DE949754C - Einrichtung zum Ruetteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton - Google Patents

Einrichtung zum Ruetteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton

Info

Publication number
DE949754C
DE949754C DES14191D DES0014191D DE949754C DE 949754 C DE949754 C DE 949754C DE S14191 D DES14191 D DE S14191D DE S0014191 D DES0014191 D DE S0014191D DE 949754 C DE949754 C DE 949754C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rotor
stator
vibrating
vibrating body
vibration exciter
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DES14191D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens AG filed Critical Siemens AG
Priority to DES14191D priority Critical patent/DE949754C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE949754C publication Critical patent/DE949754C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
    • H02K33/00Motors with reciprocating, oscillating or vibrating magnet, armature or coil system
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
    • H02K33/00Motors with reciprocating, oscillating or vibrating magnet, armature or coil system
    • H02K33/18Motors with reciprocating, oscillating or vibrating magnet, armature or coil system with coil systems moving upon intermittent or reversed energisation thereof by interaction with a fixed field system, e.g. permanent magnets

Description

  • Einrichtung zum Rütteln eines Gutes, z.B. zum Verdichten von Beton Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zum Rütteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton, bei welcher ein schwingbar angeordneter, durch einen elektromagnetisch oder elektrodynamisch wirkenden Schwingungserreger in vorzugsweise geradlinige Schwing- bzw. Rüttelbewegun gen versetzter Rüttelkörper auf das zu behandelnde Gut Rüttelkräfte ausübt, wobei der Rüttelkörper und der Schwingungserreger zu einem einzigen eine bauliche Einheit bildenden, in das Gut hineinzusenkenden Rüttelgerät vereinigt sind, und der Rüttelkörper den Schwingungserreger als Gehäuse umgibt. Derartige sogenannte »Eintauchrüttler« sind an sich bekannt und werden in der Regel entweder pneumatisch betrieben oder elektrisch über einen mit einer Unwucht behafteten Motor zu Schwingungen erregt. Ein Nachteil der bekannten elektrisch angetriebenen Rüttelgeräte ist vor alem darin zu sehen, daß diese für die umlaufenden Motoren Lagerstellen benötigen, die durch die Unwucht besonders hoch beansprucht und daher leicht beschädigt werden können. Gerade bei Rüttelgeräten., wie sie der vorliegenden Erfindung zugrunde liegen., bei denen der Rüttelkörper den Schwingungserreger als Gehäuse umgibt, lassen sich aber Reparaturarbeiten nur mit großem Zeitaufwand durchführen.
  • Eine wesentliche Erhöhung der Betriebssicherheit bei hoher Wirksamkeit der Rütteleinrichtung wird erfindungsgemäß daher dadurch erreicht, daß als Schwingungserzeuger ein Ein- oder Mehrphasenwechselstrommotor mitvon Wechselstromgespeistem Ständer vorgesehen ist, dessen einer Teil (Ständer oder Läufer) mit dem vorzugsweise als Gehäuse ausgebildeten Rüttelkörper fest und dessen anderer Teil (Läufer bzw. Ständer) mit dem Rüttelkörper durch elastische Zwischenglieder verbunden ist, die eine Rotation des Läufers unterbinden und bei welchen die Wicklung des Ständers und des Läufers derart ausgebildet und bzw. oder zueinander angeordnet ist, daß zwischen Ständer und Läufer periodische Tangentialkräfte wirksam sind.
  • Bei Verwendung eines Einphasenwechselstrommotors sind zweckmäßig die Wicklungsachse des Ständers und des Läufers um beispielsweise 45 oder weniger elektrische Grade gegeneinander verdreht angeordnet. Bei Verwendung eines Mehrphasenwechselstrommotors werden dagegen zweckmäßig die Phasenwicklungen unsymmetrisch ausgebildet, wobei unter Umständen eine solche Ausbildung der Wicklungen des Schwingungserregers besonders zweckmäßig ist, daß abwechselnd rechts-und linksdrehende Tangentialkräfte erzeugt werden.
  • Zur elastischen Verbindung des Läufers mit dem Rüttelkörper kann mit besonderem Vorteil die Welle des Läufers als elastisches Zwischenglied vorgesehen werden. Steht der Läufer mit dem Rüttelkörper in fester Verbindung, so ist es günstig, die Masse des elastischen, mit dem Rüttelkörper verbundenen Ständers durch zusätzliche Massen zu vergrößern. Man kann in einem Gehäuse auch mehrere derartige Schwingungssysteme übereinander oder nebeneinander anordnen.

Claims (6)

  1. PATENTANSPRÜCHE: I. Einrichtung zum Rütteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton, bei welcher ein schwingbar angeordneter, durch einen elektromagnetisch oder elektrodynamisch wirkenden Schwingungserreger in vorzugsweise geradlinige Schwing- bzw. Rüttelbewegungen versetzter Rüttelkörper auf das zu behandelnde Gut Rüttelkräfte ausübt, wobei der Rüttelkörper und der Schwingungserreger zu einem einzigen eine bauliche Einheit bildenden, in das Gut hineinzusenkenden Rüttelgerät vereinigt sind, und der Rüttelkörper den Schwingungserreger als Gehäuse umgibt, dadurch gekennzeichnet, daß als Schwingungserzeuger ein Ein-oder Mehrphasenwechselstrommotor mit von Wechselstrom gespeistem Ständer vorgesehen ist, dessen einer Teil (Ständer oder Läufer) mit dem vorzugsweise als Gehäuse ausgebildeten Rüttelkörper fest und dessen anderer Teil (Läufer bzw. Ständer) mit dem Rüttelkörper durch elastische Zwischenglieder verbunden ist, die eine Rotation des Läufers unterbinden, und bei welchem die Wicklung des Ständers und des Läufers derart ausgebildet und bzw. oder zueinander angeordnet ist, daß zwischen Ständer und Läufer periodische Tangentialkräfte wirksam sind.
  2. 2. Einrichtung nach Anspruch I, dadurh gekennzeichnet, daß bei Verwendung eines Einphasenwechselstrommotors die Wicklungsachse des Ständers und des Läufers um beispielsweise 45 oder weniger elektrische Grade gegeneinander verdreht angeordnet sind.
  3. 3. Einrichtung nach Anspruch I, dadurh gekennzeichnet, daß bei Verwendung eines Mehrphasenwechselstrommotors die Phasenwicklungen unsymmetrisch ausgebildet sind.
  4. 4. Einrichtung nach Anspruch 3, gekennzeichnet durch eine solche Ausbildung der Wicklungen des Schwingungserregers, daß abwechselnd rechts- und linksdrehende Tangentialkräfte erzeugt werden.
  5. 5. Einrichtung nach Anspruch I, dadurch gekennzeichnet, daß zur elastischen Verbindung des Läufers mit dem Rüttelkörper die Welle des Läufers als elastisches Zwischenglied vorgesehen ist.
  6. 6. Einrichtung nach Anspruch I, dadurch gekennzeichnet, daß bei fester Verbindung des Läufers mit dem Rüttelkörper und elastischer Verbindung des Ständers mit dem Rüttelkörper die Masse des Ständers durch Zusatzmassen vergrößert ist. In Betracht gezogene Druckschriften: Deutsche Patentschriften Nr. 534 898, 56I 998: österreichische Patentschrift Nr. Ia3 II6; französische Patentschrift Nr. 625 815, Zusatzpatentschrift Nr. 33 057 zu 625 815, 777 120, 784 510; britische Patentschrift Nr. q.22 936; USA.-Patentschriften Nr. 1 093 304 i 111 038, 1431 809, 1459 847, 1 896 712.
DES14191D 1936-07-17 1936-07-17 Einrichtung zum Ruetteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton Expired DE949754C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES14191D DE949754C (de) 1936-07-17 1936-07-17 Einrichtung zum Ruetteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES14191D DE949754C (de) 1936-07-17 1936-07-17 Einrichtung zum Ruetteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE949754C true DE949754C (de) 1956-09-27

Family

ID=7474502

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DES14191D Expired DE949754C (de) 1936-07-17 1936-07-17 Einrichtung zum Ruetteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE949754C (de)

Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1093301A (en) * 1913-06-16 1914-04-14 Gerard Vande Vibrator.
US1111038A (en) * 1911-11-28 1914-09-22 Frank V Smith Magnetic vibrator.
US1431808A (en) * 1922-02-23 1922-10-10 Jackson Corwill Tamper
US1459847A (en) * 1921-07-26 1923-06-26 Benjamin A Mitchell Differential vibrator
FR625815A (fr) * 1926-12-08 1927-08-20 Procédé d'établissement de chaussées, radiers et autres revêtements
FR33057E (fr) * 1926-12-08 1928-06-12 Procédé d'établissement de chaussées, radiers et autres revêtements
AT123116B (de) * 1927-02-15 1931-06-10 Marcel Ing Deniau Verfahren zum Erhöhen der Dichte zähflüssiger Materialien.
DE534898C (de) * 1926-12-08 1931-10-05 Marcel Deniau Verfahren und Vorrichtung zur Erhoehung der Fliessfaehigkeit zaehfluessiger Massen
DE561998C (de) * 1927-02-15 1932-10-20 Wilhelm Lothar Velten Verfahren zum Festigen und Verdichten von grossen Betonmassen
US1896712A (en) * 1930-07-11 1933-02-07 Krupp Ag Grusonwerk Oscillation generator for sieves, troughs, and like apparatus
GB422936A (en) * 1933-09-01 1935-01-22 Corwill Jackson Apparatus for treating concrete and like plastic materials
FR777120A (fr) * 1934-08-11 1935-02-12 Algerienne De Const Ind Et Tra Perfectionnement aux vibrateurs à aiguilles
FR784510A (fr) * 1935-01-21 1935-07-22 Dispositif pour le traitement et l'application du ciment

Patent Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1111038A (en) * 1911-11-28 1914-09-22 Frank V Smith Magnetic vibrator.
US1093301A (en) * 1913-06-16 1914-04-14 Gerard Vande Vibrator.
US1459847A (en) * 1921-07-26 1923-06-26 Benjamin A Mitchell Differential vibrator
US1431808A (en) * 1922-02-23 1922-10-10 Jackson Corwill Tamper
DE534898C (de) * 1926-12-08 1931-10-05 Marcel Deniau Verfahren und Vorrichtung zur Erhoehung der Fliessfaehigkeit zaehfluessiger Massen
FR625815A (fr) * 1926-12-08 1927-08-20 Procédé d'établissement de chaussées, radiers et autres revêtements
FR33057E (fr) * 1926-12-08 1928-06-12 Procédé d'établissement de chaussées, radiers et autres revêtements
AT123116B (de) * 1927-02-15 1931-06-10 Marcel Ing Deniau Verfahren zum Erhöhen der Dichte zähflüssiger Materialien.
DE561998C (de) * 1927-02-15 1932-10-20 Wilhelm Lothar Velten Verfahren zum Festigen und Verdichten von grossen Betonmassen
US1896712A (en) * 1930-07-11 1933-02-07 Krupp Ag Grusonwerk Oscillation generator for sieves, troughs, and like apparatus
GB422936A (en) * 1933-09-01 1935-01-22 Corwill Jackson Apparatus for treating concrete and like plastic materials
FR777120A (fr) * 1934-08-11 1935-02-12 Algerienne De Const Ind Et Tra Perfectionnement aux vibrateurs à aiguilles
FR784510A (fr) * 1935-01-21 1935-07-22 Dispositif pour le traitement et l'application du ciment

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3415628A1 (de) Vibrationswellenmotor
DE949754C (de) Einrichtung zum Ruetteln eines Gutes, z. B. zum Verdichten von Beton
US3383531A (en) Electric one-way unharmonical vibarator
DE680357C (de) Ruettelvorrichtung zum Verdichten von Schuettgut o. dgl.
DE2213852A1 (de) Antriebsmaschinentraeger fuer vertikale kreiselpumpen
DE860692C (de) Eintauchvibrator fuer schuettfaehige oder breiige Massen
DE102020100842A1 (de) Elektromagnetischer Unwuchterreger für Bodenverdichtungsvorrichtung
DE948895C (de) Bodenverdichter mit einem schwingenden elektrodynamisch angetriebenen Teil
DE961183C (de) Motor fuer hin- und hergehende Bewegung
DE3105611A1 (de) Tiefenruettler fuer bodenverdichtung mit umsteuerbare schwingungsform und -richtung
AT157577B (de) Gerät zum Rütteln von Beton und ähnlichen Massen.
DE1158429B (de) Unwuchtruettler
DE868580C (de) Anordnung zum Einrammen von Pfaehlen
DE1096096B (de) Schwingungserzeuger, bei dem ein Unwuchtkoerper auf der Welle eines Elektromotors sitzt
DE968840C (de) Elektrisch betriebenes Innenruettelgeraet zum Verdichten von Beton oder aehnlichen Massen mit im Ruettelgeraet eingebautem Antriebsmotor
DE633259C (de) Anordnung zur Erzeugung von Wechselstroemen
DE1458580B1 (de) Unharmonischer elektrischer Vibrator
DE900024C (de) Verfahren und Einrichtung fuer Pruefmaschinen zur Erzeugung von Drehschwingungen
DE2625696A1 (de) Vibrationsramm- und ziehgeraet
DE528848C (de) Elektromotor nach dem Ferrarisprinzip zum Antrieb von Sprech- und aehnlichen Maschinen
DE829277C (de) Schaufelradantrieb
CH303202A (de) Eintauchvibrator für schüttfähige, zähflüssige oder breiige Massen.
DE926298C (de) Zentrifuge mit stetigem Austrag
CH341217A (de) Motor für hin und her gehende Bewegung
AT335895B (de) Unwuchtruttler, insbesondere zur herstellung von betonformstucken unter anwendung von wechselnder vibration