DE19631487C1 - Befestigungsprofil zur Verbindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen - Google Patents

Befestigungsprofil zur Verbindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen

Info

Publication number
DE19631487C1
DE19631487C1 DE1996131487 DE19631487A DE19631487C1 DE 19631487 C1 DE19631487 C1 DE 19631487C1 DE 1996131487 DE1996131487 DE 1996131487 DE 19631487 A DE19631487 A DE 19631487A DE 19631487 C1 DE19631487 C1 DE 19631487C1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
profile
profiles
part
ribs
rib
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1996131487
Other languages
English (en)
Inventor
Christoph Dr Meyer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Prokuwa Kunststoff 44379 Dortmund De GmbH
PROKUWA KUNSTSTOFF GmbH
Original Assignee
Prokuwa Kunststoff 44379 Dortmund De GmbH
PROKUWA KUNSTSTOFF GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Prokuwa Kunststoff 44379 Dortmund De GmbH, PROKUWA KUNSTSTOFF GmbH filed Critical Prokuwa Kunststoff 44379 Dortmund De GmbH
Priority to DE1996131487 priority Critical patent/DE19631487C1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE19631487C1 publication Critical patent/DE19631487C1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F11/00Stairways, ramps, or like structures; Balustrades; Handrails
    • E04F11/18Balustrades; Handrails
    • E04F11/181Balustrades
    • E04F11/1851Filling panels, e.g. concrete, sheet metal panels
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F13/00Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings
    • E04F13/07Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor
    • E04F13/08Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements
    • E04F13/0801Separate fastening elements
    • E04F13/0803Separate fastening elements with load-supporting elongated furring elements between wall and covering elements
    • E04F13/081Separate fastening elements with load-supporting elongated furring elements between wall and covering elements with additional fastening elements between furring elements and covering elements
    • E04F13/0821Separate fastening elements with load-supporting elongated furring elements between wall and covering elements with additional fastening elements between furring elements and covering elements the additional fastening elements located in-between two adjacent covering elements
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06BFIXED OR MOVABLE CLOSURES FOR OPENINGS IN BUILDINGS, VEHICLES, FENCES OR LIKE ENCLOSURES IN GENERAL, e.g. DOORS, WINDOWS, BLINDS, GATES
    • E06B1/00Border constructions of openings in walls, floors, or ceilings; Frames to be rigidly mounted in such openings
    • E06B1/56Fastening frames to the border of openings or to similar contiguous frames
    • E06B1/60Fastening frames to the border of openings or to similar contiguous frames by mechanical means, e.g. anchoring means
    • E06B1/6007Fastening frames to the border of openings or to similar contiguous frames by mechanical means, e.g. anchoring means between similar contiguous frames
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS, WEDGES, JOINTS OR JOINTING
    • F16B5/00Joining sheets or plates, e.g. panels, to one another or to strips or bars parallel to them
    • F16B5/0004Joining sheets, plates or panels in abutting relationship
    • F16B5/0008Joining sheets, plates or panels in abutting relationship by moving the sheets, plates or panels substantially in their own plane, perpendicular to the abutting edge
    • F16B5/0028Joining sheets, plates or panels in abutting relationship by moving the sheets, plates or panels substantially in their own plane, perpendicular to the abutting edge using I-shaped connectors

Description

Die Erfindung betrifft ein Befestigungsprofil zur Ver­ bindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen für Dach-, Wand- und Deckenverkleidungen, wie Lichtbauelemente aus Glas oder Kunststoff, Fassaden- oder Balkonverkleidungselemente und Deckenverkleidungselemente, für Hinterkonstruktionen von Hallen od. dgl., mit zwei durch jeweils mindestens eine Rippe ineinandergreifenden Teilprofilen, die jeweils mit einem U-förmigen Aufnahmebereich einen vertikal verlaufenden Randbereich eines Bauelementes einfassen, wobei beide Teilprofile über mindestens ein Befestigungsmittel mit der Hinterkonstruktion verbunden sind.

Ein derartiges Befestigungsprofil ist bereits aus dem Prospekt "ALWO-Oberprofilsysteme" der Firma Otto Wolff Kunst­ stoffvertrieb GmbH aus dem Jahre 1995 bekannt. Bei diesem Stand der Technik werden u. a. mit Hilfe eines einteiligen Aluprofils und dem Zusammenwirken von zwischen den Stegplat­ ten und dem Profil beziehungsweise den Stegplatten und der platten bestehende Lichtbänder an Hallenkonstruktionen befe­ stigt.

Derartige Befestigungsprofile sind relativ aufwendig in der Herstellung und Montage, wobei insbesondere eine schraubenlose Vormontage nicht möglich ist. Darüber hinaus wird die Sicherheit gegen das Eindringen von Wasser als ver­ besserungswürdig angesehen.

Darüberhinaus ist aus der GB 2 141 463 A ein Verbin­ dungselement für Firstziegel bekannt. Dabei handelt es sich um haubenförmige Abdeckungen des Firstbereiches von Dächern. Die zur Verbindung derartiger haubenförmigen Teile darge­ stellten und beschriebenen Verbindungselemente sind jedoch keinesfalls geeignet, im wesentlichen in einer Ebene verlau­ fende, aus Glas oder Kunststoff bestehende Lichtbauelemente an Hinterkonstruktionen so zu befestigen, daß mit 100%iger Sicherheit keine Feuchtigkeit in den Innenbereich eindringt.

Ausgehend von dem zuerst genannten Stand der Technik be­ steht die Aufgabe der Erfindung darin, ein neues Befesti­ gungsprofil zur Verbindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen zu schaffen, welches nicht nur einfach herzu­ stellen, sondern auch eine gute Handhabbarkeit sowie Wasser­ dichtigkeit aufweist.

Die Lösung der Aufgabe ergibt sich aus den Merkmalen des Anspruch 1, insbesondere den Merkmalen des Kennzeichenteils, wonach die Teilprofile identisch ausgebildet sind und dem Aufnahmebereich jeweils gegenüberliegend wenigstens zwei, sich quer zu einer Längsmittelachse des Bauelements beabstan­ det erstreckende Rippen aufweisen, von denen die am weitesten von den Aufnahmebereichen entfernten Rippen jeweils eine ge­ ringe Rippenhöhe aufweisen, während die anderen Rippen je­ weils eine Höhe aufweisen, die eine vollflächige Verklemmung der freien Enden dieser Rippen im jeweils gegenüberliegenden Teilprofil ermöglichen.

Das erfindungsgemäße Befestigungsprofil hat einige we­ sentliche Vorteile in der Herstellung sowie Anwendung. Es ist nicht nur kostengünstig herzustellen, sondern mit Hilfe der Befestigungsprofile ist bereits eine klemmschlüssige Vorab­ montage von Stegplatten zumindest bei geringen Stützweiten ohne den Einsatz von Schrauben möglich. Darüber hinaus wird durch die spezielle Konstruktion der ineinandergreifenden Rippen von benachbarten Befestigungsprofilen einerseits eine große Dichtigkeit erreicht und andererseits steht ein Wasser­ ablaufkanal mit großem Querschnitt zur Verfügung. Im Überlap­ pungsbereich der identischen Teilprofile werden erfindungsge­ mäße Bereiche mit unterschiedlicher Funktion geschaffen. So ist nahe der nach außen weisenden Stoßflächen der aufeinan­ dertreffenden Teilprofile ein Entwässerungskanal angeordnet. Falls also eventuell durch den Stoßbereich hindurch Wasser in das Profil eindringt, kann dieses im senkrecht verlaufenden Entwässerungsbereich abgeführt werden. Der Entwässerungsbe­ reich wird durch den sogenannten Abdichtungsbereich begrenzt, der durch zwei sich entgegengesetzt erstreckende aneinander­ liegende "lange Rippen" gebildet wird, wobei der sich daran anschließende Verschraubungsbereich für die Anordnung eines Befestigungsmittels vorgesehen ist.

Die Erfindung basiert also im wesentlichen darauf, daß bei identischer Ausbildung der Teilprofile räumlich getrennte Bereiche für die Verschraubung und die Entwässerung vorge­ sehen werden, wodurch bei geringen Herstellungskosten und einfacher Vormontagemöglichkeit eine sehr hohe Wasserdichtig­ keit erreicht wird.

Trotz der Tatsache, daß beide Teilprofile gemeinsam über mindestens eine Schraubverbindung mit der Sprossenhinterkon­ struktion verbunden werden, ist eine ausreichende thermische Trennung vorhanden, wobei bei dieser Art der Befestigung auch große Stutzweiten überwunden werden können.

Bei einer bevorzugten Ausführungsform ist das Befesti­ gungsprofil aus Hartkunststoff gebildet, wodurch eine kosten­ günstige Herstellung des Profils im Extrusionsverfahren mög­ lich wird. Im Rahmen dieses Verfahrens ist es auch möglich, im Aufnahmebereich innenseitig den Bauelementen gegen­ überliegende Dichtungen gleichzeitig zu koextrudieren.

Weitere Vorteile der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung eines Ausführungsbeispiels. Es zeigen:

Fig. 1 ein Teilprofil eines Befestigungsprofils,

Fig. 2 ein Befestigungsprofil zusammengesetzt aus zwei identischen Teilprofilen,

Fig. 3 eine Wandansicht einer Hallenkonstruktion,

Fig. 4 eine Schnittdarstellung gemäß Schnittlinie IV-IV in Fig. 3,

Fig. 5 eine Schnittdarstellung gemäß Schnittlinie V-V in Fig. 3,

Fig. 6 eine Dachansicht einer Hallenkonstruktion und

Fig. 7 eine Schnittdarstellung gemäß Schnittlinie VII-VII in Fig. 6.

In den Zeichnungen ist ein Befestigungsprofil zur Ver­ bindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen für Dach-, Wand- und Deckenverkleidungen insgesamt mit der Bezugszif­ fer 10 bezeichnet.

Das Befestigungsprofil 10 besteht aus zwei identischen, spiegelsymmetrisch zusammengefügten Teilprofilen 11 und 12, welche jeweils einen U-förmigen Aufnahmebereich 13 für Dop­ pelstegplatten 14 aufweisen. Jeder Aufnahmebereich 13 wird durch eine Profilbasis 15 sowie zwei Rahmenschenkel 16 und 17 begrenzt, wobei die Rahmenschenkel 16 und 17 jeweils an ihrer Innenfläche 18 koextrudierte Dichtungen 19 aufweisen. Die Dichtungen 19 weisen zahlreiche Vorsprünge 20 auf, die so ausgebildet sind, daß sie dem Einschub einer Doppelstegplatte 14 einen geringen und dem Entfernen einer Doppelstegplatte 14 einen große Widerstand entgegensetzen.

Dem äußeren Rahmenschenkel 16 gegenüberliegend ist an der Profilbasis 15 ein Steg 21 angeformt, der in einem Ab­ stand a eine parallel zur Proilbasis 15 verlaufende Rippe 22 mit der Höhe h sowie in einem weiteren Abstand a von der Pro­ filrippe 22 eine weitere kurze Profilrippe 23 aufweist. Der Steg 21 endet jedoch nicht mit der kurzen Rippe 23, sondern ist mit einer vorsprungartigen Leiste 24 versehen, welche mit einem entsprechenden Rücksprung 25 des identisch ausgebilde­ ten, jedoch spiegelsymmetrisch angeordneten Teilprofils 12 zusammenfügbar ist (s. Fig. 2).

In der Fig. 2 ist dargestellt, daß das aus den Teilpro­ filen 11 und 12 vormontierte Befestigungsprofil 10 mit Hilfe mindestens einer Schraube 26 an einer Sprossenhinterkonstruk­ tion 27 befestigt werden kann. An der Außenfläche des Stegs 21 gegenüberliegend der Profilbasis 15 sowie der Rippe 12 sind jeweils Markierungen M angeformt, die der lagemäßig op­ timalen Anordnung der Schrauben 26 dienen.

Im zusammengebauten Zustand sind beim Befestigungsprofil 10 einerseits ein Wasserabflußkanal 28 sowie ein labyrinthar­ tiger Dichtungsbereich 29 zu erkennen, der durch das Aneinan­ derpressen beziehungsweise Ineinanderfügen der jeweils gegen­ sätzlich orientierten Rippen 22, 23 in die gegenüberliegenden Stege 21 gebildet wird.

In der Fig. 3 ist ein Einsatzbereich des zuvor beschrie­ benen Befestigungsprofils 10 dargestellt. Man erkennt einen Ausschnitt aus einer Hallenkonstruktion bestehend aus Hallen­ träger (Stiele) 30 sowie Hallenquerfetten 31 zwischen denen die bereits o.g. Sprossenhinterkonstruktion 27 aus Vierkant­ rohren angeordnet ist. Das Befestigungsprofil 10 dient nun - wie in den Schnittdarstellungen der Fig. 4 und 5 zu erkennen- zur Befestigung von nebeneinander angeordnete Doppelsteg­ platten 14 im Bereich der Sprossenhinterkonstruktion 27. Man erkennt jedoch in den Fig. 4 und 5, daß das zuvor beschrie­ bene Befestigungsprofil 10 lediglich in vertikaler Position zwischen den Doppelstegplatten 14 angeordnet wird und die ho­ rizontal verlaufenden Randbereiche der Doppelstegplatten 14 mit herkömmlichen Profilen 32 eingefaßt werden.

In den Fig. 6 und 7 ist ein anderer Anwendungsfall dar­ gestellt. Hierin ist der Ausschnitt einer Dachkonstruktion, bestehend aus den zuvor genannten Hallenquerfetten 31 sowie Hallenfetten 33 zu erkennen. In der Fig. 7 erkennt man, daß auch bei dieser Art der Anordnung die horizontalen Randberei­ che der Doppelstegplatten 14 von den herkömmlichen Profilen eingefaßt werden, während wie in Fig. 5 dargestellt, die ge­ neigten Begrenzungsflächen von den Befestigungsprofilen 10 umgeben werden.

Claims (3)

1. Befestigungsprofil zur Verbindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen für Dach-, Wand- und Deckenverklei­ dungen, wie Lichtbauelemente aus Glas oder Kunststoff, Fassa­ den- oder Balkonverkleidungselemente und Deckenverkleidungs­ elemente, für Hinterkonstruktionen von Hallen od. dgl., mit zwei durch jeweils mindestens eine Rippe ineinandergreifenden Teilprofilen, die jeweils mit einem U-förmigen Aufnahmebereich einen vertikal verlaufenden Randbereich eines Bauelementes einfassen, wobei beide Teilprofile über mindestens ein Befestigungsmittel mit der Hinterkonstruktion verbunden sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Teilprofile (11, 12) identisch ausgebildet sind und dem Aufnahmebereich (13) jeweils gegenüberliegend wenigstens zwei, sich quer zu einer Längsmittelachse des Bauelements (14) beabstandet erstreckende Rippen (22, 23) aufweisen, von denen die am weitesten von den Aufnahmebereichen (13) entfernten Rippen (23) jeweils eine geringe Rippenhöhe aufweisen, während die anderen Rippen (22) jeweils eine Höhe (h) aufweisen, die eine vollflächige Verklemmung der freien Enden dieser Rippen (22) im jeweils gegenüberliegenden Teilprofil (12) ermöglichen.
2. Befestigungsprofil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Befestigungsprofil (10) aus Hartkunststoff gebildet wird.
3. Befestigungsprofil nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Aufnahmebereich (13) innenseitig, den Bauelementen (14) gegenüberliegend koextrudierte Dichtungen (19) aufweist.
DE1996131487 1996-08-03 1996-08-03 Befestigungsprofil zur Verbindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen Expired - Fee Related DE19631487C1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996131487 DE19631487C1 (de) 1996-08-03 1996-08-03 Befestigungsprofil zur Verbindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996131487 DE19631487C1 (de) 1996-08-03 1996-08-03 Befestigungsprofil zur Verbindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19631487C1 true DE19631487C1 (de) 1998-05-07

Family

ID=7801767

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996131487 Expired - Fee Related DE19631487C1 (de) 1996-08-03 1996-08-03 Befestigungsprofil zur Verbindung von nebeneinander angeordneten Bauelementen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19631487C1 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
NL1035234C2 (nl) * 2008-03-31 2009-10-01 Eeventure B V Bevestigingsprofiel voor plaatvormige balustrades.
DE102009039791A1 (de) * 2009-09-02 2011-03-17 Adensis Gmbh Zum Einsatz für Montageroboter geeignete Modulklemme für Photovoltaikmodule
EP2238872A3 (de) * 2009-04-07 2011-05-25 Dirk Dammers System für die Herstellung einer an einer Wand, insbesondere Raumwand, montierbaren Multifunktionswand und Verfahren zur Herstellung und Montage einer Multifunktionswand
EP2357367A1 (de) * 2010-02-16 2011-08-17 Gust. Alberts GmbH & Co. KG Montagesysteme für Platten und Rohre

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2141463A (en) * 1983-06-17 1984-12-19 Anchor Building Products Ltd Jointing member for ridge tiles
EP0207363A1 (de) * 1985-07-04 1987-01-07 Vereinigte Aluminium-Werke Aktiengesellschaft Verbundprofil und Verfahren zu seiner Herstellung
DE8907038U1 (de) * 1989-01-27 1989-10-26 Tillbal Ab, Partille, Se

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2141463A (en) * 1983-06-17 1984-12-19 Anchor Building Products Ltd Jointing member for ridge tiles
EP0207363A1 (de) * 1985-07-04 1987-01-07 Vereinigte Aluminium-Werke Aktiengesellschaft Verbundprofil und Verfahren zu seiner Herstellung
DE8907038U1 (de) * 1989-01-27 1989-10-26 Tillbal Ab, Partille, Se

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Prospekt der Fa. Otto Wolff Kunststoffvertrieb GmbH "ALWO-Oberprofilsysteme" *

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
NL1035234C2 (nl) * 2008-03-31 2009-10-01 Eeventure B V Bevestigingsprofiel voor plaatvormige balustrades.
EP2238872A3 (de) * 2009-04-07 2011-05-25 Dirk Dammers System für die Herstellung einer an einer Wand, insbesondere Raumwand, montierbaren Multifunktionswand und Verfahren zur Herstellung und Montage einer Multifunktionswand
DE102009039791A1 (de) * 2009-09-02 2011-03-17 Adensis Gmbh Zum Einsatz für Montageroboter geeignete Modulklemme für Photovoltaikmodule
EP2357367A1 (de) * 2010-02-16 2011-08-17 Gust. Alberts GmbH & Co. KG Montagesysteme für Platten und Rohre

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CA2403173C (en) Plastic deck railing
EP0370376B2 (de) Torblatt
EP0006431B1 (de) Kastenförmige Bautafel aus extrudiertem Kunststoff
DE3447901C2 (de) Von der Decke eines Raumes abhängbare modulare Rahmenanordnung zur Aufnahme von Filtern mit Fluiddichtung für Reinraumdecken
DE3103804C2 (de) Profil für eine Außenleiste von einer Blinddecke oder Vorsatzwand
EP0652332B1 (de) Wärmedämmplatte aus Faserdämmstoff oder Kork
CA2119683A1 (en) Fencing construction
EP0087647A1 (de) Kombinations-Eindeckrahmen für nebeneinander einzubauende Dachfenster
EP0162227B2 (de) Fassade oder Dach in einer Metall-Glas-Ausführung
EP0009652A1 (de) Bausatz für vertikale oder horizontale Schiebefenster
DE19636021C2 (de) Verschalung oder Verkleidung
DE4335039A1 (de) Steckverbinder für Hohlprofile
DE3728873A1 (de) Aufhaengevorrichtung fuer zimmerdecken mit einschnappbaren paneelen
DE3639848C2 (de)
DE4242530C2 (de) Bauelement für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken
CH684202A5 (de) Dacheindeckung und Bauelement mit Solarzellen.
EP0274640A2 (de) Vorrichtung zur Ausbildung eines Anschlussüberganges zwischen zwei rechtwinklig aneinandergrenzenden Flächen
EP0416208A2 (de) Trägerplatte mit Dichtungsprofil
DE3906566A1 (de) Bausatz fuer ein bauwerk
EP0641901A1 (de) Montage-Bausystem für ein Holzhaus
DE4226742A1 (de) Verkleidungselement für Böden, Decken, Wände und Fassaden
DE10044275A1 (de) Klemmlasche
CH654896A5 (de) Profilstabfoermiges bauelement fuer gebaeude.
DE4413869A1 (de) Rollbarer Dichtungsstreifen für eine First- oder Gratabdeckung
EP0696667B1 (de) Profilschienensystem zum Überbrücken von Fugen oder Rändern bei Belägen

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee