AT96787B - Verfahren zur Herstellung von reinem Stickstoff oder Gemengen von Stickstoff und Wasserstoff. - Google Patents

Verfahren zur Herstellung von reinem Stickstoff oder Gemengen von Stickstoff und Wasserstoff.

Info

Publication number
AT96787B
AT96787B AT96787DA AT96787B AT 96787 B AT96787 B AT 96787B AT 96787D A AT96787D A AT 96787DA AT 96787 B AT96787 B AT 96787B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
nitrogen
hydrogen
mixtures
production
pure
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Luigi Dr Casale
Original Assignee
Luigi Dr Casale
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to IT96787X priority Critical
Application filed by Luigi Dr Casale filed Critical Luigi Dr Casale
Application granted granted Critical
Publication of AT96787B publication Critical patent/AT96787B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 
 EMI1.1 
 
 EMI1.2 
 
 EMI1.3 
 Verbrennungsdiise zuführen ; die Luft kann beispielsweise einem   Pressluftreservoir entnommen werden.   wobei man vor dem Brenner ein in bekannter Weise konstruiertes Druckreduzierventil   einschaltet, welches   
 EMI1.4 
 die Zuführung des Wasserstoffes jeweilig derart zu regeln hat, dass das gewünschte Gasgemenge oder reiner Stickstoff erhalten wird.

   Auch ist es bei Verwendung von Druckluft möglich. die Verbrennungs-   düse   in Form eines in der Verbrennungskammer angeordneten Bunsenbrenners zu gestalten. so dass man je nach Wunsch eine oxydierende oder reduzierende Flamme erhält ; bei dieser Einrichtung würde der 
 EMI1.5 
 gewöhnlich das Leuchtgas entströmt, während die seitliche   Saugöffnung     des Bunsenbrenners mit der   Wasserstoffleitung zu verbinden wäre. 



   Die Bewegung der Gase bzw. das Absaugen des Stickstoffes oder des StickstoffwasserstoffGemenges erfolgt vorteilhafterweise durch eine Pumpe, die in die Absaugleitung eingebaut   ist. weiche   vom   Verbrennungsraum   zur Verbrauchsstelle oder dem Gasbehälter führt ; um die in den abziehenden Gasen enthaltenen grossen   Wärmemengen   nutzbar zu machen, können dieselben durch die Heizrohre 
 EMI1.6 
 liefert. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Verfahren zur Herstellung von Stickstoff oder Gemengen von Stickstoff und Wasserstoff dxrch Entfernung des Luftsauerstoffes mit Hilfe von Wasserstoff, dadurch gekennzeichnet, dass Luft als Damne in einer Wasserstoffatmosphäre derart verbrannt wird, dass je nach der Menge des zugeführten Wasserstoffes entweder nur Stickstoff oder aber Gemische von Stickstoff und Wasserstoff erhalten werden. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT96787D 1919-07-12 1920-08-04 Verfahren zur Herstellung von reinem Stickstoff oder Gemengen von Stickstoff und Wasserstoff. AT96787B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
IT96787X 1919-07-12

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT96787B true AT96787B (de) 1924-04-25

Family

ID=11133027

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT96787D AT96787B (de) 1919-07-12 1920-08-04 Verfahren zur Herstellung von reinem Stickstoff oder Gemengen von Stickstoff und Wasserstoff.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT96787B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT96787B (de) Verfahren zur Herstellung von reinem Stickstoff oder Gemengen von Stickstoff und Wasserstoff.
DE319821C (de) Verfahren zur Dampferzeugung durch Verbrennung von Wasserstoff
DE830130C (de) Verfahren zum Betrieb von Fahrzeugmotoren mit fluessigem Methan
AT68649B (de) Vorrichtung zum Einspritzen von flüssigem Brennstoff für Sauerstoff-Gebläsebrenner.
DE531479C (de) Verfahren zur Herstellung von Metallcarbonylen
DE226867C (de)
AT59163B (de) Vorrichtung zum Flambieren von Lagerfässern, Paraffinieren von Bottichen und dgl.
DE591749C (de) Mit einem Gemisch von Acetylen und Sauerstoff betriebener Schweiss-, Loet- und Anwaermbrenner
DE219494C (de)
DE539481C (de) Verfahren zum Haerten von Stahl- und Gusseisenlegierungen in einer Stickstoff abgebenden Atmosphaere
DE753786C (de) Verfahren zum Gluehfrischen von Temperrohguss
DE564341C (de) Verfahren zur Trocknung von Luft oder Sauerstoff bei der autogenen Metallbearbeitung
AT48814B (de) Verfahren zur Gewinnung von Stickstoffoxyden aus Stickstoff und Sauerstoff enthaltenden Gasgemischen mittels explosionsartiger Verbrennung.
AT55464B (de) Verfahren zur Herstellung von Stickstoffoxyden.
DE197156C (de)
DE496388C (de) Verfahren zum Schmelzschweissen und zum Brennschneiden mit verdichtetem Leuchtgas
AT80548B (de) Verfahren zur Herstellung von Metallüberzügen u. dVerfahren zur Herstellung von Metallüberzügen u. dgl. nach dem Spritzverfahren. gl. nach dem Spritzverfahren.
DE350838C (de) Vorrichtung zum Mischen von z. B. einem Autogenschneid- und -schweissbrenner zuzufuehrenden Gasen
DE689205C (de) Brenner zum Schweissen von Rohren
AT90412B (de) Verfahren zum Betreib von Generatoren.
AT162785B (de) Verfahren und Einrichtung zum Verdampfen von Flüssigkeiten durch Tauchverbrennung
DE630112C (de) Loetkolben mit Brenner fuer gasfoermigen Brennstoff
DE956846C (de) Verfahren zur Gewinnung von Synthesegas in Verbrennungskraftmaschinen unter gleichzeitiger Gewinnung mechanischer Energie
AT40667B (de) Verfahren zur Erzeugung von Stickstoffoxyden oder konzentrierter Salpetersäure aus Stickstoff und Sauerstoff enthaltenden Gasgemischen.
DE520012C (de) Rohstoffvergasungsapparat