gemäss Figur 3 ist die Nut N länger ausgebildet und die Führungsschiene 1 ist in der Nut N versenkt. In beiden Fällen ist die Länge der Nagelstifte 31 vorzugsweise so gewählt, dass sie kürzer als die Tiefe der Nut N ist. Dadurch ist die Führungsschiene 1 bei der Montage ebenfalls schon teilweise in die Nut N eingeführt und kann beim Hämmern als Führung dienen.
  • In einer anderen, hier nicht dargestellte Ausführungsform werden als Befestigungselemente Schrauben verwendet, welche in den Nutgrund eingeschraubt werden, wobei die Schraubenköpfe dem Nutgrund distanziert vorstehen. Die Grundplatte oder ein anderes Teil des Grundkörpers weist Öffnungen, beispielsweise Langlöcher oder Schlitze auf, um den Grundkörper an diesen Schrauben aufzuhängen.
  • In einer weiteren, hier nicht dargestellten Ausführungsform sind die Befestigungselemente flächig, insbesondere dreieckig oder trapezförmig, ausgebildet und weisen beispielsweise zur Fixierung im Nutgrund Widerhaken auf.
  • Das erfindungsgemässe Befestigungsmittel ermöglicht somit eine Befestigung der absenkbaren Dichtung in beliebig tiefen Türnuten, ohne dass das Befestigungsmittel wesentlich vorsteht oder wesentliche Teile davon sichtbar sind.
  • Bezugszeichenliste
  • T
    Türe
    N
    Türnut
    1
    Führungsschiene
    10
    Steg
    11
    Seitlicher Schenkel
    12
    Führungskanal
    13
    Rippe
    2
    Dichtleiste
    20
    Trägerschiene
    21
    Dichtungselement
    22
    Dämpfungselement
    3
    Befestigungsmittel
    30
    Grundkörper
    310
    Grundplatte
    320
    Lasche
    330
    Stufe
    31
    Nagelstift

Claims (11)

  1. Absenkbare Türdichtung mit einer Führungsschiene (1), welche einen Steg (10) und zwei seitliche Schenkel (11) aufweist, mit einer zwischen Steg (10) und seitlichen Schenkeln (11) verschiebbar gehaltenen Dichtleiste (2) und mit einem Befestigungsmittel (3) zur Befestigung der Führungsschiene (1) in einer Nut (N) einer Tür (T), wobei das Befestigungsmittel (3), mindestens ein Befestigungselement aufweist, welches fixierend in einen Nutgrund der Nut (N) eingreift, dadurch gekennzeichnet, dass dieses Befestigungselement (31) mindestens im montierten Zustand am oder über dem Steg (10) angeordnet ist und welches in mindestens annähernd senkrechter Richtung dem Steg (10) vorsteht.
  2. Türdichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Befestigungsmittel (3) einen klammerartigen Grundkörper (30) mit einer Grundplatte (310) und einer Lasche (320) aufweist und dass das mindestens eine Befestigungselement (31) an der Grundplatte (310) befestigt ist.
  3. Türdichtung nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekenntzeichnet, dass das Befestigungselement ein Nagelstift (31) ist.
  4. Türdichtung nach den Ansprüchen 2 und 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Nagelstift (31) mit der Grundplatte (310) verschweisst ist.
  5. Türdichtung nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Befestigungselement eine Schraube ist, welche im montierten Zustand in den Nutgrund eingeschraubt ist, und dass der Grundkörper mindestens eine Öffnung zum Einhängen des Grundkörpers an dieser mindestens einen Schraube aufweist.
  6. Türdichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Lasche (320) mindestens annähernd parallel zur Grundplatte (310) verläuft und dass der Abstand zwischen der Lasche (320) und Grundplatte (310) mindestens der Dicke des Stegs (10) entspricht.
  7. Türdichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Breite der Grundplatte (310) mindestens annähernd der Breite einer oberen, äusseren Oberfläche des Stegs (10) entspricht.
  8. Türdichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Breite der Lasche (320) mindestens annähernd der Breite einer unteren, inneren Oberfläche des Stegs (10) entspricht.
  9. Türdichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Befestigungselement (31) am hinteren, dem Verbindungsbereich mit der Lasche (320) abgewandten Ende der Grundplatte (310) angeordnet ist.
  10. Türdichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Lasche (320) über mindestens einen Drittel, vorzugsweise mindestens die Hälfte der Länge der Grundplatte (310) erstreckt und dass das mindestens eine Befestigungselement (31) im restlichen Bereich der Grundplatte (310) angeordnet ist.
  11. Befestigungsmittel (3) zur Verwendung in einer absenkbaren Türdichtung gemäss einem der Ansprüche 1 bis 10, wobei das Befestigungsmittel (3) mindestens ein Befestigungselement aufweist, welches fixierend in eine Tür (T) eingreift, dadurch gekennzeichnet, dass es einen klammerartigen Grundkörper (30) mit einer Grundplatte (310) und einer Lasche (320) aufweist und dass sich das Befestigungselement mindestens annähernd senkrecht zur Grundplatte (310) erstreckt.
EP20040405337 2003-06-10 2004-06-02 Absenkbare Türdichtung Active EP1486639B1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH10102003 2003-06-10
CH10102003 2003-06-10

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1486639A1 EP1486639A1 (de) 2004-12-15
EP1486639B1 true EP1486639B1 (de) 2012-04-18

Family

ID=33163855

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20040405337 Active EP1486639B1 (de) 2003-06-10 2004-06-02 Absenkbare Türdichtung

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1486639B1 (de)
AT (1) AT554260T (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3543452A1 (de) 2018-03-19 2019-09-25 Planet GDZ AG Türdichtung mit einem befestigungselement

Families Citing this family (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005047854A1 (de) * 2005-10-05 2007-04-12 Fa. F. Athmer Dichtungen, Verfahren und Vorrichtung zum Montieren der Dichtungen und Türen mit den Dichtungen
EP2055887A3 (de) 2007-11-02 2013-12-25 Planet GDZ AG Verfahren zur Lagerung oder zum Transport einer Türdichtung eines Türflügels
EP2055888B1 (de) 2007-11-02 2018-02-28 Planet GDZ AG Tür mit Dichtung und Türdichtung hierfür
IT1393882B1 (it) * 2009-04-29 2012-05-11 Geron Assieme di fissaggio per guarnizioni
DE202010010057U1 (de) 2010-07-09 2010-10-28 Planet Gdz Ag Türdichtungssystem mit Befestigungselement
DE202014101304U1 (de) * 2014-01-15 2014-05-08 Athmer Ohg Türdichtungssystem

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FI88332C (fi) 1988-04-19 1993-04-26 Planet Matthias Jaggi Taetningsanordning foer en troeskelloes doerr
CH688741A5 (de) 1994-06-01 1998-02-13 Matthias Jaggi Dichtungsvorrichtung, insbesondere für Türflügel.
DE29916090U1 (de) * 1999-09-14 2001-02-08 Hahn Gmbh & Co Kg Dr Bodendichtung für eine Tür
DE20002108U1 (de) * 2000-02-07 2000-04-20 Planet Gdz Ag Nuerensdorf Türflügel für eine schwellenlose Türe
DE20219174U1 (de) 2002-12-11 2003-03-06 Athmer Fa F Dichtung insbesondere selbsttätig absenkende Bodendichtung für Türen

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3543452A1 (de) 2018-03-19 2019-09-25 Planet GDZ AG Türdichtung mit einem befestigungselement

Also Published As

Publication number Publication date
AT554260T (de) 2012-05-15
EP1486639A1 (de) 2004-12-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4309088C2 (de) Ortsfest einbaubare Scheibe für Kraftfahrzeuge
EP1486639B1 (de) Absenkbare Türdichtung
EP2390513A1 (de) Vorrichtung zum Verbinden einer Profilschiene mit einem anderen Bauteil
DE202013101469U1 (de) Duschtür-Baugruppe
EP3135850A1 (de) Bandseitige fingerschutzvorrichtung
DE3912136C2 (de)
EP2055888A2 (de) Tür mit Dichtung und Türdichtung hierfür
WO1994018870A1 (de) Befestigungsbeschlag für schubladen-frontblenden
EP2405095A2 (de) Türdichtung mit Befestigungselement
EP2050918B1 (de) Absenkdichtung mit Durchgangsöffnung
EP1469157B1 (de) Schliessleiste
DE19808847C2 (de) Tür- oder Fensterbeschlag
EP3369946B1 (de) Flachdübel und verfahren zum anbringen eines flachdübels in einer mauer
EP1783317B1 (de) Befestigungsclip für ein Tragprofil einer Verschattungsanlage
EP2233039A2 (de) Schubkastenführung
DE4443232C1 (de) Befestigungseinrichtung
EP0728889B1 (de) Verfahren zur Befestigung von Bauteilen an Hohlprofilen und dabei zu verwendende Befestigungs- und Positionierelemente
DE102008006800A1 (de) Führungsvorrichtung für einen Schiebeflügel
DE19504454C2 (de) Befestigungsteil zur Befestigung von Flächenelementen an Profilstäben
DE202005001072U1 (de) Schließleiste
DE10354310A1 (de) Dichtung insbesondere selbsttätig absenkende Bodendichtung für Türen
DE202010004012U1 (de) Befestigungselement für Stulpschienenbeschläge für Fenster und Türen
EP2108774B1 (de) Beschlag
DE202020106691U1 (de) Montagevorrichtung
EP0859092B1 (de) Vorrichtung zum Befestigen eines Einbaugeräts in Form einer Einbauspüle oder dergleichen an einer Trägerplatte

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL HR LT LV MK

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20050216

AKX Designation fees paid

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

RAP1 Party data changed (applicant data changed or rights of an application transferred)

Owner name: PLANET GDZ AG

17Q First examination report despatched

Effective date: 20110408

GRAP Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR1

RIN1 Information on inventor provided before grant (corrected)

Inventor name: DINTHEER, ANDREAS

GRAS Grant fee paid

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR3

GRAA (expected) grant

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009210

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: ISLER & PEDRAZZINI AG

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: REF

Ref document number: 554260

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20120515

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R096

Ref document number: 502004013455

Country of ref document: DE

Effective date: 20120614

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: T3

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

Ref country code: PL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120820

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120719

BERE Be: lapsed

Owner name: PLANET GDZ A.G.

Effective date: 20120630

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120630

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: NO OPPOSITION FILED WITHIN TIME LIMIT

26N No opposition filed

Effective date: 20130121

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: MM4A

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120729

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120602

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120630

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R097

Ref document number: 502004013455

Country of ref document: DE

Effective date: 20130121

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120718

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 554260

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20120602

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120602

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20120418

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120602

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: HU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20040602

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 12

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 13

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 14

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 15

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R082

Ref document number: 502004013455

Country of ref document: DE

Representative=s name: LOBEMEIER, MARTIN LANDOLF, DR., DE

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Payment date: 20190619

Year of fee payment: 16

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 20190619

Year of fee payment: 16

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Payment date: 20190627

Year of fee payment: 16

Ref country code: GB

Payment date: 20190619

Year of fee payment: 16

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: MM

Effective date: 20200701

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20200602

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200602

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200630

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200701

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 20210511

Year of fee payment: 18

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CH

Payment date: 20210616

Year of fee payment: 18

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200602