DE102019208392A1 - Solarmodulvorrichtung - Google Patents

Solarmodulvorrichtung Download PDF

Info

Publication number
DE102019208392A1
DE102019208392A1 DE102019208392.7A DE102019208392A DE102019208392A1 DE 102019208392 A1 DE102019208392 A1 DE 102019208392A1 DE 102019208392 A DE102019208392 A DE 102019208392A DE 102019208392 A1 DE102019208392 A1 DE 102019208392A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
solar module
joint
linkage
motor
rod
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102019208392.7A
Other languages
English (en)
Inventor
Guenter Kastinger
Akos Hegyi
Bence Balint
Peter Deak
Janos Simonovics
Mate Hornyak
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Priority to DE102019208392.7A priority Critical patent/DE102019208392A1/de
Publication of DE102019208392A1 publication Critical patent/DE102019208392A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02SGENERATION OF ELECTRIC POWER BY CONVERSION OF INFRARED RADIATION, VISIBLE LIGHT OR ULTRAVIOLET LIGHT, e.g. USING PHOTOVOLTAIC [PV] MODULES
    • H02S40/00Components or accessories in combination with PV modules, not provided for in groups H02S10/00 - H02S30/00
    • H02S40/10Cleaning arrangements
    • H02S40/12Means for removing snow
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24SSOLAR HEAT COLLECTORS; SOLAR HEAT SYSTEMS
    • F24S30/00Arrangements for moving or orienting solar heat collector modules
    • F24S30/40Arrangements for moving or orienting solar heat collector modules for rotary movement
    • F24S30/42Arrangements for moving or orienting solar heat collector modules for rotary movement with only one rotation axis
    • F24S30/425Horizontal axis
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02SGENERATION OF ELECTRIC POWER BY CONVERSION OF INFRARED RADIATION, VISIBLE LIGHT OR ULTRAVIOLET LIGHT, e.g. USING PHOTOVOLTAIC [PV] MODULES
    • H02S20/00Supporting structures for PV modules
    • H02S20/30Supporting structures being movable or adjustable, e.g. for angle adjustment
    • H02S20/32Supporting structures being movable or adjustable, e.g. for angle adjustment specially adapted for solar tracking
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24SSOLAR HEAT COLLECTORS; SOLAR HEAT SYSTEMS
    • F24S30/00Arrangements for moving or orienting solar heat collector modules
    • F24S2030/10Special components
    • F24S2030/13Transmissions
    • F24S2030/131Transmissions in the form of articulated bars
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/40Solar thermal energy, e.g. solar towers
    • Y02E10/47Mountings or tracking
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/50Photovoltaic [PV] energy

Abstract

Solarmodulvorrichtung (10) umfassend ein Solarmodul (12), einen Motor (14), ein Gestänge (16) und ein Gelenk (18), wobei der Motor (14) mit dem Gestänge (16) verbunden ist und das Gestänge (16) mit dem Solarmodul (12) verbunden ist, und das Gelenk (18) an dem Solarmodul (12) angebracht ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Gelenk (18) und ein Ende (20) des Gestänges (16) an einem Untergrund (22) anbringbar ist, sodass das Solarmodul (12) durch das Gestänge (16) in Verbindung mit dem Motor (14) um das Gelenk (18) bewegbar ist.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Solarmodulvorrichtung zum Erzeugen von elektrischer Energie umfassend ein Solarmodul, einen Motor, ein Gestänge und ein Gelenk, wobei der Motor mit dem Gestänge verbunden ist und das Gestänge mit dem Solarmodul verbunden ist, und das Gelenk an dem Solarmodul angebracht ist.
  • Es wird vorgeschlagen das Gelenk und ein Ende des Gestänges an einem Untergrund anzubringen. Der Untergrund kann der Boden, ein Dach und/oder eine Brüstung beispielsweise eines Balkons sein. Das Solarmodul ist durch das Gestänge in Verbindung mit dem Motor relativ zum Untergrund beweglich, wobei die Bewegung um das Gelenk herum erfolgt. Dadurch wird die Ausbeute der Sonnenenergie erhöht, da das Solarmodul optimal zur Sonne ausgerichtet wird. Der Motor kann ein reversierender Motor sein, der seine Drehrichtung ändern kann. Hierzu ist eine Steuerung vorgesehen, die die Einstellung, die Drehrate, den Drehwinkel und/oder das Drehmoment des Motors ändern kann. Diese Änderungen können an den Verlauf der Sonne angepasst werden.
  • Hierzu kann eine Steuerung vorgesehen werden, die den Motor ansteuert und eine Stellung des Solarmoduls in einem Referenzlauf sucht, bei der die maximale momentane Ausbeute vorliegt. Insbesondere kann Der Referenzlauf über einen Tageszyklus verteilt erfolgen, sodass der ortsabhängige und jahreszeitabhängige Sonnenverlauf abgespeichert wird und für weitere Tage aus einem Speicher der Steuerung abgerufen werden kann. Ferner kann der abgespeicherte Referenzlauf nach einer gewissen Zeit aktualisiert werde, da sich der Sonnenverlauf mit den Jahreszeiten oder beim Verschieben der Solarmodulvorrichtung verändert. Das Einlesen des Referenzlaufes kann durch einen Nutzer gestartet werden, automatisch nach einer bestimmten Zeit starten und/oder bei einem Herabsinken der ausgebeuteten Leistung unter einen bestimmten Schwellenwert starten. Bei schlechtem Wetter oder starken Wind, Regen oder Schneefall kann die Steuerung das Solarmodul aus Sicherheitsgründen einfahren.
  • Das Gelenk kann an einer zum Gestänge gegenüberliegenden Seite des Solarmoduls angebracht sein. Somit wird eine schwenkende Bewegung des Solarmoduls in der Art eines Flügels erreicht, wobei die Drehachse im Gelenk liegt. Hierbei erstreckt sich die Drehachse parallel zur Ebene des Solarmoduls. Alternativ kann die Drehachse in der Ebene liegen oder am Rand der Ebene angeordnet sein. Dadurch wird das Solarmodul um das Gelenk rotierbar. Dabei wird die ganze Fläche des Solarmoduls um das Gelenk rotiert. Dadurch kann eine optimale Einstellung der des Solarmoduls bezüglich des Sonnenstands erreicht werden, sodass eine optimale Ausnutzung der Sonnenenergie gewährleistet ist.
  • Bei einer besonderen Weiterbildung der Erfindung kann vorgesehen sein, dass das Gestänge zwei Stangen umfasst, wobei zwischen den ersten und zweiten Stangen ein Gelenk ausgebildet ist, sodass die Stangen zueinander unterschiedliche Winkel einnehmen können. Durch das Gestänge mit dem Gelenk kann ein platzsparender scherenartigen Mechanismus erzeugt werden, der wenn das Solarmodul ganz eingefahren ist, geschlossen ist. Die erste und die zweite Stange klappen dann zusammen und können sich überlagern. Die Seite des Solarmoduls, an dem das Gestänge angeschlossen ist, nähert sich dem Untergrund an.
  • Der Motor kann im Bereich des Untergrunds angeordnet sein. Ferner kann der Motor auf einer Konsole angeordnet sein, die an den Untergrund angebracht ist. Die zweite Stange des Gestänges ist mit einem Ende an dem Motor angebracht ist, wobei die Stange eine pendelnde Bewegung durch den Motor ausführt. Dadurch kann ein platzsparendes Gestänge bereitgestellt werden, welches besonders hohe Kräfte erzeugen kann. Insbesondere ist ein Knickhebel ausbildbar, der auch ein großes oder mit Schnee bedecktes Solarmodul bewegen kann.
  • Hierzu kann durch die schwenkende Bewegung der zweiten Stange an dem Motor die erste Stange an dem Solarmodul durch das Gelenk zwischen den Stangen in eine entgegengesetzte Richtung geschwenkt werden. Die erste Stange weist ebenfalls ein Gelenk an dem Solarmodul auf und ist dadurch beweglich mit dem Solarmodul verbunden. Die Seite des Solarmoduls, an dem ein Ende der ersten Stange angebracht ist, kann durch das Gestänge hinsichtlich seines Abstandes zum Untergrund verändert werden. Hierbei kann der Motor und das Gestänge an einem Rahmen angebracht sein.
  • Zeichnung
  • Weitere Vorteile ergeben sich aus der folgenden Zeichnungsbeschreibung. In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung dargestellt. Die Zeichnung, die Beschreibung und die Ansprüche enthalten zahlreiche Merkmale in Kombination. Der Fachmann wird die Merkmale zweckmäßigerweise auch einzeln betrachten und zu sinnvollen weiteren Kombinationen zusammenfassen.
  • Es zeigt:
    • 1 eine Solarmodulvorrichtung mit einem Gestänge aus zwei Stangen.
  • 1 zeigt ein Solarmodulvorrichtung 10 zum Erzeugen von elektrischer Energie, welches ein Solarmodul 12, einen Motor 14, ein Gestänge 16 und ein Gelenk 18 umfasst. Der Motor 14 ist mit dem Gestänge 16 verbunden ist, welches eine erste Stange 161 und eine zweite Stange 162 umfasst. Zwischen den Stangen 161, 162 ist ein Gelenk 17 positioniert, sodass die Stange 161, 162 zueinander beweglich sind. Die erste Stange 161 ist mit einem Ende 21 mit dem Solarmodul 12, insbesondere mit einem Rahmen des Solarmoduls 12, verbunden und die zweite Stange 162 ist mit dem Motor 14 verbunden. Der Motor 14 kann mittels einer Konsole 22 an dem Untergrund 22 angebracht werden.
  • Der Untergrund 22 kann der Boden, ein Dach, eine Wand und/oder eine Brüstung beispielsweise eines Balkons sein. Das Solarmodul 12 ist durch das Gestänge 16 in Verbindung mit dem Motor 20 relativ zum Untergrund 22 beweglich, wobei die Bewegung 2 eine Rotation um das Gelenk 18 herum darstellt. Dadurch wird der Abstand 1 zwischen einer Seite des Solarmoduls 12, an dem das Gestänge 16 angebracht ist, verändert. Der Motor 20 kann ein reversierender Motor 20 sein, der seine Drehrichtung ändern kann. Hierzu ist eine Steuerung vorgesehen, die die Einstellung, die Drehrate, den Drehwinkel und/oder das Drehmoment des Motors 20 ändern kann. Diese Änderungen können an den Verlauf der Sonne angepasst werden.
  • Das Gelenk 18 ist an einer zum Gestänge 16 gegenüberliegenden Seite des Solarmoduls 12 angebracht. Insbesondere ist das Gelenk 18 an dem Rahmen des Solarmoduls 12 angebracht. Somit wird eine schwenkende Bewegung des Solarmoduls 12 in der Art eines Flügels erreicht, wobei die Drehachse im Gelenk 18 liegt. Hierbei erstreckt sich die Drehachse parallel zur Ebene des Solarmoduls 12.
  • Das Gelenk zwischen der ersten und der zweiten Stange 161, 162 erzeugt einen Winkel zwischen den Stangen 161, 162, dessen Spitze in Richtung Gelenk 18 gerichtet sein kann, sodass eine Gelenkachse des Gelenks 17 parallel zur Rotationsachse des Gelenks 18 ausgerichtet ist. Alternativ kann die Gelenkachse des Gelenkes 17 auch quer zur Rotationsachse des Gelenks 18 ausgerichtet sein, wobei die Spitze des Gelenks 17 in einer Ebene des Abstand 1 entlang der Seite des Gestänges 16 ausgerichtet ist.

Claims (9)

  1. Solarmodulvorrichtung (10) umfassend ein Solarmodul (12), einen Motor (14), ein Gestänge (16) und ein Gelenk (18), wobei der Motor (14) mit dem Gestänge (16) verbunden ist und das Gestänge (16) mit dem Solarmodul (12) verbunden ist, und das Gelenk (18) an dem Solarmodul (12) angebracht ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Gelenk (18) und ein Ende (20) des Gestänges (16) an einem Untergrund (22) anbringbar ist, sodass das Solarmodul (12) durch das Gestänge (16) in Verbindung mit dem Motor (14) um das Gelenk (18) bewegbar ist.
  2. Solarmodulvorrichtung (10) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Gelenk (18) an einer zum Gestänge (16) gegenüberliegenden Seite des Solarmoduls (12) angebracht ist.
  3. Solarmodulvorrichtung (10) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Solarmodul (12) um das Gelenk (18) rotierbar ist.
  4. Solarmodulvorrichtung (10) nach einem der Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Gestänge (16) zwei Stangen (161, 162) umfasst, wobei zwischen den Stangen (161, 162) ein Gelenk (17) ausgebildet ist, sodass die Stangen (161, 162) zueinander unterschiedliche Winkel einnehmen können.
  5. Solarmodulvorrichtung (10) nach einem der Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Motor (14) im Bereich des Untergrunds (22) angeordnet ist und eine zweite Stange (162) mit einem Ende (20) an dem Motor (14) angebracht ist, wobei die Stange (162) eine pendelnde Bewegung (2) durch den Motor (14) ausführt.
  6. Solarmodulvorrichtung (10) nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass durch die schwenkende Bewegung (2) der zweiten Stange (162) die erste Stange (161) durch das Gelenk (17) in eine entgegengesetzte Richtung geschwenkt wird, sodass die Seite des Solarmoduls (12), an dem ein Ende (21) der ersten Stange (161) angebracht ist, hinsichtlich seines Abstandes (1) zum Untergrund (22) verändert wird.
  7. Solarmodulvorrichtung (10) nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Gestänge (16) als Knickhebel ausgebildet ist.
  8. Solarmodulvorrichtung (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Motor (14) auf einer Konsole angeordnet ist, die an den Untergrund (22) angebracht wird.
  9. Solarmodulvorrichtung (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Motor (14) und das Gestänge (16) an einem Rahmen angebracht sind.
DE102019208392.7A 2019-06-07 2019-06-07 Solarmodulvorrichtung Pending DE102019208392A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102019208392.7A DE102019208392A1 (de) 2019-06-07 2019-06-07 Solarmodulvorrichtung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102019208392.7A DE102019208392A1 (de) 2019-06-07 2019-06-07 Solarmodulvorrichtung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102019208392A1 true DE102019208392A1 (de) 2020-12-10

Family

ID=73460162

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102019208392.7A Pending DE102019208392A1 (de) 2019-06-07 2019-06-07 Solarmodulvorrichtung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102019208392A1 (de)

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104132229A (zh) * 2014-07-30 2014-11-05 江苏福克斯新能源科技有限公司 一种自动调节角度的光伏固定装置

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104132229A (zh) * 2014-07-30 2014-11-05 江苏福克斯新能源科技有限公司 一种自动调节角度的光伏固定装置

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE112005001974B4 (de) Nachverfolgungsantriebssystem und Solarenergiekollektorsystem
DE102006010781A1 (de) Sonnenstandsnachführeinrichtung für ein Solarmodul
DE202010017184U1 (de) Vorrichtung zur Befestigung eines Solarpaneels und/oder zur Befestigung einer Windkraftanlage
DE102014118656B3 (de) Windkraftanlage
DE102013005832A1 (de) Kabinenloses Fahrzeug, insbesondere Baufahrzeug, mit Überrollbügel
DE102019112799A1 (de) Photovoltaikdachpfanne mit Nutzung der Abwärme
DE102019208392A1 (de) Solarmodulvorrichtung
DE102010046711A1 (de) Rotorblatt für eine Windkraftanlage
DE202010000520U1 (de) Fassadenverkleidung und Fassadenmodul für eine Fassadenverkleidung einer Außenfassade eines Gebäudes
DE202014101685U1 (de) Einrichtung zur Schwingungsdämpfung von Photovoltaikaufstellungen sowie Photovoltaikaufstellung mit Dämpfungselement
EP2357295A1 (de) Schneefanggitter für Dächer
DE202009005123U1 (de) Solarelement
DE102014217104B4 (de) Verstellbares Fahrzeugdach
DE102016005507B3 (de) Antriebseinrichtung für einen Flügelrahmen eines Wohndachfensters sowie Wohndachfenster rnit Antriebseinrichtung
EP2192830B1 (de) Vorrichtung zum gegenläufigen verschwenken von wenigstens zwei dachelementen eines satteldaches
DE102022120769A1 (de) Vorrichtung zur Erzeugung von elektrischer Energie aus Wind
WO2011160155A2 (de) Dachkonstruktion
DE102006004017B4 (de) Fahrzeug mit einer Frontklappe
DE212023000024U1 (de) Energiesparende Straßenlaterne
DE102015010613A1 (de) Terrassendach mit schwenkbarem Vordach
EP3782834A1 (de) Abdeckvorrichtung und abdeckverfahren
DE102013203084A1 (de) Markise
DE10224902B4 (de) Zwischen einer Schließ- und einer Öffnungsposition verstellbares Fahrzeugverdeck
DE202023103709U1 (de) Halterung für Photovoltaikpanel eines auf Wasser schwimmenden Kraftwerks
DE1708175A1 (de) Schraegdachfenster

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified