DE19939165A1 - Verfahren und eine Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern - Google Patents

Verfahren und eine Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern

Info

Publication number
DE19939165A1
DE19939165A1 DE1999139165 DE19939165A DE19939165A1 DE 19939165 A1 DE19939165 A1 DE 19939165A1 DE 1999139165 DE1999139165 DE 1999139165 DE 19939165 A DE19939165 A DE 19939165A DE 19939165 A1 DE19939165 A1 DE 19939165A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
characterized
apparatus
processing
sheets
counting
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1999139165
Other languages
English (en)
Inventor
Hartmut Sauer
Johannes Schaede
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Koenig and Bauer AG
Original Assignee
Koenig and Bauer AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06MCOUNTING MECHANISMS; COUNTING OF OBJECTS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06M9/00Counting of objects in a stack thereof
    • G06M9/02Counting of objects in a stack thereof by using a rotating separator incorporating pneumatic suction nozzles
    • G06M9/025Counting of objects in a stack thereof by using a rotating separator incorporating pneumatic suction nozzles the rotation axis being substantially parallel to the stacking direction

Abstract

Bei einer Zählvorrichtung zum Zählen von Blättern wird während des Zählens eine Schnittkontrolle durchgeführt.

Description

Die Erfindung betrifft Verfahren und eine Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern gemäß den Merkmalen der Ansprüche 1, 2 und 3.

Die EP 0 737 936 A1 beschreibt eine rotierende Zählscheibe eines Blatt-Zählgerätes.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, Verfahren und eine Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern zu schaffen.

Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale der Ansprüche 1, 2 und 3 gelöst.

Die mit der Erfindung erzielbaren Vorteile bestehen insbesondere darin, daß auf einfache Weise eine Schnittkontrolle durchgeführt oder ein Zählimpuls ausgelöst werden kann. Auch ist es möglich zusätzlich zum Zählvorgang mit einer einzigen Vorrichtung eine Schnittkontrolle durchzuführen.

Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in den Zeichnungen dargestellt und werden im folgenden näher beschrieben.

Es zeigen:

Fig. 1 Eine schematische Darstellung einer Zählscheibe;

Fig. 2 einen ersten Schnitt durch die Zählscheibe;

Fig. 3 einen zweiten Schnitt durch die Zählscheibe;

Fig. 4 einen dritten Schnitt durch die Zählscheibe;

Fig. 5 einen schematischen Verlauf eines Signals eines Sensors.

Eine Zählvorrichtung 01 weist eine feststehende Scheibe 02 und eine rotierende Zählscheibe 03 sowie einen mit der Zählscheibe 03 rotierenden Deckring 04 auf.

Zwischen feststehender Scheibe 02 und rotierender Zählscheibe 03 ist ein Gleitlager 06 angeordnet.

Diese Zählscheibe 03 ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel in sechs gleiche Umfangsabschnitte unterteilt. Jeder Umfangsabschnitt weist an seinem radialen Ende ein Segment 07 auf, wobei die Segmente 07 in Umfangsrichtung durch eine sich in radialer Richtung erstreckende Öffnung 08 getrennt sind. Dieses Segment 07 ist an einem vorlaufenden Ende mit einer Nase 09 und seinem nachlaufenden Ende mit einer keilförmige Vertiefung 11 versehen. Die Vertiefung 11 ist an einer Unterseite des Segmentes 07 angeordnet, erstreckt sich in Umfangsrichtung und verbreitert sich in Richtung der Nase eines nachlaufenden Segmentes 07.

In diese Vertiefung 11 münden einen Mehrzahl von Kanälen 12 zur Zufuhr von Saugluft.

Im Bereich eines nachlaufenden Endes der Nase 09 ist auf jedem Segment 07 eine Vorrichtung 13 zur Messung von Reflexion angeordnet. Diese Vorrichtung 13 weist beispielsweise einen Sender 14 und einen Empfänger 16 sowie eine mit dem Empfänger 16 verbundene Auswerteeinrichtung auf. Im vorliegenden Ausführungsbeispiel sind Sender 14 und Empfänger 16 als Lichtleiter 17, z. B. aus Glasfasern bestehend, ausgebildet. Diese Lichtleiter sind mit einem Drehübertrager 18 verbunden.

Beispielsweise weist dieser Drehübertrager 18 zwei in der feststehenden Scheibe angeordnete sich in Umfangsrichtung erstreckende, nierenförmige Optiken 19 auf. Jede dieser Optiken 19 bündelt das entlang der Optik 19 eintreffende Licht in einem kleinen Bereich. In diesem Bereich ist ein Ende eines Lichtleiters 17 angeordnet. Ein zweites Ende dieses Lichtleiters 17 ist mit einer Beleuchtungseinrichtung 21 bzw. einem Sensor 22 verbunden.

Jedem der beispielsweise sechs Segmente 07 ist also jeweils eine Beleuchtungseinrichtung 21 und ein Sensor 22 zugeordnet, von denen mittels Lichtleiter 17 Licht und reflektierte Strahlen von bzw. zu der rotierenden Meßstelle des Segmentes 07 der Zählscheibe 03 geleitet wird.

Auch ist es möglich nur eine gemeinsame Beleuchtungseinrichtung 21 für alle Meßstellen und einen eigenen Sensor 22 für jede Meßstelle vorzusehen.

Alternativ können die Lichtleiter 17 aller Meßstellen oder Gruppen von Meßstellen zusammengefaßt werden und einem Sensor 22 zugeführt werden.

Ebenso ist es möglich Sensor 22 und Beleuchtungseinrichtung 21 direkt ohne Lichtleiter an der Meßstelle anzuordnen. Zugehörige Energie und Daten könnten dann beispielsweise mittels induktiv arbeitender Drehübertrager übertragen werden.

Sensor 22 und Beleuchtungseinrichtung 21 können in einem Bauelement vereint sein.

Anstelle einer mehrere Segmente 07 aufweisenden Zählscheibe 03 ist auch nur ein Segment 07 möglich.

Die Funktionsweise der beschriebenen Vorrichtung ist folgendermaßen:
Ein Bedruckstoff ist mit einer Mehrzahl von Nutzen 23 bedruckt und wird nach dem Bedrucken in einzelne Nutzen 23 getrennt. Jeder dieser Nutzen 23 trägt ein Druckbild 24. Dieses Druckbild 24 weist einen Abstand a26; a27 zu einer Seitenkante 26; 27 des Nutzens 23 auf. Die Seitenkante 26; 27 des Nutzens 04 entspricht einer Schnittkante des Nutzens 23.

Bei diesen Nutzen 23 handelt es sich vorzugsweise um Wertpapiere, insbesondere um Banknoten.

Ein Stapel aus übereinander angeordneten Nutzen 23, d. h. einzelnen Blättern 23 wird an die Zählvorrichtung 01 angelegt, so daß eine von der Zählscheibe 03 aufgespannte Ebene annähernd parallel zu einer von den Nutzen 23 aufgespannten Ebene liegt. Dabei liegt eine Ecke des Stapels derart, daß sowohl die Nase 09 als auch die Vertiefung 11 der rotierenden Zählscheibe 03 die Ecke des Blattstapels überstreichen.

Sobald eine mit Unterdruck beaufschlagte Vertiefung 11 eines Segmentes 07 eine Ecke eines Nutzens 23 überstreicht, wird diese Ecke in die Vertiefung 11 eine Wölbung bildend eingezogen.

Durch das Drehen der Zählscheibe 03 gleitet die Vertiefung 11 über die Wölbung und nachfolgend dringt die Nase 09 der Zählscheibe 03 in den durch die Wölbung gebildeten Raum zwischen angesaugtem Nutzen 23 und darunter liegenden Nutzen 23. Die Nase 09 gleitet also unter den angehobenen Nutzen 23 an dessen Unterseite entlang.

Ebenso gleitet der Bereich in dem Sender 14 und Empfänger 16 angeordnet sind an der Unterseite der Ecke des Nutzens 23 entlang. Dabei werden die beiden in der Ecke zusammentreffende Randbereiche zwischen Seitenkante 26; 27 des Nutzens 23 und Druckbild 24 des Nutzens 23 sowie das dazwischen liegende Druckbild 24 als Reflexion vom Empfänger 16 erfaßt.

Es kann ein Fenster 28 über einen bestimmten Winkelbereich festgelegt werden, in dem die Auswertung der Signale 29 erfolgt oder die Beleuchtungseinrichtung 21 aktiviert ist.

Die Signale 29 des Empfängers 16 werden der Auswerteeinrichtung zugeführt. Aufgrund der Größe des Signals 29 in Abhängigkeit von der Zeit und Umfangsgeschwindigkeit der Zählscheibe 03 oder Winkelstellung der Zählscheibe wird der Abstand a26; a27 von zumindest einer Seitenkante 26; 27 des Nutzens 23 zu dem Druckbild 24 errechnet.

Das Signal 29 liefert außerdem ein Maß für den vom Empfänger 16 über den Nutzen 23 erfaßten Bereich, d. h. eine Länge l23 des Nutzens 03 und eine Länge l24 des Druckbildes 24. Es wird somit eine Schnittgenauigkeit kontrolliert.

Im vorliegenden Beispiel wird zusätzlich zur Schnittgenauigkeit auch das Signal 29 zur Auslösung eines Zählimpulses verwendet.

Es ist auch möglich keine Schnittkontrolle durchzuführen und das Signal 29 lediglich zur Auslösung eines Zählimpulses zu verwenden.

Dieses Signal 29 oder daraus ermittelte Werte werden mit vorgegebenen Signalen/Werten verglichen und bei Abweichungen von diesen mit Toleranzen versehenen Werten ein weiteres Signal zur Warnung oder Steuerung weiterer Abläufe ausgegeben.

Bezugszeichenliste

01

Zählvorrichtung

02

Scheibe

03

Zählscheibe

04

Deckring

05

-

06

Gleitlager

07

Segment

08

Öffnung

09

Nase

10

-

11

Vertiefung

12

Kanal

13

Vorrichtung zur Messung von Reflexion

14

Sender

15

-

16

Empfänger

17

Lichtleiter

18

Drehübertrager

19

Optik

20

-

21

Beleuchtungseinrichtung

22

Sensor

23

Nutzen; Blatt

24

Druckbild

25

-

26

Seitenkante

27

Seitenkante

28

Fenster

29

Signal
a26 Abstand
a27 Abstand
l23 Länge
l24 Länge

Claims (12)

1. Verfahren zur Verarbeitung von Bedruckstoff mit folgenden Merkmalen:
  • - Ein mehrere Nutzen (23) aufweisender Bedruckstoff wird in einzelne Nutzen (23) getrennt,
  • - zumindest ein Teilbereich eines Nutzens (23) und ein mit einem Sensor (22) verbundener, Reflexion erfassender Empfänger (16) werden relativ zueinander bewegt,
  • - ein vom Sensor (22) erzeugtes Signal (29) wird in Abhängigkeit von der abgetasteten Fläche des Nutzens (23) ausgewertet,
  • - aus dem Verlauf des Signales (29) wird ein Maß für einen Abstand (a26; a27) zwischen Seitenkante (26; 27) des Nutzens (23) und Druckbild (24) des Nutzens (23) ermittelt wird.
2. Verfahren zur Verarbeitung von einzelnen Blättern (23), insbesondere einzelnen bedruckten Nutzen (23), wobei die Blätter (23) mit einem Druckbild (24) versehen sind und gezählt werden und wobei während des Zählens ein Abstand (a26; a27) zwischen Seitenkante (26; 27) und Druckbild (24) des Nutzens (23) erfaßt wird.
3. Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern (23) mit einer Zählvorrichtung (01), wobei ein Teil (03) der Zählvorrichtung (01) relativ zu einem Blatt (23) bewegbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß auf dem bewegten Teil (03) der Zählvorrichtung (01) ein Reflexion zumindest eines Teilbereiches des Blattes (23) erfassender Empfänger (16) angeordnet ist.
4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Empfänger (16) als Lichtleiter (17) ausgebildet ist und mittels Lichtleiter (17) mit einem Sensor (22) verbunden ist.
5. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß mehrere Empfänger (16) mittels Lichtleiter (17) einem Sensor (22) zugeordnet sind.
6. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Empfänger (16) als Sensor (22) ausgebildet ist und auf dem bewegten Teil (03) der Zählvorrichtung (01) angeordnet ist.
7. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß dem Empfänger (16) eine Beleuchtungseinrichtung (21) zugeordnet ist.
8. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß auf dem bewegten Teil (03) der Zählvorrichtung (01) mehrere Empfänger (16) angeordnet sind.
9. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß ein Verlauf des Signales (29) des Sensors (22) ein Maß für die Reflexion entlang des erfaßten Teilbereiches des Blattes (23) ist.
10. Vorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Verlauf des Signales (29) ein Maß für einen Abstand (a26; a27) zwischen Seitenkante (26; 27) des Nutzens (23) und Druckbild (24) des Nutzens (23) ist.
11. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß das bewegte Teil (03) als rotierende Zählscheibe (03) ausgebildet ist.
12. Vorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Zählscheibe (03) mehrere Segmente (07) aufweist.
DE1999139165 1999-08-20 1999-08-20 Verfahren und eine Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern Withdrawn DE19939165A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999139165 DE19939165A1 (de) 1999-08-20 1999-08-20 Verfahren und eine Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern

Applications Claiming Priority (8)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999139165 DE19939165A1 (de) 1999-08-20 1999-08-20 Verfahren und eine Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern
JP2001518233A JP3994318B2 (ja) 1999-08-20 2000-08-11 枚葉紙を処理するための方法及び装置
US10048995 US6768104B1 (en) 1999-08-20 2000-08-11 Method and device for processing sheets
PCT/DE2000/002694 WO2001014111A1 (de) 1999-08-20 2000-08-11 Verfahren und eine vorrichtung zur verarbeitung von blättern
EP20000958243 EP1204514B1 (de) 1999-08-20 2000-08-11 Verfahren und eine vorrichtung zur verarbeitung von blättern
AT00958243T AT231053T (de) 1999-08-20 2000-08-11 Verfahren und eine vorrichtung zur verarbeitung von blättern
DE2000501117 DE50001117D1 (de) 1999-08-20 2000-08-11 Verfahren und eine vorrichtung zur verarbeitung von blättern
JP2005210534A JP2006058287A (ja) 1999-08-20 2005-07-20 枚葉紙を処理するための方法及び装置

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19939165A1 true true DE19939165A1 (de) 2001-03-01

Family

ID=7918797

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999139165 Withdrawn DE19939165A1 (de) 1999-08-20 1999-08-20 Verfahren und eine Vorrichtung zur Verarbeitung von Blättern

Country Status (5)

Country Link
US (1) US6768104B1 (de)
EP (1) EP1204514B1 (de)
JP (2) JP3994318B2 (de)
DE (1) DE19939165A1 (de)
WO (1) WO2001014111A1 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007077073A1 (de) * 2006-01-05 2007-07-12 Koenig & Bauer Aktiengesellschaft System zur aufnahme eines bildes von zumindest einem teil einer oberfläche eines flächigen materials
EP3267367A1 (de) * 2016-07-06 2018-01-10 GTS GmbH Zählscheibenvorrichtung

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1901241A1 (de) 2006-09-06 2008-03-19 Kba-Giori S.A. Verfahren zur Qualitätskontrolle eines gedruckten Dokuments auf der Basis von Mustererkennung
EP2112110A1 (de) 2008-04-25 2009-10-28 Kba-Giori S.A. Verfahren und System zur Verarbeitung von Wertpapierebündeln, insbesondere Banknotenbündel

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4026250C2 (de) * 1990-08-20 1992-12-10 Arnold 8662 Helmbrechts De Herzog
WO1993013258A2 (de) * 1991-12-21 1993-07-08 Willi Lehmann Vorrichtung und verfahren zum bearbeiten flächenhafter gegenstände
EP0737936A1 (de) * 1995-04-10 1996-10-16 De La Rue Giori S.A. Zählscheibe eines Blatt-Zählgeräts
EP0816554A1 (de) * 1996-06-26 1998-01-07 Mahlo GmbH & Co. KG Verfahren und Vorrichtung zur Verzugskorrektur

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4397709A (en) * 1982-08-26 1983-08-09 Njm, Inc. Labeling machine
JPS60104979U (de) * 1983-12-22 1985-07-17
US5960103A (en) * 1990-02-05 1999-09-28 Cummins-Allison Corp. Method and apparatus for authenticating and discriminating currency
US5295196A (en) * 1990-02-05 1994-03-15 Cummins-Allison Corp. Method and apparatus for currency discrimination and counting
DE19502784C2 (de) 1995-01-28 1996-11-21 Bandpack Buendelmasch Gmbh Verfahren und Vorrichtung zur on-line-Kontrolle von Schnittvorgängen
US6363164B1 (en) * 1996-05-13 2002-03-26 Cummins-Allison Corp. Automated document processing system using full image scanning
US5535871A (en) * 1995-08-29 1996-07-16 Authentication Technologies, Inc. Detector for a security thread having at least two security detection features
EP1044434A1 (de) * 1998-10-29 2000-10-18 De La Rue International Limited Verfahren und system zur erkennung von währungen

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4026250C2 (de) * 1990-08-20 1992-12-10 Arnold 8662 Helmbrechts De Herzog
WO1993013258A2 (de) * 1991-12-21 1993-07-08 Willi Lehmann Vorrichtung und verfahren zum bearbeiten flächenhafter gegenstände
EP0737936A1 (de) * 1995-04-10 1996-10-16 De La Rue Giori S.A. Zählscheibe eines Blatt-Zählgeräts
EP0816554A1 (de) * 1996-06-26 1998-01-07 Mahlo GmbH & Co. KG Verfahren und Vorrichtung zur Verzugskorrektur

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007077073A1 (de) * 2006-01-05 2007-07-12 Koenig & Bauer Aktiengesellschaft System zur aufnahme eines bildes von zumindest einem teil einer oberfläche eines flächigen materials
EP3267367A1 (de) * 2016-07-06 2018-01-10 GTS GmbH Zählscheibenvorrichtung

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP1204514B1 (de) 2003-01-15 grant
EP1204514A1 (de) 2002-05-15 application
WO2001014111A1 (de) 2001-03-01 application
JP3994318B2 (ja) 2007-10-17 grant
US6768104B1 (en) 2004-07-27 grant
JP2003507203A (ja) 2003-02-25 application
JP2006058287A (ja) 2006-03-02 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4133679A1 (de) Verfahren zur adaption von mechanischen toleranzen eines geberrades
EP0064024A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur farbmetrischen Analyse eines gedruckten Farbmessstreifens
DE19745823A1 (de) Vorrichtung zum gleichzeitigen Messen von Drehmoment und Drehwinkel
DE4403221A1 (de) Anordnung zum Messen oder Erkennen einer Veränderung an einem rückstrahlenden Element
DE3913996A1 (de) Karde
EP0276402A1 (de) Hochgenauer Winkellagegeber mit fotoelektrisch abtastbaren Spuren
DE3642377A1 (de) Verfahren und vorrichtung zur abmessung der dicke einer folien- oder blattartigen materialbahn
DE19842192A1 (de) Einrichtung zur Überwachung des Bogenlaufes einer bogenverarbeitenden Vorrichtung
EP0399945A2 (de) Vorrichtung zum Erkennen von Verunreinigungen, Fremdstoffen und -fasern in textilem Fasermaterial
EP0268558A2 (de) Längen- oder Winkelmesseinrichtung
DE19751862A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Identifizieren und Sortieren von bandgeförderten Objekten
DE3700906A1 (de) Verschluessler
DE4216653A1 (de) Vorrichtung zum Durchtrennen einer Papierbahn in einer Pressenpartie einer Papiermaschine
DE2935668C2 (de)
EP0123929A2 (de) Fehlerfeststellungsvorrichtung
EP0331039A2 (de) Vorrichtung zum Detektieren von Nissen in kardiertem, textilen Fasermaterial
EP0286994A2 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Erkennung von Oberflächenfehlern
EP0252164A1 (de) Verfahren zum Ermitteln der radialen Lage eines durch Reprofilierung herzustellenden Neuprofils und Einrichtung zur Durchführung des Verfahrens
DE3809941A1 (de) Verfahren zum positionieren von plattenzylindern in einer mehrfarben-rotationsdruckmaschine
DE4328864A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Erkennung der Schmiergrenze beim Offsetdruck
DE102006019354B3 (de) Profilmessung von Rohrenden
DE3713279A1 (de) Verfahren zum erfassen von dimensionsfehlern
DE19621015C2 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Positionierung von bewegten Maschinenteilen
EP0348340A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Erfassung des Achsverlaufes eines langgestreckten, zylindrischen Körpers

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8130 Withdrawal