AT115556B - Brennkraftmaschine mit Brennstoffeinspritzung und Selbstzündung. - Google Patents

Brennkraftmaschine mit Brennstoffeinspritzung und Selbstzündung.

Info

Publication number
AT115556B
AT115556B AT115556DA AT115556B AT 115556 B AT115556 B AT 115556B AT 115556D A AT115556D A AT 115556DA AT 115556 B AT115556 B AT 115556B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
chamber
combustion engine
internal combustion
fuel injection
compression ignition
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Acro Ag
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE115556X priority Critical
Application filed by Acro Ag filed Critical Acro Ag
Application granted granted Critical
Publication of AT115556B publication Critical patent/AT115556B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Brennkraftmaschine mit Brennstoffeinspritzung und Selbstzündung. 



   Die Erfindung bezieht sich auf eine Brennkraftmasehine mit Brennstoffeinspritzung und Selbstzündung, deren Verdichtungsraum aus dem eigentilchen Zylinderraum und einem damit durch mindestens eine enge Öffnung verbundenen Kammerraum besteht, dessen Wände als Einsatzstück in einem den Zylinderraum   umschliessenden   Leichtmetallgusstel (Zylinderdeckel. Zylindermantel oder Kolben) eingegossen sind. 



   Gemäss der Erfindung bestehen die eingegossenen Wandteile aus einer den Boden und die Seiten-   wände der   Kammer bildenden Glocke und einem die enge Öffnung enthaltenden Mündungsstück, das den   Kammerdeekel   bildet und mit dem Rand der Glocke verbunden ist. Die derart zusammengesetzten Stücke der eingegossenen Wandteile sind leicht herzustellen. Man kann dabei auch für die den Trichter umschliessenden Wandteile widerstandsfähigeres Material wählen als für die in vielen Fällen weniger stark beanspruchte Glocke. 
 EMI1.1 
 Kammer im Zylinderdeckel untergebracht. 



   In Fig. 1 ist der Zylinder mit a. der Zylinderdeckel mit b. der aus Leichtmetall gegossene Kolben mit c und der von diesen Teilen umschlossene   Zylinderraum mit d bezeichnet.   Der Zylinderraum bildet   zusammen   mit einem   trichterförmigen Mischraum   e und einem Kammerraum f den Verdichtungsraum. 
 EMI1.2 
 gebildet. die in den Leichtmettall-Gusskolben a eingegossen sind und aus Gusseisen, Stahl, Bronze oder einem ähnlichen widerstandsfähigeren Werkstoff als Leichtmetall bestehen. 



   Das   Einsatxstüek   k ist eine glockenförmige Schale und bildet den Boden und die Seitenwände der Kammer. Es ist an seinem Rand m mit dem den   Kammerdeekel   und die Triehterraumwände bildenden Einsatz- oder Mündungsstück h verschraubt. Der Rand m der aus Blech   gedrüekten Schale sticht   über die Verschraubung hinaus noch ein Stück in die Gusswand des Kolbens hinein, so dass er   umgossen   wird   und     die Sehale dadurch sicher festhält.   



   Eine im Kolben befestigte Trennwand   schafft unter   der Aussenwand   der   Kammer l'einen   Luft-   isolierraum   und verhindert überdies, dass Öl an die   heisse     Kammerwand   spritzen, daran verkoken und dann als Ölkohle wieder in die Triebteile gelangen kann. 



   Die beschriebene Bauart hat den Vorteil. dass beim Giessen ein Kern für die   Kammer t ;   der durch die enge Öffnung g nur schwer entfernt werden könnte,   nicht nötig ist.   weil die Form der Kammerinnenwände schon vor dem   Guss festliegt.   



   Beim zweiten Beispiel nach Fig. 2 ist dieser Vorteil ebenfalls ausgenutzt. Es unterscheidet sich 
 EMI1.3 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 



     Die Aussenwand,   der   Hammer   kann wie bei den   Ausführungsbeispielen   von einer abgeschlossenen Luftisolierschicht umgeben sein, sie kann aber auch, falls Bedarf vorliegt, mit Luft oder Wasser gekühlt werden. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Brennkraftmaschine mit Brennstoffeinspritzung und Selbstzündung, deren Verdichtungsraum aus dem eigentlichen Zylinderraum und einem damit durch mindestens eine enge Öffnung verbundenen
Kammerraum besteht, dessen Wände als Einsatzstück in einem d ? n Zylinderraum   umschliessenden   Leicht-   metallgussteil   eingegossen sind, dadurch gekennzeichnet, dass die eingegossenen Wandteile aus einer den
Boden und die Seitenwände der Kammer bildenden Glocke (k) und einem die enge Öffnung enthaltenden   Mündungsstück   (h) bestehen, das den Kammerdeckel bildet und mit dem Rand der Glocke verbunden ist.

Claims (1)

  1. EMI2.1 EMI2.2
AT115556D 1928-03-12 1929-02-26 Brennkraftmaschine mit Brennstoffeinspritzung und Selbstzündung. AT115556B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE115556X 1928-03-12

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT115556B true AT115556B (de) 1929-12-27

Family

ID=5654293

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT115556D AT115556B (de) 1928-03-12 1929-02-26 Brennkraftmaschine mit Brennstoffeinspritzung und Selbstzündung.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT115556B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT111720B (de) Gummifingerling bzw. Präservativ.
AT112270B (de) Verfahren zum Lagern von Halbstoff, Füllstoff u. dgl. für die Papierfabrikation.
AT111232B (de) Rasiervorrichtung mit sichtbarer Klingenbezeichnung.
AT111528B (de) Seiher.
AT112572B (de) Schaltungsanordnung für Telephonzentralen, insbesondere für Postnebenstellen-Zentralumschalter.
AT118885B (de) Beschlag für Metalltücher oder Streifen zum Gewinnen und Verarbeiten von Fasergut durch Öffnen, Brechen, Schroten od. dgl.
AT112273B (de) Vorrichtung zum Wellen des Haares.
AT112271B (de) Fachwerkswand.
AT115525B (de) Hauswaschmaschine mit Sprudelrohr.
AT112244B (de) Vorrichtung zum Pinseln von Bromöldrucken.
AT112231B (de) Elektrische Taschenlampe.
AT112227B (de) Reklameeinrichtung für Schaufenster.
AT112221B (de) Seilausgleichsvorrichtung für bewegliche Laternen mit Scheibenzug.
AT112205B (de) Fassung für elektrische Kerzenlampen.
AT111503B (de) Eisenkern für ölgekühlte Transformatoren.
AT112204B (de) Mit Projektionseinrichtungen versehenes Fahrzeug, insbesondere für Lichtreklamezwecke od. dgl.
AT112201B (de) Stiftschalter für elektrische Lampen, insbesondere für Hand- und Taschenlampen.
AT112200B (de) Elektrische Hängelampe für Staßenbeleuchtung.
AT112178B (de) Zwangläufig bremsende Fangvorrichtung für Förderschalen und sonstige Fahrstühle.
AT112147B (de) Zweiband-Trockner.
AT111183B (de) Verfahren und Vorrichtung zum Sichtbarmachen von Schriftzeichen, Bildern u. dgl. im freien Luftraume.
AT115556B (de) Brennkraftmaschine mit Brennstoffeinspritzung und Selbstzündung.
AT112108B (de) Tonwiedergabe-Membran.
AT112099B (de) Kartei- oder Kontenblatt.
AT111207B (de) Einrichtung zur Schmierung der Stangenlager an Lokomotiven.