AT239759B - Einsteckstreifen für Briefmarken - Google Patents

Einsteckstreifen für Briefmarken

Info

Publication number
AT239759B
AT239759B AT16364A AT16364A AT239759B AT 239759 B AT239759 B AT 239759B AT 16364 A AT16364 A AT 16364A AT 16364 A AT16364 A AT 16364A AT 239759 B AT239759 B AT 239759B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
strip
insert
film
postage
postage stamps
Prior art date
Application number
AT16364A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Walter Schleipen G M B H
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Walter Schleipen G M B H filed Critical Walter Schleipen G M B H
Priority to AT16364A priority Critical patent/AT239759B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT239759B publication Critical patent/AT239759B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Einsteckstreifen für Briefmarken 
Die Erfindung betrifft einen Einsteckstreifen für Briefmarken, welcher aus zwei nebeneinanderliegenden Teilen einer doppelten Kunststoffolie besteht. Es sind bei derartigen   il1Steckstreifen einFolienvorder-   teil und ein Rückenteil am unteren Rand miteinander verbunden, so dass sie eine oben und nach beiden Seiten offene Tasche bilden, in welche die jeweilige Briefmarke eingesteckt wird. Derartige Streifen werden in verschiedener Höhe je nach der Grösse der Briefmarken und in grösserer Länge hergestellt und dann in der gewünschten Weise für den Gebrauch in Abschnitte unterteilt. 



   Die Erfindung besteht im wesentlichen darin, dass bei derartigen Einsteckstreifen zwischen dem Vorder-und dem Rückenteil ein vorzugsweise streifenförmiges Bremselement zum Festhalten der Briefmarke angeordnet ist. 



   Durch das nach der Erfindung vorgesehene Bremselement in der von den beiden Folienhälften gebil-   deten Tasche wird verhindert,   dass die zwischen ihnen aufgenommene Briefmarke unbeabsichtigt heraus rutscht, wie es bei den bisher bekannten Einsteckstreifen infolge der sehr glatten Oberfläche der Kunststofffolien leicht eintreten konnte. 



   Das Bremselement kann aus einem zwischenFolienvorderteil   und-rückenteil angeordneten Papierstrei-   fen bestehen. 



   Weitere Einzelheiten der Erfindung sind aus der Zeichnung ersichtlich, in welcher die Erfindung beispielsweise erläutert ist. Es zeigen Fig. l einen Einsteckstreifen nach der Erfindung in   Vorderansicht, Yi. g. 2   
 EMI1.1 
 zur Verdeutlichung vergrössert sind. 



   Der Einsteckstreifen kann eine verschieden grosse Höhe entsprechend der Grösse der aufzunehmenden Briefmarken, eventuell auch von ganzen Briefumschlägen haben. Von diesem Einsteckstreifen werden sodann entsprechend grosse Abschnitte abgeschnitten, wie sie in Fig. 2 veranschaulicht sind. 



   Im einzelnen besteht der Einsteckstreifen aus einem Folienvorderteil l und einem-rückenteil. 2, welche an ihrer unteren Kante beispielsweise durch Klebung miteinander verbunden sind. Zwischen dem Vor-   derteil l   und dem Rückenteil 2 ist am unteren Rand ein dünner weisser Papierstreifen 3 eingelegt, welcher infolge seiner   rauheren Oberfläche ein Herausrutschen   der   einzelnen Briefmarken   6 aus der durch den Vor-   derteil l   und   demRückenteil 2 gebildeten   nach drei Seiten offenen Tasche verhindert. Der Papierstreifen 3 kann   z. B.   vor dem Zusammenkleben der beiden Folien 1 und 2 am unteren Rand zwischen diese Folien eingelegt werden, so dass er durch die Verklebung gehalten wird.

   An der Rückseite des Folienrückenteils 2 ist an   derern   oberenRand   ein Selbstklebestreifen   4 angeordnet, welcher durch einen Papierstreifen 5 abgedeckt ist. Nach Abreissen des Papierstreifens 5 kann der Einsteckstreifen bzw. sein abgetrennter Abschnitt mit der Rückseite ohne weiteres ins Briefmarkenalbum eingeklebt werden. 



   Während   der Folienvorderteil l   immer aus einer Klarsichtfolie besteht, kann bei dem Einsteckstreifen nach der Erfindung der Rückenteil 2 sowohl durch eine Klarsichtfolie wie auch durch eine schwarze Folie oder durch eineFolie in irgendeiner andern Farbe gebildet werden, welche sodann einen farbigen Hintergrund für die eingelegte Briefmarke 6 bildet.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRÜCHE : 1. Einsteckstreifen für Briefmarken, bestehend aus zwei übereinanderliegenden Teilen einer Kunststoffolie, wobei zwischen dem Vorderteil und dem Rückenteil die Briefmarke eingesteckt wird, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen Vorder- (1) und Rückenteil (2) ein vorzugsweise streifenförmiges Bremselement (3) zum Festhalten der Briefmarke angeordnet ist. EMI2.1
AT16364A 1964-01-09 1964-01-09 Einsteckstreifen für Briefmarken AT239759B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT16364A AT239759B (de) 1964-01-09 1964-01-09 Einsteckstreifen für Briefmarken

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT16364A AT239759B (de) 1964-01-09 1964-01-09 Einsteckstreifen für Briefmarken

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT239759B true AT239759B (de) 1965-04-26

Family

ID=29741311

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT16364A AT239759B (de) 1964-01-09 1964-01-09 Einsteckstreifen für Briefmarken

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT239759B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT239759B (de) Einsteckstreifen für Briefmarken
DE1124013B (de) Fotoecke zum Zusammenschliessen zu einem Band und Verfahren zum Herstellen solcher Fotoecken auf einem gemeinsamen Traegerband
DE1961040B2 (de) Sammel- und Ablegemappe für Schriftstücke o.dgl
DE819090C (de) Einrichtung zur Aufbewahrung von Briefmarken
DE6901397U (de) Fensterumschlag fuer den postversand und versandvorrichtung fuer post- oder drucksachen
DE808110C (de) Lesezeichen mit Blatthalter
DE976278C (de) Dreiseitig offene Einstecktasche zum Halten von blattfoermigen Gegenstaenden, z. B. Briefmarken, Etiketten od. dgl. in Alben
DE817838C (de) Klammerstreifen fuer Verpackungs- und Kennzeichnungszwecke
AT127433B (de) Eckenhalter für Bilder od. dgl.
AT260736B (de) Musterkarte für büschelförmige Haarmuster
DE553270C (de) Abreisskalenderblock, der mittels einer Kappe aus Blech oder aehnlichem steifen Material an der Kalenderrueckwand befestigt ist
DE593591C (de) Schreibblaettersatz mit staffelfoermig geschichteten Blaettern
DE957295C (de) Schutzhuelle fuer Buecher
AT287026B (de) Karte mit an ihr angebrachter Vervielfältigungsschablone
AT212704B (de) Auf einem Trägerband abziehbar angeheftete Photoecken und Verfahren zum Herstellen derselben
DE1125885B (de) Verfahren zum Herstellen von Fotoecken
AT211788B (de) Reiter für Hängemappen
DE602869C (de) Postkartenstreifen
AT117161B (de) Fahrkarte in Form einer Tasche.
DE2312919B2 (de) Verfahren zur Herstellung von folienkaschiertem Material, wie Papier, Karton o. Kunststoff u.dgl. mit einem oder mehreren Fenstern
DE1436139C (de) Karte mit Klebereltern bzw Taben fur Karteikartensysteme
DE2240478C3 (de) Bahnförmige Haltetaschen aus federndem Kunststoff für Planungstafeln
AT164920B (de) Streifentäschchen für Briefmarken aus durchsichtigem bzw.durchscheinendem Materiale
DE404154C (de) Dauerschreibvorrichtung
DE922773C (de) Unterlage zum Einfuehren und Festhalten von Durchschlagmaterial und normalen Postkarten in der Schreibmaschine