DE538769C - Flanschverschraubung fuer Kondensatorboeden - Google Patents

Flanschverschraubung fuer Kondensatorboeden

Info

Publication number
DE538769C
DE538769C DE1930538769D DE538769DD DE538769C DE 538769 C DE538769 C DE 538769C DE 1930538769 D DE1930538769 D DE 1930538769D DE 538769D D DE538769D D DE 538769DD DE 538769 C DE538769 C DE 538769C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
condenser
screw
flange
thread
fastening
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1930538769D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BBC Brown Boveri France SA
Original Assignee
BBC Brown Boveri France SA
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by BBC Brown Boveri France SA filed Critical BBC Brown Boveri France SA
Priority to DE538769T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of DE538769C publication Critical patent/DE538769C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28FDETAILS OF HEAT-EXCHANGE AND HEAT-TRANSFER APPARATUS, OF GENERAL APPLICATION
    • F28F9/00Casings; Header boxes; Auxiliary supports for elements; Auxiliary members within casings
    • F28F9/02Header boxes; End plates
    • F28F9/0219Arrangements for sealing end plates into casing or header box; Header box sub-elements
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28FDETAILS OF HEAT-EXCHANGE AND HEAT-TRANSFER APPARATUS, OF GENERAL APPLICATION
    • F28F2275/00Fastening; Joining
    • F28F2275/20Fastening; Joining with threaded elements

Description

Bekanntlich ist das Abnehmen und Wiederaufsetzen der Böden an Kondensatoren insofern eine umständliche und zeitraubende Arbeit, als hierbei eine große Menge von Schrauben zu lösen und nachher wieder festzumachen sind Hat man auf Montageplätzen usw. keinen geeigneten Aufbewahrungsplatz, so gehen einerseits einige der Schrauben oder der Muttern verloren, andererseits werden
to Schraubenmutter und Schraube gegenseitig miteinander vertauscht, so daß einige nicht mehr richtig zusammenzuschrauben sind, oder es kommen Unreinigkeiten in die Gewinde. Um diesem Übelstand abzuhelfen, ist man dazu übergegangen, Klappschrauben zu verwenden, welche am Kopfende mit dem Kondensatorgehäuse bzw. -flansch gelenkig verbunden sind. Nach Lösen der Mutter werden diese Schrauben einfach umgeklappt,
ao und der Flansch des Kondensatorbodens ist frei zum Abheben. Diese Klappschrauben bewähren sich jedoch nur dort, wo der Kondensatorflansch mit einem' Bodenflansch zu verbinden ist. Ist jedoch noch ein Rohrboden zwischen beiden Flanschen zu befestigen, so genügt die Klappschraube nicht mehr, da sich ja sonst beim Umklappen der Klappschrauben auch der Rohrboden mit lösen würde. Man hat hier bislang eine Schraube verwendet, die an beiden Enden ein Gewinde besaß: zwischen Rohrboden und Kondensatorboden wurde ein Doppelflanschstück eingesetzt. Der eine Flansch konnte mit Kondensatorflansch und Rohrboden fest verschraubt werden, während der andere Flansch mit dem Kondensatorboden wieder mitKlappschrauben befestigt wurde. Hier wurde lediglich für die Befestigung des Kondensatorbodens und für die weitere Anwendung der Klappschrauben ein ganzes Doppelflanschstück zwischengefügt, was größere Baulänge erforderte und mehr Kosten verursachte. Um auch bei diesen Ausführungen die erwähnten Übelstände zu vermeiden, sieht die Erfindung eine Flanschverschraubung vor, bei der die Schraube nach erfolgtem Lösen im kopfseitigen Befestigungsteil hängenbleibt. Zu diesem Zweck wird der Flansch nur mit einem kurzen Stück Gewinde, sogenanntem Rückhaltegewinde, und im übrigen Teil mit einer erweiterten Bohrung versehen. Der Schraubbolzen dagegen besitzt in bekannter Weise nur am vorderen Ende Gewinde, während der Restteil bis zum Schraubenkopf als Gleitschaft mit kleinerem als dem Gewindedurchmesser ausgebildet ist. Die Zeichnung zeigt eine beispielsweise Ausführung der vorliegenden Erfindung.
In Fig. ι ist die bisher übliche Verschraubungsart dargestellt mit Klappschraube und Doppelflanschstück; die Fig. 2 bis 4 zeigen die Verschraubung nach der Erfindung.
ι ist die bekannte Klappschraube, die am Kopfende mit dem Kondensatorflansch gelenkig verbunden ist. Vordere und hintere Wasserkammern werden durch Doppelflanschstücke 3 bzw. S gebildet. 4 ist der Mantel des Dampfraumes des Kondensators. Der
Rohrboden 6 ist, wie oben bereits erwähnt, mit einem an den Enden mit je einem Gewinde versehenen Schraubbolzen 7 befestigt. An dem äußeren Ende des Doppelflansch-S Stückes ist der Kondensatorboden 8 wieder mit einer Klappschraube 1 befestigt.
In Fig. 2 und 3 ist die Flanschverschraubung nach der Erfindung dargestellt. Im vorderen Teil des Kondensators kann die bisherige Klappschraube ohne weiteres durch den Schraubbolzen mit dem Gleitschaft 9 und dem äußeren Gewindeteil 10 ersetzt werden. Soll der Kondensatorboden 8 gelöst werden, so wird der Schraubbolzen am kopfseitigen Ende zurückgedreht, bis das Schraubengewinde aus dem Flanschgewinde heraus ist; danach gleitet der Schraubbolzen mit dem Schaft 9 in der erweiterten Bohrung 11 des Kodensatorbodens; der Kondensatorboden besitzt einen Gewindeteil 12, ein sogenanntes Rückhaltegewinde von gleichem Durchmesser wie das Schraubbolzengewinde. Dieses Gewinde sichert den Schraubbolzen gegen Herausfallen.
Am anderen Ende des Kondensators wird der Rohrboden 6 zunächst mit dem Kondensatorflansch mittels gewöhnlicher Befestigungsschraube 13 befestigt. Zwischen diesen Befestigungsschrauben sind nun die Schrauben 14 mit Gleitschaft zur Befestigung des Kondensatorbodenflansches mit dem Rohrboden 6 in abwechselnder Reihenfolge vorgesehen. Fig. 3 zeigt diese Verbindung im Schnitt. Bei Rohrreinigung o. dgl. ist auch hier nur der Kopf 14 zurückzuschrauben, bis das Bolzengewinde aus dem Rohrbodengewinde heraus ist. Danach bleibt die Schraube wieder in der erweiterten Bohrung 11, gesichert durch das Rückhaltegewinde 12, hängen. In Fig. 4 ist die Einführung der Befestigungsschraube ersichtlich. Hier sind die verschiedenen Durchmesser von Gewinde 10 und Schaft 9 und die gleichen Durchmesser von und 12 ersichtlich.

Claims (1)

  1. Patentanspruch :
    Flanschverschraubung für Kondensatorböden, bei der die Befestigungskopfschraube, die nur an ihrem vorderen Ende Gewinde besitzt und im übrigen Teil als Gleitschaft von geringerem Durchmesser ausgebildet ist, nach erfolgtem Lösen im kopfseitigen Befestigungsteil hängenbleibt, dadurch gekennzeichnet, daß der kopfseitige Befestigungsteil mit einem Gewindeteil, sogenannten Rückhaltegewinde, von gleichem Durchmesser wie das Schraubbolzengewinde und mit einer erweiterten Bohrung versehen ist.
    Hierzu 1 Blatt Zeichnungen
DE1930538769D 1930-07-13 1930-07-13 Flanschverschraubung fuer Kondensatorboeden Expired DE538769C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE538769T 1930-07-13

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE538769C true DE538769C (de) 1931-11-25

Family

ID=6558289

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1930538769D Expired DE538769C (de) 1930-07-13 1930-07-13 Flanschverschraubung fuer Kondensatorboeden

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE538769C (de)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4573527A (en) * 1983-07-29 1986-03-04 Mcdonough M J Heat exchanger closure connection
EP0255707A2 (de) * 1986-08-05 1988-02-10 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, Patentabteilung AJ-3 Anordnung eines Aggregates mittels der Verschraubung eines hochbelasteten Maschinenteils, insbesondere bei Brennkraftmaschinen
EP0255705A2 (de) * 1986-08-05 1988-02-10 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, Patentabteilung AJ-3 Brennkraftmaschine
US5181559A (en) * 1990-12-05 1993-01-26 Asea Brown Boveri Ltd. Water-cooled condenser
DE4344318A1 (de) * 1993-12-23 1995-06-29 Hirschmann Richard Gmbh Co Gehäuseanordnung mit modularem Aufbau
WO2012102629A1 (en) * 2011-01-24 2012-08-02 Aic S.A. The fastening of the heat exchanger cover

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4573527A (en) * 1983-07-29 1986-03-04 Mcdonough M J Heat exchanger closure connection
EP0255707A2 (de) * 1986-08-05 1988-02-10 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, Patentabteilung AJ-3 Anordnung eines Aggregates mittels der Verschraubung eines hochbelasteten Maschinenteils, insbesondere bei Brennkraftmaschinen
EP0255705A2 (de) * 1986-08-05 1988-02-10 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, Patentabteilung AJ-3 Brennkraftmaschine
DE3626530C1 (de) * 1986-08-05 1988-02-18 Bayerische Motoren Werke Ag Anordnung eines Aggregates mittels der Verschraubung eines hochbelasteten Maschinenteils,insbesondere bei Brennkraftmaschinen
EP0255707A3 (en) * 1986-08-05 1989-02-08 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Arrangement of an auxiliary apparatus by means of a bolt joint of a highly loaded machine part, especially at an internal-combustion engine
EP0255705A3 (en) * 1986-08-05 1989-03-08 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Internal combustion engine with an auxiliary apparatus arranged in the crankcase, especially a lubrication pump
US5181559A (en) * 1990-12-05 1993-01-26 Asea Brown Boveri Ltd. Water-cooled condenser
DE4344318A1 (de) * 1993-12-23 1995-06-29 Hirschmann Richard Gmbh Co Gehäuseanordnung mit modularem Aufbau
WO2012102629A1 (en) * 2011-01-24 2012-08-02 Aic S.A. The fastening of the heat exchanger cover

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE538769C (de) Flanschverschraubung fuer Kondensatorboeden
DE562064C (de) Ausziehrohr, insbesondere fuer Stativfuesse
DE693842C (de) Drueckerrosette
DE2824622A1 (de) In form einer knarre ausgebildeter schraubenschluessel
CH152335A (de) Flanschverschraubung für Kondensatorböden.
DE323134C (de) Verstellbarer Schraubenschluessel
DE467024C (de) Schlagrute
DE585806C (de) Loesbare Stielbefestigungsvorrichtung mit einer in das Stielloch passenden Gummihuelse
DE207189C (de)
DE376970C (de) Stativ
DE586053C (de) Keilverbindung fuer Schuettelrutschen mit Schraubensicherung
DE617455C (de) Stieltuelle zum auswechselbaren Befestigen einzelner oder mehrerer uebereinandergelagerter Werkzeuge
AT146211B (de) Sensenblattbefestigung.
AT147139B (de) Steckschraubenschlüssel mit vieleckigem Schaft.
DE596286C (de) Rechenstab
AT154926B (de) Rohrverbindung für Fahrradrahmen.
DE597566C (de) Spannvorrichtung fuer Fahrradsaettel
AT244653B (de) Schaufel
DE442577C (de) Schubstangenlager fuer Maehmaschinen
DE550072C (de) Schlagrute
AT323091B (de) Schraubenzieher mit auswechselbaren einsatzwerkzeugen
DE559668C (de) Sensenbefestigungsvorrichtung
DE1192878B (de) Loesbare Rohrverbindung
AT147828B (de) Rechen.
DE807863C (de) Vorrichtung zum Befestigen von Stielen, Handgriffen o. dgl. an landwirtschaftlichen Arbeitsgeraeten, insbesondere Rechen