DE1224823B - Kollektor fuer Gleichstrom-Kleinstmotoren - Google Patents

Kollektor fuer Gleichstrom-Kleinstmotoren

Info

Publication number
DE1224823B
DE1224823B DES87461A DES0087461A DE1224823B DE 1224823 B DE1224823 B DE 1224823B DE S87461 A DES87461 A DE S87461A DE S0087461 A DES0087461 A DE S0087461A DE 1224823 B DE1224823 B DE 1224823B
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
collector
spacers
carriers
lamellar
miniature motors
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DES87461A
Other languages
English (en)
Inventor
Hans-Peter Latussek
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens AG filed Critical Siemens AG
Priority to DES87461A priority Critical patent/DE1224823B/de
Publication of DE1224823B publication Critical patent/DE1224823B/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R39/00Rotary current collectors, distributors or interrupters
    • H01R39/02Details for dynamo electric machines
    • H01R39/04Commutators

Description

  • Kollektor für Gleichstrom-Kleinstmotoren Die Kollektoren von Gleichstrom-Kleinstmotoren werden in der Regel in der Weise hergestellt, daß vorgefertigte Lamellen in einer Isolierstoffmasse, wie z. B. Mikanit, eingepreßt werden. Um ein Herausfallen der Lamellen zu verhindern, müssen sie mit schwalbenschwanzförmigen oder anders geformten Nuten versehen sein. Die Nuten erfordern eine Mindeststärke der Lamellen. Aus diesem Grund kann man im Preß- oder Gießverfahren hergestellte Kollektoren nicht beliebig klein machen. Darüber hinaus erfordert die Herstellung der relativ komplizierten Lamellen einen erheblichen Aufwand, insbesondere hohe Werkzeug- und Bearbeitungskosten.
  • Ferner ist ein Kollektor mit Luftisolation zwischen den Lamellen bekanntgeworden, bei dem die an beiden Enden mit Zinken versehenen Lamellen in entsprechende Öffnungen zweier in einem bestimmten Abstand voneinander angeordneter scheibenförmiger Lamellenträger eingesteckt sind. Die scheibenförmigen Lamellenträger werden von einer Nietbuchse getragen und sind durch Umrollen der Nietbuchse gehalten. Der Zusammenbau eines solchen Kollektors setzt aufwendige Werkzeuge, Einspannvorrichtungen und Justiermittel voraus, denn die Umrollungen an der Nietbuchse können erst vorgenommen werden, wenn die Löcher in den Lamellenträgern für die Lamellenzinken ganz genau fluchten.
  • Die Erfindung bezieht sich auf einen derartigen Kollektor für Gleichstrom-Kleinstmotoren, bei dem die durch Stanzen vorgefertigten Lamellen an beiden Stirnseiten Lappen mit rechteckförmigem Querschnitt tragen, die in entsprechende Öffnungen zweier durch ein rohrförmiges Distanzstück in einem bestimmten Abstand voneinander angeordneter scheibenförmiger Lamellenträger eingesteckt und wenigstens teilweise umgebogen sind.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Kollektor zu schaffen, der einfach im Aufbau ist und sich sehr klein bauen läßt. Diese Aufgabe wird gemäß der Erfindung dadurch gelöst, daß an jedem Lamellenträger ein rohrförmiges Distanzstück angeformt ist, dessen Enden, klauenförmig ineinandergreifend, aneinander anliegen, und daß die kraftschlüssige Verbindung beider Distanzstücke ausschließlich durch Umbiegen, Verschränken, Verstemmen oder Vernieten der auf der glatten zylindrischen Oberfläche der Distanzstücke satt aufliegenden Lamellenlappen hergestellt ist. Auf diese Weise entsteht ein Kollektor von großer Stabilität. Eine weitere wesentliche Vereinfachung wird zusätzlich noch dadurch erzielt, daß beide Lamellenträger vollkommen gleich ausgebildet sind. Sie können in einfacher Weise aus Kunststoff durch Pressen, Gießen oder Werkstoffabtrag gefertigt sein. In weiterer Ausgestaltung der Erfindung können als Werkstoff für die Lamellen Silber oder Gold oder deren Legierungen Verwendung finden.
  • Einzelheiten und Merkmale eines Ausführungsbeispiels der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung und der Zeichnung. Es zeigt F i g. 1 eine Schnittansicht durch einen zusammengebauten Kollektor, F i g. 2 eine Seitenansicht desselben und F i g. 3 eine perspektivische Ansicht der Einzelteile des auseinandergezogenen Kollektors.
  • Der in der Zeichnung dargestellte zusammensteckbare Kollektor ist sehr stark vergrößert gezeichnet. Mit 1 und 2 sind die beiden vollständig gleich ausgebildeten Lamellenträger und mit 3 die Lamellen bezeichnet. In F i g. 3 ist nur eine der sechs Lamellen dargestellt. Von dem rohrförmigen Distanzstück 4 bzw. 5 der Lamellenträger 1 und 2 ist etwa ein Viertel herausgearbeitet, so daß bei Aufeinanderliegen der verbleibenden, klauenförmig ineinandergreifenden Teile 4 und 5 eine formschlüssige Verbindung entsteht.
  • Die Lamelle 3 hat an den beiden Stirnseiten einen kürzeren Lappen 6 und einen längeren Lappen 7. Der Querschnitt der Lappen ist rechteckig, wie er sich beispielsweise beim Stanzen der Lamelle aus einem Blech od. dgl. ergibt. Den Lappen 6 bzw. 7 sind entsprechende Öffnungen 8 bzw. 9 in dem Kragen 10 bzw. 11 der Lamellenträger 1 und 2 zum Durchstecken zugeordnet. Nach dem Zusammenstecken der Teile 1, 2 und 3 werden die Lappen 6 und 7 zur Befestigung und ausschließlichen kraftschlüssigen Verbindung beider Distanzstücke umgebogen, wie F i g. 1 beispielsweise zeigt. Die Befestigung der Lamellen nach dem Zusammenstecken kann selbstverständlich verschieden sein. Die auf der Oberfläche der Distanzstücke satt aufliegenden Lamellenlappen können auch verschränkt, verstemmt oder vernietet sein.
  • Da an den Lamellen keine Nuten erforderlich sind, kann man auf sehr kleine Blechstärken gehen. Das erlaubt den Bau sehr kleiner Kollektoren.
  • Die Lamellenträger sind aus Kunststoff gefertigt und können durch Pressen, Gießen, Aushärten oder Werkstoffabtrag hergestellt werden. Als Kunststoff eignet sich ein Thermoplast oder Duroplast.
  • Da für die Lamellen sehr wenig Werkstoff gebraucht wird, können sie aus einem hochwertigen Material, z. B. Silber, Gold oder deren Legierungen, bestehen. Durch die einfache Formgebung können sie in einem Arbeitsgang hergestellt werden.
  • Der erfindungsgemäße Kollektor läßt sich nicht nur sehr klein bauen, sondern die Montage ist auch denkbar einfach. Da der gesamte Kollektor nur aus zwei verschiedenartigen Teilen besteht, ist der Aufwand äußerst gering.

Claims (4)

  1. Patentansprüche: 1. Kollektor für Gleichstrom-Kleinstmotoren, bei dem die durch Stanzen vorgefertigten Lamellen an beiden .Stirnseiten Lappen mit rechteckförmigem Querschnitt tragen, die in entsprechende Öffnungen zweier durch ein rohrförmiges Distanzstück in einem bestimmten Abstand voneinander angeordneter scheibenförmiger Lamellenträger eingesteckt und wenigstens teilweise umgebogen sind, dadurch gekennzeichn e t, daß an jedem Lamellenträger ein rohrförmiges Distanzstück angeformt ist, dessen Enden, klauenförmig ineinandergreifend, aneinander anliegen, und daß die kraftschlüssige Verbindung beider Distanzstücke ausschließlich durch Umbiegen, Verschränken, Verstemmen oder Vernieten der auf der glatten zylindrischen Oberfläche der Distanzstücke satt aufliegenden Lamellenlappen hergestellt ist.
  2. 2. Kollektor nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß beide Lamellenträger gleich ausgebildet sind.
  3. 3. Kollektor nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Lamellenträger aus Kunststoff durch Pressen, Gießen oder Werkstoffabtrag gefertigt sind.
  4. 4. Kollektor nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß als Werkstoff für die Lamellen Silber oder Gold oder deren Legierung verwendet ist. In Betracht gezogene Druckschriften: Deutsche Patentschrift Nr. 830 976.
DES87461A 1963-09-24 1963-09-24 Kollektor fuer Gleichstrom-Kleinstmotoren Pending DE1224823B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES87461A DE1224823B (de) 1963-09-24 1963-09-24 Kollektor fuer Gleichstrom-Kleinstmotoren

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES87461A DE1224823B (de) 1963-09-24 1963-09-24 Kollektor fuer Gleichstrom-Kleinstmotoren

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1224823B true DE1224823B (de) 1966-09-15

Family

ID=7513770

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DES87461A Pending DE1224823B (de) 1963-09-24 1963-09-24 Kollektor fuer Gleichstrom-Kleinstmotoren

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1224823B (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4855632A (en) * 1986-05-08 1989-08-08 Johnson Electric Industrial Manufactory, Ltd. Assembled commutators
US4983871A (en) * 1988-08-04 1991-01-08 Johnson Electric S.A. Commutator with base alignment interlock
DE4206434A1 (de) * 1991-03-01 1992-09-03 Mabuchi Motor Co Miniaturmotor mit einem zusammengebauten kommutator

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE830976C (de) * 1949-02-02 1952-02-11 Siemens Schuckertwerke A G Kommutator mit Luftisolation zwischen den Lamellen fuer elektrische Maschinen, insbesondere fuer kleine Motoren

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE830976C (de) * 1949-02-02 1952-02-11 Siemens Schuckertwerke A G Kommutator mit Luftisolation zwischen den Lamellen fuer elektrische Maschinen, insbesondere fuer kleine Motoren

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4855632A (en) * 1986-05-08 1989-08-08 Johnson Electric Industrial Manufactory, Ltd. Assembled commutators
US4983871A (en) * 1988-08-04 1991-01-08 Johnson Electric S.A. Commutator with base alignment interlock
DE4206434A1 (de) * 1991-03-01 1992-09-03 Mabuchi Motor Co Miniaturmotor mit einem zusammengebauten kommutator

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2537106C2 (de) Montageschiene zur Führung und Halterung von mit einer Schaltung bedruckten Leiterplatten
DE2905862C2 (de) Umlenkbeschlag für einen Sicherheitsgurt
DE4307451A1 (de) Bürstenhalter für mechanisch kommutierte Elektromotoren
DE19825225A1 (de) Wölbungsverstellbare Stütze, insbesondere Lordosenstütze, für Sitze und Liegen aller Art
DE2150766A1 (de) Stator fuer permanentmagnetische,dynamoelektrische Maschinen
DE3302363A1 (de) Schallschlucker-tragwerk
DE3037965C2 (de) Kochmulde mit einer die Kochfläche bildenden Glaskeramikplatte
DE2229893A1 (de) Rost für Ventilationsöffnungen
DE3328746C2 (de)
DE20220812U1 (de) Abdeckvorrichtung für Gleit- und Führungsbahnen von Maschinen
DE202008008656U1 (de) Schutzleiteranschlußvorrichtung aus Metall
DE1224823B (de) Kollektor fuer Gleichstrom-Kleinstmotoren
DE2340426C3 (de) Gehäuse für einen Wechselstromkleinmotor aus zwei zusammensteckbaren Hälften
DE3715435C2 (de)
EP0054177B1 (de) Vorrichtung zur lagesichernden Verbindung zweier Bauteile
AT402768B (de) Schraubenlose elektrische anschluss- oder verbindungsklemme
DE2838011C2 (de) Stromschiene
DE2621979C3 (de) Vielfachsteckverbinder
EP0927308A1 (de) Rastvorrichtung für ein geradlinig verschiebbares bauteil
DE3439787A1 (de) Klappladen
DE2611809C3 (de) Rahmen für gedruckte Schaltungsplatten
DE1227151B (de) Elektrischer Kondensator oder aehnliches elektrisches Bauelement mit Anschlussdraehten
DE4430956A1 (de) Spreizfeder für Scheibenbremse
DE719300C (de) Drehplattenkondensator, insbesondere fuer Rundfunkgeraete
DE4110281A1 (de) Lueftungsgitter