AT221269B - Kunststoffprofilschiene für Rolladenpanzer - Google Patents

Kunststoffprofilschiene für Rolladenpanzer

Info

Publication number
AT221269B
AT221269B AT631359A AT631359A AT221269B AT 221269 B AT221269 B AT 221269B AT 631359 A AT631359 A AT 631359A AT 631359 A AT631359 A AT 631359A AT 221269 B AT221269 B AT 221269B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
profile
roller shutter
plastic profile
profile rail
shutter curtains
Prior art date
Application number
AT631359A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Sueddeutsche Stahlrohr Und Mas
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE221269X priority Critical
Application filed by Sueddeutsche Stahlrohr Und Mas filed Critical Sueddeutsche Stahlrohr Und Mas
Application granted granted Critical
Publication of AT221269B publication Critical patent/AT221269B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Kunststoffprofilschiene für Rolladenpanzer 
Die Erfindung betrifft eine Kunststoffprofilschiene für Rolladenpanzer mit kastenförmigem Querprofil, das in zwei Haken ausläuft, von denen einer am Schaft mit Fenstern versehen ist. 



   Diese bekannten Profilschienen liegen nur mit den ineinandergreifenden ProfilteiLen satt aneinander an und bilden in der wirksamen Lage eine stufenförmige Frontwand, welche dem anschlagenden Regen sehr viele Anschlagflächen bietet. 



   Es wurde nun ein Schienenprofil gefunden, welches beim vollständigen Schliessen des Rolladenpanzers ein nahezu lückenloses Aneinanderrücken der Frontflächen der Profilschienen und damit nicht nur eine praktisch schlagfreie Führung des Rolladens in den seitlichen an der Fensterleibung angebrachten Gleit- schienen gewährleistet, sondern auch dem Regen eine geschlossene Frontfläche über die ganze Rolladen- höhe bietet. 



   Dieser Effekt wird gemäss der Erfindung dadurch erzielt, dass die Wände des Querprofils nach einem rechtwinkeligen Trapez angeordnet sind, die zu diesem Profil hin abgebogenen Haken mit ihren Schäften in Verlängerung der parallelen Wände, u. zw. der mit Fenstern versehene beim spitzen Winkel, der andere einen parallel zur Schrägwand gerichteten Profilabschnitt aufweisende beim diagonal gegenüberliegenden rechten Winkel vorgesehen sind und die zum andern rechten Winkel gehörige Parallelwand sich in einer Nase fortsetzt. 



   Diese Abdichtung ist so gut, dass selbst bei erheblichem Winddruck und bei auf den vollständig herabgelassenen Rolladenpanzer auftreffendem   Schlagregen-auch   wenn die dahinter befindlichen Fensteroder Türflügel geöffnet sind-das Eindringen von Feuchtigkeit nach der Innenseite des Rolladenpanzers und damit in das Innere des Raumes mit Sicherheit verhütet wird. 



   Selbst wenn einmal zwischen den Aussenspalt an der Berührungsstelle zweier   erfindungsgemässer   Profilschienen etwas Regenwasser gelangen sollte, so würde dieses, wenn beim Aufrollen des Rolladenpanzers sich die Schlitze zwischen je zwei benachbarten Profilschienen öffnen, von der erfindungsgemäss schräg nach aussen abfallenden Deckenwand des kastenförmigen Mittelteiles mit Sicherheit nach aussen abfliessen, so dass-und dies ist sehr wichtig-beim Aufrollen des Rolladenpanzers auch nach einem stärkeren Regenfall kein Wasser mit den einzelnen Kunststoffprofilschienen nach oben genommen wird. 



   In weiterer Ausgestaltung der Erfindung erfolgt die Krümmung des mit Fenstern versehenen Hakenschaftes bis angenähert über die Fenstöffnung hinweg. 



   In der Zeichnung sind zwei der den Rolladenpanzer bildenden Profilschienen in einer beispielsweisen Ausführungsform im Schnitt dargestellt, u. zw. zeigen die Fig. l die gegenseitige Lage der beiden Profilschienen bei freihängendem Rolladenpanzer und Fig. 2 die gegenseitige Lage der gleichen beiden Profilschienen bei vollständig herabgelassenem Rolladenpanzer. 



   Die Kunststoffprofilschiene hat einen Profilmittelteil, der die Form eines rechtwinkeligen Trapezes 2, 5,9, 10 aufweist. An die nach aussen abfallende Schrägwand 2 des Schienenprofil schliesst eine dem abzuschirmenden Raum zugekehrte Seitenwand 9 an, deren Profil sich nach oben in der Form eines Schaftes fortsetzt, der zu einem zum Profil hin im spitzen Winkel umgebogenen Haken 3 ausgebildet ist. Dieser Schaft ist mit Fenstern 4 versehen, die bei freihängende Rolladenpanzer (s. Fig. 1) nicht verdeckt sind, so dass Licht und Luft durch den Rolladenpanzer hindurch in den Wohnraum gelangen können. 



   Die im wesentlichen horizontal verlaufende Bodenwand 5 des trapezförmigen Querschnittprofiles ist 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 an der Unterseite konkav gewölbt, dergestalt, dass diese Wölbung der Profilrundung des oberen Hakens 3 gegengeformt ist, wobei in der aus der Zeichnung ersichtlichen Weise die nach dem   Wohnraum ;   zugewendete Seitenwand 9 des trapezförmigen Querschnittprofiles 1 etwas nach unten verlängert ist und dabei eine Nase 8 bildet. 



   In Fortsetzung der aussen liegenden Seitenwand 10 des trapezförmigen Querschnittprofiles 1 verläuft der Schaft des unteren Hakens 6 nach unten. Ein Profilabschnitt des Hakens 6 verläuft parallel zur Schrägwand 2, so dass bei herabgelassenem Rolladenpanzer ein praktisch vollkommener Formschluss zwischen zwei benachbarten Hakenschienen erreicht wird, wobei sehr schmale Kapillarschlitze jeweils zwischen der Schrägwand 2 und der Bodenwand 5 des kastenförmigen Profilschienenmittelteiles 1 einerseits und der schrägen Unterseite 7 des unteren Hakens 6 bzw. der konvex gewölbten Oberseite des oberen Hakens 3 anderseits gebildet werden. 



   Die gegenseitige Lage der Unterkante des unteren Hakens 6 und der   Fensteröffnungen   4 bei freihängendem Rolladenpanzer wird zweckmässig so gewählt, dass bei ungehindertem Luftdurchtritt ein Einblick in den hinter dem Rolladenpanzer befindlichen Raum verhindert wird. 



   PATENTANSPRÜCHE : 
1. Kunststoffprofilschiene für Rolladenpanzer mit   kastenförmigem Querprofil,   das in zwei Haken ausläuft, von denen einer am Schaft mit Fenstern versehen ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Wände des Querprofils nach einem rechtwinkeligen Trapez (2,5, 9,10) angeordnet sind, die zu diesem Profil hin abgebogenen Haken mit ihren Schäften in Verlängerung der parallelen Wände (9,10),   u. zw.   der mit Fenstern (4) versehene (3) beim spitzen Winkel, der andere (6) einen parallel zur Schrägwand (2) gerichteten Profilabschnitt (7) aufweisende. beim diagonal gegenüberliegenden rechten Winkel vorgesehen sind und die zum ändern rechten Winkel gehörige Parallelwand (9) sich in einer Nase (8) fortsetzt.

Claims (1)

  1. 2. Hakenschiene nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Abkrtimmung des mit Fenstern versehenen Hakens (3) bis angenähert über die Fensteröffnung (4) hinweg erfolgt.
AT631359A 1958-10-28 1959-08-31 Kunststoffprofilschiene für Rolladenpanzer AT221269B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE221269X 1958-10-28

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT221269B true AT221269B (de) 1962-05-10

Family

ID=5839083

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT631359A AT221269B (de) 1958-10-28 1959-08-31 Kunststoffprofilschiene für Rolladenpanzer

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT221269B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1784903B2 (de) Fenster mit schiebbaren fluegeln und abdichtbaren entwaesserungsoeffnungen
AT221269B (de) Kunststoffprofilschiene für Rolladenpanzer
DE3811355C2 (de)
DE2518551A1 (de) Belueftungsvorrichtung
DE102015000170A1 (de) Raffstore
DE3806005C2 (de) Schiebewandprofil
CH558870A (de) Rahmen fuer fenster oder tueren.
DE4020377A1 (de) Profilkoerper fuer rolladen-lueftungssystem
AT222324B (de) Dichtung an Schwing- und Wendeflügelfenstern, insbesondere schräg liegenden Dachfenstern
DE2042085A1 (de) Fenster oder Tuer mit schwenkbarem Heberahmen
DE592460C (de) Lueftungseinrichtung an mehrfluegeligen Schiebefenstern
DE913105C (de) Fensterjalousie
DE828593C (de) Fensterjalousie
AT363239B (de) Rafflamellenstore
CH392838A (de) Fenster- oder Türladen, insbesondere Schiebeladen
DE19625210C2 (de) Rolladenpanzer
DE1683378C (de) Führungsschiene für ein faltbares Türblatt
DE900904C (de) Luftfoerdervorrichtung fuer Gasschutzraeume
AT217197B (de) Fensterstock für einwärts zu öffnende Schwenflügelfenster
DE2645289A1 (de) Dachflaechenfenster mit einer aussen angebrachten sonnenschutzeinrichtung
CH389875A (de) Rolladen
DE836011C (de) Fuehrungsschiene fuer die Unterkante von Schiebetoren, insbesondere Haengeschiebetoren fuer Schuppen od. dgl.
DE2833157A1 (de) Rahmen fuer fenster, tueren o.dgl., an dessen oberem ende sich ein rolladenkasten befindet und welcher seitliche fuehrungen fuer einen rolladen aufweist
DE1679530C3 (de) Spaltlüftungsvorrichtung mit einer Lüftungsklappe
AT115910B (de) Zwei- oder mehrteilige Schiebetür für Garagen, Schuppen u. dgl.