DE19802704A1 - Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregelsystem - Google Patents

Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregelsystem

Info

Publication number
DE19802704A1
DE19802704A1 DE19802704A DE19802704A DE19802704A1 DE 19802704 A1 DE19802704 A1 DE 19802704A1 DE 19802704 A DE19802704 A DE 19802704A DE 19802704 A DE19802704 A DE 19802704A DE 19802704 A1 DE19802704 A1 DE 19802704A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
speed
control
distance
controlled vehicle
electronically controlled
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19802704A
Other languages
English (en)
Inventor
Willibald Prestl
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Bayerische Motoren Werke AG
Original Assignee
Bayerische Motoren Werke AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Bayerische Motoren Werke AG filed Critical Bayerische Motoren Werke AG
Priority to DE19802704A priority Critical patent/DE19802704A1/de
Publication of DE19802704A1 publication Critical patent/DE19802704A1/de
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K35/00Arrangement of adaptations of instruments
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K31/00Vehicle fittings, acting on a single sub-unit only, for automatically controlling vehicle speed, i.e. preventing speed from exceeding an arbitrarily established velocity or maintaining speed at a particular velocity, as selected by the vehicle operator
    • B60K31/02Vehicle fittings, acting on a single sub-unit only, for automatically controlling vehicle speed, i.e. preventing speed from exceeding an arbitrarily established velocity or maintaining speed at a particular velocity, as selected by the vehicle operator including electrically actuated servomechanism including an electric control system or a servomechanism in which the vehicle velocity affecting element is actuated electrically
    • B60K31/04Vehicle fittings, acting on a single sub-unit only, for automatically controlling vehicle speed, i.e. preventing speed from exceeding an arbitrarily established velocity or maintaining speed at a particular velocity, as selected by the vehicle operator including electrically actuated servomechanism including an electric control system or a servomechanism in which the vehicle velocity affecting element is actuated electrically and means for comparing one electrical quantity, e.g. voltage, pulse, waveform, flux, or the like, with another quantity of a like kind, which comparison means is involved in the development of an electrical signal which is fed into the controlling means
    • B60K31/042Vehicle fittings, acting on a single sub-unit only, for automatically controlling vehicle speed, i.e. preventing speed from exceeding an arbitrarily established velocity or maintaining speed at a particular velocity, as selected by the vehicle operator including electrically actuated servomechanism including an electric control system or a servomechanism in which the vehicle velocity affecting element is actuated electrically and means for comparing one electrical quantity, e.g. voltage, pulse, waveform, flux, or the like, with another quantity of a like kind, which comparison means is involved in the development of an electrical signal which is fed into the controlling means where at least one electrical quantity is set by the vehicle operator
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K31/00Vehicle fittings, acting on a single sub-unit only, for automatically controlling vehicle speed, i.e. preventing speed from exceeding an arbitrarily established velocity or maintaining speed at a particular velocity, as selected by the vehicle operator
    • B60K31/0008Vehicle fittings, acting on a single sub-unit only, for automatically controlling vehicle speed, i.e. preventing speed from exceeding an arbitrarily established velocity or maintaining speed at a particular velocity, as selected by the vehicle operator including means for detecting potential obstacles in vehicle path
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
    • B60W2554/00Input parameters relating to objects
    • B60W2554/80Spatial relation or speed relative to objects
    • B60W2554/801Lateral distance

Description

Die Erfindung bezieht sich auf ein abstandsbezogenes elektronisch gesteu­ ertes Fahrgeschwindigkeitsregelsystem für Kraftfahrzeuge nach dem Ober­ begriff des Patentanspruchs 1.

Derartige Fahrgeschwindigkeitsregelsysteme sind beispielsweise aus der US 5,014,200 oder aus der EP 0 501 346 B1 bekannt. Bei derartigen Fahrge­ schwindigkeitsregelsystemen wird während eines ersten Regelbetriebes grundsätzlich eine vorgegebene Geschwindigkeit konstant gehalten, bis ein vorgegebener Mindestabstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug erreicht oder unterschritten wird. Ab Erreichen oder Unterschreiten dieses vorgege­ benen Mindestabstandes findet während eines zweiten Regelbetriebes eine Geschwindigkeitsregelung derart statt, daß der vorgegebene Mindestab­ stand in Form einer abstandsgeregelten Folgefahrt eingehalten wird.

Zum Einprogrammieren der vorgegebenen Geschwindigkeit ist beispielswei­ se aus der EP 0 501 346 B1 ein Verfahren bekannt, bei dem der Fahrer eine Beschleunigung auf einen gewünschten Geschwindigkeitswert vornimmt und anschließend einen Geschwindigkeitssetzschalter betätigt, um die momen­ tane Geschwindigkeit des Fahrzeugs als vorgegebene Geschwindigkeit zu speichern. Wird während des anschließenden Regelbetriebs vom Fahrer eine Beschleunigung oder eine Verzögerung der Fahrzeuggeschwindigkeit gewünscht, kann dies nur auf umständliche Art und Weise durch Betätigung eines speziellen Geschwindigkeitsänderungsschalters während des Regel­ betriebs vorgenommen werden.

Bei weiteren bekannten Fahrgeschwindigkeitsregelsystemen erfolgt die Vor­ wahl der vorgegebenen Geschwindigkeit ausschließlich durch Tippen von inkrementierenden oder dekrementierenden Tastern oder Schaltern, wobei die vorgegebene Geschwindigkeit in festen Stufen hochschaltbar oder redu­ zierbar ist. Hierbei ergibt sich bei großen Änderungen der vom Fahrer ge­ wünschten vorgegebenen Geschwindigkeit ein hoher Bedienaufwand durch mehrfaches Tippen.

Es ist Aufgabe der Erfindung, ein abstandsbezogenes elektronisch gesteu­ ertes Fahrgeschwindigkeitsregelsystem eingangs genannter Art derart zu verbessern, daß eine flexible, schnelle und einfache Änderungsmöglichkeit der vorgegebenen Geschwindigkeit geschaffen wird.

Diese Aufgabe wird durch die kennzeichnenden Merkmale des Patentan­ spruchs 1 gelöst. Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind die Ge­ genstände der Unteransprüche.

Erfindungsgemäß wird im Falle einer durch die Betätigung des Fahrpedals vorgenommenen Beschleunigung während des Regelbetriebs über die mo­ mentan vorgegebene Geschwindigkeit hinaus auf eine erhöhte Istgeschwin­ digkeit eine neue Geschwindigkeit in Abhängigkeit von der erhöhten Istge­ schwindigkeit bei Betätigung eines Setz-Bedienelements durch den Fahrer vorgegeben. Im folgenden bedeutet erhöhte Istgeschwindigkeit stets eine Istgeschwindigkeit, die über der momentan vorgegebenen Geschwindigkeit liegt.

In einer bevorzugten Ausführung der Erfindung ist die Einstellung der vorge­ gebenen Geschwindigkeit zusätzlich durch manuell zu betätigende, die Ge­ schwindigkeit in Stufen inkrementierende oder dekrementierende Schalt- Bedienelemente (Taster oder Schalter) vornehmbar. In Falle des Vorhan­ denseins eines derartigen Schalt-Bedienelements ist die neue vorgegebene Geschwindigkeit im Falle einer Betätigung des Setz-Bedienelements nach Erreichen einer erhöhten Istgeschwindigkeit aufgrund der durch die Betäti­ gung des Fahrpedals vorgenommenen Beschleunigung während des Regel­ betriebs die nächste, über- oder unterhalb der erhöhten Istgeschwindigkeit liegende, auch durch das Schalt-Bedienelement erreichbare Geschwindig­ keit. Hierbei wird demnach ausgehend von der erreichten erhöhten Istge­ schwindigkeit auf- oder abgerundet. Grund für das Auf- oder Abrunden ist insbesondere, daß üblicherweise die in Stufen erreichbaren Geschwindig­ keiten anzeigbar sind, die dazwischenliegenden Geschwindigkeitswerte je­ doch nicht. Der Fahrer soll jedoch stets eine Anzeige über die gerade vorge­ gebene Geschwindigkeit erhalten. Da das Fahrgeschwindigkeitsregelsystem abstandsbezogen ist, ist keine so hohe Anforderung an die Genauigkeit der vorgegebenen Geschwindigkeit zu stellen. Die Information des Fahrers steht jedoch im Vordergrund.

Vorzugsweise ist das Setz-Bedienelement gleich dem Schalt-Bedienelement zum Inkrementieren in Stufen. Wird in diesem Fall nach Erreichen einer er­ höhten Istgeschwindigkeit aufgrund der durch die Betätigung des Fahrpedals vorgenommenen Beschleunigung während des Regelbetriebs das Schalt- Bedienelement einmal betätigt, dient es als Setz-Bedienelement. Die weite­ ren Betätigungen dieses Schalt-Bedienelements führen wie üblich zum wei­ teren Inkrementieren der Geschwindigkeit in Stufen.

Vorzugsweise soll jedoch allen Funktionen übergeordnet eine Betätigung des Schalt-Bedienelements zum Inkrementieren in jedem Fall zu einer Erhö­ hung um mindestens eine Stufe führen.

Durch diese Erfindung wird eine sinnvolle Kombination zwischen einer in­ krementellen und einer an der aktuellen Geschwindigkeit orientierten Vorga­ be der Wunschgeschwindigkeit für ein Fahrgeschwindigkeitsregelsystem geschaffen, durch die der Bedienaufwand reduziert und die Reaktionsfähig­ keit erhöht wird.

In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung dargestellt. Es zeigen

Fig. 1 ein Beispiel, bei dem die erhöhte Istgeschwindigkeit um mehr als eine Stufe größer als die momentan vorgegebene Ge­ schwindigkeit ist und

Fig. 2 ein Beispiel, bei dem die erhöhte Istgeschwindigkeit um weni­ ger als eine Stufe größer als die momentan vorgegebene Ge­ schwindigkeit ist.

Fig. 1 oben zeigt als Ausgangszustand während eines Regelbetriebes die momentan vorgegebene Geschwindigkeit von 100 km/h. Diese momentan vorgegebene Geschwindigkeit kann beispielsweise zuvor durch ein Schalt- Bedienelement in Form eines manuell zu betätigenden Setztasters in Stufen, in diesem Beispiel von 10 km/h, inkrementiert worden sein. Vorzugsweise ist die Geschwindigkeitsanzeige (digitaler oder analoger Tachometer) im Kraft­ fahrzeug mit einer Leuchtanzeige kombiniert, so daß jede momentan vorge­ gebene Geschwindigkeit in 10 km/h-Stufen dem Fahrer optisch anzeigbar ist.

Wird entsprechend dem Beispiel nach Fig. 1 ausgehend von einer momen­ tan vorgegebenen Geschwindigkeit von 100 km/h während des Regelbe­ triebs Gas gegeben und somit das Fahrzeug auf eine erhöhte Istgeschwin­ digkeit von v = 125 km/h beschleunigt und anschließend der Setztaster zum Inkrementieren als Setz-Bedienelement niedergedrückt, springt die Anzeige gemäß Fig. 1 unten auf die neue vorgegebene Geschwindigkeit von 120 km/h, wenn abgerundet wird (schraffiert), oder auf 130 km/h, wenn aufge­ rundet wird (schwarz ausgefüllt). Diese neu vorgegebenen Geschwindigkei­ ten sind erfindungsgemäß die nächsten, unterhalb (120 km/h bei Abrundung) oder oberhalb (130 km/h bei Aufrundung) der erhöhten Istgeschwindigkeit von 125 km/h liegenden, auch durch den Setztaster als Schalt- Bedienelement in Stufen von 10 km/h erreichbaren Geschwindigkeiten.

Der Setztaster ist hier zugleich Schalt-Bedienelement als auch Setz- Bedienelement.

Im Beispiel nach Fig. 2 ist im Unterschied zum Ausführungsbeispiel nach Fig. 1 die erhöhte Istgeschwindigkeit v = 105 km/h. Erfindungsgemäß soll allen Funktionen übergeordnet eine Betätigung des Schalt-Bedienelements zum Inkrementieren auch in seiner Funktion als Setz-Bedienelement in jedem Fall zu einer Erhöhung um mindestens eine Stufe, hier also 10 km/h, führen. Da ausgehend von der momentan vorgegebenen Geschwindigkeit von 100 km/h die nächsthöhere durch Hochschalten in Stufen erreichbare Geschwin­ digkeit die Geschwindigkeit 110 km/h ist, wird diese Geschwindigkeit von 110 km/h als neue Geschwindigkeit vorgegeben, unabhängig davon ob grundsätzlich auf- oder abgerundet wird.

Durch das erfindungsgemäße Ausführungsbeispiel wird deutlich, daß sich nicht nur der Bedienaufwand für ein Fahrgeschwindigkeitsregelsystem in Kraftfahrzeugen sondern auch die Anzahl der vom Verkehrsgeschehen ab­ lenkenden erforderlichen Kontrollblicke reduziert werden. Somit wird durch das erfindungsgemäße Fahrgeschwindigkeitsregelsystem sowohl ein Kom­ fortgewinn als auch ein Sicherheitsgewinn erreicht.

Claims (4)

1. Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregel­ system für Kraftfahrzeuge, bei dem während eines ersten Regelbetriebes grundsätzlich eine vorgegebene Geschwindigkeit konstant gehalten wird, bis ein vorgegebener Mindestabstand zu einem vorausfahrenden Fahr­ zeug erreicht oder unterschritten wird und bei dem während eines zweiten Regelbetriebes ab Erreichen oder Unterschreiten dieses vorgegebenen Mindestabstandes eine Geschwindigkeitsregelung derart stattfindet, daß der vorgegebene Mindestabstand in Form einer abstandsgeregelten Fol­ gefahrt eingehalten wird, dadurch gekennzeichnet, daß im Falle einer durch die Betätigung des Fahrpedals vorgenommenen Beschleunigung (Gasgeben im Regelbetrieb) während des ersten oder zweiten Regelbe­ triebs über die momentan vorgegebene Geschwindigkeit (100 km/h) hin­ aus auf eine erhöhte Istgeschwindigkeit (125 km/h; 105 km/h) eine neue Geschwindigkeit (120 km/h, 130 km/h; 110 km/h) in Abhängigkeit von der erhöhten Istgeschwindigkeit durch Betätigen eines Setz-Bedienelements vorgegeben wird.
2. Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregel­ system nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Einstellung der vorgegebenen Geschwindigkeit zusätzlich durch ein manuell zu betä­ tigendes, die Geschwindigkeit in Stufen inkrementierendes Schalt- Bedienelement vornehmbar ist, und daß im Falle einer Betätigung des Setz-Bedienelements nach Erreichen einer erhöhten Istgeschwindigkeit (125 km/h; 105 km/h) aufgrund der durch die Betätigung des Fahrpedals vorgenommenen Beschleunigung während des Regelbetriebs die neue vorgegebene Geschwindigkeit die der Istgeschwindigkeit nächstliegende, gegebenenfalls über oder unter der erhöhten Istgeschwindigkeit liegende, auch durch das Schalt-Bedienelement erreichbare Geschwindigkeit (130 km/h oder 120 km/h; 110 km/h) ist.
3. Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregel­ system nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Setz-Be­ dienelement gleich dem Schalt-Bedienelement (Setztaster) ist.
4. Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregel­ system nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Betäti­ gung des Setz-Bedienelements oder des Schalt-Bedienelements in jedem Fall zu einer Erhöhung der vorgegebenen Geschwindigkeit um minde­ stens eine Stufe (10 km/h) führt.
DE19802704A 1998-01-24 1998-01-24 Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregelsystem Withdrawn DE19802704A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19802704A DE19802704A1 (de) 1998-01-24 1998-01-24 Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregelsystem

Applications Claiming Priority (5)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19802704A DE19802704A1 (de) 1998-01-24 1998-01-24 Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregelsystem
EP98965791A EP1047571A1 (de) 1998-01-24 1998-12-09 Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes fahrgeschwindigkeitsregelsystem
PCT/EP1998/007986 WO1999037498A1 (de) 1998-01-24 1998-12-09 Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes fahrgeschwindigkeitsregelsystem
US09/600,907 US6405820B1 (en) 1998-01-24 1998-12-09 Distance-related electronic driving speed regulating system
JP2000528443A JP2002500980A (ja) 1998-01-24 1998-12-09 車間距離に関連付けられ電子制御される走行速度制御システム

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19802704A1 true DE19802704A1 (de) 1999-08-26

Family

ID=7855592

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19802704A Withdrawn DE19802704A1 (de) 1998-01-24 1998-01-24 Abstandsbezogenes elektronisch gesteuertes Fahrgeschwindigkeitsregelsystem

Country Status (5)

Country Link
US (1) US6405820B1 (de)
EP (1) EP1047571A1 (de)
JP (1) JP2002500980A (de)
DE (1) DE19802704A1 (de)
WO (1) WO1999037498A1 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10000094A1 (de) * 2000-01-04 2001-07-05 Ronny Kiesewetter Gerät zur Festlegung und Anzeige von Zielgeschwindigkeiten bei Kraftfahrzeugen
WO2003074344A1 (de) * 2002-03-01 2003-09-12 Robert Bosch Gmbh Eingabevorrichtung für ein geschwindigkeitsregelsystem in kraftfahrzeugen
DE10246059B4 (de) * 2002-10-02 2015-03-26 Robert Bosch Gmbh Verfahren und Vorrichtung zur Regelung der Geschwindigkeit eines Fahrzeugs
DE102010032999B4 (de) 2010-07-31 2019-06-19 Audi Ag Verfahren zum Betreiben eines Kraftfahrzeugs unter Begrenzung der Geschwindigkeit sowie Kraftfahrzeug

Families Citing this family (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB9826577D0 (en) * 1998-12-03 1999-01-27 Jaguar Cars Cruise control system speed display
IT1311458B1 (it) * 1999-11-19 2002-03-12 Fiat Auto Spa Metodo e dispositivo di controllo automatico della velocita' e delladistanza di un veicolo.
EP1247684A1 (de) * 2001-04-06 2002-10-09 Ford Global Technologies, Inc., A subsidiary of Ford Motor Company Bedienungseinrichtung für einen Kraftfahrzeug-Geschwindigkeitsbegrenzer
FR2937917B1 (fr) * 2008-10-30 2012-11-16 Peugeot Citroen Automobiles Sa DRIVING STATION OF MOTOR VEHICLE
US8744719B2 (en) 2009-03-09 2014-06-03 Toyota Jidosha Kabushiki Kaisha Vehicle running control device
DE112009004643B4 (de) 2009-04-08 2016-05-19 Toyota Jidosha Kabushiki Kaisha Fahrzeugfahrsteuervorrichtung

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4417593A1 (de) * 1993-05-19 1994-11-24 Mazda Motor Vorrichtung zur Geschwindigkeitsregelung für Fahrzeuge
DE4437678A1 (de) * 1994-10-21 1996-05-02 Telefunken Microelectron Verfahren zur Abstandsregelung von Kraftfahrzeugen
DE19646104C1 (de) * 1996-11-08 1998-04-02 Bosch Gmbh Robert Vorrichtung zur Auswahl und Anzeige von Geschwindigkeiten

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5014200A (en) 1990-02-20 1991-05-07 General Motors Corporation Adaptive cruise system
JPH06255389A (ja) 1991-02-26 1994-09-13 Mitsubishi Electric Corp 車両の走行制御装置
DE4200694B4 (de) * 1992-01-14 2004-04-29 Robert Bosch Gmbh Verfahren zur Geschwindigkeits- und Abstandsregelung eines Fahrzeugs
US5587908A (en) * 1992-12-22 1996-12-24 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Distance measurement device and vehicle velocity control device for maintaining inter-vehicular distance
US5477457A (en) 1993-01-12 1995-12-19 Okada; Motohiro Cruise control system for motorcars
US5454442A (en) * 1993-11-01 1995-10-03 General Motors Corporation Adaptive cruise control
JPH07251651A (ja) * 1994-03-15 1995-10-03 Nissan Motor Co Ltd 車間距離制御装置
JP3380624B2 (ja) * 1994-09-14 2003-02-24 マツダ株式会社 車両の走行状態検出装置
JP3143063B2 (ja) * 1996-06-07 2001-03-07 株式会社日立製作所 移動体の走行制御装置
JP3477015B2 (ja) * 1996-12-25 2003-12-10 トヨタ自動車株式会社 車間距離制御装置
US6223117B1 (en) * 1997-05-27 2001-04-24 General Motors Corporation Cut-in management for an adaptive cruise control system
JP3690185B2 (ja) * 1999-05-25 2005-08-31 日産自動車株式会社 先行車追従制御装置

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4417593A1 (de) * 1993-05-19 1994-11-24 Mazda Motor Vorrichtung zur Geschwindigkeitsregelung für Fahrzeuge
DE4437678A1 (de) * 1994-10-21 1996-05-02 Telefunken Microelectron Verfahren zur Abstandsregelung von Kraftfahrzeugen
DE19646104C1 (de) * 1996-11-08 1998-04-02 Bosch Gmbh Robert Vorrichtung zur Auswahl und Anzeige von Geschwindigkeiten

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10000094A1 (de) * 2000-01-04 2001-07-05 Ronny Kiesewetter Gerät zur Festlegung und Anzeige von Zielgeschwindigkeiten bei Kraftfahrzeugen
WO2003074344A1 (de) * 2002-03-01 2003-09-12 Robert Bosch Gmbh Eingabevorrichtung für ein geschwindigkeitsregelsystem in kraftfahrzeugen
US7113859B2 (en) 2002-03-01 2006-09-26 Robert Bosch Gmbh Input device for speed regulating system on motor vehicles
DE10246059B4 (de) * 2002-10-02 2015-03-26 Robert Bosch Gmbh Verfahren und Vorrichtung zur Regelung der Geschwindigkeit eines Fahrzeugs
DE102010032999B4 (de) 2010-07-31 2019-06-19 Audi Ag Verfahren zum Betreiben eines Kraftfahrzeugs unter Begrenzung der Geschwindigkeit sowie Kraftfahrzeug

Also Published As

Publication number Publication date
US6405820B1 (en) 2002-06-18
WO1999037498A1 (de) 1999-07-29
JP2002500980A (ja) 2002-01-15
EP1047571A1 (de) 2000-11-02

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US20170008468A1 (en) Driver Assistance System for Driver Assistance for Consumption Controlled Driving
US8797154B2 (en) In-vehicle display apparatus
EP2822795B1 (de) Verfahren zum umschalten eines hybridantriebs von einem betriebsmodus in einen anderen betriebsmodus bzw. hybridfahrzeug
EP1245427B1 (de) Geschwindigkeitssteuerung mit Zustandsanzeige für ein Fahrzeug
EP1923291B1 (de) Verfahren zur Schwungnutzung eines Kraftfahrzeuges und Vorrichtung hierfür
CN100515817C (zh) 在前车辆的跟踪巡航控制系统和方法
DE4437678B4 (de) Verfahren zur Abstandsregelung von Kraftfahrzeugen
US4317106A (en) Digital indicating installation for motor vehicles
EP1241064B1 (de) Brems-/Fahr-Regelvorrichtung und -verfahren für Kraftfahrzeuge
JP4519187B2 (ja) 燃費向上のための運転操作技術の向上を促進するための装置
EP0250333B1 (de) Elektromechanische Steuerungseinrichtung für automatische Getriebe
US6226588B1 (en) Informing apparatus for cruise control system
US6116369A (en) Adaptive cruise control system
EP0240901B1 (de) Getriebe-Gangwechsel-Steuersystem
CN100476902C (zh) 车辆巡航控制系统
US5184123A (en) Method of and arrangement for representing travel guiding information
EP2059883B1 (de) Haptische vorrichtung und trainingsverfahren zur verbesserung einer kraftfahrzeug-brennstoffökonomie
DE102005008383B4 (de) Betätigungseinrichtung für ein automatisiertes Getriebe
US5425686A (en) Transmission control module responsive to steering-wheel-mounted switches for changing between an auto, semi-auto and manual modes
US8633812B2 (en) Fuel-saving driving diagnostic device, fuel-saving driving diagnostic system, travel control device, fuel-saving driving rating device, and fuel-saving driving diagnostic method
EP2842812B1 (de) Ökoantriebshilfsgerät
DE19706625B4 (de) Fahrstufenschaltvorrichtung für ein Automatikgetriebe
US8935083B2 (en) Motor vehicle having drive motor and navigation system
US5059965A (en) Method of and device for selection or entry of a destination in a motor vehicle system
US5808374A (en) Driver interface system for vehicle control parameters and easy to utilize switches

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee