EP2151899B1 - Lichtbandsystem - Google Patents

Lichtbandsystem Download PDF

Info

Publication number
EP2151899B1
EP2151899B1 EP09167238.6A EP09167238A EP2151899B1 EP 2151899 B1 EP2151899 B1 EP 2151899B1 EP 09167238 A EP09167238 A EP 09167238A EP 2151899 B1 EP2151899 B1 EP 2151899B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
light
leds
strip system
lighting strip
support element
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP09167238.6A
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP2151899A3 (de
EP2151899A2 (de
Inventor
Erich Schwärzler
Gerald Ladstätter
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Zumtobel Lighting GmbH Germany
Original Assignee
Zumtobel Lighting GmbH Germany
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102008036474A priority Critical patent/DE102008036474A1/de
Application filed by Zumtobel Lighting GmbH Germany filed Critical Zumtobel Lighting GmbH Germany
Publication of EP2151899A2 publication Critical patent/EP2151899A2/de
Publication of EP2151899A3 publication Critical patent/EP2151899A3/de
Application granted granted Critical
Publication of EP2151899B1 publication Critical patent/EP2151899B1/de
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21VFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS OF LIGHTING DEVICES OR SYSTEMS THEREOF; STRUCTURAL COMBINATIONS OF LIGHTING DEVICES WITH OTHER ARTICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F21V21/00Supporting, suspending, or attaching arrangements for lighting devices; Hand grips
    • F21V21/34Supporting elements displaceable along a guiding element
    • F21V21/35Supporting elements displaceable along a guiding element with direct electrical contact between the supporting element and electric conductors running along the guiding element
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
    • F21S4/00Lighting devices or systems using a string or strip of light sources
    • F21S4/20Lighting devices or systems using a string or strip of light sources with light sources held by or within elongate supports
    • F21S4/28Lighting devices or systems using a string or strip of light sources with light sources held by or within elongate supports rigid, e.g. LED bars
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21VFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS OF LIGHTING DEVICES OR SYSTEMS THEREOF; STRUCTURAL COMBINATIONS OF LIGHTING DEVICES WITH OTHER ARTICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F21V21/00Supporting, suspending, or attaching arrangements for lighting devices; Hand grips
    • F21V21/02Wall, ceiling, or floor bases; Fixing pendants or arms to the bases
    • F21V21/025Elongated bases having a U-shaped cross section
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
    • F21S9/00Lighting devices with a built-in power supply; Systems employing lighting devices with a built-in power supply
    • F21S9/02Lighting devices with a built-in power supply; Systems employing lighting devices with a built-in power supply the power supply being a battery or accumulator
    • F21S9/022Emergency lighting devices
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21YINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBCLASSES F21K, F21L, F21S and F21V, RELATING TO THE FORM OR THE KIND OF THE LIGHT SOURCES OR OF THE COLOUR OF THE LIGHT EMITTED
    • F21Y2115/00Light-generating elements of semiconductor light sources
    • F21Y2115/10Light-emitting diodes [LED]

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft ein Lichtbandsystem für Leuchten gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1.
  • Ein gattungsgemäßes Lichtbandsystem ist beispielsweise aus der WO 01/91249 A1 der Anmelderin bekannt. Basiselement eines derartigen Systems ist eine aus Metall, beispielsweise aus Aluminium bestehende Tragschiene, die üblicherweise U-förmig ausgebildet und zur Unterseite hin offen ist. Diese Tragschiene dient als Trägerelement für die Leuchten und stellt die für den Leuchtenbetrieb erforderliche Stromversorgung zur Verfügung. Hierzu verlaufen innerhalb der Tragschiene Leitungen, die neben der Stromversorgung auch eine Übermittlung von Steuerbefehlen für die Leuchten ermöglichen. Einzelne Leuchten können dann an der Tragschiene befestigt und mit den entsprechenden Leitungen verbunden werden, wobei eine Besonderheit des aus der oben genannten WO 01/91249 A1 bekannten Lichtbandsystems darin besteht, dass die Leuchten an einer beliebigen Stelle entlang der Tragschiene montiert werden können, da an jeder Stelle die Möglichkeit zur Kontaktierung der Leitungen besteht.
    Ein weiteres System ist in der ES-1065356 U offenbart, mit einer Beleuchtungsanordnung, welche im Wesentlichen durch ein langgestrecktes Aluminiumstrangpressprofil gebildet ist. Dieses entspricht einem länglichen Kanal, in dem die Leuchtmittel positioniert sind. Das Profilelement stellt gleichzeitig ein Außengehäuse dar, welches mittels Montageelementen an einem Träger befestigt wird.
    Derartige Lichtbandsysteme eröffnen dementsprechend dem Benutzer die Möglichkeit, Leuchten in nahezu beliebiger Weise zu positionieren. Da ferner auch unterschiedlichste Arten von Leuchten zur Verfügung stehen, weist das System insgesamt eine hohe Flexibilität auf, weshalb es für die verschiedensten Anwendungsbereiche genutzt werden kann.
    Die bei derartigen Lichtbandsystemen eingesetzten Leuchten oder Leuchtenmodule, die auch als Lichtbalken bezeichnet werden, können beispielsweise Leuchtstofflampen als Lichtquellen aufweisen. Die hierbei oftmals zum Einsatz kommenden sog. elektronischen Vorschaltgeräte (EVG) zum Betreiben der Leuchtstofflampen sind dann an der Oberseite des Leuchtenmoduls angeordnet, sodass sie nach Montage im Inneren der Tragschiene angeordnet sind. Die Lichtquellen selbst hingegen befinden sich an der Unterseite, wobei dann gegebenenfalls weitere optische Elemente wie transparente Abdeckungen oder Reflektoren an dem Leuchtenmodul selbst oder an der Tragschiene befestigt werden können, um die Lichtabgabe in gewünschter Weise zu beeinflussen.
  • Aus der US 2006/026252 A1 ist ferner ein Lichtbandsystem bekannt, bei dem Leuchteneinheiten mit LED-Lichtquellen zum Einsatz kommen.
  • Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zu Grunde, die Möglichkeiten zur Nutzung derartiger Lichtbandsysteme zu erweitern.
  • Die Aufgabe wird durch ein Lichtbandsystem mit den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst. Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind Gegenstand der abhängigen Ansprüche.
  • Die erfindungsgemäße Lösung beruht zunächst auf der Idee, neuartige Leuchten zu verwenden, bei denen als Lichtquellen LEDs genutzt werden. Im Gegensatz zu klassischen LED-Platinen allerdings, bei denen die Lichtquellen auf der Oberfläche der Platinen angeordnet sind, ist nunmehr vorgesehen, dass die LEDs in das Leuchtenmodul integriert sind. Hierzu weist ein Trägerelement der Leuchte, welches zur Befestigung an der Tragschiene vorgesehen ist, mehrere Lichtabgabe-Öffnungen auf. In diesen Öffnungen sind dann jeweils zumindest eine LED oder ein der LED zugeordnetes Lichtlenkelement angeordnet.
  • Erfindungsgemäß wird dementsprechend ein Lichtbandsystem für Leuchten vorgeschlagen, mit mindestens einer U-förmigen Tragschiene sowie innerhalb der Tragschiene in Längsrichtung verlaufenden Stromversorgungs- und/oder Signalleitungen zur Stromversorgung sowie gegebenenfalls zur Übertragung von Steuerbefehlen für die Leuchten und zumindest einer an die Tragschiene anschließbaren Leuchte, welche ein an der Tragschiene anzuordnendes Trägerelement zur Haltung von Lichtquellen aufweist, wobei erfindungsgemäß vorgesehen ist, dass die Lichtquellen durch LEDs gebildet sind, und wobei das Trägerelement mehrere Lichtabgabe-Öffnungen aufweist, in denen jeweils zumindest eine LED oder ein der LED zugeordnetes Lichtlenkelement angeordnet sind.
  • Die erfindungsgemäße integrierte Anordnung der LED-Lichtquellen bei den Leuchten verleiht diesen zunächst ein besseres Aussehen. Ein weiterer Vorteil dieser Lösung besteht ferner darin, das nunmehr die Lichtquellen geschützt, beispielsweise innerhalb des Aufnahmeraums der Tragschiene angeordnet sind. Dies ist insofern relevant, als nunmehr nicht mehr die Gefahr besteht, dass die Lichtquellen bei einer Montage bzw. Demontage der Leuchte an der Tragschiene versehentlich berührt werden. Dementsprechend besteht keine Verletzungsgefahr, obwohl üblicherweise die Stromversorgungsleitungen, die innerhalb der Tragschiene eines Lichtbandsystems verlaufen, dauerhaft unter Strom gesetzt sind. Dementsprechend ist eine Montage oder Demontage der Leuchtenmodule problemlos möglich.
  • Gemäß einem ersten Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung können die LEDs beispielsweise an der im Innenraum der Tragschiene zugewandten Seite des Trägerelements der Leuchte angeordnet sein, wobei sie dann zumindest teilweise in die Lichtabgabe-Öffnung des Trägerelements ragen. In diesem Fall kann beispielsweise eine transparente Abdeckung an der Unterseite des Leuchtmoduls angeordnet werden. Alternativ hierzu wäre es allerdings auch denkbar, die LEDs in einem Abstand hinter den Lichtabgabe-Öffnungen anzuordnen. In diesem Fall wäre es beispielsweise denkbar, die Lichtlenkelemente durch Linsen zu bilden, welche dann bündig innerhalb der Lichtabgabeöffnungen angeordnet sind. Anstelle der Linsen könnten als Lichtlenkelemente allerdings auch Reflektoren verwendet werden.
  • Vorzugsweise sind an dem Trägerelement einer Leuchte mehrere LEDs in Längsrichtung hintereinander angeordnet. Durch die Verwendung verschiedenfarbiger LEDs kann dann durch eine entsprechende Ansteuerung bzw. Regelung der Intensität der einzelnen Farben Mischlicht eines beliebigen Farbtons erzielt werden, sodass letztendlich die Möglichkeit besteht, unterschiedlichste Beleuchtungseffekte zu erzielen.
  • Nachfolgend soll die Erfindung anhand der beiliegenden Zeichnung näher erläutert werden. Es zeigen:
  • Fig. 1 und 2
    Ansichten einer Tragschiene eines Lichtbandsystems;
    Fig. 3
    die perspektivische Ansicht eines ersten Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Leuchte;
    Fig. 4
    eine Schnittdarstellung der Leuchte von Figur 3;
    Fig. 5 bis 7
    weitere Ansichten der Leuchte von Figur 3; und
    Fig. 8
    die Schnittdarstellung eines weiteren Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Leuchte.
  • Anhand der Figuren 1 und 2 soll zunächst der grundsätzliche Aufbau eines Lichtbandsystems erläutert werden. Die Figuren zeigen hierbei ein System entsprechend der WO 01/91249 A1 , bei dem auf Grund einer besonders vorteilhaften Ausgestaltung eine freie Kontaktierung der Stromversorgungsleitungen über die gesamte Länge der Tragschiene hinweg möglich ist. Die vorliegende Erfindung ist allerdings keinesfalls auf ein derartiges Lichtbandsystem beschränkt. Stattdessen können die nachfolgend noch näher erläuterten erfindungsgemäßen Leuchtenmodule auch bei Lichtbandsystemen zum Einsatz kommen, bei denen lediglich an bestimmten vorgesehenen Stellen eine Anordnung der Leuchten möglich ist.
  • Basiselement des Lichtbandsystems ist eine aus Metall, beispielsweise aus Aluminium bestehende U- oder V-förmige Tragschiene 1, welche als Trägerelement für die verschiedenen Leuchten dient und die zum Betrieb der Leuchten erforderliche Stromversorgung bereitstellt. Die Tragschiene 1 wird mit Hilfe von nicht näher dargestellten Befestigungselementen an einem Träger, zum Beispiel einer Raumdecke oder einer Raumwand befestigt, wobei die offene Seite der Tragschiene 1 nach unten gerichtet ist. Die Abdeckung der offenen Unterseite der Tragschiene 1 erfolgt in denjenigen Bereichen, in denen keine Leuchten vorgesehen sind, durch eine Abdeckschiene 5. Diese ist in ihren Randbereichen derart ausgestaltet, dass sie werkzeuglos auf die Unterseite der Tragschiene 1 aufgeschnappt werden kann. Diejenigen Bereiche der Tragschiene 1, die also nicht durch Leuchtenmodule geschlossen werden, könne auf diese Weise durch die Abdeckschiene 5 abgedeckt werden, sodass letztendlich die Tragschiene 1 über die gesamte Läng hinweg zur Unterseite hin geschlossen ist.
  • Der Innenraum der Tragschiene 1 dient zur Aufnahme sogenannter Stromleitprofile, die durch mehrere aus Kunststoff bestehende und zusammengesetzte Drahthalterungselemente 3 gebildet werden, die jeweils an den Seitenwänden 2 der Tragschiene angeordnet sind. Die Drahthalterungselemente 3 weisen mehrere übereinander angeordnete Nuten auf, in denen Drähte 4 verlaufen. Diese Drähte 4 werden sowohl zur Stromversorgung der Leuchten als auch zur Übermittlung von - vorzugsweise digitalen - Steuersignalen verwendet. Die Lagerung der Drähte 4 in den Nuten der Drahthalterungselemente 3 gewährt die erforderliche Sicherheit gegen eine versehentliche Berührung der stromführenden Leitungen, so dass entsprechende Unfälle ausgeschlossen werden. Durch eine Kontaktierung der entsprechenden Drähte 4 kann der angeschlossenen Leuchte dann eine gewünschte Funktion zugewiesen werden, beispielsweise kann die Leuchte als Notlichtleuchte verwendet werden. Zur genaueren Ausführung der Drahthalterungselemente 3 bzw. des gesamten Lichtbandsystems wird auf die zuvor genannte WO 01/91249 A1 verwiesen, wobei nochmals darauf hingewiesen werden soll, dass das Lichtbandsystem hinsichtlich der Ausgestaltung der Tragschiene und der Stromleitungen auch anders ausgestaltet sein könnte. Beispielsweise könnte auch vorgesehen sein, dass die Leitungen an der Decke der Tragschiene verlaufen.
  • Die Figuren 3 bis 7 zeigen nunmehr Ansichten eines ersten Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Leuchte 10, die bei dem Lichtbandsystem zum Einsatz kommen soll. Die Leuchte 10 weist ein längliches Trägerelement 11 auf, das als Träger für die verschiedenen Komponenten der Leuchte 10 dient und hinsichtlich seiner Form in etwa der Abdeckschiene 5 entspricht. Wie insbesondere der Schnittdarstellung der Figur 4 entnommen werden kann, sind also wiederum die Seitenbereiche 12 des Trägerelements 11 derart geformt, dass dieses auf die Unterseite der Tragschiene 1 aufgeschnappt werden kann. Eine mechanische Befestigung der Leuchte 10 an der Tragschiene 1 erfolgt dann zusätzlich mit Hilfe zweier Kontaktierungselemente 15, welche drehbar an der Oberseite des Trägerelements 11 angeordnet sind. Nach dem Einführen in den Innenraum der Tragschiene 1 können die Kontaktierungselemente 15 verdreht werden, wobei an den Kontaktierungselementen 15 ausgebildete Verriegelungselemente dann in entsprechende Ausnehmungen der Tragschiene 1 eingreifen, so dass eine Verankerung erzielt wird. Ferner weisen die Kontaktierungselemente 15 mehrere seitliche Anschlusskontakte auf, welche durch das Verdrehen in die Nuten der Drahthalterungselemente 3 eingreifen und gegen die Drähte 4 zur Anlage kommen. Diese Kontaktierungselemente können insbesondere höhenverstellbar ausgebildet sein, wobei hierzu wiederum auf den bereits oberen genannten Stand der Technik verwiesen wird. Eine Betätigung der Kontaktierungselemente 15 erfolgt mit Hilfe von an der Unterseite vorgesehenen Drehknebeln 16, welche anschließend versenkt werden können, sodass sie nicht über die Unterseite des Trägerelements 11 hervorstehen.
  • An der Oberseite des Trägerelements 11 sind ferner Betriebsgeräte 17 angeordnet, welche der Ansteuerung der verschiedenen Lichtquellen der Leuchte 10 dienen. Die Betriebsgeräte können insbesondere derart ausgestaltet sein, dass sie eine Ansteuerung der Lichtquellen in Abhängigkeit von über die Signalleitungen des Lichtbandsystems erhaltenen Steuerbefehlen vornehmen. Auf diesem Wege wird die Möglichkeit eröffnet, die Leuchten des gesamten Lichtbandsystems von einer Zentrale aus anzusteuern.
  • Gemäß der vorliegenden Erfindung ist nunmehr vorgesehen, dass als Lichtquellen der Leuchten 10 LEDs zum Einsatz kommen. Diese sind bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel an einem C-förmigen Tragteil 18 angeordnet, welches an der Oberseite des Trägerelements 11 montiert ist. Dabei ist vorgesehen, dass über die gesamte Länge der Leuchte 10 hinweg eine Vielzahl von LEDs 20 zum Einsatz kommen, wobei die Lichtabgabe jeweils über den LEDs 20 zugeordnete Lichtabgabe-Öffnungen 21 erfolgt, die in das Trägerelement 11 eingebracht, beispielsweise eingestanzt sind. Vorzugsweise ist hierbei jeder einzelnen LED 20 eine entsprechende Lichtabgabe-Öffnung 21 zugeordnet, wobei gemäß der Darstellung in Figur 4 die LEDs 20 in einem geringen Abstand an der Rückseite der Lichtabgabe-Öffnungen 21 angeordnet ist. Das Licht jeder LED 20 wird dann mit Hilfe eines zugeordneten Lichtlenkelements 22 in einen gewünschten Winkelbereich abgegeben. Beim dargestellten Ausführungsbeispiel kommen hierbei als Lichtlenkelemente Linsen 22 zum Einsatz, welche bündig in die Lichtabgabe-Öffnungen 21 des Trägerelements 11 integriert sind bzw. lediglich geringfügig hervorstehen, wie die Darstellung von Figur 4 zeigt.
  • Durch die oben beschrieben Anordnung wird letztendlich eine Leuchte geschaffen, deren Unterseite nahezu eben ist. Hierdurch ergeben sich im Vergleich zur klassischen Leuchten, bei denen die Lichtquellen grundsätzlich an der Unterseite des Trägerelements angeordnet waren, neue Gestaltungsmöglichkeiten. Ferner wird durch den Einsatz der LEDs - sofern gewünscht - die Möglichkeit eröffnet, Licht in unterschiedlichen Farben abzugeben, sodass neuartige lichttechnische Effekte erzielt werden können. Alternativ zu den dargestellten Linsen können als Lichtlenkelemente auch kleine Reflektoren eingesetzt werden.
  • Ein weiterer Vorteil der erfindungsgemäßen Ausgestaltung ist, dass auf Grund der integrierten Anordnung der Lichtquellen die Unterseite der Leuchte 10 frei von elektrischen Leitungen und dergleichen ist. Ein Lampenwechsel, bei dem die Drehknebel 16 betätigt werden müssen, ist dementsprechend nicht mit der Gefahr verbunden, dass versehentlich stromführende Leitungen berührt werden. Dies ist insofern von Bedeutung, als auch während des Lampenwechsels in der Regel die stromführenden Drähte 4 innerhalb der Tragschiene 1 nach wie vor unter Strom stehen.
  • Bei dem in den Figuren 4 bis 7 dargestellten Ausführungsbeispiel waren die LEDs 20 beabstandet zu den Lichtabgabe-Öffnungen 21 positioniert, so dass sie nach Montage der Leuchte 10 an der Tragschiene 1 innerhalb des Aufnahmeraums der Schiene 1 angeordnet waren. Entsprechend der Darstellung in Figur 8 bestünde allerdings auch die Möglichkeit, eine die LED 20 tragende Platine 25 unmittelbar an der Rückseite des Trägerelements 11 anzuordnen. Die LED 20 ragt in diesem Fall durch die Lichtabgabe-Öffnung 21 des Trägerelements 11 hindurch. Auch in diesem Fall besteht nicht die Gefahr, dass versehentlich stromführende Leitungen berührt werden, da die LED 20 die Lichtabgabe-Öffnung 21 ausfüllt. Es ist in diesem Fall ferner vorzugsweise eine transparente Abdeckung 30 vorgesehen, welche länglich ausgestaltet ist und auf die Unterseite des Trägerelements 11 aufgeschnappt werden kann. Diese Abdeckung 33 kann hierbei in dem Bereich, der - in Lichtabstrahlrichtung - der LED 20 vorgeordnet ist, eine linsenförmige Verdickung 31 aufweisen. Über diese wird wiederum die Lichtabstrahlcharakteristik beeinflusst, so dass auch hier das Licht der LEDs 20 in einen gewünschten Bereich abgestrahlt werden kann. Die lösbare Anordnung der Abdeckung 33 bringt ferner den Vorteil mit sich, dass nunmehr unterschiedlich ausgestaltete Abdeckungen an dem Trägerelement 11 befestigt werden können. Beispielsweise wäre es denkbar, verschiedene Abdeckungen zur Verfügung zu stellen, die sich hinsichtlich der Ausgestaltung der linsenförmigen Verdickung unterscheiden, um die Lichtabstrahlcharakteristik der Leuchte 10 in gewünschter Weise zu beeinflussen. Auch die Verwendung von Abdeckungen mit einer strukturierten, beispielsweise linsenförmigen Oberfläche wäre möglich.
  • Letztendlich wird also durch die vorliegende Erfindung ein neuartiges Leuchtenmodul zur Verwendung bei Lichtbandsystemen geschaffen, welches auf Grund der integrierten Anordnung der LED-Lichtquellen ansprechende Lichteffekte ermöglicht und auf Grund der flachen Ausgestaltung die Einsatzmöglichkeiten für Lichtbandsysteme zusätzlich erweitert.

Claims (9)

  1. Lichtbandsystem für Leuchten (10), welches mindestens eine U-förmige Tragschiene (1) sowie innerhalb der Tragschiene (1) in Längsrichtung verlaufenen Stromversorgungs- und/oder Signalleitungen (4) zur Stromversorgung sowie ggf. zur Übertragung von Steuerbefehlen für die Leuchten (10) aufweist, und welches zumindest eine an die Tragschiene (1) anschließbare Leuchte aufweist,
    wobei die Leuchte (10) ein an der Tragschiene (1) anzuordnendes Trägerelement (11) zur Halterung von Lichtquellen aufweist,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass die Lichtquellen durch LEDs (20) gebildet sind, wobei das Trägerelement (11) mehrere Lichtabgabe-Öffnungen (21) aufweist, in denen jeweils zumindest eine LED (20) oder ein der LED (20) zugeordnetes Lichtlenkelement (22) angeordnet sind.
  2. Lichtbandsystem nach Anspruch 1,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass die LEDs (20) bzw. eine die LEDs (20) tragende Platine (25) an der dem Innenraum der Tragschiene (1) zugewandten Seite des Trägerelements (11) angeordnet sind und zumindest teilweise in die Lichtabgabe-Öffnungen (21) des Trägerelements (11) ragen.
  3. Lichtbandsystem nach Anspruch 1,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass die LEDs (20) in einem Abstand hinter den Lichtabgabe-Öffnungen (21) des Trägerelements (10) angeordnet sind.
  4. Lichtbandsystem nach einem der vorherigen Ansprüche,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass die Lichtlenkelemente (22) durch Linsen gebildet sind.
  5. Lichtbandsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 3,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass die Lichtlenkelemente (22) durch Reflektoren gebildet sind.
  6. Lichtbandsystem nach einem der vorherigen Ansprüche,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass an dem Trägerelement (11) eine transparente Abdeckung (30) angeordnet ist.
  7. Lichtbandsystem nach Anspruch 6,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass die Abdeckung (30) lösbar an dem Trägerelement (11) befestigt, insbesondere mit diesem verrastet ist.
  8. Lichtbandsystem nach Anspruch 6 oder 7,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass die Abdeckung (30) in einem den LEDs (20) vorgeordneten Bereich eine linsenförmige Verdickung (31) aufweist.
  9. Lichtbandsystem nach einem der vorherigen Ansprüche,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass an dem Trägerelement (11) mehrere LEDs (20) in Längsrichtung hintereinander angeordnet sind.
EP09167238.6A 2008-08-05 2009-08-05 Lichtbandsystem Active EP2151899B1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102008036474A DE102008036474A1 (de) 2008-08-05 2008-08-05 Lichtbandsystem

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP2151899A2 EP2151899A2 (de) 2010-02-10
EP2151899A3 EP2151899A3 (de) 2013-02-27
EP2151899B1 true EP2151899B1 (de) 2018-10-10

Family

ID=41170885

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP09167238.6A Active EP2151899B1 (de) 2008-08-05 2009-08-05 Lichtbandsystem

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP2151899B1 (de)
DE (1) DE102008036474A1 (de)

Families Citing this family (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009056279B4 (de) * 2009-11-30 2019-11-21 Zumtobel Lighting Gmbh Wand- und/oder Deckensystem zur Beleuchtung
DE102010003805A1 (de) * 2010-04-09 2011-10-13 Zumtobel Lighting Gmbh Leuchte mit LEDs und den LEDs zugeordneten Linsen
DE202011108542U1 (de) 2010-08-25 2012-05-30 "Steinberg" Leuchtmittelwerke Gmbh Leuchte, insbesondere Wand- und/oder Deckenleuchte
DE102011017580A1 (de) * 2011-04-27 2012-10-31 Zumtobel Lighting Gmbh Längliches optisches Element und Anordnung zur Lichtabgabe mit optischem Element
DE102011017702A1 (de) * 2011-04-28 2012-10-31 Zumtobel Lighting Gmbh Lichtbandsystem und Konvertereinheit hierfür
ITPD20110267A1 (it) * 2011-08-10 2013-02-11 Massimo Crivello Dispositivo di illuminazione
ES1077417Y (es) 2011-12-07 2012-10-19 Canaled Sl LUMINARIA DE LEDs
ES2507740T3 (es) 2012-04-13 2014-10-15 Hella Kgaa Hueck & Co Luz LED modular
DE102012210742A1 (de) * 2012-06-25 2014-01-02 Osram Gmbh Flexible streifenförmige leiterplatte mit leds
DE202013100307U1 (de) * 2013-01-23 2014-04-29 Hanning & Kahl Gmbh & Co. Kg Sicherheitsbeleuchtung für Tunnel
DE102013203916A1 (de) 2013-03-07 2014-09-11 Zumtobel Lighting Gmbh Leuchte mit einem LED-Leuchtmodul
DE202013101777U1 (de) * 2013-04-24 2014-07-28 Zumtobel Lighting Gmbh Tragschiene zur Bildung eines Lichtbandsystems sowie Lichtbandsystem
DE202013102670U1 (de) 2013-06-20 2014-09-23 Zumtobel Lighting Gmbh Leuchte zur Verwendung in einem Lichtbandsystem sowie Lichtbandsystem
DE202014100948U1 (de) 2014-03-03 2015-06-09 Zumtobel Lighting Gmbh Leuchte mit auswechselbaren Leuchtmodulen
DE202014104797U1 (de) * 2014-10-07 2016-01-11 Zumtobel Lighting Gmbh Längliche LED-Leuchte mit optischem Element
DE202016106102U1 (de) * 2016-10-31 2018-02-01 Rehau Ag + Co Leuchtvorrichtung
DE202018100130U1 (de) 2018-01-11 2019-04-12 Zumtobel Lighting Gmbh Deckenbündiges Lichtbandsystem
DE102019126945A1 (de) * 2019-10-08 2021-04-08 Zumtobel Lighting Gmbh Elektrische Einheit zum Anschließen an eine Tragschiene sowie Kontaktierungselement

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007030542A2 (en) * 2005-09-06 2007-03-15 Lsi Industries, Inc. Linear lighting system
ES1065356U (es) * 2007-04-24 2007-08-01 Luxintec, S.L. Regleta para iluminacion con fuentes de luz led.

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4884178A (en) * 1989-03-13 1989-11-28 Roberts James R Indirect lighting fixture
DE10025646A1 (de) 2000-05-24 2001-11-29 Zumtobel Staff Gmbh Stromschienensystem
US8061865B2 (en) * 2005-05-23 2011-11-22 Philips Solid-State Lighting Solutions, Inc. Methods and apparatus for providing lighting via a grid system of a suspended ceiling

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007030542A2 (en) * 2005-09-06 2007-03-15 Lsi Industries, Inc. Linear lighting system
ES1065356U (es) * 2007-04-24 2007-08-01 Luxintec, S.L. Regleta para iluminacion con fuentes de luz led.

Also Published As

Publication number Publication date
EP2151899A2 (de) 2010-02-10
EP2151899A3 (de) 2013-02-27
DE102008036474A1 (de) 2010-02-11

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2151899B1 (de) Lichtbandsystem
EP3014169B1 (de) Leuchte zur verwendung in einem lichtbandsystem sowie lichtbandsystem
EP1498656B1 (de) Beleuchtungsvorrichtung, insbesondere Tunnelbeleuchtung
EP3114403B1 (de) Leuchte mit auswechselbaren leuchtmodulen
EP2948710B1 (de) Lichtbandsystem
EP3114400B1 (de) Leuchte bzw. beleuchtungsanordnung mit länglichem trägerelement und lösbar befestigbarem leuchtmodul
WO2015132226A1 (de) Leuchte mit leuchtmitteln für direkte und indirekte lichtabgabe
EP3217074B1 (de) Modulare aussenleuchte
EP2363634A2 (de) Unterputz-LED-Leuchte, insbesondere Deckenleuchte
DE102012106165A1 (de) Beleuchtungsanordnung
EP2472178B1 (de) Einbauleuchte
EP2175188B1 (de) Leuchte
EP3540306B1 (de) Modulare deckenleuchte
EP1538394B1 (de) Profilrahmen-Leuchte
DE4202768C2 (de) Leuchte
DE102016107147B4 (de) Schaltschrankleuchte mit verstellbarer Leuchtmittelplatine
EP3364099B1 (de) Modulare leuchte mit direkt- und indirektanteil
DE202016103572U1 (de) Modul für eine Leuchte, insbesondere für eine Lichtbandleuchte
DE102012103042B4 (de) Beleuchtungsanordnung
EP2833050B1 (de) Pendelleuchte mit einer Lichtquelle zur Erzeugung einer indirekten Beleuchtung
DE202014010179U1 (de) Ablängbare Einbauleuchte
DE102013104891B4 (de) Beleuchtungsvorrichtung
DE102011016763B3 (de) Beleuchtungseinrichtung, Leuchtkörperhalter und Leuchtkörper dafür
DE102010012731B4 (de) Stationäre Bühnenleuchte

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO SE SI SK SM TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL BA RS

RIN1 Information on inventor provided before grant (corrected)

Inventor name: LADSTAETTER, GERALD

Inventor name: SCHWAERZLER, ERICH

PUAL Search report despatched

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009013

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO SE SI SK SM TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL BA RS

RIC1 Information provided on ipc code assigned before grant

Ipc: F21V 21/35 20060101ALI20130122BHEP

Ipc: F21S 4/00 20060101ALI20130122BHEP

Ipc: H01R 25/14 20060101AFI20130122BHEP

Ipc: F21V 21/02 20060101ALI20130122BHEP

17P Request for examination filed

Effective date: 20130709

RBV Designated contracting states (corrected)

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO SE SI SK SM TR

17Q First examination report despatched

Effective date: 20140227

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: EXAMINATION IS IN PROGRESS

GRAP Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR1

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: GRANT OF PATENT IS INTENDED

INTG Intention to grant announced

Effective date: 20180511

GRAS Grant fee paid

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR3

GRAA (expected) grant

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009210

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE PATENT HAS BEEN GRANTED

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO SE SI SK SM TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

Ref country code: AT

Ref legal event code: REF

Ref document number: 1052328

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20181015

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: FELBER UND PARTNER AG, CH

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R096

Ref document number: 502009015357

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: MP

Effective date: 20181010

REG Reference to a national code

Ref country code: LT

Ref legal event code: MG4D

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LV

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: HR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: PL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190110

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: LT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: NO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190110

Ref country code: IS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190210

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190111

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20190210

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R097

Ref document number: 502009015357

Country of ref document: DE

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

PLBE No opposition filed within time limit

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009261

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: NO OPPOSITION FILED WITHIN TIME LIMIT

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: SM

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

26N No opposition filed

Effective date: 20190711

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20190805

REG Reference to a national code

Ref country code: BE

Ref legal event code: MM

Effective date: 20190831

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20190805

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20190831

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Payment date: 20200820

Year of fee payment: 12

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010

Ref country code: HU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT; INVALID AB INITIO

Effective date: 20090805

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 20210826

Year of fee payment: 13

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CH

Payment date: 20210823

Year of fee payment: 13

Ref country code: DE

Payment date: 20210827

Year of fee payment: 13

Ref country code: GB

Payment date: 20210826

Year of fee payment: 13

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 1052328

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20210805

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20210805

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20181010