DE1120359B - Device for the mechanical emptying of garbage cans, especially garbage cans - Google Patents

Device for the mechanical emptying of garbage cans, especially garbage cans

Info

Publication number
DE1120359B
DE1120359B DEL30130A DEL0030130A DE1120359B DE 1120359 B DE1120359 B DE 1120359B DE L30130 A DEL30130 A DE L30130A DE L0030130 A DEL0030130 A DE L0030130A DE 1120359 B DE1120359 B DE 1120359B
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
garbage
flap
tie rods
hooks
lever
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DEL30130A
Other languages
German (de)
Inventor
Claude Paul Octave Albe Loriot
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
CLAUDE PAUL OCTAVE ALBERT LORI
Original Assignee
CLAUDE PAUL OCTAVE ALBERT LORI
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to FR1120359X priority Critical
Application filed by CLAUDE PAUL OCTAVE ALBERT LORI filed Critical CLAUDE PAUL OCTAVE ALBERT LORI
Publication of DE1120359B publication Critical patent/DE1120359B/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65FGATHERING OR REMOVAL OF DOMESTIC OR LIKE REFUSE
    • B65F3/00Vehicles particularly adapted for collecting refuse
    • B65F3/02Vehicles particularly adapted for collecting refuse with means for discharging refuse receptacles thereinto
    • B65F3/04Linkages, pivoted arms, or pivoted carriers for raising and subsequently tipping receptacles
    • B65F3/041Pivoted arms or pivoted carriers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65FGATHERING OR REMOVAL OF DOMESTIC OR LIKE REFUSE
    • B65F1/00Refuse receptacles; Accessories therefor
    • B65F1/12Refuse receptacles; Accessories therefor with devices facilitating emptying
    • B65F1/122Features allowing the receptacle to be lifted and subsequently tipped by associated means on a vehicle
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65FGATHERING OR REMOVAL OF DOMESTIC OR LIKE REFUSE
    • B65F3/00Vehicles particularly adapted for collecting refuse
    • B65F3/02Vehicles particularly adapted for collecting refuse with means for discharging refuse receptacles thereinto
    • B65F3/12Conjoint motion of lids, flaps, and shutters on vehicle and on receptacle; Operation of closures on vehicle conjointly with tipping of receptacle

Description

Die Erfindung bezieht sich auf Einrichtungen zur mechanischen Entleerung von Müllgefäßen, insbesondere Mülltonnen, mit zur Gefäßöffnung hin durch seitlich innerhalb des Müllgefäßes angeordnete Zugstangen herausziehbarem Boden, wobei das Müllgefäß durch eine an einem Sammelbehälter angeordnete Schwenkklappe, die eine mit der Öffnung des Müllgefäßes zusammenpassende Öffnung hat, hochschwenkbar ist. The invention relates to devices for the mechanical emptying of refuse containers, in particular Garbage cans, with tie rods arranged laterally inside the garbage can towards the container opening pull-out bottom, whereby the garbage can through one arranged on a collecting container Swivel flap, which has an opening that matches the opening of the garbage can, can be swiveled up.

Derartige Behälter haben gegenüber dem für gewohnlich verwendeten Müllgefäß mit festem Boden den Vorteil, daß durch Ziehen an den Zugstangen beim Entleeren mit Sicherheit auch zum Verklumpen oder Verklemmen neigendes Füllgut, wie Papier, Stroh, Reisig oder große Kartons, aus dem Müllgefäß entfernt wird. Es war jedoch bei solchen Behältern bisher nur vorgesehen, die Zugstangen bei umgekipptem Müllgefäß von Hand zu erfassen und auf diese Weise den daran befindlichen Boden zur Gefäßöffnung hin zu bewegen.Such containers have compared to the usual used garbage can with a solid bottom the advantage that by pulling on the tie rods When emptying, it is also certain that filling goods that tend to clump or jam, such as paper, straw, Brushwood or large cardboard boxes from which the garbage can is removed. However, it has so far been the case with such containers only intended to grasp the tie rods by hand when the bin is tipped over and in this way to move the bottom located on it towards the vessel opening.

Eine derartige manuelle Betätigung ist für eine organisierte Müllbehälterentleerung wie bei den städtischen Müllabfuhrbetrieben mit den heutigen Forderungen nach größtmöglicher Mechanisierung und Rationalisierung des Arbeitsablaufes ungünstig.Such a manual operation is for an organized garbage bin emptying as with the urban Garbage disposal companies with today's demands for the greatest possible mechanization and Rationalization of the workflow unfavorable.

Der Erfinder hat sich deshalb die Aufgabe gestellt, an sich bekannte, aber nur zur Entleerung gewöhnlicher Müllgefäße mit festem Boden geeignete Einrichtungen der eingangs erwähnten Art so auszubilden, daß mit dem Kippen des Müllgefäßes zwangläufig die Zugstangen erfaßt und zusammen mit dem daran befestigten Boden in Richtung zur Gefäßöffnung bewegt werden.The inventor has therefore set himself the task of known per se, but only common for emptying To design refuse bins with a solid base suitable facilities of the type mentioned at the beginning, that with the tilting of the garbage can inevitably detected the tie rods and together with the attached soil are moved in the direction of the vessel opening.

Diese Aufgabe wird gemäß der Erfindung dadurch gelöst, daß an der Schwenkklappe der Entleerungseinrichtung Mittel angebracht sind, durch welche die Zugstangen erfaßbar und aus dem Müllgefäß zusammen mit dem Boden herausziehbar sind, wobei die Bewegung der Schwenkklappe und die Bewegung der Mittel durch einen an der Schwenkklappe schwenkbar gelagerten, die Mittel unmittelbar bewegenden Hebel und eine mit dem einen Ende an dem Hebel und mit dem anderen Ende am Sammelbehälter schwenkbar gelagerte Steuerstange miteinander gekoppelt sind.This object is achieved according to the invention in that on the swivel flap of the emptying device Means are attached by which the tie rods can be grasped and taken together from the garbage can can be pulled out with the bottom, the movement of the hinged flap and the movement of the Means by a pivotably mounted on the swivel flap and directly moving the means Lever and one with one end on the lever and the other end on the sump pivotably mounted control rods are coupled to one another.

Gemäß einer besonderen Ausführungsform der Erfindung kann die Entleerungseinrichtung so ausgebildet sein, daß die die Zugstangen erfassenden Mittel durch zwei an fest mit der Schwenkklappe verbundenen Stützen schwenkbar gelagerte Schwingen und zwei an den Schwingen schwenkbar gelagerte, Griff stücke der Zugstange erfassende Haken gebildet Einrichtung zur mechanischen EntleerungAccording to a particular embodiment of the invention, the emptying device can be designed in this way be that the tie rods detecting means by two firmly connected to the hinged flap Supports pivoted rocker arms and two pivotally mounted on the rocker arms, Handle pieces of the pull rod grasping hooks formed device for mechanical emptying

von Müllgefäßen,
insbesondere Mülltonnen
of garbage cans,
especially garbage cans

Anmelder:
Claude Paul Octave Albert Loriot, Paris
Applicant:
Claude Paul Octave Albert Loriot, Paris

Vertreter: Dipl.-Ing. E. Jourdan, Patentanwalt,
Frankfurt/M., Kronberger Str. 46
Representative: Dipl.-Ing. E. Jourdan, patent attorney,
Frankfurt / M., Kronberger Str. 46

Beanspruchte Priorität:
Frankreich vom 5. April 1957 (Nr. 735 720)
Claimed priority:
France of April 5, 1957 (No. 735 720)

Claude Paul Octave Albert Loriot, Paris,
ist als Erfinder genannt worden
Claude Paul Octave Albert Loriot, Paris,
has been named as the inventor

sind, wobei die Griffstücke beim Herausziehvorgang in in Achsrichtung des Müllgefäßes verlaufenden Führungsschlitzen zweier fest mit der Schwenkklappe verbundener Schienen führbar sind.are, the handle pieces extending in the axial direction of the garbage can during the pulling out process Guide slots of two rails firmly connected to the hinged flap can be guided.

Eine weitere besondere Ausführungsform der Erfindung sieht vor, die die Zugstangen erfassenden Mittel als zwei an der Schwenkklappe schwenkbar gelagerte Schwingen und zwei an den Schwingen schwenkbar gelagerte, die Griff stücke der Zugstangen erfassende Haken auszubilden, welche Haken durch an den Schwingen gelagerte Zugfedern und an den Haken fest angebrachte, in an der Schwenkklappe fest angebrachte Kurvenplatten eingreifende Zapfen in Eingriff mit den Griff stücken schwenkbar sind.Another particular embodiment of the invention provides that the tie rods gripping means can be pivoted as two on the pivoting flap mounted swing arms and two pivotably mounted on the swing arm, the handle pieces of the tie rods to form detecting hooks, which hooks by tension springs mounted on the swing arms and on the Hooks fixedly attached pegs that engage in cam plates fixedly attached to the swivel flap are pivotable pieces in engagement with the handle.

Weiterhin können gemäß einer weiteren besonderen Ausführungsform der Erfindung die Zugstangen auch indirekt von den an der Schwenkklappe angebrachten Mitteln über einen mit seitlichen Haken die Zugstangen untergreifenden Gefäßdeckel des Müllgefäßes erfaßbar sein, wobei die Mittel durch einen an der Schwenkklappe schwenkbar angelenkten, zum Erfassen des Gefäßdeckels in an sich bekannter Weise geeigneten Deckel und zwei an diesem Deckel schwenkbar gelagerte, an der Oberseite des Gefäßdeckels feste Griffstücke erfassende Haken gebildet sind, welche Haken mit am Deckel schwenkbar gelagerten Hebeln drehfest verbunden und mittels zwischen den Enden der Hebel und dem Deckel verspannte Zugfedern in Eingriff mit den Griffstücken schwenkbar sind.Furthermore, according to a further particular embodiment of the invention, the tie rods also indirectly from the means attached to the hinged flap via a hook on the side the tie rods engaging under the container lid of the garbage can be detected, the means through one that is pivotably articulated on the swivel flap and is known per se for grasping the vessel lid Appropriate lid and two pivotally mounted on this lid, on the top of the vessel lid Fixed gripping hooks are formed, which hooks with pivotably mounted on the cover Levers non-rotatably connected and clamped by means between the ends of the lever and the cover Tension springs are pivotable in engagement with the handles.

109 750/82109 750/82

Um ein sauberes und sicheres Arbeiten der erfia- Fig. 15 die perspektivische Darstellung einer Steuerdungsgemäßen Einrichtung zu gewährleisten, kann einrichtung zur Betätigung der Vorrichtung nach es vorteilhaft sein, das Herausziehen des Müllgefäß- Fig. 13,In order to ensure that the invention works properly and safely, FIG To ensure device, device for actuating the device can according to it may be advantageous to pull out the garbage can - Fig. 13,

bodens, das mit der Schwenkbewegung beendet ist, Fig. 16 eine perspektivische Darstellung der Ververzögert einsetzen zu lassen, so daß es nur mit 5 bindung eines losen Müllgefäßdeckels mit den Zug-bottom, which is ended with the pivoting movement, Fig. 16 is a perspective view of the delayed to be used, so that it is only with 5 binding of a loose garbage can lid with the pull

einem Teil der Schwenkbewegung des Müllgefäßes stangen des beweglichen Gefäßbodens,a part of the pivoting movement of the garbage can rods of the movable container bottom,

gleichzeitig erfolgt. Ein derartiger Bewegungsablauf Fig. 17 eine Draufsicht auf eine weitere Ausfüh-takes place at the same time. Such a sequence of movements.

wird nach einer weiteren besonderen Ausführungs- rung einer Entleerungsvorrichtung für eine Mülltonneis according to a further special embodiment of an emptying device for a garbage can

form der Erfindung dadurch erhalten, daß der die mit losem Deckel nach Fig. 16 und Schwingen bewegende Hebel und die an diesem io Fig. 18 und 19 Seitenansichten ähnlich denen inform of the invention obtained in that the with the loose cover according to FIG. 16 and Swinging levers and the side views on this io Fig. 18 and 19 similar to those in

schwenkbar gelagerte Steuerstange durch Leerlauf- den Fig. 2 und 4 auf die Entleerungsvorrichtung nachpivotably mounted control rod by idling according to FIGS. 2 and 4 on the emptying device

mittel miteinander verbunden sind, durch welche das Fig. 17.are connected to one another by means of which the Fig. 17.

Herausziehen der Zugstangen und des Bodens im Die in der Fig. 1 dargestellte Mülltonne 1 ist mit Verhältnis zum Kippen des Müllgefäßes verzögerbar einem beweglichen Boden 2 versehen, der in Normalist, wobei die Leerlaufmittel durch eine schwenkbar 15 stellung auf dem Boden 3 der Mülltonne aufsitzt. An in einer Gabelung des Hebels angeordnete, die Steuer- dem beweglichen Boden 2 sind zwei Zugstangen 4 stange lose umfassende Hülse und eine sich zwischen angeordnet, die durch einen Steg 5 miteinander verder Hülse und einem auf der Steuerstange befestigten bunden sind und senkrecht am beweglichen Boden Anschlag in axialer Richtung abstützende Feder ge- mittels eines vom Steg S ausgehenden Quersteges 6 bildet sind. 20 gehalten werden. Die freien Enden 7 der Zugstangen Um die erfindungsgemäße Entleerungsvorrichtung haben eine solche Form, daß sie von Hand oder auch für Müllgefäße unterschiedlicher Tiefe verwen- durch eine Vorrichtung erfaßt werden können, um den zu können, wird gemäß einer weiteren besonde- mittels der Zugstangen 4 den beweglichen Boden der ren Ausführungsform der Erfindung vorgeschlagen, Mülltonne nach oben, d.h. zur Gefäßöffnung hin zur Anpassung der Verschiebelänge des Gefäßbodens 25 ziehen zu können. Wenn der bewegliche Boden 2 auf an die Tiefe des zu entleerenden Müllgefäßes die am dem festen Boden 3 aufsitzt, können die das Füllgut Sammelbehälter befindlichen Schwenklager der die bildenden Abfallstoffe in die Mülltonne 1 eingebracht Bewegungen der Schwenkklappe und der Mittel kop- werden. Um die Abfallstoffe herauszubringen, wird pelnden Steuerstangen in ihrer Lage veränderbar aus- die Mülltonne 1 gekippt und an den Enden 7 der zuführen. 30 Zugstangen.4 gezogen, so daß der bewegliche Boden 2 Die auf dem vorliegenden und benachbarten Ge- gegen die Öffnung der Mülltonne 1 verschoben wird biet neuen Lösungsmittel lassen eine neue, über- und dadurch das Füllgut ausstößt. Die in den Fig. 2, raschende Wirkung entstehen. 3 und 4 gezeigte Ausführung einer Entleerungsein-Ausführungsbeispiele der erfindungsgemäßen Ein- richtung für derartige Mülltonnen weist eine Schwenkrichtung sind in den Zeichnungen schematisch dar- 35 klappe 17 auf, die mit Hilfe von Scharnieren an der gestellt. Es zeigt Einschüttöffnung des Sammelbehälters 15, z, B. eines Fig. 1 eine der Erfindung zugrunde liegende Müll- Müllabfuhrwagens, so befestigt ist, daß sie den Samtonne mit beweglichem Boden, melbehälter hermetisch verschließt und kein Staub Fig. 2 eine Seitenansicht einer erfindungsgemäßen nach außen dringen kann. Die Schwenkklappe 17 ist Entleerungseinrichtung mit einer an die Schwenk- 40 mit Haken 16 zur Aufnahme der zapfenförmigen klappe der Einrichtung angehängten Mülltonne, Enden einer Schwenkachse 79 an der Mülltonne 1 Fig. 3 eine Draufsicht auf die Entleerungseinrich- (Fig. 16) ausgerüstet und mit einer Durchlaßöffnung tung nach Fig. 2, 18 versehen, die mit der Öffnung der Mülltonne 1 Fig. 4 eine Seitenansicht ähnlich der in Fig. 2 mit zusammenpaßt und diese beim Entleerungsvorgang zusammen mit der Mülltonne gekippter Schwenk- 45 aufnimmt. Die Schwenkklappe 17 ist weiter mit klappe, einem Deckel 19 ausgerüstet, der in Ruhelage die Fig. 5 eine Teildarstellung ähnlich der in Fig. 4 Durchlaßöffnung 18 verschließt und während des mit einer abgewandelten Form der Gleitschienen zur Kippens der Mülltonne 1 und der Schwenkklappe 17 Führung der äußeren Enden der Zugstangen des be- mit Hilfe einer Steuerstange 20 um eine Achse 21 weglichen Gefäßbodens, 5° gedreht wird, wobei der Deckel 19 die Durchlaßöff-Fig. 6 und 7 Seitenansichten ähnlich denen in den nung 18 freigibt und den an der Mülltonne 1 ange-Fig. 2 und 4 einer abgewandelten Ausführung der knieten Gefäßdeckel 22 in an sich bekannter Weise Entleerungseinrichtung, bei welcher die Gleitschienen öffnet, um den Weg für das Füllgut freizumachen, entfallen, Die Schwenkklappe 17 weist ferner zwei Stützen Fig. 8 und 9 Einzelheiten der Vorrichtung nach 55 23 auf, in welchen eine Achse 24 drehbar gelagert den Fig. 6 und 7, ist. Auf der Achse 24 sitzen drehfest ein Hebel 28 Fig. 10 einen beweglichen Boden mit auseinander- und zwei Schwingen 25, von denen die letzteren mitspreizbaren Zugstangen, tels an den freien Enden angebrachter Bolzen 27 Fig. 11 eine Draufsicht auf eine Entleerungseinrich- schwenkbare Haken 26 tragen. Der Hebel 28 ist an tung für Mülltonnen mit beweglichem Boden nach 60 seinem freien Ende 30 gegabelt und mittels einer mit Fig. 10, wobei die Zugstangen während des Entlee- einem Ende in der Gabelung und mit dem anderen rungsvorganges auseinandergezogen werden, Ende in einem am Sammelbehälter 15 festen Schwenk-Fig. 12 die Seitenansicht einer Leerlaufvorrichtung lager 31 gelagerten Steuerstangen 29 mit dem Samzur Verzögerung des Herausziehens des Gefäßbodens. melbehälter 15 verbunden.Pulling out the tie rods and the bottom in the garbage can 1 shown in Fig. 1 is with Relation to the tilting of the garbage can delayed provided a movable floor 2, which in normal, wherein the idling means is seated by a pivotable 15 position on the floor 3 of the garbage can. At In a fork of the lever, the controls and the movable floor 2 are two tie rods 4 rod loosely encompassing sleeve and arranged between which verder by a web 5 with each other Sleeve and one attached to the control rod are bound and perpendicular to the movable floor A spring supporting the stop in the axial direction by means of a transverse web 6 extending from the web S forms are. 20 are held. The free ends 7 of the tie rods to the emptying device according to the invention have such a shape that they can be done by hand or can also be used for refuse containers of different depths can be detected by a device To be able to, according to a further special means of the tie rods 4, the movable floor of the Ren embodiment of the invention proposed, the garbage can upwards, i.e. towards the vessel opening to adjust the displacement length of the vessel bottom 25 to be able to pull. When the movable floor 2 is on to the depth of the garbage can to be emptied which is seated on the solid bottom 3, the contents can The swivel bearing located in the collecting container is introduced into the garbage can 1 for the waste materials which form it Movements of the swivel flap and the means are copied. To get the waste out, will pelte control rods in their position changeable from the garbage can 1 tilted and at the ends 7 of the respectively. 30 Zugstangen.4 pulled so that the movable floor 2 on the present and adjacent counter to the opening of the garbage can 1 is moved The new solvents leave a new one, overflowing and thereby expelling the product. The in Fig. 2, surprising effect arise. 3 and 4 shown embodiment of an emptying embodiment the device according to the invention for such garbage cans has a pivoting direction are schematically shown in the drawings 35 flap 17, which is hinged to the posed. It shows pouring opening of the collecting container 15, for example one Fig. 1 is a garbage disposal vehicle underlying the invention, is attached so that it is the velvet bin with movable bottom, hermetically sealed container and no dust. FIG. 2 is a side view of an inventive device. The pivot flap 17 is Emptying device with a swivel 40 with hook 16 for receiving the peg-shaped flap of the garbage can attached to the device, ends of a pivot axis 79 on the garbage can 1 Fig. 3 is a plan view of the Entleerungseinrich- (Fig. 16) equipped and with a passage opening 2, 18 provided, which with the opening of the garbage can 1 Fig. 4 is a side view similar to that in Fig. 2 and fits together during the emptying process together with the garbage can tilted swivel 45 picks up. The swivel flap 17 is also with flap, equipped with a cover 19 which, in the rest position, closes FIG. 5, a partial representation similar to that in FIG. 4, passage opening 18 and during the with a modified form of the slide rails for tilting the garbage can 1 and the pivoting flap 17 Guiding of the outer ends of the tie rods of the loading with the aid of a control rod 20 about an axis 21 movable vessel bottom, is rotated 5 °, the lid 19 the Durchlaßöff-Fig. 6 and 7 side views similar to those in the opening 18 releases and the attached to the garbage can 1-Fig. 2 and 4 of a modified embodiment of the kneeling vessel lids 22 in a manner known per se Emptying device, in which the slide rails open to clear the way for the filling material, omitted, the swivel flap 17 also has two supports Fig. 8 and 9 details of the device according to 55 23, in which an axis 24 is rotatably mounted Figures 6 and 7 is. A lever 28, FIG. 10, a movable floor with apart and two rockers 25, of which the latter can also be spread apart, are seated in a rotationally fixed manner on the axis 24 Tie rods carried by means of bolts 27 attached to the free ends. The lever 28 is on device for garbage cans with movable floor after 60 forked its free end 30 and by means of a with Fig. 10, with the tie rods during emptying one end in the fork and with the other Approximation process are pulled apart, the end in a fixed on the collecting container 15 pivot-Fig. 12 the side view of an idling device bearing 31 mounted control rods 29 with the Samzur Delay in pulling out the bottom of the vessel. mel container 15 connected.

Fig. 13 eine Vorrichtung zur Anpassung der Ent- 65 Zur Entleerung der Mülltonne 1 wird diese mit13 shows a device for adapting the emptying

leerungseinriehtung an verschiedene Müllgefäßtiefen, den freien Enden der Schwenkachse 79 in die HakenLeerungseinriehtung at different garbage can depths, the free ends of the pivot axis 79 in the hook

Fig. 14 einen Querschnitt nach der Linie B-B der 16 eingehängt und so weit um die Schwenkachse 7914 shows a cross-section along the line BB of FIG. 16 suspended around the pivot axis 79

Fig. 13, gekippt, daß die Auslaßöffnung der Mülltonne 1 mitFig. 13, tilted that the outlet opening of the garbage can 1 with

der Durchlaßöffnung 18 der Schwenkklappe 17 zu- kung der Kurvenplatte 47 auf die Zapfen 48 undthe passage opening 18 of the swivel flap 17 towards the cam plate 47 on the pins 48 and

samtnenkommt, wobei sich der Gefäßdeckel 22 in geben die Griffstücke 42 frei,velvet, with the vessel lid 22 in the grips 42 free,

den Deckel 19 der Schwenkklappe einhängt und sich Um den Sturz des Abfalles zu erleichtern,the lid 19 of the hinged flap is attached and to make it easier for the garbage to fall,

die Griffstücke 33 der mit dem beweglichen Gefäß- können die Zugstangen 4 auch beim Kippen der Müll-the handle pieces 33 with the movable container- the tie rods 4 can also be used when tilting the garbage

bof^en2 verbundenen Zugstangen 4 in Ausnehmun- 5 tonne gespreizt werden. Zu diesem Zwecke sind diebof ^ en2 connected tie rods 4 are spread in recess 5 ton. For this purpose, the

gen34 am Rande der Durchlaßöffnung 18 einlegen. Zugstangen mit dem beweglichen Boden2 der Müll-Insert gen34 at the edge of the passage opening 18. Tie rods with the movable floor2 of the garbage

VVenn die Schwenkklappe daraufhin, in der Fig. 2 nach tonne gelenkig verbunden, wobei Schellen 52 alsVVenn the hinged flap thereupon, in Fig. 2 after ton articulated, with clamps 52 as

'links gerichtet, gekippt wird, zieht sie die Müll- Scharniere dienen (Fig. 10). Bei der in der Fig. 11'Left directed, tilted, it pulls the garbage hinges serve (Fig. 10). In the case of the FIG. 11

tonne 1 mit sich, wodurch einmal der Deckel 19 der dargestellten zugehörigen Entleerungseinrichtung sindbarrel 1 with it, whereby the lid 19 of the associated emptying device shown are once

Schwenkklappe gedreht und der Gefäßdeckel 22 ge- ίο die Schwingen 46 an getrennten Achsen 53 und 54The swivel flap is rotated and the vessel lid 22 is attached to the rockers 46 on separate axes 53 and 54

öffnet wird und zum anderen durch die Wirkung auf der Schwenkklappe 17 angeordnet, wobei dieopens and is arranged on the other hand by the action on the pivoting flap 17, the

der Steuerstange 29 und des Hebels 28 die Schwingen Achsen 53 und 54 einen Winkel miteinander bildenthe control rod 29 and the lever 28, the swing axes 53 and 54 form an angle with each other

25 um die Achse 24 geschwenkt werden. Die von und untereinander sowie mit dem Hebel 28 durch25 can be pivoted about the axis 24. The by and among each other and with the lever 28 through

den Schwingen 25 mitgenommenen Haken 26 werden Universalgelenke 55 und 56 verbunden sind,The hooks 26 entrained by the rockers 25 are connected to universal joints 55 and 56,

dabei durch Einwirkung von Nocken 36, die an auf 15 Am Anfang der Kippbewegung der Mülltonne 1by the action of cams 36, which are set to 15 at the beginning of the tilting movement of the garbage can 1

der Schwenkklappe 17 befestigten Gleitschienen 37 treibt das Eigengewicht des Füllgutes dieses nichtthe sliding rails 37 attached to the pivoting flap 17 are not driven by the weight of the contents

angeordnet sind, verdreht und ergreifen die Griff- gegen die Gefäßöffnung, so daß das Herausziehenare arranged, twisted and grasp the handle against the vessel opening, so that the pulling out

stücke 33 der Zugstangen 4. Durch Flügel 38 der des beweglichen Bodens 2, der in diesem Augenblickpieces 33 of tie rods 4. By wing 38 that of the movable floor 2, which is at this moment

Gleitschienen 37 geführt, ziehen die Haken 26 darauf- das ganze Gewicht des Abfalls trägt, eine Kraft er-Guided by slide rails 37, the hooks 26 pull on them - the whole weight of the waste carries a force

hin die Zugstangen 4, · deren· Griffstücke 33 selbst 20 fordert, die das sachgemäße Kippen der Mülltonnetowards the tie rods 4, whose grips 33 themselves require 20, which ensure proper tilting of the garbage can

durch Schlitze 39 in den Gleitschienen 37 geführt erschwert. Bevor die Schwenkklappe 17 nicht dieguided by slots 39 in the slide rails 37 made more difficult. Before the pivoting flap 17 does not

werden, und damit den beweglichen Boden 3 zur senkrechte Stellung überschritten hat, besteht auchare, and thus has exceeded the movable floor 3 to the vertical position, also exists

Gefäßöffnung hin, wodurch der Inhalt der Müll- die Gefahr, daß ein Teil des Abfalls vor dem Sam-Container opening, whereby the contents of the garbage - the risk that part of the waste before the collection-

tonne 1 ausgestoßen wird. Die Mülltonne 1 wird dann melbehälter entleert wird. Außerdem können sich inbuoy 1 is ejected. The garbage can 1 is then emptied of the container. In addition,

durch die Schwenkklappe 17 in ihre Anfangsstellung 35 Achsrichtung im Müllgefäß liegende lange Gegen-through the swivel flap 17 in its starting position 35 axial direction in the garbage can lying long counter-

zurückgeschwenkt. Dabei stoßen die Schwingen 25 stände, wie z. B. Eisenschrott od. dgl., zwischen demswiveled back. The rockers encounter 25 stands, such. B. scrap iron or the like., Between the

und die Haken 26 den beweglichen Boden 2 wieder Gefäßdeckel und dem beweglichen Gefäßboden ver-and the hooks 26 the movable base 2 again the vessel lid and the movable vessel base

in Richtung auf den festen Boden 3 der Mülltonne 1 spreizen und dadurch die Schwenkbewegung blok-Spread in the direction of the solid floor 3 of the garbage can 1 and thereby block the pivoting movement

zurück und geben am Ende des Rücklaufes die Griff- kieren. Um dem abzuhelfen, soll der beweglicheback and give the handle at the end of the return. To remedy this, the movable one should

stücke 33 frei. Gleichzeitig drückt der Deckel 19 der 30 Boden 2 nicht eher in Bewegung gesetzt werden, d. h.,33 pieces free. At the same time, the lid 19 pushes the bottom 2 not rather to be set in motion, i.e. H.,

Schwenkklappe 17 den Gefäßdeckel 22 auf die Müll- die Steuerstange 29 soll nicht eher auf den Hebel 28Swivel flap 17, the vessel lid 22 on the garbage - the control rod 29 should not rather be on the lever 28

tonne 1 und verschließt die Durchlaßöffnung 18 in einwirken, bis der Kippvorgang so weit fortgeschrit-bucket 1 and closes the passage opening 18 until the tipping process has progressed so far.

der Schwenkklappe 17. Die entleerte Mülltonne 1 ten ist, daß der Deckel der Mülltonne 1 geöffnet istthe pivoting flap 17. The emptied garbage can 1 th is that the lid of the garbage can 1 is open

wird daraufhin von den Haken 16 abgehoben, und und das Eigengewicht des Abfalles den Sturz unter-is then lifted off the hook 16, and and the weight of the waste under the fall

die Entleerungseinrichtung ist zur Entleerung einer 35 stützt. Zu diesem Zweck sind in die Verbindungthe emptying device is for emptying a 35 supports. For this purpose are in the connection

weiteren Mülltonne bereit. zwischen der Steuerstange 29 und der Gabelung 30another garbage can ready. between the control rod 29 and the fork 30

Wie in der Fig. 8 dargestellt ist, können die Gleit- des Hebels 28 Leerlaufmittel eingeschaltet, durchAs shown in FIG. 8, the sliding lever 28 can be switched on by idling means

schienen 40 zum Führen der Haken 26 auch gebogen welche das Herausziehen der Zugstangen 4 und desRails 40 also bent to guide the hooks 26, which facilitate the pulling out of the tie rods 4 and the

ausgeführt sein, so daß sie den Austritt des Füllgutes beweglichen Bodens 2 im Verhältnis zum Kippen desbe designed so that they the outlet of the filling material movable bottom 2 in relation to the tilting of the

aus der Mülltonne nicht behindern. 40 Müllgefäßes verzögerbar ist (Fig. 12). Die Leerlaufmit-Do not get in the way of the garbage can. 40 garbage can is delayed (Fig. 12). The idle

Bei der Ausführung der Entleerungseinrichtung tel werden durch eine schwenkbar in der Gabelung nach den Fig. 6 bis 9 entfallen die Gleitschienen 37 30 angeordnete Hülse 58 gebildet, welche die Steuerbzw. 40. Die Schwingen 25 sind durch Schwingen 46 stange 29 lose umfaßt. Zwischen der Hülse 58 und ersetzt, an deren Enden mit Zapfen 48 versehene einem Anschlag 59 auf der Steuerstange 29 ist ein Haken 45 schwenkbar angeordnet sind, durch welche 45 ausreichender Abstand vorgesehen. Eine Feder 60 die gemäß der Fig. 12 in besonderer Weise ausgebil- füllt den ganzen oder einen Teil dieses Abstandes deten Griffstücke 42 an den Enden der Zugstangen 4 aus, um einen dem Gewicht des Füllgutes entspreerfaßbar sind. chenden progressiven Bewegungsanfang für die Re-When running the emptying device tel are pivotable through a fork 6 to 9 omit the slide rails 37 30 arranged sleeve 58 formed, which the Steuerbzw. 40. The rocker 25 are by rocker 46 rod 29 loosely included. Between the sleeve 58 and replaced, at the ends of which are provided with a pin 48 a stop 59 on the control rod 29 is a Hooks 45 are pivotably arranged, through which 45 sufficient spacing is provided. A spring 60 which according to FIG. 12 in a special way fills all or part of this distance Deten handle pieces 42 at the ends of the tie rods 4 to a corresponding to the weight of the filling material can be detected are. corresponding progressive movement start for the

Beim Kippen der Mülltonne 1 treten die Griffstücke lativverschwenkung des Hebels 28 zu sichern. BeimWhen tilting the garbage can 1, the handles occur to secure the lever 28 relative pivoting. At the

42 zuerst in Ausnehmungen 43 der Schwenkklappe 50 Rückgang wird der Hebel 28 durch einen Anschlag42 first in recesses 43 of the pivoting flap 50, the lever 28 is lowered by a stop

17 und dann zwischen Backen 44 und die Haken 45 61 am Ende der Steuerstange 29 mitgenommen,17 and then taken between jaws 44 and the hooks 45 61 at the end of the control rod 29,

der Schwingen 46 ein. Die Kippbewegung der Bei den bisher beschriebenen Ausführungen derof the rocker arm 46. The tilting movement of the in the versions described so far

Schwenkklappe 17 ruft mittels der Steuerstangen 29 Entleerungseinrichtung ist die Verschiebung des be-Swivel flap 17 calls emptying device by means of the control rods 29 is the displacement of the loaded

und des Hebels 28 eine Drehung der Schwingen 46 weglichen Gefäßbodens 2 während der Kippbewegungand of the lever 28 a rotation of the rockers 46 of the movable vessel bottom 2 during the tilting movement

um die Achse 24 hervor. Zugfedern 49 und die in 55 eine Funktion des Schwenkwinkels der die Zugstan-about the axis 24. Tension springs 49 and in 55 a function of the pivot angle of the tension rod

eine auf der Schwenkklappe 17 angeordnete Kurven- gen 4 betätigenden Schwingen 25 bzw. 46. Dieserone arranged on the swivel flap 17 to actuate cams 25 and 46, respectively

platte 47 eingreifenden Zapfen 48 schwenken die Schwenkwinkel ändert sich jedoch mit der Lage derplate 47 engaging pin 48 pivot the pivot angle changes with the position of the

Haken 45, so daß diese die Griffstücke 42 erfassen Schwenkachsen der Steuerstange 29 in bezug zurHook 45 so that they detect the handle pieces 42 pivot axes of the control rod 29 with respect to

und den beweglichen Gefäßboden 2 aus der Mülltonne Drehachse der Schwingen 25 bzw. 46 und derand the movable vessel bottom 2 from the garbage can axis of rotation of the rockers 25 or 46 and the

herausziehen. Gleichzeitig öffnet der Deckel 19 der 60 Schwenkklappe 17. Wenn die relativen Lagen derpull out. At the same time, the lid 19 of the pivoting flap 17 opens. If the relative positions of the

Schwenkklappe 17 den Gefäßdeckel 22, sobald die Achsen veränderlich gemacht werden, ist es möglich,Swivel flap 17 the vessel lid 22, as soon as the axes are made variable, it is possible

Mülltonne 1 die Stellung wie bei der vorstehend be- die Verschiebung des beweglichen Bodens 2 der TiefeGarbage can 1 the position as in the previous one, the displacement of the movable floor 2 of the depth

schriebenen Einrichtung eingenommen hat, und die der Mülltonne anzupassen, so daß eine vollständigewritten facility has taken, and adjust the garbage can, so that a complete

Mülltonne 1 wird entleert. Beim Rückgang der Müll- Entleerung von Mülltonnen unterschiedlicher TiefeRubbish bin 1 is emptied. With the decrease of the garbage emptying of garbage cans of different depths

tonne 1 in die Ausgangsstellung stoßen die Schwingen 65 erhalten werden kann.Pushing bucket 1 into the starting position the rocker 65 can be obtained.

46 den beweglichen Gefäßboden 2 auf den festen Die Fig. 13, 14, 15 zeigen ein Ausführungsbeispiel,46 the movable vessel bottom 2 on the fixed. Figs. 13, 14, 15 show an embodiment,

Boden 3 der Mülltonne 1 zurück, und die Haken 45 mit dessen Hilfe eine Veränderung der Lage derBottom 3 of the garbage can 1 back, and the hook 45 with the help of a change in the position of the

öffnen sich mittels der Schwingen 46 durch Einwir- Drehachse am Fuß der Steuerstange 29 ermöglichtopen by means of the rockers 46 through the interweaving axis of rotation at the foot of the control rod 29

wird. Der Fuß der Steuerstange 29 ist mit einer Platte 63 versehen, an der zwei Bolzen 64 und 65 angeordnet sind. Die Bolzen 64 und 65 können sich in Schlitzen 66 und 67 verschieben, die ihrerseits in einer Wange 68 eines auf dem Sammelbehälter 15 befestigten Kastens 69 eingebracht sind. In dem Kasten gleitet ein Schieber 70, welcher zwei Erhöhungen 71 und 72 hat, die entsprechend der Stellung des Schiebers im Kasten den einen oder den anderen Bolzen in seinem Schlitz blockieren. Die Blockierstellung jedes der Bolzen 64 und 65, durch welche die Drehachse der Steuerstange 29 festgelegt wird, entspricht der Tiefe je einer Mülltonnenausführung. Es können noch weitere Bolzen 73 an der Platte 63 sowie weitere Paare von Erhöhungen 74, 75 auf dem Schieber 70 angeordnet sein, so daß sich zusätzlich andere Lagen der Drehachse für die Steuerstange 29 ergeben.will. The foot of the control rod 29 is provided with a plate 63 on which two bolts 64 and 65 are arranged. The bolts 64 and 65 can slide in slots 66 and 67, which in turn are in a cheek 68 of a box 69 attached to the collecting container 15 are introduced. By doing Box slides a slide 70, which has two elevations 71 and 72, which correspond to the position of the Block one or the other bolt in its slot in the slide in the box. The blocking position each of the bolts 64 and 65, by which the axis of rotation of the control rod 29 is determined, corresponds to the depth of each garbage can design. There can be further bolts 73 on the plate 63 and further pairs of elevations 74, 75 be arranged on the slide 70, so that in addition other positions of the axis of rotation for the control rod 29 result.

Die Wangen 77 und 78, welche die Schwenkachse 79 der zu entleerenden Mülltonne tragen, sind mit zo Einschnitten 80 und 81 versehen, die beim Anhängen der Mülltonne an die Haken 16 der Schwenkklappe einen Hebel 82 erfassen, der sich um die am Behälter angeordnete Achse 83 in eine bestimmte Stellung dreht. Der Hebel kann in dieser Stellung mittels einer nicht dargestellten Einrichtung gehalten werden, die z. B. aus einem auf dem Hebel 82 befestigten Federbolzen besteht, der sich in Vertiefungen einer festen Platte eindrückt. Der Hebel 82 trägt an seinem Ende einen Zapfen 84, der in einen Schlitz 85 eines um eine am Behälter befestigte Achse 87 schwingenden Hebels 86 eingreift. Das dem Schlitz 85 gegenüberliegende Ende des Hebels 86 ist mit einer Druckstange 88 verbunden. Bei Anbringung der Einschnitte 80, 81 an Stellen, die der Tiefe der Mülltonne angepaßt sind, wird beim Anhängen aller Mülltonnen eines Typs eine bestimmte Stellung des Hebels 82 erhalten sowie eine bestimmte Stellung des Schiebers 70 und folglich eine Verschiebung des beweglichen Bodens 2 in Übereinstimmung mit der Tiefe der zu entleerenden Mülltonne.The cheeks 77 and 78, which carry the pivot axis 79 of the garbage can to be emptied, are zo Incisions 80 and 81 are provided when hanging the garbage can on the hook 16 of the pivoting flap a lever 82 detect, which is arranged around the axis 83 on the container in a certain position turns. The lever can be held in this position by means of a device, not shown, which z. B. consists of a spring bolt attached to the lever 82, which is in recesses of a solid Plate pushes in. The lever 82 carries at its end a pin 84, which is in a slot 85 of a a pivoting lever 86 attached to the container 87 engages. The opposite of the slot 85 The end of the lever 86 is connected to a push rod 88. When making the incisions 80, 81 in places that are adapted to the depth of the garbage can, one becomes when all the garbage cans are attached Type received a certain position of the lever 82 and a certain position of the slide 70 and consequently a displacement of the movable floor 2 in accordance with the depth of that to be emptied Garbage can.

Die vorstehend beschriebenen Einrichtungen erlauben die Entleerung von Mülltonnen ohne Deckel oder von solchen, die mit einem Scharnierdeckel verschlossen sind. Es ist jedoch auch möglich, diese Einrichtungen so abzuändern, daß auch Mülltonnen entleert werden können, die durch einen abnehmbaren Deckel verschlossen sind. Zu diesem Zweck braucht nur der auf der zu entleerenden Mülltonne aufsitzende Deckel mit den Enden der Zugstangen 4 des beweglichen Bodens 2 verklammert zu werden. Diese Verklammerung kann auf verschiedene Weise erfolgen. Es genügt dann in Verbindung mit dem Kippen der Mülltonne, den Gefäßdeckel in Achsrichtung der Mülltonne zu bewegen, wodurch die Zugstangen und der bewegliche Boden aus der Mülltonne herausgezogen werden.The facilities described above allow garbage cans to be emptied without a lid or those that are closed with a hinged lid. However, it is also possible to do this Modify facilities so that garbage cans can be emptied by a removable Lids are closed. For this purpose, you only need the one on the garbage can to be emptied seated cover to be clamped to the ends of the tie rods 4 of the movable floor 2. This bracketing can be done in a number of ways. It is then sufficient in conjunction with the Tilting the garbage can to move the container lid in the axial direction of the garbage can, whereby the pull rods and the movable floor can be pulled out of the garbage can.

Bei dem Ausführungsbeispiel nach den Fig. 16 bis 19 ist ein Gefäßdeckel 90 mit zwei Haken 91 und zwei Griffstücken 92 versehen. Durch eine leichte Drehung des Gefäßdeckels greifen die Haken 91 unter die Griff stücke 93 an den Enden der Zugstangen, die in Ausnehmungen am Rand der Mülltonne 1 und eines Flansches 14 liegen.In the embodiment according to FIGS. 16 to 19, a vessel lid 90 with two hooks 91 and two handles 92 are provided. By turning the vessel lid slightly, the hooks 91 reach under the handle pieces 93 at the ends of the tie rods, which lie in recesses on the edge of the garbage can 1 and a flange 14.

Bei der Entleerungseinrichtung ist die Durchlaßöffnung 18 der Schwenkklappe 17 in Ruhestellung durch einen mit der Achse 21 an die Schwenkklappe 17 eingelenkten Deckel 95 verschlossen. Das Innere des Deckels 95 enthält Ausnehmungen 96, 97 undj 98, in welche sich der Gefäßdeckel 90 und die C)rifE-stücke92 desselben sowie die Griffstücke 93 der Zugstangen 4 einlegen können. In geeigneten Lagern auf der Außenseite des Deckels 95 ist eine Achse 99 drehbar angeordnet, die einen Hebel 100 und zwei Haken 101 betätigt. Bei der Betätigung treten die Haken 101 in Schlitze des Deckels 95 ein und erfassen die Griffstücke 92 am Gefäßdeckel, wenn diese in den dazugehörigen Ausnehmungen! im Deckel 95 liegen. Eine auf den Hebel 100 einwirkende Zugfeder 102 ist bestrebt, die Haken 101 in Schließstellung zu führen. Die Wirkung der Zugfeder 102 ist der eines Bolzens 103 entgegengesetzt, welcher eine Führungsplatte 104 am Deckel 95 durchdringt und sich gegen die Schwenkklappe 17 abstützt.In the case of the emptying device, the passage opening 18 of the pivoting flap 17 is closed in the rest position by a cover 95 that is pivoted into the pivoting flap 17 with the axis 21. The interior of the lid 95 contains recesses 96, 97 and 98, into which the vessel lid 90 and the handle pieces 92 of the same and the handle pieces 93 of the tie rods 4 can be inserted. An axle 99 which actuates a lever 100 and two hooks 101 is rotatably arranged in suitable bearings on the outside of the cover 95. When actuated, the hooks 101 enter slots in the lid 95 and grasp the handles 92 on the vessel lid when they are in the associated recesses! lie in the cover 95. A tension spring 102 acting on the lever 100 tries to guide the hooks 101 into the closed position. The action of the tension spring 102 is opposite to that of a bolt 103, which penetrates a guide plate 104 on the cover 95 and is supported against the pivoting flap 17.

Durch das Kippen der Mülltonne 1 mit dem Deckel 90 gegen die Schwenkklappe 17 kommt der Gefäßdeckel 90 in den Deckel 95 zu liegen. In ähnlicher Weise wie bei den oben beschriebenen Ausführungsbeispielen ist eine Steuerstange 20 vorgesehen, die mit dem einen Ende in einem am Sammelbehälter 15 festen Schwenklager 31 und mit dem anderen Ende in einer Gabelung am freien Ende eines Hebels 110 gelagert ist. Der Hebel 110 ist mit dem Deckel 95 über eine drehbar an der Schwenkklappe 17 gelagerte Achse 21 drehfest verbunden. Bei der Schwenkung der Schwenkklappe 17 kippt der Deckel 95 unter der Wirkung der Steuerstange 20 um seine Achse 21. Der Bolzenl03, der seine Abstützung auf der Schwenkklappe 17 verliert, läßt dadurch die Feder 102 auf den Hebel 100 und die Achse 99 einwirken, wodurch die Haken 101 die Griffstücke 92 erfassen und dadurch die Deckel 90 und 95 und mit diesen die Griffstücke 93 der Zugstangen 4 miteinander verbinden. Dadurch werden die Zugstangen 4 aus der Mülltonne herausgezogen, und der bewegliche Boden 2 stößt, durch den Deckel 95 gezogen, den Abfall aus der Mülltonne aus.By tilting the garbage can 1 with the lid 90 against the pivoting flap 17, the container lid comes off 90 to lie in the cover 95. In a manner similar to the embodiments described above, a control rod 20 is provided which with one end in a pivot bearing 31 fixed to the collecting container 15 and with the other end is mounted in a fork at the free end of a lever 110. The lever 110 is connected to the cover 95 Connected in a rotationally fixed manner via an axle 21 mounted rotatably on the pivoting flap 17. When panning the pivoting flap 17 tilts the cover 95 under the action of the control rod 20 about its axis 21. The Bolzenl03, which is supported on the hinged flap 17 loses, thereby allows the spring 102 to act on the lever 100 and the axis 99, whereby the hooks 101 grasp the handle pieces 92 and thereby the covers 90 and 95 and with these the handle pieces 93 of the tie rods 4 connect to one another. This removes the tie rods 4 from the garbage can pulled out, and the movable bottom 2 pushes, pulled through the lid 95, the waste from the Dustbin off.

Während der Rückbewegung der Schwenkklappe 17 und der Mülltonne 1 in die Ausgangsstellung schließt der Deckel 95 die Durchlaßöffnung 18 in der Schwenkklappe 17, stößt den beweglichen Boden 2 auf den festen Boden 3 der Mülltonne 1 zurück und legt den Gefäßdeckel 90 wieder auf die Mülltonne auf. Der sich wieder auf die Schwenkklappe 17 abstützende Bolzenlos schwenkt dabei den Hebel 100 und öffnet die Haken 101, wodurch die Griffstücke 92 freigegeben werden.During the return movement of the pivoting flap 17 and the garbage can 1 in the starting position If the cover 95 closes the passage opening 18 in the pivoting flap 17, it pushes the movable base 2 on the solid floor 3 of the garbage can 1 back and puts the container lid 90 back on the garbage can on. The boltless again supported on the swivel flap 17 swivels the lever 100 and opens the hooks 101, thereby releasing the handles 92.

Claims (6)

PATENTANSPRÜCHE:PATENT CLAIMS: 1. Einrichtung zur mechanischen Entleerung von Müllgefäßen, insbesondere Mülltonnen, mit zur Gefäßöffnung hin durch seitlich innerhalb des Müllgefäßes angeordnete Zugstangen herausziehbarem Boden, wobei das Müllgefäß durch eine an einem Sammelbehälter angeordnete Schwenkklappe, die eine mit der öffnung des Müllgefäßes zusammenpassende Öffnung hat, hochschwenkbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zum Erfassen und Herausziehen der Zugstangen (4) zusammen mit dem Boden (2) an der Schwenkklappe (17) Mittel (23 bis 27, 34 und 36 bis 39 bzw. 23, 24 und 43 bis 49 bzw. 95 und 99 bis 104) angebracht sind, wobei die Bewegung der Schwenkklappe (17) und die Bewegung der Mittel (23 bis 27, 34 und 36 bis 39 bzw. 23, 24 und1. Device for the mechanical emptying of garbage containers, in particular garbage cans, with can be pulled out towards the vessel opening by means of tie rods arranged laterally inside the garbage can Floor, whereby the garbage can through a swivel flap arranged on a collecting container, which has an opening that matches the opening of the garbage can, can be swiveled up is, characterized in that for grasping and pulling out the tie rods (4) together with the bottom (2) on the swivel flap (17) means (23 to 27, 34 and 36 to 39 or 23, 24 and 43 to 49 or 95 and 99 to 104) are attached, the movement of the pivoting flap (17) and the movement of the means (23 to 27, 34 and 36 to 39 or 23, 24 and 43 bis 49 bzw. 95 und 99 bis 104) durch einen an der Schwenkklappe (17) schwenkbar gelagerten, die Mittel (22 bis 27, 34 und 36 bis 39 bzw. 23, 24 und 43 bis 49 bzw. 95 und 99 bis 104) unmittelbar bewegenden Hebel (28 bzw. 110) und eine mit dem einen Ende an dem Hebel (28 bzw. 110) und mit dem anderen Ende am Sammelbehälter (15) schwenkbar gelagerte Steuerstange (29 bzw. 20) miteinander gekoppelt sind.43 to 49 or 95 and 99 to 104) by a means (22 to 27, 34 and 36 to 39 or 23, 24 and 43 to 49 or 95 and 99 to 104 ) pivoted on the swivel flap (17) ) directly moving lever (28 or 110) and a control rod (29 or 20) pivotally mounted at one end on the lever (28 or 110) and at the other end on the collecting container (15). 2. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch ge- ίο kennzeichnet, daß die die Zugstangen (4) erfassenden Mittel (23 bis 27, 34 und 36 bis 39) durch zwei an fest mit der Schwenkklappe (17) verbundenen Stützen (23) schwenkbar gelagerte Schwingen (25) und zwei an den Schwingen (25) schwenkbar gelagerte, Griffstücke (33) der Zugstangen (4) erfassende Haken (26) gebildet sind, wobei die Griffstücke (33) beim Herausziehvorgang in in Achsrichtung des Müllgefäßes (1) verlaufenden Führungsschlitzen (39) zweier fest mit der Schwenkklappe (17) verbundener Schienen (37) führbar sind.2. Device according to claim 1, characterized ge ίο indicates that the means (23 to 27, 34 and 36 to 39) detecting the tie rods (4) by means of two supports (23) firmly connected to the swivel flap (17) Swing arms (25) and two handles (33) of the tie rods pivoted on the swing arms (25) (4) gripping hooks (26) are formed, the handle pieces (33) during the pulling out process two fixedly in guide slots (39) running in the axial direction of the refuse container (1) rails (37) connected to the pivoting flap (17) can be guided. 3. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die die Zugstangen (4) erfassenden Mittel (23, 24 und 43 bis 49) zwei an der Schwenkklappe (17) schwenkbar gelagerte Schwingen (46) und zwei an den Schwingen (46) schwenkbar gelagerte, die Griffstücke (42) der Zugstangen (4) erfassende Haken (45) sind, welche Haken (45) durch an den Schwingen (46) gelagerte Zugfedern (49) und an den Haken (45) fest angebrachte, in an der Schwenkklappe (17) fest angebrachte Kurvenplatten (47) eingreifende Zapfen (48) in Eingriff mit den Griffstücken (42) schwenkbar sind.3. Device according to claim 1, characterized in that the means (23, 24 and 43 to 49) detecting the tie rods (4), two rockers (46) pivotably mounted on the swivel flap (17) and two on the rockers (46) pivotable are mounted hooks (45) which grasp the handle pieces (42) of the tie rods (4), which hooks (45) are attached to the swivel flap by tension springs (49) mounted on the rockers (46) and firmly attached to the hooks (45) (17) fixed cam plates (47) engaging pins (48) are pivotable into engagement with the handle pieces (42). 4. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Zugstangen (4) von den an der Schwenkklappe (17) angebrachten Mitteln (95 und 99 bis 104) indirekt über einen mit seitlichen Haken (91) die Zugstangen (4) untergreifenden Gefäßdeckel (90) des Müllgefäßes (1) erfaßbar sind, wobei die Mittel (95 und 99 bis4. Device according to claim 1, characterized in that the tie rods (4) from the means (95 and 99 to 104) attached to the swivel flap (17) indirectly via a lateral hook (91) the tie rods (4) engaging under the vessel lid ( 90) of the garbage can (1) can be detected, the means (95 and 99 to 104) durch einen an der Schwenkklappe (17) schwenkbar angelenkten, zum Erfassen des Gefäßdeckels (90) in an sich bekannter Weise geeigneten Deckel (95) und zwei an diesem Deckel schwenkbar gelagerte, an der Oberseite des Gefäßdeckels (90) feste Griffstücke (92) erfassende Haken (101) gebildet sind, welche Haken mit am Deckel (95) schwenkbar gelagerten Hebeln (100) drehfest verbunden und mittels zwischen den Enden der Hebel (100) und dem Deckel (95) verspannten Zugfedern (102) in Eingriff mit den Griffstücken (92) schwenkbar sind.104) by means of a cover (95) which is pivotably linked to the swiveling flap (17) and is suitable in a known manner for gripping the vessel lid (90) and two handles (92) which are pivotably mounted on this lid and fixed to the top of the vessel lid (90) ) Detecting hooks (101) are formed, which hooks are rotatably connected to levers (100 ) pivotally mounted on the cover (95) and engage with the tension springs (102) by means of tension springs (102) clamped between the ends of the levers (100) and the cover (95) Handle pieces (92) are pivotable. 5. Einrichtung nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der die Schwingen (25, 46) bewegende Hebel (28) und die an diesem schwenkbar gelagerte Steuerstange (29) durch Leerlaufmittel (58, 59, 60) miteinander verbunden sind, durch welche das Herausziehen der Zugstangen (4) und des Bodens (2) im Verhältnis zum Kippen des Müllgefäßes (1) verzögerbar ist, wobei die Leerlaufmittel durch eine schwenkbar in einer Gabelung (30) des Hebels (28) angeordnete, die Steuerstange (29) lose umfassende Hülse (58) und eine sich zwischen der Hülse (58) und einem auf der Steuerstange (29) befestigten Anschlag (59) in axialer Richtung abstützende Feder (60) gebildet sind.5. Device according to claim 1 to 4, characterized in that the rocker arms (25, 46) moving lever (28) and the control rod (29) pivotably mounted on it by idling means (58, 59, 60) are connected to each other, through which the pulling rods (4) and the bottom (2) can be delayed in relation to the tilting of the garbage can (1), wherein the idling means by a pivotably arranged in a fork (30) of the lever (28), the Control rod (29) loosely encompassing sleeve (58) and one between the sleeve (58) and one on the control rod (29) attached stop (59) in the axial direction supporting spring (60) is formed are. 6. Einrichtung nach Anspruch 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß zur Anpassung der Verschiebelänge des Gefäßbodens (2) an die Tiefe des zu entleerenden Müllgefäßes (1) die am Sammelbehälter (15) befindlichen Schwenklager (31, 31a) der die Bewegungen der Schwenkklappe (17) und der Mittel (23 bis 27, 34 und 36 bis 39 bzw. 23, 24 und 43 bis 49 bzw. 95 und 99 bis 104) koppelnden Steuerstangen (29 bzw. 20) in ihrer Lage veränderbar sind.6. Device according to claim 1 to 5, characterized in that to adapt the displacement length of the vessel bottom (2) to the depth of the garbage can to be emptied (1) on the collecting container (15) located pivot bearing (31, 31a) of the movements of the pivot flap (17) and the means (23 to 27, 34 and 36 to 39 or 23, 24 and 43 to 49 or 95 and 99 to 104) coupling control rods (29 and 20) can be changed in their position. In Betracht gezogene Druckschriften:
Deutsche Patentschriften Nr. 272 720, 568 417,
432;
USA.-Patentschrift Nr. 1 141 260.
Considered publications:
German patent specifications No. 272 720, 568 417,
432;
U.S. Patent No. 1,141,260.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen1 sheet of drawings © 109 750/82 12.61© 109 750/82 12.61
DEL30130A 1957-04-05 1958-04-05 Device for the mechanical emptying of garbage cans, especially garbage cans Pending DE1120359B (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FR1120359X 1957-04-05

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1120359B true DE1120359B (en) 1961-12-21

Family

ID=9631472

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEL30130A Pending DE1120359B (en) 1957-04-05 1958-04-05 Device for the mechanical emptying of garbage cans, especially garbage cans

Country Status (5)

Country Link
BE (1) BE566466A (en)
DE (1) DE1120359B (en)
FR (1) FR1174132A (en)
LU (1) LU35946A1 (en)
NL (1) NL98583C (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2337278A1 (en) * 1973-07-23 1975-02-06 Bock Norman Container emptying system for refuse lorries - uses tilting frame and guide for refuse container covers

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR1422815A (en) * 1962-04-20 1966-01-03 Device for emptying the bottom of garbage cans or other

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE272720C (en) *
US1141260A (en) * 1914-07-30 1915-06-01 Paul M Pansegrau Garbage-receptacle.
DE568417C (en) * 1930-06-05 1933-01-19 Paul Holzmann Jr Trash insert device
DE644432C (en) * 1937-05-03 Heinrich Ruffler Infeed device on garbage trucks or similar bulk goods containers

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE272720C (en) *
DE644432C (en) * 1937-05-03 Heinrich Ruffler Infeed device on garbage trucks or similar bulk goods containers
US1141260A (en) * 1914-07-30 1915-06-01 Paul M Pansegrau Garbage-receptacle.
DE568417C (en) * 1930-06-05 1933-01-19 Paul Holzmann Jr Trash insert device

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2337278A1 (en) * 1973-07-23 1975-02-06 Bock Norman Container emptying system for refuse lorries - uses tilting frame and guide for refuse container covers

Also Published As

Publication number Publication date
FR1174132A (en) 1959-03-06
NL98583C (en)
BE566466A (en)
LU35946A1 (en)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4041483A1 (en) Tipping rig for large waste bins - incorporates hinge-mounted hooks to grip bin lid prior to emptying
DE803031C (en) Device for conveying and packing cigarettes or other stick-shaped objects
DE4321538C2 (en) Bulk container charger
DE1531763B2 (en) SYSTEM FOR COLLECTING AND TRANSPORTING MUELL
DE1120359B (en) Device for the mechanical emptying of garbage cans, especially garbage cans
DE2412096A1 (en) Paper loading attachment for waste removal vehicles - attached behind tailboard and including lifting conveyor and swivel system for container
DE2524159A1 (en) DEVICE FOR EMPTYING LATERALLY PROJECTING SUPPORT ELEMENTS, FOR EXAMPLE SUPPORT PINS, PROVIDED CONTAINERS
DE2317553C2 (en) Device for opening the lid when emptying containers, for example garbage cans
DE3304656C2 (en)
DE567833C (en) Automatic tilting device for dust-free emptying of garbage cans in garbage collection bins
DE4042113C2 (en) Container device with tiltable receptacle
DE3033298C2 (en) Opening and locking device for the lids of large waste containers
DE2920835C2 (en) Device for emptying garbage containers into a garbage truck
DE3427469A1 (en) DEVICE FOR RECEIVING AND TILTING A CONTAINER
DE19547831C2 (en) Garbage collection vehicle
EP0677458B1 (en) Lid opener
DE1268539B (en) Device for emptying garbage cans with a rectangular floor plan and a cylindrically curved lid
DE2817599A1 (en) VEHICLE EQUIPPED WITH DEVICE FOR PICK-UP FROM THE FLOOR, TRANSPORTATION, TILTING AND PLACING ON THE FLOOR OF A CONTAINER OR BOX, IN PARTICULAR A CONTAINER FOR PICKING UP WASTE
DE1226036B (en) Tilting device for emptying containers, in particular garbage cans, into a garbage collection vehicle
DE1531763C3 (en) Plant for collecting and transporting rubbish
EP2910496A1 (en) Device for transport or storage of bulk goods, method for loading the device and vehicle including such a device
CH687386A5 (en) Hoist for shared Kammschuettung at Muellfahrzeugen.
DE933619C (en) Device for dust-free emptying of garbage cans into a collecting container
DE2560233C2 (en) Device for emptying containers provided with laterally protruding support elements, for example support pins
DE2522810C2 (en) Device for opening the emptying cover of a tiltable collecting container, in particular a refuse compacting container