AT151170B - Verfahren zur Herstellung von Pappen mit eingebettetem Fasergewebe. - Google Patents

Verfahren zur Herstellung von Pappen mit eingebettetem Fasergewebe.

Info

Publication number
AT151170B
AT151170B AT151170DA AT151170B AT 151170 B AT151170 B AT 151170B AT 151170D A AT151170D A AT 151170DA AT 151170 B AT151170 B AT 151170B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
cardboard
production
fabric
fiber fabric
embedded fiber
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Ole Heye
Original Assignee
Ole Heye
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to SE151170X priority Critical
Application filed by Ole Heye filed Critical Ole Heye
Application granted granted Critical
Publication of AT151170B publication Critical patent/AT151170B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren zur Herstellung von Pappen mit eingebettetem Fasergewebe. 



   Es sind Werkstoffe für   Verpaekungs-und Bauzwecke   aus Papier oder Pappe bekannt, die aus zusammengeklebten Papierbahnen mit einer Zwischenschicht von einzelnen Fäden oder einem Gewebe, z. B. aus Metall, Baumwolle, Jute oder einem andern Faserstoff, bestehen. 



   Diese bekannten Werkstoffe haben den Nachteil, dass infolge des Unterschiedes der Dehnungszahlen, z. B. des eingelegten Textilgewebes und des Papieres, die grössere Festigkeit der Armierung des Werkstoffes nicht ausgenutzt wird, weil das Papier früher reisst. Auch sind die Papierbahnen mit dem Textilgewebe nur unvollkommen zusammengeklebt. 



   Diese Nachteile der bekannten Packstoffe werden nun gemäss der Erfindung dadurch vermieden, dass das Gewebe mit einer Vorspannung in die Papiermasse eingelegt wird und so beide Stoffe auf gleiche Elastizität gebracht und in dieser erhalten werden. 



   Hiezu wird das Gewebe vor oder während seiner allseitigen Streckung mit eine spätere Krimpung verhindernden Stoffen, wie Leim od. dgl., imprägniert, sodann mit Papiermasse oder Bitumen gefüllt und gepresst und danach auf einer oder beiden Seiten mit vorzugsweise präparierter Papiermasse überzogen. Während des Füllens der Gewebemaschen und Verkleidens derselben mit Papiermasse wird das Gewebe gespannt erhalten. 



   So werden vollkommen ebene und glatte Oberflächen erzielt. 



   Beispielsweise kann der neue Werkstoff in kontinuierlichem Betrieb in nachstehender Weise hergestellt werden. 



   Das nach allen Richtungen gestreckte Textilgewebe läuft von einer Abrollwalze durch Leimauftragwalzen unter Aufrechterhaltung der erwünschten Streckung zu einer geheizten Aufwickelwalze, von dieser zur Vorrichtung, die die Maschen mit Papier-oder Bitumenmasse füllt, und presst sodann durch eine Trockenkammer zu Walzen, die beide Seiten des Bandes mit Papiermasse belegen, worauf das verkleidete Band auf Zylindern getrocknet wird. Vor oder nach dem Trocknen können Muster, Marken, Worte od. dgl. auf den glatten Oberflächen eingeprägt werden. Auch kann die Oberfläche einoder beidseitig imprägniert oder gefärbt werden. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Verfahren zur Herstellung von Pappen mit eingebettetem Fasergewebe, dadurch gekennzeichnet, dass das Gewebe vor oder während seiner allseitigen Streckung mit eine spätere Krimpung verhindernden Stoffen, wie Leim od. dgl., imprägniert, sodann mit Papiermasse oder Bitumen gefüllt und gepresst und danach auf einer oder beiden Seiten mit vorzugsweise präparierter Papiermasse überzogen wird. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT151170D 1935-03-11 1936-03-09 Verfahren zur Herstellung von Pappen mit eingebettetem Fasergewebe. AT151170B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
SE151170X 1935-03-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT151170B true AT151170B (de) 1937-10-25

Family

ID=20300167

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT151170D AT151170B (de) 1935-03-11 1936-03-09 Verfahren zur Herstellung von Pappen mit eingebettetem Fasergewebe.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT151170B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT151170B (de) Verfahren zur Herstellung von Pappen mit eingebettetem Fasergewebe.
DE3835929A1 (de) Verfahren zum gegenseitigen verbinden von gitter bildenden faeden
US1906671A (en) Cellulose wool and paper product
DE2642168C3 (de) Verfahren zum Herstellen eines verstärkten Verpackungsmaterials
DE659997C (de) Verfahren zur Herstellung von impraegnierten Faserstoffbahnen
DE931328C (de) Verfahren zur Herstellung einer Polstereinlage
DE659416C (de) Verfahren zur Herstellung von Papier oder Pappe mit Gewebeauf-, -ein- oder -unterlage
AT135348B (de) Verfahren zur Herstellung von ölfestem Elektro-Isoliermaterial.
AT58293B (de) Walzenüberzug (Manchon) und Trockenfilz für die Papierfabrikation oder dgl.
US1820050A (en) Gummed cloth
AT166074B (de) Gerät zur Pflege von Schuhen u. dgl.
AT139327B (de) Verfahren zur Herstellung von Steifeinlagen für Bekleidungsstücke.
CH191579A (de) Verfahren zur Herstellung eines Pack- und Baumaterials.
CH182059A (de) Verfahren zur Herstellung von geformten Gegenständen aus mit Bindemitteln getränkten Faserstoffen.
AT145095B (de) Verfahren zur Herstellung gemusterter plastischer Preßmassen.
DE641823C (de) Textildruckform
AT137461B (de) Kunstfäden und aus diesen hergestelltes Metallgewebe.
AT121150B (de) Verfahren zur Herstellung zwei- und mehrfarbiger Effektpapiere auf der Papiermaschine.
DE519867C (de) Verfahren zur Herstellung von Ausstattungs-Papieren
AT108578B (de) Verfahren zur Herstellung von homogenen Balatariemen aus mehreren Gewebelagen.
DE418720C (de) Verfahren zur Herstellung von Pergamentersatzpapier, fettdichtem Karton und aehnlichen Papieren
AT153817B (de) Mehrschichtiges Papiererzeugnis und Verfahren zu seiner Herstellung.
AT141128B (de) Verfahren zur Nachbehandlung von Kunstlederplatten aus einem Gemenge von Hadern- und Cellulose sowie Latex als Bindemittel, das auf der Faser mit einem sauren Salz ausgefällt wird.
DE440527C (de) Verfahren zur Herstellung farbig gemusterter Papiere
DE514886C (de) Verfahren zur Herstellung von plissierten Gegenstaenden