DE566308C - Sortiergestell - Google Patents

Sortiergestell

Info

Publication number
DE566308C
DE566308C DEP64232D DEP0064232D DE566308C DE 566308 C DE566308 C DE 566308C DE P64232 D DEP64232 D DE P64232D DE P0064232 D DEP0064232 D DE P0064232D DE 566308 C DE566308 C DE 566308C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
sorting
shaft
pins
rack
sorting rack
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEP64232D
Other languages
English (en)
Original Assignee
Otto Pannicke
Publication date
Priority to DEP64232D priority Critical patent/DE566308C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE566308C publication Critical patent/DE566308C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B07SEPARATING SOLIDS FROM SOLIDS; SORTING
    • B07CPOSTAL SORTING; SORTING INDIVIDUAL ARTICLES, OR BULK MATERIAL FIT TO BE SORTED PIECE-MEAL, e.g. BY PICKING
    • B07C7/00Sorting by hand only e.g. of mail
    • B07C7/02Compartmented furniture, e.g. pigeon-holes

Description

  • Sortiergestell Die Erfindung betrifft ein Sortiergestell für Karten, Briefe und Formulare, die nach der laufenden Nummer, nach dem Anfangsbuchstaben, nach Konten, nach Tagen oder Monaten sortiert werden sollen. Die Erfindung bezweckt, das Sortiergestell derart auszubilden, daß es in einfacher Weise, z. B. für die Sortierung der laufenden Nummer, umgestellt werden kann, wenn die Sortierfächer bisher z. B. der Sortierung nach Konten dienten. Gemäß der Erfindung ist die Zahl der Sortierfächer durch Anheben einer wechselnden Anzahl die Länge der Sortierfächer begrenzender versenkbarer Querwände mittels einer am Umfang mit vier Reihen auswechselbarer Stifte versehenen drehbaren Welle einstellbar, deren obere Stiftenreihe beim Hochheben der Welle in ihre durch eine Sperrklinke feststellbare Arbeitsstellung die über den Stiften liegenden Querwände hochhebt. Mit der Stiftenwelle ist eine weitere Welle zwangsläufig drehbar und anhebbar, die den Stiftenreihen entsprechende Skalen trägt, deren obere in der angehobenen Lage der Welle vor den Sortierfächern liegt.
  • Auf einer drehbar gelagerten Vierkantwelle a sind an den Vierkantseiten auswechselbare Gewindestifte b in bestimmten Abständen in Kreuzform angebracht. Die Stiftenwelle ist derart mit einer Skalenwelle c verbunden, daß diese Skalenwelle einerseits in gleicher Richtung und um gleiche Bogengrade wie die Stiftenwelle zwangsläufig gedreht wird und andererseits in vertikaler Richtung um die gleiche Höhe wie die Stiftenwelle gehoben und gesenkt werden kann. Diese Bewegungen werden durch zwei Verbindungsstangen d und durch zwei Verbindungsschnüre e erreicht. Die auf die Skalenwelle aufgeschobenen und auswechselbaren Skalen können je nach dem Sortierzweck durch andere Skalen ersetzt werden. Bei der Einstellung des Sortiergestells ist die Stiftenwelle so weit zu drehen, daß die Vierkantseiten der Stiftenwelle waagerecht bzw. senkrecht stehen. Wird nach dieser Einstellung die Stiftenwelle in dem Langloch f nach oben gedrückt, so heben die eingesetzten Stifte, Bieder obenliegenden Skala der Skalenwelle c entsprechen, Querschieber g, die wiederum die Sortierfläche h des Gestells der Skala entsprechend aufteilen (Bild q. und 5). Die Stiftenwelle und die mit ihr zwangsläufig verbundene Skalenwelle werden in der angehobenen Stellung durch einen abgefederten Haken i festgehalten. Wird dieser Haken zurückgeschoben, so fällt die Stiftenwelle in ihre ursprüngliche Lage zurück. Die angehobenen Querschieber werden durch eine Rückholfeder zurückgeschoben. Nach einer Drehung der Stiftenwelle um 9o° und nach dem Anheben der Welle bis über den abgefederten Haken i hinaus ist das Sortiergestell für einen anderen Sortierzweck wieder eingestellt.

Claims (1)

  1. PATEiTTANSPRÜCIiE: i. Sortiergestell für Karten, Briefe und Formulare, dadurch gekennzeichnet, daß die Zahl der Sortierfächer durch Anheben einer wechselnden Anzahl die Länge der Sortierfächer begrenzender versenkbarer Querwände (g) mittels einer am Umfang mit vier Reihen auswechselbarer Stifte (b) versehenen drehbaren Welle (a) einstellbar ist, deren obere Stiftenreihe beim Hochheben der Welle in ihre durch eine Sperrklinke (i) feststellbare Arbeitsstellung die über den Stiften liegenden Querwände hochschiebt. z. Sortiergestell nach Anspruch i, gekennzeichnet durch eine mit der Welle (d) zwangsläufig drehbare und anhebbare Vierkantwelle (c), die den Stiftenreihen entsprechende Skalen trägt, deren obere in der angehobenen Lage der Wellen (d, c) vor den Sortierfächern liegt.
DEP64232D Sortiergestell Expired DE566308C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEP64232D DE566308C (de) Sortiergestell

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEP64232D DE566308C (de) Sortiergestell

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE566308C true DE566308C (de) 1932-12-15

Family

ID=7390354

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEP64232D Expired DE566308C (de) Sortiergestell

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE566308C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE566308C (de) Sortiergestell
DE644130C (de) Schriftgutordner mit hakenfoermigen Mitteln an dem Ordnerruecken
DE32963C (de) Schützenwechsel-Einrichtung für mehr als vierzellige Kasten
AT95200B (de) Gegengewichtswage mit mechanischer Gewichtseinstellung.
DE521097C (de) Skat-Garnitur-Kasten
DE653031C (de) Ablegetisch fuer verstellbare Zeichentische
DE553554C (de) Verstellbarer Leserahmen fuer Liegemoebel
DE514411C (de) Staffelkartenei
DE641193C (de) Karteikasten
DE510205C (de) Stempelvorrichtung, insbesondere zum Stempeln von Eiern
DE99842C (de)
DE269191C (de)
AT148116B (de) Lehrbehelf für den elementaren Rechenunterricht.
DE489180C (de) Einebnungsstange fuer Koksofenfuellungen
DE911656C (de) Tisch mit zweiteiliger, ausziehbarer Platte
DE415889C (de) Stanztisch mit Ablegevorrichtung fuer die Stanzmesser
DE483497C (de) Vorrichtung zum Ausrichten der Lager von Winkelgetrieben
AT109858B (de) Mit einer Neigungswaage verbundene Gewichtswaage.
DE530729C (de) Pendelkartei mit zwischen zwei seitlichen Fuehrungsschienen haengenden Karten
DE381206C (de) Feststellvorrichtung an Brueckenwaagen
DE476650C (de) Waage mit zweiarmigem Waagebalken und Schaltgewichten
DE422650C (de) Briefbeschwerer
DE665290C (de) Schulrechenmaschine mit zwei Dezimalen
DE369251C (de) Zaehlwaage
DE530517C (de) Sich selbst belastende Waage