DE1609612A1 - Fertigbauteile und Verfahren zu deren Zusammenbau - Google Patents

Fertigbauteile und Verfahren zu deren Zusammenbau

Info

Publication number
DE1609612A1
DE1609612A1 DE1967C0041674 DEC0041674A DE1609612A1 DE 1609612 A1 DE1609612 A1 DE 1609612A1 DE 1967C0041674 DE1967C0041674 DE 1967C0041674 DE C0041674 A DEC0041674 A DE C0041674A DE 1609612 A1 DE1609612 A1 DE 1609612A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
elements
prefabricated
profile
components
component
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE1967C0041674
Other languages
English (en)
Other versions
DE1609612B2 (de
Inventor
Jean Chereau
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Publication of DE1609612A1 publication Critical patent/DE1609612A1/de
Publication of DE1609612B2 publication Critical patent/DE1609612B2/de
Granted legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS OR WEDGES; JOINTS OR JOINTING
    • F16B3/00Key-type connections; Keys
    • F16B3/005Key-type connections; Keys the key being formed by solidification of injected material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
    • B62D27/00Connections between superstructure or understructure sub-units
    • B62D27/02Connections between superstructure or understructure sub-units rigid
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
    • B62D33/00Superstructures for load-carrying vehicles
    • B62D33/04Enclosed load compartments ; Frameworks for movable panels, tarpaulins or side curtains
    • B62D33/046Enclosed load compartments ; Frameworks for movable panels, tarpaulins or side curtains built up with flat self-supporting panels; Fixed connections between panels
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/38Connections for building structures in general
    • E04B1/61Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other
    • E04B1/6108Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other the frontal surfaces of the slabs connected together
    • E04B1/612Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other the frontal surfaces of the slabs connected together by means between frontal surfaces
    • E04B1/6145Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other the frontal surfaces of the slabs connected together by means between frontal surfaces with recesses in both frontal surfaces co-operating with an additional connecting element
    • E04B1/6158Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other the frontal surfaces of the slabs connected together by means between frontal surfaces with recesses in both frontal surfaces co-operating with an additional connecting element the connection made by formlocking
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/38Connections for building structures in general
    • E04B1/61Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other
    • E04B1/6108Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other the frontal surfaces of the slabs connected together
    • E04B1/612Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other the frontal surfaces of the slabs connected together by means between frontal surfaces
    • E04B1/6179Connections for building structures in general of slab-shaped building elements with each other the frontal surfaces of the slabs connected together by means between frontal surfaces with protrusions and recesses on each frontal surface
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04CSTRUCTURAL ELEMENTS; BUILDING MATERIALS
    • E04C2/00Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels
    • E04C2/02Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials
    • E04C2/10Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials of wood, fibres, chips, vegetable stems, or the like; of plastics; of foamed products
    • E04C2/20Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials of wood, fibres, chips, vegetable stems, or the like; of plastics; of foamed products of plastics
    • E04C2/205Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials of wood, fibres, chips, vegetable stems, or the like; of plastics; of foamed products of plastics of foamed plastics, or of plastics and foamed plastics, optionally reinforced
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04CSTRUCTURAL ELEMENTS; BUILDING MATERIALS
    • E04C2/00Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels
    • E04C2/02Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials
    • E04C2/26Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials composed of materials covered by two or more of groups E04C2/04, E04C2/08, E04C2/10 or of materials covered by one of these groups with a material not specified in one of the groups
    • E04C2/284Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials composed of materials covered by two or more of groups E04C2/04, E04C2/08, E04C2/10 or of materials covered by one of these groups with a material not specified in one of the groups at least one of the materials being insulating
    • E04C2/296Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials composed of materials covered by two or more of groups E04C2/04, E04C2/08, E04C2/10 or of materials covered by one of these groups with a material not specified in one of the groups at least one of the materials being insulating composed of insulating material and non-metallic or unspecified sheet-material
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS OR WEDGES; JOINTS OR JOINTING
    • F16B5/00Joining sheets or plates, e.g. panels, to one another or to strips or bars parallel to them
    • F16B5/0004Joining sheets, plates or panels in abutting relationship
    • F16B5/0032Joining sheets, plates or panels in abutting relationship by moving the sheets, plates, or panels or the interlocking key parallel to the abutting edge
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS OR WEDGES; JOINTS OR JOINTING
    • F16B5/00Joining sheets or plates, e.g. panels, to one another or to strips or bars parallel to them
    • F16B5/0004Joining sheets, plates or panels in abutting relationship
    • F16B5/0056Joining sheets, plates or panels in abutting relationship by moving the sheets, plates or panels or the interlocking key perpendicular to the main plane
    • F16B5/0076Joining sheets, plates or panels in abutting relationship by moving the sheets, plates or panels or the interlocking key perpendicular to the main plane and using expanding clamps

Description

Jean Chereau, Route de Pontorson, AVRANCHES (Manche) France
"Fertigbauteile und Verfahren zu deren Zusammenbau"
Die Erfindung betrifft vorgefertigte Bauteile (Fertigbauteile) und ein Verfahren zum Zusammenbau derselben.
Wirtschaftliche Bedingungen haben dazu geführt, in der Fabrik
vorgefertigt auf der Baustelle leicht zusammenfiigbare Fertig- , bauteile einheitlicher Abmessungen zu verwenden, deren Zusammenbau die Erstellung von Wänden oder Feldern für verschiedenartigste Verwendungszwecke ermöglicht, insbesondere für die Karosserie von Guterfahrzeugen oder Kühlwagen, wo die Fahrzeugwände besondere Bedingungen erfüllen müssen.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, .Fertigbauteile zu schaffen, mit denen in einem einzigen Arbeitsgang am endgültigen Bestimmungsort (Baustelle, Montagestelle) ebene Wände oder Felder gefertigt werden können und die auf ihren Außenseiten die gewünschte Oberflächenbeschaffenheit aufweisen.
-2-
109847/0275
Demgemäß sind bei einem vorgefertigten Bauteil (Fertigbauteil) mit zwei Wänden beispielsweise aus glasfaserverstärktem Polyester und mit.dazwischen eingelegter isolierender Füllung erfindungsgemäß die beiden die Außenwände des Bauteiles bildenden Elemente vollständig gleichartig ausgebildet, spiegelbildlich zueinander und in Richtung der Längsachse des Bauteiles gegeneinander verschoben und im Inneren des Bauteiles durch "Verbindungselemente miteinander fest verbunden. Auf einer Seite des die Außenwände des Bauteiles bildenden Elementes weist dieses erfinäungsgemäß
mit verschieden die gesamte Dicke des Bauelementes ein Winkelprofil/verlaufenden
ein
Schenkeln, auf der anderen Seite/dieses Profil ergänzendes-(komplementäres) Profil auf, das sich nur über einen Teil der Dike des Bauteiles erstreckt, derart, daß die beiden Profile sich mit ihren außBrhalb des Bauteiles befindlichen Seiten teilweise überdecken, wenn zwei Elemente in Längsrichtung aneinander gereiht werden.
Die Erfindung betrifft außerdem ein Verfahren zum Zusammenbau dieser Fertigbauteile, das erfindungsgemäß im wesentlichen darin besteht, zwei vorgefertigte Elemente in eine Stellung zu bringen, in der eines in der Verlängerung des anderen steht und ihre Außenseiten in parallelen Ebenen liegen, Annäherung dieser beiden Elemente aneinander derart, daß die Profile ineinandergreifen, Einbringen eines oder mehrer elastischer Klemmeleraente, beispielsweise aus Polyester in den beispielsweise rohrförmigen Raum zwischen den beiden Elementen derart, daß sie sich an je einem Winkel jedes der Profile anlegen und diesen Zwischenraum teilweise begrenzen, Ausfüllung des Zwischenraumes mit einer dichten, homogenen
109847/0275
Substanz, insbesondere mit Polyurthanschaum derart, daß die Elemente des Fertigbauteiles gegeneinander unverrückbar zusammengehalten v/erden.
Zum besseren Verständnis der Erfindung v/erden nachfolgend weitere Merlanale und Vorteile der Erfindung beispielsweise und ohne einschränkende Bedeutung anhand der Zeichnungen, in denen ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fertigteiles zur Herstellung von Kühlxtfagenwänden dargestellt ist, beschrieben. Es zeigen:
Fig. 1 einen Schnitt durch eine Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Fertigbauteiles;
Fig. 2 einen Schnitt ähnlich Fig. 1 durch zwei Fertigbauteile gemäß dieser Figur zur Veranschauliellung ihres Zusammenbaues;
Fig. 3 einen Schnitt ähnlich Fig. 2 durch zwei fertig zusammengebaute Bauteile;
Fig. 4 in perspektivischer Darstellung die fertig zusammengebauten Teile gemäß Fig. 3* wobei eines der Elemente durchsichtig gedacht ist und
Fig. 5 in perspektivischer Darstellung schematisch einen aus Wänden gemäß Fig. K zusammengesetzten Karosserieaufbau für Kühlwagen.
In FJg. 1 ist A ein erfindungsgemäß vorgefertigtes Bauteil, das bei dargestellten Ausführungsbeispiel rechteckig ausgebildet ist
109847/0275 η
und aus zwei vollständig gleichartig ausgebildeten Elementen 1 und la besteht, die spiegelbildlich zueinander angeordnet sind und s.o einenKasten 2 bilden, der mit einer Isoliermasse, beispielsweise mit Polyurthanschaum, ausgefüllt ist. An eine seiner Kanten weist das Element 1 ein Profil 3 auf, das beim dargestellten Ausführungsbeispiel die Form eines doppelt gebogenen Winkels mit
verver schieden/laufenden Schenkeln hat, nämlich einen kleinen Schenkel 3a und einen großen Schenkel yo. Die andere Kante desselben Elementes 1 ist ^ zu einem schießschartenartigen Profil ähnlich dem (des Schlüssels für ein Zuhaltungs-(Chubb)Schloß) geformt, das durch Kombination zweier Winkel 4a und 4b mit ungleich langen Schenkeln gebildet wird, wobei der Winkel 4b im Inneren des Winkels 4a sich befindet und einen kurzen Schenkel 4c aufweist, der senkrecht zum äußeren Schenkel 4d des Winkels 4a steht. Die Länge des großen Schenkels 4e bestimmt dabei die Dicke des erfindungsgemäßen Fertigbauteiles A. Die Profile 3 und 4 sind derartig ausgebildet, daß die Innenlängen der Schenkel 3a und 4c sowie die Innenlängen des Schenkels 3b und die Außenlänge des Schenkels 4d gleich groß sind.
Zwei vollkommen' gleiche Fertigbauteile A und Al gemäß Fig. 1 xverden in eine Stellung gemäß Fig. 2 gebracht. Im Inneren des diese Bauteile voneinander trenenden Zwischenraumes befinden sich an den Elementen 1 und la Verbindungselemente 5* die bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel aus einem mit einem Kunstharz beschichteten Glasgewebe bestehen. Durch Annäherung dieser beiden Fertigbauteile in Richtung der Pfeile in Fig. 2 aneinander wird erreicht, daß die Schenkel 4c und 4d des Profiles 4 in die Schenkel 3a und pt» des
109847/0275
Profiles 3 eingreifen und diese umfassen, und zwar gleichzeitig bei den überstehenden Enden der Elemente 1 einerseits und den überstehenden Enden der Elemente la andererseits.
Um diese Verbindung zu versteifen und zu verhindern, daß die Profile durch äußere Einwirkung auseinandergerissen werden, wird nach einem weiteren Merkmal der Erfindung zwischen die Anschläge 6, die außen die Schenkel 5a und 3b der Profile 3 begrenzen, ein Klemmstück 7 eingeschoben, wie aus den Pig. 3 und 4 ersichtlich ist.
Dieses Klemmstück 7 weist ein Profil ähnlich einem großen "Omega" auf, dessen beiden Schenkel an ihrer Wurzel eine gewisse Elastizität aufweisen, die deren Annäherung ermöglicht, um sie zwischen die Anschläge 6 einschieben zu können. Die Klemmstücke 7 weisen ein solches Profil auf, daß sie sich in entspannter freigegebener Stellung mit der Außenseite ihrer Schenkel einerseits «a an den Schenkel 3a und andererseits an den Schenkel 3b anlegen. Ein derartiges Klemmstück 7 mit veränderlicher Länge kann im rohrförmigen Zwischenraum 8, der die Fertigbauteile A und Al voneinander trennt, gleiten, damit er auf der gesamten Länge der Anschläge 6 in einer bestimmten Höhe eingestellt werden kann, wobei auf diese Länge eine Mehrzahl von Klemmstücken regelmäßig verteilt werden, wie dies in Pig. 4 für vier solcher Klemmstücke gezeigt ist.
Zum Verhindern einer relativen Verschiebung der Fertigbauteile A und Al wird anschließend in den rohrförmigen Zwischenraum 8
109847/0275 -6-
eine Ausfütterung, beispielsweise Polyurethanschaum, mit einer größeren Dichte als derjenigen der zum Füllen der durch die Elemente 1 und la gebildeten Kästen 2 cfient, eingebracht. Sind beispielsweise die Kästen 2 mit Polyurethanschaum mit einer Dichte von J>o kg/mj5 gefüllt, so kann der Zwischenraum 8 mit einer Füllung mit einer Dichte der Größenanordnung 5o kg/rrr ausgefuttert sein.
Zum Herstellen einer an den Seiten oder als Dach eines in Fig. 5 schematisch dargestellten Kühlwagens montierbarer Wand, werden in der beschriebenen Weise mit dem Fertigbauteil A ein Fertigbauteil A2 und mit dem Fertigbauteil Al ein Fertigbauteil A 3 zusammengefügt (Fig. 4). Die derartig hergestellte Wand weist eine ebene Oberfläche mit der gewünschten Beschaffenheit auf, die während der Fertigung der mehr oder weniger dem dargestellten Ausführungsbeispiel entsprechenden Fertigbauteile A erhalten würde.
Die Zwischenräume 8, die durch Vereinigung der Profile J> und 4 der entsprechenden Ränder der Elemente 1 und la entstehen, die Klemmstücke 7 und die Füllung aus Polyurethan bilden zusammen Stützen, die den Wänden 9 und Io (Fig. 5) ihre Festigkeit verleihen. Befinden sich die Zwischenräume 8 in demselben Querschnitt, so wird durch die Verbindung der Wände 9 und Io ein Gerüst für die Karosserie erhalten, wobei die Fertigbauteile A zum Ausfüllen der Zwischenräume zwischen den erwähnten Stützen dienen und durch ihre mechanischen Schalldärnmungs- und Isoliereigenschaften geeignet sind, die Wand der Kühlkammer des Kühlwagens gemäß Fig. 5 zu bilden.
109847/0275
Aus dieser Beschreibung des er-findungsgemäßen Verfahrens ist leicht zu erkennen, Vielehe Vereinfachung sich durch Verwendung desselben beispielsweise bei der Herstellung von Fahrzeugkarosserien ergibt und daß dabei nicht erforderlich wird, die Außenwandung der Karosserie innen mit einer dem jeweiligen Verwendungszweck des Fahrzeuges entsprechenden Auskleidung zu versehen. Die vorgef ertigen Bauteile kb'nnei solche Abmessungen aufweisen, daß sie zur Herstellung zahlreicher verschiedenartiger Wände oder Felder mit verschiedenen Abmessungen dienen können. Der Zusammenbau bei der Herstellung solcher Wände oder Felder benötigt nur einen einzigen Arbeltsgang, so daß alle erforderliche Sorgfalt dafür aufgewendet werden kann, dieselben dort zu montieren, wo· es gemäß dem Bauplan vorgesehen ist.
Durch entsprechende Wahl der Eigenschaften der verwendeten Elemente 1, la und/oder der Materialien, die zur festen Verbindung der Elemente untereinander dienen, kann den erfindungsgemäßen Fertigbauteilen bzw» den aus diesen zusammengebauten Wänden oder Feldern eine solche mechanische Widerstandsfähigkeit verliehen werden, daß sie selbsttragend sind und beispielsweise zu den verschiedenartigsten Zwecken, unter anderem auch als Wände eines Kühlwagens ähnlich dem in Fig. 5 gezeigten und vorstehend beschriebenen, verwendet werden können.
Die Frfindung ist nicht auf die dargestellen und beschriebenen Auf ührungsbeispiele teeschränkt. Sie umfaßt auch alle Teil- und Unterkombinationen der beschriebenen und/oder dargestellten Merk-
109847/0275 n .. ,
- Ansprüche -

Claims (2)

1. Fertigbauteil mit zwei Wänden und zwischen diesen angeordneter Füllung aus Isoliermaterial, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden die Außenwände des Fertigbauteiles (A) bildenden Elemente (1, la) vollständig gleichartig ausgebildet, spiegelbildlich zueinander angeordnet und in Richtung ihrer Längserstreckung gegeneinander verschoben sind, daß die Elemente (1, la) im Inneren Verbindungsmittel (5) aufweisen, daß die Elemente (l, la) an ihrem einen Ende über die gesamte Dicke des Fertigbauteiles (A) ein Winkelprofil (4) mit verschieden verlaufenden Schenkeln (^, 4b, 4c, 4d) und an ihren anderen Enden ein das Profil (4) ergänzendes, sich über einen Teil der Dicke des Fertigbauteiles (A) erstreckendes Profil (3) aufweisen, und daß diese Profile (3, 4) zweier sich in Längsrichtung aneinander^ chließ ender Bauteile (A, Al) sich mit den Außenseiten teilweise überdecken.
2. Fertigbauteil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Elemfente (1, la) aus glasfaserverstärktem Polyester bestehen und ihre äußeren Profile (3* 4) übereinstimmende Winkel (3a* 3^J 4c, 4d) mit verschieden verlaufenden Schenkeln aufweisen, die ein schießschartenartiges Profil bilden, und daß der die beiden Elemente (1, la) trennende Zwischenraum (2) in ihrer endgültigen Stellung zueinander mit PolyuÄhanschaum mit einer Dichte zwischen 4o und 75 kg/nr ausgegossen ist.
109847/0 275
p. Verfahren zum Zusammenbau von Fertigbauteilen gemäß Anspruch oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß zwei Fertigbauteile (A, Al) so aneinandergereiht werden, daß deren zugeordneten Elemente (l, la) in parallel^ Ebenen liegen, daß diese Bauteile (A, Al) derart einander angenähert werden, daß die zugeordneten Profile (5, 4) sihh, gegenseitig umfassen, daß in das Innere des beide Fertigbauteile (A, Al) trennenden Zwischenraumes (8) ein oder mehrere elastische Klemmstücke (7) derart eingebracht werden, daß sie sich auf jedem Profil {J>, 4) auf einem Winkel (6) abstützen und den Zwischenraum (8) teilweise begrenzen, und daß dieser Zwischenraum (8) zur Verhinderung einer gegenseitigen Verschiebung der Elemente (1, la) der zusammengefügten Fertigbauteile (A, Al) mit einer dichten homogenen Masse ausgefüllt wird.
4» Verfahren nach Anspruch ~5, dadurch gekennzeichnet, daß die Klemrnstücke (7)' aus Polyester bestehen und der Zwischenraum (8) zwischen den zusammengesetzten Fertigbauteilen (a) in ihrer endgültigen Stellung mit Polyurethanschaum mit einer Dichte zwischen 4o und 75 kg/m ausgegossen wird, und daß die Dichte dieser Füllmasse entsprechend der Belastbarkeit des zur Füllung des Zwischenraumes (2) zwischen den beiden Elementen (L, la) verwendeten Polyurethanschaumes bemssen wird.
Patente η v/2 f te Siehmann - Ox. Schweinzer
109847/0275
DE1967C0041674 1966-03-14 1967-03-03 Aus kunststoffprofilen zusammengesetzter hohlprofilkoerper zum erstellen selbsttragender waende Granted DE1609612B2 (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FR53369A FR1484683A (fr) 1966-03-14 1966-03-14 Procédé d'assemblage d'éléments préfabriqués

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE1609612A1 true DE1609612A1 (de) 1971-11-18
DE1609612B2 DE1609612B2 (de) 1977-06-16

Family

ID=8603733

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1967C0041674 Granted DE1609612B2 (de) 1966-03-14 1967-03-03 Aus kunststoffprofilen zusammengesetzter hohlprofilkoerper zum erstellen selbsttragender waende

Country Status (4)

Country Link
BE (1) BE695418A (de)
DE (1) DE1609612B2 (de)
ES (1) ES338016A1 (de)
FR (1) FR1484683A (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1996027716A1 (en) * 1995-03-07 1996-09-12 Anthony Stansfield A panel with connecting means on lateral edges
CN111002895A (zh) * 2018-10-05 2020-04-14 爱进化科技股份有限公司 露营车用拖车

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH659292A5 (de) * 1981-03-24 1987-01-15 Alusuisse Tragkonstruktion aus stranggepressten hohlprofilen.
FR2516040A1 (fr) * 1981-11-06 1983-05-13 Thimon Ets Coque constituee d'une pluralite de panneaux
DE3523921A1 (de) * 1985-07-04 1987-01-22 Vaw Ver Aluminium Werke Ag Verbundprofil und verfahren zu seiner herstellung
DE19650849C1 (de) * 1996-11-27 1998-06-04 Deutsche Waggonbau Ag Bauteilverbindung für Flächenstrukturen, insbesondere Fahrzeugsegmente

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1996027716A1 (en) * 1995-03-07 1996-09-12 Anthony Stansfield A panel with connecting means on lateral edges
CN111002895A (zh) * 2018-10-05 2020-04-14 爱进化科技股份有限公司 露营车用拖车
EP3632781A3 (de) * 2018-10-05 2020-07-29 Evolutive Labs Co., Ltd. Anhänger eines wohnmobils

Also Published As

Publication number Publication date
BE695418A (de) 1967-08-14
DE1609612B2 (de) 1977-06-16
ES338016A1 (es) 1968-06-16
FR1484683A (fr) 1967-06-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3008840A1 (de) Rahmenkonstruktion fuer ein motorfahrzeug
DE1555995A1 (de) Schalenaufbau
DE2651281C2 (de) Wandung aus vorgefertigten Platten, insbesondere für Kühlwagen oder Hochbauten
DE2607396A1 (de) Karossieriekonstruktion aus leichtmetallegierung, insbesondere fuer transportfahrzeuge, und verfahren zu ihrer herstellung
DE102014222933A1 (de) Faserverbundwerkstoffbauteil sowie Verfahren zur Herstellung eines Faserverbundwerkstoffbauteils
DE1759915A1 (de) Verfahren zur Vorfertigung eines Raumkastens
DE1604622B1 (de) Aus stranggepressten Hohlprofilen bestehende,baukastenartig zusammengesetzte Baueinheiten
DE3124391A1 (de) Koffer
DE1140330B (de) Bauteil aus plattenfoermigen Leichtmetall- oder Kunststoffelementen
DE2545478B2 (de) Türblatt
DE2814238A1 (de) Einrichtung zur herstellung von knoten fuer raeumliche konstruktionen und mit derartigen einrichtungen ausgebildete konstruktionen
DE1609612A1 (de) Fertigbauteile und Verfahren zu deren Zusammenbau
DE2332778A1 (de) Konstruktionselement
DE2936710C2 (de) Lastkraftwagenfahrerhaus mit Campingeinbauten
DE1255275B (de) Abstandhalter fuer Stahlbetonbewehrungsstaebe
DE2516182A1 (de) Kupplungsstueck zur herstellung einer schnellverbindung zwischen profilelementen z.b. beim zusammenbau eines gestells
DE2436628A1 (de) Raumfachwerk
DE2131429B1 (de) Rohr, insbesondere lueftungsrohr
DE811571C (de) Zerlegbare, groessenveraenderliche Kiste
AT236609B (de) Bauhohlprofile
DE2503062A1 (de) Verfahren zur montage von vorgefertigten wandelementen sowie wandelement und verbindungselement fuer dessen durchfuehrung
DE1901800U (de) Plattenelement.
DE7321119U (de) Bauteilesatz
DE3018802A1 (de) Liege
DE1511983C (de) Zusammenlegbarer Behalter

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
8328 Change in the person/name/address of the agent

Free format text: RAU, M., DIPL.-ING. DR.RER.NAT. SCHNECK, H., DIPL.-PHYS. DR.RER.NAT., PAT.-ANW., 8500 NUERNBERG