DE442091C - Aufhaengbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug - Google Patents

Aufhaengbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug

Info

Publication number
DE442091C
DE442091C DET32042D DET0032042D DE442091C DE 442091 C DE442091 C DE 442091C DE T32042 D DET32042 D DE T32042D DE T0032042 D DET0032042 D DE T0032042D DE 442091 C DE442091 C DE 442091C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
clothes rack
hangable
cleaned
hold items
frame
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DET32042D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
PAUL THEOPHILE
Original Assignee
PAUL THEOPHILE
Publication date
Priority to DET32042D priority Critical patent/DE442091C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE442091C publication Critical patent/DE442091C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47GHOUSEHOLD OR TABLE EQUIPMENT
    • A47G25/00Household implements used in connection with wearing apparel; Dress, hat or umbrella holders
    • A47G25/14Clothing hangers, e.g. suit hangers
    • A47G25/20Clothing hangers, e.g. suit hangers with devices for preserving the shape of the clothes

Description

  • Aufhängbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug. Die Erfindung betrifft ein aufhängbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug. Zum Ausklopfen und Ausbürsten von Kleidungsstücken usw. bediente man sich bislang für gewöhnlich eines der üblichen Kleiderbügel. Dies ist nicht sehr zweckmäßig und gewährleistet keine gründliche Reinigung, weil das Kleidungsstück den Klopfschlägen und dem Bürstendruck zu leicht ausweichen kann, wodurch die Klopf- und Bürstw'irkung herabgesetzt wird. Außerdem wird der durch den Stoff hindurchgeklopfte Staub in den dahinterliegenden Zeug-teil hineingeklopft, weil die gegeneinanderliegenden Zeugteile ein Entweichen des Staubes verhindern oder doch sehr erschweren. Diese Mängel sollen durch den Erfindungsgegenstand beseitigt werden.
  • Erfindungsgemäß besteht die Vorrichtung aus einem aus staubdurchlässigem Baustoff, wie Draht-, Rohr-, Ruten- o. dgl. Geflecht, gefertigten hohlen Gestell, das die Form einer mehr oder weniger flachgedrückten Glocke oder einer dem menschlichen Oberkörper nachgebildeten Büste hat. Das Neue wird weiterhin darin gesehen, daß der obere Abschluß der hohlen Glocke oder der Büste von einem an sich bekannten Kleiderbügel gebildet wird, und daß zur Sicherung der Form des Hohlgestelles Versteifungseinlagen angeordnet sind.
  • Auf der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des neuen Kleidergestells veranschaulicht, und zwar zeigt Abb. i die Vorderansicht, Abb. 2 einen Längsschnitt und Abb. 3 die Draufsicht.
  • Ein aus stärkerem Metalldraht gefertigter Kleiderbügel a von an sich bekannter Form hat einen Aufhängehaken al und zwei seitliche schleifenförmige Arme a2, die als Auflage für das überzuhängende Kleidungsstück dienen. An die Arme a= ist ein aus Drahtgeflecht gefertigtes flaches, glockenförmiges Hohlgestell b von einer der Größe des Kleiderbügels entsprechenden Breite angearbeitet ; die Armerz= können auch mit in den oberen Rand des Geflechts b eingeflochten sein. Der untere Rand des Hohlgestelles b kann durch einen ovalen, zweckmäßig federnden Reifen c o. dgl. versteift sein, der den unteren Abschluß .des Gestells b bildet und seine Flachform sichern hilft, Um ein seitliches Zusammendrücken des Gestelles zu verhindern, können im Innern des Gestelles zwischen seinem Kopf- und Fußende auch noch weitere Drahteinlagen o. cl-i. angebracht sein.
  • Um ein Beschädigen der Kleidungsstücke zu vermeiden, sind alle Drahtenden des Drahtgeflechts nach innen hin umgebogen oder mit verwebt worden. Durch zweckmäßige Auswahl der Drahtstärke kann man das Gestell mehr oder weniger elastisch gestalten, weil eine solche Gegenlage das Ausklopfen angenehmer macht als ein Gestell aus vollkommen starrem Material.
  • Ein am Kleiderbügel a vorgesehener, nach unten zeigender Haken a3 kann zum Anhängen einer Klopfpeitsche d oder eines Ausklopfers benutzt werden.
  • Die `'orteile eines solchen Gestelles bestehen darin, ciaß die unterhalb des Bügels hängenden Teile des Kleidungsstückes auseinandergehalten werden. Beim Klopfen oder Bürsten bildet dann die Wandung des Hohlgestelles für das Kleidungsstück eine gut passende und mehr oder weniger elastische Gegenlage, die das Klopfen und Bürsten wirksamer und weniger ermüdend macht und gleichzeitig bewirkt, daß der auf einer geklopften Stelle des Kleidungsstückes durch dieses nach innen hindurchtretende Staub wohl in den inneren Hohlraum des Gestelles, nicht aber merklich in die gegenüberliegenden Stellen des Kleidungsstückes eindringt.

Claims (3)

  1. I@:1'1.'I:N'1'A NSl'ltlJCill?: i. Aufhängbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug, gekennzeichnet durch ein aus staubdurchlässigem Baustoff (Draht-. Rohr- o..dgl. Geflecht) gefertigtes hohles Gestell (b) in Form einer flachen Glocke oder einer dem menschlichen Oberkörper nachgebildeten Büste.
  2. 2. Kleidergestell nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß der obere Abschluß der hohlen Glocke oder Büste (b) von einem an sich bekannten Kleiderbügel (a, al-, a2) gebildet wird.
  3. 3. Kleidergestell nach Anspruch i und 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Hohlgestell (b) zur Erhöhung der Nachgiebigkeit in sich und zur Sicherung der Form durch reifenförmige Einlagen (c) versteift ist.
DET32042D Aufhaengbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug Expired DE442091C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DET32042D DE442091C (de) Aufhaengbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DET32042D DE442091C (de) Aufhaengbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE442091C true DE442091C (de) 1927-03-21

Family

ID=7556742

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DET32042D Expired DE442091C (de) Aufhaengbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE442091C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE628387C (de) Dekorationsstaender
DE442091C (de) Aufhaengbares Kleidergestell zum Halten von zu reinigendem Zeug
DE423885C (de) Topfreiniger
DE2203308A1 (de) Kunstkopf zum Trocknen von Peruecken
DE803049C (de) Buehnen-, Bade- oder Unterkleidung
DE806625C (de) Schaustellungsstaender fuer Bekleidungsstuecke
DE635124C (de) Bueste fuer Schneiderzwecke
DE154277C (de)
DE713373C (de) Kleiderbuegel mit verstellbaren Brust- und Rueckenteilen
DE667757C (de) Hochziehbarer, dachfoermig abgedeckter Kleideraufhaenger fuer Waschkauen
DE894312C (de) Halter fuer eine Mehrzahl Blusen und aehnlicher Kleidungsstuecke
DE534712C (de) Vorrichtung zum Auffangen von fallen gelassenem Geschirr beim Abwaschen, Abwischen oder Abtrocknen
DE854080C (de) Wandkleiderbuegel
DE396707C (de) Aufblasbare Kleiderbueste mit vergroesserbarer Grundplatte und Halsstueck
DE443257C (de) Vorrichtung zur Ablage von Kleidungsstuecken
DE856956C (de) Kleiderbuegel mit gewoelbtem Brustteil
DE815243C (de) Aus einem aufklappbaren Drahtscharnier bestehender Hosenhalter
DE467207C (de) Mundtuchhalter
DE443073C (de) AErmelraffer
DE746762C (de) Versteifungseinlage fuer die vorderen Ecken weicher Umlegekragen
AT166881B (de) Vorrichtung zum Ausstellen insbesondere von Damen-Wäschestücken sowie von Badeanzügen
DE386302C (de) Waeschekragenschoner, bestehend aus einem Ringstreifen, der hakenartig den oberen Rand des Kragens uebergreift
CH308862A (de) Achselhalter für Kleiderbügel.
DE1673111U (de) Stuetze fuer kleider, badeanzuege u. dgl.
CH311436A (de) Konturbüste zum Ausstellen von Damenbekleidungsstücken.