AT232950B - Dämpfvorrichtung für Textilbahnen - Google Patents

Dämpfvorrichtung für Textilbahnen

Info

Publication number
AT232950B
AT232950B AT196963A AT196963A AT232950B AT 232950 B AT232950 B AT 232950B AT 196963 A AT196963 A AT 196963A AT 196963 A AT196963 A AT 196963A AT 232950 B AT232950 B AT 232950B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
damping
steel belt
textile webs
endless conveyor
rollers
Prior art date
Application number
AT196963A
Other languages
English (en)
Inventor
Alfred Ing Hettwer
Original Assignee
Alfred Ing Hettwer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Alfred Ing Hettwer filed Critical Alfred Ing Hettwer
Priority to AT196963A priority Critical patent/AT232950B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT232950B publication Critical patent/AT232950B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Dämpfvorrichtung für Textilbahnen 
 EMI1.1 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
Gesamtvorrichtung schematisch in Draufsicht und Fig. 2 und 3 eine Umlenkrolle mit Stahlband im Axial- schnitt und ebenfalls in Draufsicht. 



   Mit 1 ist die aus Leichtmetallplatten zusammengesetzte, mit einer Isolierschicht versehene Dämpf- kammer bezeichnet, die eine (nicht dargestellte) mit Wasser gefüllte Bodenwanne besitzt, in der Heiz- schlangen angeordnet sind. Die Decke der Dämpfkammer 1 ist doppelwandig ausgebildet und gesondert beheizt. 



   Ein (ebenfalls nicht dargestellter) Ventilator sorgt für eine stete Umwälzung des beim Kochen des
Wassers entstehenden Nassdampfes. An der einen Stirnseite der Dämpfkammer 1 ist ein vertikaler Ein- laufschlitz 2 und ein ebensolcher Auslaufschlitz 3 vorgesehen. Im Bereich dieser Schlitze sind Heiz- rohre 4 als Schleuse bzw. Dampfsperre angeordnet, wobei überdies noch ein nach oben absaugender Ventilator zur Verhinderung des Dampfaustrittes aus den Schlitzen 2,3 vorgesehen werden kann. 



   An der Heizkammerdecke sind Umlenkrollen 5 und dazwischen Stützrollen 6 befestigt, über die ein Endlosförderer 7 in Zick-Zack-Form geführt ist. Der Endlosförderer 7 läuft ausserhalb der Dämpfkammer
1 über eine Antriebsrolle 8 und eine gewichtsbelastete Spannrolle 9. Die Rolle 8 wird über ein stufenlos regelbares Getriebe angetrieben. Mit 10 und 11 sind Leitrollen und Ablaufbleche bezeichnet, die dafür sorgen, dass die am Endlosförderer 7 hängende Ware mit den Heizregistern 4 nicht in Berührung kommt. 



   Für den ausserhalb der Dämpfkammer 1 liegenden Teil der Umlaufbahn des Endlosförderers 7 ist eine Infrarotheizung vorgesehen. 



     DerEndlosförderer   7 besteht aus einem gelochten Stahlband 12, an dem in gleichbleibenden Abständen Nadelhalter 14 angenietet sind. Die Rollen 5, 6, 8,9 weisen Dorne 13 auf, die in die Löcher des Stahlbandes eingreifen, so dass einerseits die Mitnahme des Bandes bei der Rollendrehung gesichert und anderseits das Stahlband gegen Abrutschen festgehalten ist. Die Stahlbandenden werden wie ein Scharnierband eingerollt und mit einem gemeinsamen, durch die Einrollungen gesteckten Stift verbunden. Damit diese Einrollung bzw. die Verbindungsstelle das Stahlband nicht daran hindert, an den Rollen satt anzuliegen, sind diese an ihrem Umfang mit entsprechenden Aussparungen 15 versehen. 



   Die Ware wird vor dem Einlaufschlitz 2 mit Hilfe einer verhältnismässig einfachen (nicht dargestellten) Vorrichtung aufgenadelt,   d. h.   mit ihrer einen Längskante an den   Nadelhaltein   13 befestigt, läuft dann am Stahlband 12 hängend durch die   Dampfkammer 1,   verlässt diese durch den Auslaufschlitz 3 und wird schliesslich wieder vor der Antriebsrolle 8 abgenadelt. 



    PATENTANSPRÜCHE :    
1. Dämpfvorrichtung für Textilbahnen mit einer Dämpfkammer, dadurch gekennzeichnet, dass die Dämpfkammer   (1)   je einen vertikalen Ein- und Auslaufschlitz (2,3) mit Dampfsperre (4) und einen durch diese Schlitze geführten, waagrecht verlaufenden Endlosförderer (7) in Deckennähe aufweist, welch letzterer über Umlenkrollen (5) zick-zackförmig geführt ist und die mit einer ihrer Längskanten angenadelte Warenbahn hängend trägt.

Claims (1)

  1. 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Endlosförderer (7) aus einem gelochten Stahlband (12) besteht und die Rollen (5,6, 8,9) Dorne (13) besitzen, die in die Löcher des Stahlbandes eingreifen, und dass an dem Stahlband Nadelhalter (14) in Abstand voneinander befestigt sind.
    3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass an der ausserhalb der Dämpfkammer liegenden Umlaufbahn des Stahlbandes (12) eine Infrarotheizung angeordnet ist.
AT196963A 1963-03-13 1963-03-13 Dämpfvorrichtung für Textilbahnen AT232950B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT196963A AT232950B (de) 1963-03-13 1963-03-13 Dämpfvorrichtung für Textilbahnen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT196963A AT232950B (de) 1963-03-13 1963-03-13 Dämpfvorrichtung für Textilbahnen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT232950B true AT232950B (de) 1964-04-10

Family

ID=3524966

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT196963A AT232950B (de) 1963-03-13 1963-03-13 Dämpfvorrichtung für Textilbahnen

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT232950B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5634226A (en) * 1993-04-03 1997-06-03 Sandoz Ltd. Apparatus and process for the continuous dyeing of mesh material

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5634226A (en) * 1993-04-03 1997-06-03 Sandoz Ltd. Apparatus and process for the continuous dyeing of mesh material

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AR142945A1 (de)
AT242761B (de) Elektronenstrahlröhre für Fernsehbildwiedergabe, die mit einem verstärkten Glaskolben versehen ist
AT233626B (de) Lager für Brücken u. dgl. Tragwerke mit einer Zwischenlage aus einem elastischen oder plastischen Material
AT233643B (de) Kabelgarnitur
AT233400B (de) Ski-Schlitten
AT232950B (de) Dämpfvorrichtung für Textilbahnen
AT232595B (de) Verfahren zur Herstellung von Reflektoren für Beleuchtungskörper
AT233093B (de) Abgedeckter Sicherungs-Trennschalter
AT233394B (de) Elektro-druckmittelgesteuerte Presse, vornehmlich Friktionsspindelpresse
AT233397B (de) Missiles for receiving military ordnance and facilities as well as systems formed from these missiles
AT245745B (de) Verfahren zum kontinuierlichen Herstellen von profilierten Strängen und Stranggießanlage zur Durchführung dieses Verfahrens
AT233767B (de) Hosenspanner
AT233358B (de) Als Kreismesserschere ausgebildete Blechstreifenschneidmaschine
AT233438B (de) Abzugvorrichtung für Jagdgewehre mit Zylinderverschluß
AT233294B (de) Verkaufsautomat, insbesondere für Flaschen
AT241758B (de) Gashahn
AT244329B (de) Verfahren zur Herstellung einheitlicher Diarylester aromatischer Dicarbonsäuren
AT233470B (de) Einrichtung zum Stapeln von Holzstämmen od. dgl.
AT233431B (de) Konservenglasöffner
AT232940B (de) Zusammenlegbarer Kerzenleuchter
AT244037B (de) Rohranschluß für Heizkörper
AT232689B (de) Tragvorrichtung für die Aschenlade von Füllöfen od. dgl.
AT233474B (de) Auflockerer für Silo
AT233625B (de) Lager für Brücken u. dgl. Tragwerke mit einer Auflageplatte aus Kunststoff
AT232197B (de) Verfahren zur Herstellung von reinen, gut kristallisierten, schwerlöslichen Salzen des Phenoxymethylpenicillins