AT47800B - Durch eine einfachwirkende Gleichstromdampfmaschine angetriebener Tandemverbundkompressor. - Google Patents

Durch eine einfachwirkende Gleichstromdampfmaschine angetriebener Tandemverbundkompressor.

Info

Publication number
AT47800B
AT47800B AT47800DA AT47800B AT 47800 B AT47800 B AT 47800B AT 47800D A AT47800D A AT 47800DA AT 47800 B AT47800 B AT 47800B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
steam engine
direct current
cylinder
compressor driven
pressure
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Johann Stumpf
Original Assignee
Johann Stumpf
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Johann Stumpf filed Critical Johann Stumpf
Priority to AT47800T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT47800B publication Critical patent/AT47800B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Durch eine einfachwirkende Gleichstremdampfmaschine angetriebener TandemwerbundkomprMMr.   



   Die Erfindung betrifft einen durch eine   einfachwirkende Gleichstrotadampfmaschine   angetriebenen Tandemverbundkompressor, der bei einfachster Anordnung   gleichmässigen   Gang auch bei kleinen   Umlaufzahlen erreichen lässt.   



   Der einfachwirkende Kompressor ist mit einer einfachwirkenden Dampfmaschine der Gleichstrombauart derart vereinigt, dass die Niederdruckstnfe des Kompressors mit der Antriebsaampfmaschine in einem Zylinder vereinigt ist. Dabei sichert die bei Gleichstromdampfmaschinen mit Schlitzauslasssteuerung auftretende verhältnismässig hohe Verdichtung einen Druckausgleich gegenüber dem während des Ansaughubes auf der anderen Seite des gemeinsamen Kolbens lastenden Druckes der Aussenluft. Von der Unterstufe des Kompressors wird die Druckluft zu einem Aufnehmer, der als Zwischenkühler ausgebildet sein kann, gedrückt und von diesem geht die Luft in die Oberstufe des Kompressors, um von dort in die Druckleitung überzutreten.

   Bei der Oberstufe wird die einseitige Belastung beim Saughub durch die aus dem Zwischenbehälter unter Druck zutretende Luft dadurch unschädlich gemacht, dass die Rückseite des Hochdruckkolbens mit dem   Zwischenbehälter   des Kompressors in Verbindung steht. 



   Auf der Zeichnung ist der Kompressor in einem   Ausführungsbeispiel   dargestellt. Die Figur zeigt einen Längsschnitt. 



   In dem Zylinder a bewegt sich der Kolben b, der auf der   linEn   Seite mit dem Kurbeltrieb c verbunden ist. Die Steuerung der einfachwirkenden Dampfmaschine erfolgt durch das Einlassventil   d   und durch die vom Kolben b gesteuerten Auslassschlitze e, durch die der Zylinder mit dem Kondensator zu verbinden ist. 



   Auf der rechten Seite des Zylinders a befindet sich die Unterstufe des Kompressors. Der Kolben b ist so lang bemessen, dass er für die Dampfseite des Zylinders die Schlitze e freigibt, andrerseits aber die Kompressorseite ständig von diesen Schlitzen getrennt hält. 



   Der Eintritt der Luft in den Zylinder a erfolgt durch das   Federventil f   und der Austritt durch das Ventil   g,   das die Luft nach dem Aufnehmer h hin strömen lässt. An den Zylinder a schliesst sich der Hochdruckzylinder   i   an, dessen Kolben k mit dem Niederdruckkolben b durch eine Kolbenstange kl verbunden ist, die in dem Zwischendeckel   k2 durch eine   selbsttätige Stopfbüchse      gedichtet ist. Die rechte Seite des Zylinders   i,   die Druckseite, ist mit    Ventilen f1, gl   
 EMI1.1 
 dem Behälter h m Verbindung. 



   Während des Arbeitshubes der einfachwirkenden Dampfmaschine bewirken beide Kolben b und k die Verdichtung der in ihrem Zylinder befindlichen Luft, wobei der Hochdruckkolben k nicht gegen den Gesamtdruck der Leitung zu arbeiten hat, da auf seiner Rückseite der Druck des   ZwischenbeläUters lastet.   Durch diese Anordnung wird beim Rückgang aber auch verhindert, 
 EMI1.2 
 der linken Seite des grossen Zylinders a Kondensatordruck herrscht, wirkt auf der rechten Seite der Druck der Aussenluft. Hier wird die einseitige Belastung ausgeglichen durch den den Gleichstrommaschinen eigenen hohen Verdichtungsdruck, da die Verdichtung nach Abschluss der Schlitze e, also nach   5-10   v. H. des Kolbenweges, bereits beginnt. 
 EMI1.3 
 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. kompressor, dadurch gekennzeichnet, dass der Dampfzylinder (a) die Niederdruekstufe des Kompressors enthält. indem sein Kolben (b) die Schlitze (e) in der Zylinderwand für den Dampf- EMI1.4 **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT47800D 1909-10-07 1909-10-07 Durch eine einfachwirkende Gleichstromdampfmaschine angetriebener Tandemverbundkompressor. AT47800B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT47800T 1909-10-07

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT47800B true AT47800B (de) 1911-05-10

Family

ID=3568229

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT47800D AT47800B (de) 1909-10-07 1909-10-07 Durch eine einfachwirkende Gleichstromdampfmaschine angetriebener Tandemverbundkompressor.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT47800B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1628144C3 (de) Saugdrosselsteuereinrichtung
DE1403953A1 (de) Kolbenverdichter
AT47800B (de) Durch eine einfachwirkende Gleichstromdampfmaschine angetriebener Tandemverbundkompressor.
DE3902658C2 (de) Kolbenmkompressor
DE256567C (de)
DE507226C (de) Stehende einfachwirkende Mehrzylinderdampfmaschine
DE710736C (de) Biegehautpumpe mit sich selbsttaetig steuernder Druckluftbelastung
DE530010C (de) Druckluftzuleitung fuer mehrzylindrige Lokomotivdieselmaschinen
AT42369B (de) Vorrichtung zum Verhindern des Ölaustrittes aus Luftpumpengehäusen.
AT45590B (de) Dreistutige Druckpumpe.
AT111444B (de) Einrichtung zur Verwertung der gesamten Abfallwärme für Kraftzwecke von Öl- oder Gaskraftmaschinen mit Luftspülung.
DE187262C (de)
DE373191C (de) Lufthammer mit pendelnden Luftsaeulen
DE152963C (de)
DE614418C (de) Motorkompressor mit frei fliegenden, gegenlaeufigen Kolben
DE542809C (de) Kolbenkompressor
DE246039C (de)
AT134893B (de) Kurbelloser Motorkompressor mit zwei gegenläufigen Freiflugkolben.
DE102015225065A1 (de) Zylinderkopf für mehrstufigen Kolbenverdichter
DE483621C (de) Pumpe oder Verdichter mit doppelter Wirkung und zwei- oder mehrstufigem Arbeitsverlauf
AT141058B (de) Mit vorverdichteter Ladung arbeitende Zweitaktbrennkraftmaschine.
AT69271B (de) Hochdruckluftkompressor.
DE165902C (de)
DE505074C (de) Freiflugkolben-Brennkraftmaschine
AT82080B (de) Steuerung für Verbrennungskraftmaschinen. Steuerung für Verbrennungskraftmaschinen.