DE614816C - Waschbeckenueberlaufstandrohr - Google Patents

Waschbeckenueberlaufstandrohr

Info

Publication number
DE614816C
DE614816C DER90090D DER0090090D DE614816C DE 614816 C DE614816 C DE 614816C DE R90090 D DER90090 D DE R90090D DE R0090090 D DER0090090 D DE R0090090D DE 614816 C DE614816 C DE 614816C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
standpipe
ring
basin
attached
overflow
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DER90090D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Publication date
Priority to DER90090D priority Critical patent/DE614816C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE614816C publication Critical patent/DE614816C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03CDOMESTIC PLUMBING INSTALLATIONS FOR FRESH WATER OR WASTE WATER; SINKS
    • E03C1/00Domestic plumbing installations for fresh water or waste water; Sinks
    • E03C1/12Plumbing installations for waste water; Basins or fountains connected thereto; Sinks
    • E03C1/26Object-catching inserts or similar devices for waste pipes or outlets
    • E03C1/264Separate sieves or similar object-catching inserts

Description

  • Waschbeckenüberlaufstandrohr Die Erfindung betrifft ein Überlaufstandrohr für Waschbecken, das zur Verhinderung des Eindringens der in das Waschbecken gelangenden Haare in das Abflußrohr dient. In dem Hauptpatent 525 171 ist eine Einrichtung an dem Standrohr unter Schutz .gestellt, durch die das Verstopfen der Durchflußlöcher im Standrohr durch die angeschwemmten Haare beseitigt werden soll. Hierbei ist am Standrohr ein verschiebbarer Reinigungsring vorgesehen, der beim Hochgezogenwerden die beim Ablaufen des Wassers am Standrohr sich bildende Haarschicht von der Rohraußenseite entfernt. Beim Anheben der Stange kann dabei das Standrohr leicht aus der Mündung des Beckenablaufrohres gezogen werden. Um diesem Mangel abzuhelfen, ist gemäß der Erfindung der mit den Annen des T ragkreuzes durch Schlitze des Standrohres hindurchgreifende Reinigungsring am Becken unbeweglich angeordnet und das Standrohr im Ring in das Beckenabflußrohr hinein verschiebbar gelagert.
  • Gegenüber dem Gegenstande des Hauptpatents besteht bei dieser Ausführung der Vorteil, daß durch das Niederdrücken des Überlaufstandrohres der Schmutz vor dessen Ablauflöchern entfernt werden kann, wobei ein Herausziehen des Überlaufstandrohres aus der Abflußöffnung vermieden wird. Es wird im Gegenteil durch den Druck auf das Rohr der Reinigungsring am Abflußrohr festgedrückt, so daß im Gebrauch zwischen dem Ring und dem Beckenboden ein Spalt, ,durch welchen Haare in den Abfluß gelangen können, nicht entsteht.
  • Beim Erfindungsgegenstand braucht der Frisör nur hin und wieder auf das überläufstandrohr zu drücken, wobei die am unteren Teil des Standrohres anliegenden Haare nach oben geschoben werden und -als Haarfilzschicht in der oberen Lage verbleiben.
  • In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes dargestellt, und zwar zeigt Alb. i eine Seitenansicht des Standrohres mit der Reinigungsvorrichtung in der Ruhelage, Abb. ä die gleiche Ansicht bei niedergedrücktem Standrohr und Abb. 3 einen Längsschnitt durch das Standrohr.
  • Die Vorrichtung besteht aus dem gelochten Standrohr a, das in -dem Reinigungsring d in axialer Richtung verschiebbar geführt ist. Dabei greifen die Arme des Tragkreuzes c des Ringes d durch Schlitze b im Überlau:fstarndrohr a hindurch. Am Ring d7 sind nach unten gerichtete Stege b befestigt, die am unteren Ende durch Zwischenstegen verbunden sind. An diesen Stegen oder an den nach unten gerichteten Stegen b sind Federn i befestigt, welche im Gebrauch der Vorrichtung sich gegen die Innenwandung des Beckenablaufkanals legen und so den Reinigungsring d festhalten. Die an der Decke des Standrohres a befestigte Führungsstange e ist in einer Öffnung im Kreuz c und den im Abstand angeordneten Diagonalsteben za verschiebbar geführt. Durch eine Schraubenfeder k wird das Standrohr a in der angehobenen Lage gehalten, die durch einen lösbaren Bund g am unteren Ende der Stange e begrenzt ist.

Claims (2)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Waschbeckenüberlaufstandrohr nach Patent 525 171, dadurch gekennzeichnet, daß der Reinigungsring (d) mittels Federn. (i) am Beckenabflußrohr (-ira) festleabar .und das Standrohr (a) im Ring (d) in das Beckena'bflußrohr (,a) hinein verschiebbar ist.
  2. 2. Waschbeckenüberlaufstandrohr nach Anspruch i; dadurch gekennzeichnet, daß die in der Achse des Standrohres (a) angeordnete, einen Handknopf (l) und am anderen Ende einen lösbaren Bund (g) aufweisende Stange (e) an der Standrohrdecke (f) befestigt und durch Bohrungen im Tragkreuz (c) für den Reinigungsring (d) sowie in einem Zwischensteg (?a) von am Tragkreuz (c) befestigten und sich gegen die Innenwandung des Beckenabflußrohres (in) anlegenden Federn hindurchgeführt ist.
DER90090D Waschbeckenueberlaufstandrohr Expired DE614816C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER90090D DE614816C (de) Waschbeckenueberlaufstandrohr

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER90090D DE614816C (de) Waschbeckenueberlaufstandrohr

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE614816C true DE614816C (de) 1935-06-20

Family

ID=7418289

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DER90090D Expired DE614816C (de) Waschbeckenueberlaufstandrohr

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE614816C (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3525105A (en) * 1968-05-03 1970-08-25 Premier Tool & Die Ltd Sink strainer
EP1375762A2 (de) * 2002-06-17 2004-01-02 Frank Bliedtner Urinalsieb
FR3000970A1 (fr) * 2013-01-16 2014-07-18 Patrick Herluc Filtre a cheveux pour la baignoire et le lavabo

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3525105A (en) * 1968-05-03 1970-08-25 Premier Tool & Die Ltd Sink strainer
EP1375762A2 (de) * 2002-06-17 2004-01-02 Frank Bliedtner Urinalsieb
EP1375762A3 (de) * 2002-06-17 2004-09-22 Frank Bliedtner Urinalsieb
FR3000970A1 (fr) * 2013-01-16 2014-07-18 Patrick Herluc Filtre a cheveux pour la baignoire et le lavabo

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0446177B1 (de) Überlauf- und Ablaufgarnitur für sanitäre Apparate
DE614816C (de) Waschbeckenueberlaufstandrohr
EP0698695B1 (de) Duschtassenauslauf mit Schmutzfangsieb
DE2253168C3 (de) Sitzwaschbecken
DE2036586A1 (de) Überlauf fur sanitäre Apparate
DE2729198C2 (de) Vorrichtung zur Regelung der Luftzufuhr bei Luftsprudelmatten in Luftsprudelmassagebädern
DE667154C (de) Brause fuer Badeeinrichtungen mit einem vom Brauseboden ausgehenden Belueftungsrohr
AT525574B1 (de) Badewanne und/oder Duschtasse
DE560102C (de) Vorrichtung zum Verhindern des Durchlaufens von Wasser zwischen Raumwand und dem Wannenrand
CH216637A (de) Ablaufvorrichtung für Aufwaschtische, Spültröge usw.
DE2629126C2 (de) Vorrichtung zur Begrenzung des Wasserauslaufes aus Wasserbehältern, insbesondere aus Spülkästen für Toiletten
DE648802C (de) Reinigungsbecken
DE449575C (de) Selbsttaetiger Abfuellheber
DE550696C (de) Ablaufvorrichtung fuer Waschtroege
DE1753104C (de) Wasch und Badeeinrichtung
DE656866C (de) Ab- und UEberlaufeinrichtung fuer Waschbecken, Badewannen, Bidetbecken und aehnliche, Fluessigkeit aufnehmende Gefaesse aus keramischem Stoff
DE202022106079U1 (de) Vorrichtung zum Reinigen eines Beckens einer Toilette
EP3708724A1 (de) Sanitärer ablauf mit überlaufschutz
DE2648720A1 (de) Badewanne
DE2415611A1 (de) Siebeinsatz fuer abflussenken von sanitaereinrichtungen
AT233197B (de) Kopfwaschgerät
DE485465C (de) Selbsttaetig schliessendes Ventil fuer Spuelanlagen
AT143596B (de) Waschtisch od. dgl.
DE7231936U (de) Waschvorrichtung mit ausserhalb ihres beckens angeordneter abflussarmatur
DE1817359A1 (de) Geraet zum Entstopfen von Waschbecken- und Badewannenabfluessen od.dgl.