DE3934718C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3934718C2
DE3934718C2 DE3934718A DE3934718A DE3934718C2 DE 3934718 C2 DE3934718 C2 DE 3934718C2 DE 3934718 A DE3934718 A DE 3934718A DE 3934718 A DE3934718 A DE 3934718A DE 3934718 C2 DE3934718 C2 DE 3934718C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
wires
conductive
monitoring
rubber
stranding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE3934718A
Other languages
English (en)
Other versions
DE3934718C3 (de
DE3934718A1 (de
Inventor
Helmut Dipl.-Ing. 5000 Koeln De Dinzen
Peter Dipl.-Ing. 5020 Frechen De Funken
Karl-Hans Dipl.-Ing. 5000 Koeln De Heinen
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Draka Deutschland GmbH and Co KG
Original Assignee
Felten & Guilleaume Energietechnik Ag 5000 Koeln De
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Felten & Guilleaume Energietechnik Ag 5000 Koeln De filed Critical Felten & Guilleaume Energietechnik Ag 5000 Koeln De
Priority to DE3934718A priority Critical patent/DE3934718C3/de
Publication of DE3934718A1 publication Critical patent/DE3934718A1/de
Publication of DE3934718C2 publication Critical patent/DE3934718C2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3934718C3 publication Critical patent/DE3934718C3/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01BCABLES; CONDUCTORS; INSULATORS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR CONDUCTIVE, INSULATING OR DIELECTRIC PROPERTIES
    • H01B7/00Insulated conductors or cables characterised by their form
    • H01B7/04Flexible cables, conductors, or cords, e.g. trailing cables
    • H01B7/041Flexible cables, conductors, or cords, e.g. trailing cables attached to mobile objects, e.g. portable tools, elevators, mining equipment, hoisting cables
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS OR APPARATUS
    • G02B6/00Light guides; Structural details of arrangements comprising light guides and other optical elements, e.g. couplings
    • G02B6/46Processes or apparatus adapted for installing or repairing optical fibres or optical cables
    • G02B6/50Underground or underwater installation; Installation through tubing, conduits or ducts
    • G02B6/54Underground or underwater installation; Installation through tubing, conduits or ducts using mechanical means, e.g. pulling or pushing devices
    • G02B6/545Pulling eyes
    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01BCABLES; CONDUCTORS; INSULATORS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR CONDUCTIVE, INSULATING OR DIELECTRIC PROPERTIES
    • H01B7/00Insulated conductors or cables characterised by their form
    • H01B7/32Insulated conductors or cables characterised by their form with arrangements for indicating defects, e.g. breaks or leaks
    • H01B7/328Insulated conductors or cables characterised by their form with arrangements for indicating defects, e.g. breaks or leaks comprising violation sensing means
    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01BCABLES; CONDUCTORS; INSULATORS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR CONDUCTIVE, INSULATING OR DIELECTRIC PROPERTIES
    • H01B9/00Power cables
    • H01B9/003Power cables including electrical control or communication wires

Description

Die Erfindung betrifft eine Schrämtrosse (gummiisolierte Stark­ stromleitung) mit erhöhter elektrischer Sicherheit gegen Quetsch- und Schlagbeanspruchung nach dem Oberbergriff des Anspruchs 1. Sie dient zum Anschluß von beweglichen Maschinen bei hohen mechani­ schen Banspruchungen, vorwiegend im Bergbau.
Schrämtrossen sind bekannt. Beispielsweise sind in dem Prospekt der Felten & Guilleaume Energietechnik GmbH Köln "Isolierte Lei­ tungen für den Bergbau" 10. 81 S. 16-17 mehrere Schrämtrossen des Typs NSSHCgEöu mit drei Energie und verschiedenen Steuer- und Überwachungsadern beschrieben.
Jede Energieader besteht aus einem biegetüchtigen Leiter aus fei­ nen Cu-Drähten, darum eine Isolierhülle aus einer Gummimischung aud ERP-(Ethylen-Propylen-Rubber-)Basis und darum eine äußere Schicht aus einer leitenden Gummimischung. Jede Steuerader besteht aus einem dehn- und stauchfähigen Kupfer-Stahl-Leiter, darum eine Isolierhülle auf ERP-Basis , und jede Überwachungsader besteht aus einem ebensolchen Leiter, aber darum einen Hülle aus einer leiten­ den Gummischung.
Die drei Energieladern und - in deren Außenwickelraum eingelegt - zwei Steueradern und eine Überwachungsader sind miteinander ver­ seilt. Die Leitschichten der Energieadern und die Leithülle der Überwachungsader berühren sich. Der Innenzwickelraum (der Zwickel zwischen den Energieadern und die drei Zwickel zwischen zwei Energieadern und einer Steuer- oder Überwachungsader) ist frei oder mit einem leit- und gleitfähigen Medium wie Leitpaste oder Graphitpulver ausgefüllt, wie es z. B. in DE-U1 78 07 518 ange­ geben ist.
Dort ist eine Schrämtrosse oder eine Leitungstrosse mit drei Ener­ gieadern beschrieben, bei der in den Außenwickelräumen anstelle der drei einzelnen Steuer- und Überwachungsadern drei kombinierte Adern - mit dem Aufbau: Steuerleiter, Isolierhülle, konzentrischer Überwachungsleiter, Leithülle - angeordnet sind. Um den Verseil­ verband ist nach einer Folienbewicklung der Innenmantel aus einer elektrisch isolierenden und mechanisch hochwertigen Gummimischung aufgebracht. Darüber liegen der konzentrische Schutzleiter aus einem Panzergeflecht aus Kupfer-Stahl-Litzen, und schließlich der Außenmantel aus einer Polychloropren-Mischung.
Des weiteren ist in der DE-AS 11 14 554 eine mehradrige bewegliche Starkstromleitung beschrieben, die in den Zwickelräumen zwischen den Hauptleitern längsdehnbare Hilfsleiter enthält, die der Wei­ terleitung von Steuerströmen oder zur Verbesserung des Längswider­ standes von Leitgummischichten dienen. Die Aufgabe, die umhüllten Hilfsleiter (Hilfsadern) auch querfest auszubilden, wird durch ihre spezielle Ausbildung gelöst. Es ist auch ersichtlich, daß zentrisch im Leitungskern eine Hilfsader angeordnet und von einem profilierten Kern umgeben ist, der den Innenzwickelraum bis zu den Hauptadern, jedoch nicht bis zu den Hilfsadern ausgefüllt. Der von Kern und Adern gebildeten Verseilverband wird konzentrisch von einem Gummiband und einem Innenmantel umgeben, so daß diese die Außenzwickelräume nicht ausfüllen. Das Material von Kern, Leiter­ umhüllungen und Gummiband kann je nach dem Verwendungszweck iso­ lierender oder leitfähiger Gummi sein.
Erleidet eine solche, als Schrämleitung eingesetzte, Starkstrom­ leitung eine Quetschbeanspruchung, verformt sich jede betroffene runde Ader zu einem flächengleichen Oval mit einem entsprechend vergrößerten Umfang, und im Extremfall reißt die Aderhülle auf. Geschieht dies an zwei Adern, kommt es zu Kurzschlüssen zwischen zwei Phasenleitern oder zu Doppelerdschlüssen mit geicher Gefähr­ dungswirkung.
Schließlich ist in der DE-U1 79 17 621 eine Hochspannungstrommel­ leitung beschrieben, die aus drei oder vier Energieadern ohne zu­ sätzliche Steuer- oder Überwachungsadern in den äußeren Ader­ zwickeln besteht, und bei der die wendelförmige Profilierung des Kernstrangs und die zwischen Innen- und Außenmantel angeordnete Torsionsschutzlage im Vordergrund stehen. In dem hier interessie­ renden Beispiel ist den drei Energieadern eine vierte Ader als Schutzleiter zugeordnet, und diese vier sind um einen profilier­ ten, elektrisch leitenden, elastomeren Kernstrang verseilt, der in seinem Zentrum ein Stahlseil enthält. Der Schutzleiter ist über seine Hülle, den Innenmantel und den Kernstrang, die alle elek­ trisch leitend sind, mit dem Stahlseil und der Torsionsschutzanlage verbunden, und beide können ebenfalls als Schutzleiter ausgebildet oder zur Erdung eingerichtet sein. Trotz dieser Maßnahmen ist auch hier die Gefahr von Doppelerdschlüssen oder Phasenanschlüssen bei einer Quetschbeanspruchung der Leitung nicht ausgeschlossen.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, die elektrische Über­ wachungssicherheit von Schrämtrossen der eingangs beschriebenen Art gegen Quetsch- und Schlagbeanspruchung zu erhöhen. Dabei han­ delt es sich um gummiisolierte Starkstromleitung, bei denen a) der Verweilverband von drei Energieadern gebildet wird; in deren Außenzwickelräumen je eine Steuer- oder Überwachungsadern angeord­ net ist, und b) um den Verseilverband der Innenmantel, das konzen­ trische Schutzleitergeflecht und der Außenmantel angeordnet sind.
Die Lösung der Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch erreicht, daß a) in dem von den Adern gebildeten Innenzwickelraum, wie an sich bekannt, ein Überwachungsleiter angeordnet und von einem pro­ filierten Kern aus Leitgummi umgeben ist, daß b) der leitende Kern den von den sechs Adern des Verseilverbandes umschlossenenen Innen­ zwickelraum vollständig ausfüllt, und daß c) zwischen dem Verseil­ verband und dem isoierenden Innenmantel, wie an sich bekannt, ein leitender Innenmantel angeordnet ist, der die Außenzwickelräume ebenfalls vollständig ausfüllt.
Durch diese Konstruktion wird die elektrische Überwachungssicher­ heit der Schrämtrosse gegen Quetsch- und Schlagbeanspruchung er­ heblich erhöht. Bei einer durch äußere Einwirkung verursachten Be­ schädigung der Leitung entsteht zunächst ein elektrischer Kontkakt zwischen Energieleiter und Überwachungsleiter, der durch ein über­ wachungssystem des Netzes erfaßt werden kann, bevor ein Phasen­ schluß zwischen den Energieadern auftritt.
Die Erfindung wird anhand der Zeichnung erläutert. Es zeigen
Fig. 1 als Vorstufe der Erläuterung eine Schrämtrosse für 1 kV­ Nennspannung mit drei Energieadern und mit zwei Steueradern sowie einer Überwachungsader in den Außenzwickelräumen, wobei im Innen­ zwickelraum ein Überwachungsleiter angeordnet und von einer leitenden Gummimischung umgeben ist, wogegen der Verseilverband von einem isolierenden Innenmantel umgeben ist, und
Fig. 2 als ein Ausführungsbeispiel der Erfindung die entspre­ chende Schrämtrosse, jedoch mit drei Steueradern in den Außen­ zwickelräumen und mit einem den Verseilverband umschließenden lei­ tenden Innenmantel, worüber der isolierende Innenmantel, Schutz­ leiter und Außenmantel angeordnet sind.
Bezeichnet sind mit:
 1 Energielader, bestehend aus:
11 Leiter: biegerüchigter, feindrähtiger Leiter aus verzinnten Kupfer-Drähten,
12 Isolierung: wärmefeste, mechanisch hochwertige Gummimischung aud ERP(Ethylierung-Propylem-Rubber-)Basis (3GI3), und
13  Äußere Leiterschicht: Gummimischung auf ERP-Basis mit Rußzusatz.
 2 Steuerader, bestehend aus:
21 Leiter: dehn- und stauchfester Kupfer-Stahl-Leiter,
22 Isolierung: Mischung auf EPR-Basis, und
23 äußere Leitschicht: Mischung auf EPR-Basis mit Rußzusatz.
 3 Überwachungsader im Außenzwickelraum, bestehend aus:
31 Leiter: wie 21, und
32 Leitgummihülle: wie 23.
 4 Überwachungsleiter im Innenraum der Adern: Spezialausführung, verzinnter Kupfer-Drähte,
 5 Leitgummiausfüllung des Innenraums (Leitgummikreuz): Mischung auf EPR-Basis mit Rußzusatz.
 6 Leitender Innenmantel: wie 5
 7 Isolierender Innenmantel: Mischung auf SBR-(Styrol-Butadien- Rubber-)Basis
 8 Konzentrischer Schutzleiter: zugfestes Panzergeflecht aus Kupfer-Stahl-Litzen
 9 Außenmantel: Polychloroprenmischung (5GM5).
In beiden Figuren ist als wesentlich erkennbar, daß im Leitungs­ kern der Überwachungsleiter 4 angeordnet und von einer leitenden Hülle in Form eines Kreuzes 5 umgeben ist. Die drei Energieadern 1 und die drei Hilfsadern 2 und 3 in den Außenzwickelräumen sind über dem leitenden Kreuz 5 verseilt. Dieses füllt den von den sechs Adern des Verseilverbandes umschlossenen Innenzwickelraum vollständig aus, und die Energieadern 1 sind durch die Stege des leitenden Kreuzes 5 voneinander getrennt.
Ist wie in Fig. 1 der um den Verseilverband gelegten Innenmantel 7 wie üblich aus einer isolierenden Gummimischung, steht das leiten­ de Kreuz 5 mit den äußeren Leitschichten bzw. -hüllen 13, 23 bzw. 32 der Adern in Berührung, so daß es mit ihnen den Überwachungs­ schirm bildet. Dieser ermöglicht zusammen mit dem konzentrischen Schutzleiter 8 in Verbindung mit einem Überwachungsgerät eine Überwachung der Leitung auf Isolationsfehler und Beschädigungen durch äußere Einwirkung.
Eine weitere Erhöhung der elektrischen Überwachungssicherheit der Schrämtrosse wird erreicht, wenn entsprechend Fig. 2 zwischen dem Verseilverband und dem isolierenden Innenmantel 7 ein zusätzli­ cher, aber leitender Innenmantel 6 angeordnet wird. Hier entfällt die äußere Leitschicht 13 der Energieadern 1.
Zur Herstellung einer solchen Schrämtrosse wird zunächst der blan­ ke Überwachungsleiter 4 im Leitungskern mit dem Leitgummikreuz 5 umspritzt. Dann werden die sechs Adern, die drei Energieadern 1 und die drei Hilfsadern 2 bzw. 3, um das Kreuz geseilt. Dieses hält auf Grund von Geometrie (Abstand) und Stoffeigenschaft (zwar biegbar, aber wenig kompressibel) die Energieadern 1 so weit aus­ einander, daß bei einer Quetschung der Schrämtrosse der Überwa­ chungskontakt (Alarm/Abschaltung) mit Sicherheit vor dem Phasen­ kontakt (Kurzschluß) erfolgt. Zu dieser Sicherheit trägt auch der Leitgummi-Innenmantel 6 bei.

Claims (1)

  1. Schrämtrosse, gummiisolierte Starkstromleitung, bei welcher der Verseilverband von drei Energieadern (1) gebildet wird, in deren Außenwickelraum je eine Steuer- oder Überwachungsader (2 bzw. 3) angeordnet ist, wobei die Überwachungsader (3) aus einem Kup­ ferdrahtleiter (31) mit einer Leitgummihülle (32) besteht, und um den Verseilverband (1-3), Innenmantel (7), konzentrisches Schutz­ leitergeflecht (8) angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet,
    • - daß in dem von den Adern gebildeten Innenzwickelraum , wie an sich gekannt, ein Überwachungsleiter (4) angeordnet und von einem profilierten Kern (5) aus Leitgummi umgegeben ist,
    • - der leitende Kern (5) den von den sechs Adern des Verseilver­ bandes (1-3) umschlossenen Innenzwickelraum vollständig ausfüllt,
    • - und zwischen dem Verseilverband (1-3) und dem isolierenden In­ nenmantel (7), wie an sich bekannt, ein leitender Innenmantel (6) angeordnet ist, der die Außenwickelräume ebenfalls vollständig ausgefüllt.
DE3934718A 1989-06-03 1989-10-18 Schrämtrosse mit erhöhter elektrischer Sicherheit gegen Quetsch- und Schlagbeanspruchung Expired - Fee Related DE3934718C3 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3934718A DE3934718C3 (de) 1989-06-03 1989-10-18 Schrämtrosse mit erhöhter elektrischer Sicherheit gegen Quetsch- und Schlagbeanspruchung

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE8906828U DE8906828U1 (de) 1989-06-03 1989-06-03
DE3934718A DE3934718C3 (de) 1989-06-03 1989-10-18 Schrämtrosse mit erhöhter elektrischer Sicherheit gegen Quetsch- und Schlagbeanspruchung

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE3934718A1 DE3934718A1 (de) 1990-12-06
DE3934718C2 true DE3934718C2 (de) 1992-10-15
DE3934718C3 DE3934718C3 (de) 1996-10-17

Family

ID=6839790

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE8906828U Expired - Lifetime DE8906828U1 (de) 1989-06-03 1989-06-03
DE3934718A Expired - Fee Related DE3934718C3 (de) 1989-06-03 1989-10-18 Schrämtrosse mit erhöhter elektrischer Sicherheit gegen Quetsch- und Schlagbeanspruchung

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE8906828U Expired - Lifetime DE8906828U1 (de) 1989-06-03 1989-06-03

Country Status (1)

Country Link
DE (2) DE8906828U1 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN102800389A (zh) * 2012-08-16 2012-11-28 兴乐电缆有限公司 中压抗干扰煤矿用采煤机软电缆

Families Citing this family (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4218707C2 (de) * 1992-06-06 1997-01-23 Felten & Guilleaume Energie Flexible elektrische Leitung, insbesondere zur Stromversorgung von Schrämmaschinen
KR960031206A (ko) * 1995-02-21 1996-09-17 가나이 쯔도무 자동차내 다중 통신장치
DE19753526A1 (de) * 1997-12-03 1999-06-10 Cit Alcatel Flexible elektrische Leitung
DE10036610A1 (de) * 2000-07-27 2002-02-07 Alcatel Sa Flexible elektrische Leitung für Schleppketten
DK2555205T3 (da) 2009-05-27 2020-02-24 Prysmian Spa Overvågningssystem til detektering af belastning i mindst ét elektrisk kabel
RU2518474C2 (ru) 2009-09-16 2014-06-10 Призмиан С.П.А. Способ мониторинга и система для детектирования скручивания вдоль кабеля, снабженного идентификационными метками
BR112012006051B1 (pt) 2009-09-18 2019-06-25 Prysmian S.P.A. Método de monitoramento de deformação para medir pelo menos a deformação por flexão de um cabo elétrico
CN101847462A (zh) * 2010-05-05 2010-09-29 天津天缆集团有限公司北辰工厂 一种电缆护套
CN102867592A (zh) * 2012-10-12 2013-01-09 无锡市明珠电缆有限公司 一种耐高温防腐蚀抗拉移动软电缆
GB2575798A (en) * 2018-07-23 2020-01-29 Caterpillar Global Mining Europe Gmbh Cable handling system for longwall mining machines
GB2607121B8 (en) * 2021-09-29 2023-10-11 Amnack Ltd A composite cable and method of manufacture

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1002429B (de) * 1954-08-05 1957-02-14 Land Und Seekabelwerke Ag Bewegliche Leitung mit Bewehrung aus Drahtgeflecht
DE1047275B (de) * 1954-11-27 1958-12-24 Siemens Ag Bewegliche mehradrige gummiisolierte Niederspannungs-Starkstromleitung fuer Bergwerksbetriebe mit in den Zwickelraeumen liegenden leitgummiumhuellten Hilfsleitern
BE543116A (de) * 1954-11-27
DE1752887U (de) * 1955-09-07 1957-09-26 Siemens Ag Zugfeste bewegliche mehradrige gummiisolierte niederspannungs-starkstromleitung fuer bergwerksbetriebe.
DE1767458U (de) * 1955-09-07 1958-05-29 Siemens Ag Bewegliche mehradrige gummiisolierte niederspannungs-starkstromleitung fuer bergwerksbetriebe mit in den zwickelraeumen liegenden leitgummiumhuellten hilfsleitern.
DE1771084U (de) * 1955-09-07 1958-07-31 Siemens Ag Bewegliche mehradrige gummiisolierte niederspannungs-starkstromleitung.
DE1114554B (de) * 1957-02-12 1961-10-05 Land Und Seekabelwerke Ag Mehradrige, bewegliche Starkstromleitung, die in den Zwickelraeumen zwischen den Hauptleitern laengsdehnbare Hilfsleiter enthaelt
DE7807518U1 (de) * 1978-03-13 1978-06-29 Felten & Guilleaume Carlswerk Ag, 5000 Koeln Schwere bewegliche Schlauchleitung oder Leitungstrosse, insbesondere zur Stromversorgung beweglicher Verbraucher
DE2923245A1 (de) * 1979-06-08 1980-12-18 Kabel Metallwerke Ghh Extrudierbare, elektrisch leitfaehige polymermischung
DE7917621U1 (de) * 1979-06-20 1979-09-20 Felten & Guilleaume Carlswerk Ag, 5000 Koeln Elektrische Hochspannungstrommelleitung
DE3335325A1 (de) * 1983-09-27 1985-04-04 Siemens AG, 1000 Berlin und 8000 München Flexible starkstromleitung mit profilkern und tragorgan

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN102800389A (zh) * 2012-08-16 2012-11-28 兴乐电缆有限公司 中压抗干扰煤矿用采煤机软电缆

Also Published As

Publication number Publication date
DE8906828U1 (de) 1990-07-05
DE3934718C3 (de) 1996-10-17
DE3934718A1 (de) 1990-12-06

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1172333B (de) Elektrisches Kabel mit innerhalb eines gemein-samen Mantels angeordneten und miteinander verseilten isolierten Starkstromleitungen und fuer sich abgeschirmten, verdrillten Fernmeldeadergruppen
EP0036906A1 (de) Feuchtigkeitsgeschütztes elektrisches Energiekabel
DE3934718C2 (de)
DE102005050875A1 (de) Dreileiterkabel
EP1199728A2 (de) Isolierter elektrischer Leiter mit Funktionserhalt im Brandfall
DE3511085C2 (de)
DE1640233B2 (de) Mehradriges verseiltes kabel
DE2619223C3 (de) Mehradrige flexible Gummischlauchleitung oder Leitungstrosse
DE4218707C2 (de) Flexible elektrische Leitung, insbesondere zur Stromversorgung von Schrämmaschinen
DE2162210A1 (de) Kunststoffisolierter leiter eines starkstromkabels
CH625903A5 (en) Screened, plastic-insulated heavy-current cable with a layered sheath
DE7613743U1 (de) Mehradrige flexible Gummischlauchleitung oder Leitungstrosse
DE2942925A1 (de) Feuchtigkeitsgeschuetztes elektrisches kabel
DE2713385C2 (de) Mehradrige bewegliche Gummischlauchleitung oder Leitungstrosse
DE902988C (de) Bewegliches elektrisches Mehrleiterkabel, insbesondere fuer Baggermaschinen
DE4244202A1 (de) Mehradriges flexibles Energiekabel mit integriertem Datenübertragungselement
DE877014C (de) Biegsames bleimantelloses Mehrleiter-Starkstromkabel mit einer Isolierung aus Gummi oder anderen gummiartigen Isolierstoffen fuer Spannungen, die unter der Ionisierungsgrenze liegen
DE2810816B2 (de) Schwere Schlauchleitung oder Leitungstrosse
DE2504555A1 (de) Flexible elektrische leitung
DE102005022190B3 (de) Energie-Bus-Kabel
DE1011028B (de) Bewegliche elektrische Leitung mit Bewehrung aus Drahtgeflecht
DE3417810C2 (de)
DE8526448U1 (de) Hochspannungsröntgenkabel mit einem Gittersteuerleiter
DE970374C (de) Biegsame mehradrige Hochspannungsgummileitung
DE7512009U (de) Mehradriges elektrisches Kabel

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent
8366 Restricted maintained after opposition proceedings
8305 Restricted maintenance of patent after opposition
D4 Patent maintained restricted
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: FELTEN & GUILLEAUME AG, 51063 KOELN, DE

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: DRAKA DEUTSCHLAND GMBH & CO. KG, 42369 WUPPERTAL,

8339 Ceased/non-payment of the annual fee