DE102010043097A1 - Druckregelventil - Google Patents

Druckregelventil Download PDF

Info

Publication number
DE102010043097A1
DE102010043097A1 DE102010043097A DE102010043097A DE102010043097A1 DE 102010043097 A1 DE102010043097 A1 DE 102010043097A1 DE 102010043097 A DE102010043097 A DE 102010043097A DE 102010043097 A DE102010043097 A DE 102010043097A DE 102010043097 A1 DE102010043097 A1 DE 102010043097A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
anchor
control valve
pressure control
space
pressure
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102010043097A
Other languages
English (en)
Inventor
Michele Musci
Helmar Gruhl
Paulo Jorge Ferreira Goncalves
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Priority to DE102010043097A priority Critical patent/DE102010043097A1/de
Priority to CN201180051798.7A priority patent/CN103180601B/zh
Priority to US13/881,403 priority patent/US20130214186A1/en
Priority to PCT/EP2011/066316 priority patent/WO2012055639A2/de
Priority to EP11757879.9A priority patent/EP2633180B1/de
Priority to JP2013535332A priority patent/JP5882344B2/ja
Publication of DE102010043097A1 publication Critical patent/DE102010043097A1/de
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
    • F02D41/00Electrical control of supply of combustible mixture or its constituents
    • F02D41/22Safety or indicating devices for abnormal conditions
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M63/00Other fuel-injection apparatus having pertinent characteristics not provided for in groups F02M39/00 - F02M57/00 or F02M67/00; Details, component parts, or accessories of fuel-injection apparatus, not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M39/00 - F02M61/00 or F02M67/00; Combination of fuel pump with other devices, e.g. lubricating oil pump
    • F02M63/0012Valves
    • F02M63/0014Valves characterised by the valve actuating means
    • F02M63/0015Valves characterised by the valve actuating means electrical, e.g. using solenoid
    • F02M63/0017Valves characterised by the valve actuating means electrical, e.g. using solenoid using electromagnetic operating means
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M63/00Other fuel-injection apparatus having pertinent characteristics not provided for in groups F02M39/00 - F02M57/00 or F02M67/00; Details, component parts, or accessories of fuel-injection apparatus, not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M39/00 - F02M61/00 or F02M67/00; Combination of fuel pump with other devices, e.g. lubricating oil pump
    • F02M63/0012Valves
    • F02M63/0031Valves characterized by the type of valves, e.g. special valve member details, valve seat details, valve housing details
    • F02M63/0033Lift valves, i.e. having a valve member that moves perpendicularly to the plane of the valve seat
    • F02M63/0036Lift valves, i.e. having a valve member that moves perpendicularly to the plane of the valve seat with spherical or partly spherical shaped valve member ends
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M63/00Other fuel-injection apparatus having pertinent characteristics not provided for in groups F02M39/00 - F02M57/00 or F02M67/00; Details, component parts, or accessories of fuel-injection apparatus, not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M39/00 - F02M61/00 or F02M67/00; Combination of fuel pump with other devices, e.g. lubricating oil pump
    • F02M63/0012Valves
    • F02M63/0031Valves characterized by the type of valves, e.g. special valve member details, valve seat details, valve housing details
    • F02M63/0043Two-way valves
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M63/00Other fuel-injection apparatus having pertinent characteristics not provided for in groups F02M39/00 - F02M57/00 or F02M67/00; Details, component parts, or accessories of fuel-injection apparatus, not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M39/00 - F02M61/00 or F02M67/00; Combination of fuel pump with other devices, e.g. lubricating oil pump
    • F02M63/0012Valves
    • F02M63/0031Valves characterized by the type of valves, e.g. special valve member details, valve seat details, valve housing details
    • F02M63/005Pressure relief valves
    • F02M63/0052Pressure relief valves with means for adjusting the opening pressure, e.g. electrically controlled
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M63/00Other fuel-injection apparatus having pertinent characteristics not provided for in groups F02M39/00 - F02M57/00 or F02M67/00; Details, component parts, or accessories of fuel-injection apparatus, not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M39/00 - F02M61/00 or F02M67/00; Combination of fuel pump with other devices, e.g. lubricating oil pump
    • F02M63/0012Valves
    • F02M63/007Details not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of the groups F02M63/0014 - F02M63/0059
    • F02M63/0073Pressure balanced valves
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M63/00Other fuel-injection apparatus having pertinent characteristics not provided for in groups F02M39/00 - F02M57/00 or F02M67/00; Details, component parts, or accessories of fuel-injection apparatus, not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M39/00 - F02M61/00 or F02M67/00; Combination of fuel pump with other devices, e.g. lubricating oil pump
    • F02M63/0012Valves
    • F02M63/007Details not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of the groups F02M63/0014 - F02M63/0059
    • F02M63/0078Valve member details, e.g. special shape, hollow or fuel passages in the valve member
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M63/00Other fuel-injection apparatus having pertinent characteristics not provided for in groups F02M39/00 - F02M57/00 or F02M67/00; Details, component parts, or accessories of fuel-injection apparatus, not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M39/00 - F02M61/00 or F02M67/00; Combination of fuel pump with other devices, e.g. lubricating oil pump
    • F02M63/02Fuel-injection apparatus having several injectors fed by a common pumping element, or having several pumping elements feeding a common injector; Fuel-injection apparatus having provisions for cutting-out pumps, pumping elements, or injectors; Fuel-injection apparatus having provisions for variably interconnecting pumping elements and injectors alternatively
    • F02M63/0225Fuel-injection apparatus having a common rail feeding several injectors ; Means for varying pressure in common rails; Pumps feeding common rails
    • F02M63/023Means for varying pressure in common rails
    • F02M63/0235Means for varying pressure in common rails by bleeding fuel pressure
    • F02M63/025Means for varying pressure in common rails by bleeding fuel pressure from the common rail
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M55/00Fuel-injection apparatus characterised by their fuel conduits or their venting means; Arrangements of conduits between fuel tank and pump F02M37/00
    • F02M55/02Conduits between injection pumps and injectors, e.g. conduits between pump and common-rail or conduits between common-rail and injectors
    • F02M55/025Common rails

Abstract

Es wird ein Druckregelventil (10) zum Öffnen bzw. Verschließen eines Ablaufs eines Hochdruckspeichers (12) für eine Einspritzeinrichtung für Verbrennungskraftmaschine vorgeschlagen. Das Druckregelventil (10) weist ein Ventilelement (18) auf, das von einem Magnetaktor (17) betätigbar ist. Der Magnetaktor (17) wirkt mit einem Anker (31) auf ein Schließelement (29) ein, welches eine hydraulische Verbindung vom Hochdruckspeicher (12) zu einem Ventilraum (26) verschließt oder freigibt, wobei der Ventilraum (26) hydraulisch mit einem Niederduckanschluss (15) in Verbindung steht. Der Anker (31) weist eine Ankerplatte (32) und einen Ankerbolzen (33) auf, wobei die Ankerplatte (32) in einem Ankerraum (44) beweglich angeordnet ist. Der Ankerraum (44) ist über eine Rücklaufverbindung (50) hydraulisch mit dem Ventilraum (26) verbunden.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Druckregelventil nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1.
  • Stand der Technik
  • Im Betrieb einer selbstzündenden Verbrennungskraftmaschine mit einem Hochdruckspeicher (Common Rail) wird der Kraftstoff-Systemdruck im Hochdruckspeicher mittels eines Druckregelventils im Wesentlichen konstant gehalten. Sobald der Druck im Hochdruckspeicher den Systemdruck übersteigt, öffnet das Druckregelventil, wenn der Druck wieder unter den Systemdruck gefallen ist, schließt das Druckregelventil. Hierdurch wird gewährleistet, dass die Kraftstoffeinspritzung in die Zylinder der Verbrennungskraftmaschine unter gleichbleibenden Konditionen erfolgt. Sinkt der Kraftstoffdruck im Hochdruckspeicher unter den Dampfdruck der im Kraftstoff gelösten Luft, gast die Luft aus, sodass neben dem flüssigen Kraftstoff auch eine Gasphase im Hochdruckspeicher enthalten ist. Beim Start der Verbrennungskraftmaschine muss dann das im Hochdruckspeicher enthaltene Gas durch die Hochdruckpumpe komprimiert werden, damit sich im Hochdruckspeicher der für den Betrieb notwendige Druck aufbaut. Abhängig von der Starttemperatur der Verbrennungskraftmaschine sind hierzu mehrere Motorumdrehungen notwendig, wodurch Startverzögerungen auftreten. Um ein Ausgasen der im Hochdruckspeicher enthaltenen Luft zu ermöglichen ist vorgesehen, das Druckregelventil bei abgestelltem Motor in geöffneten Zustand zu stellen.
  • Aus DE 10 2004 002 964 A1 ist ein Druckregelventil bekannt, bei dem bei Stillstand der Verbrennungskraftmaschine das Druckregelventil geöffnet ist, d. h., dass eine Verbindung vom Hochdruckspeicher in eine Niederdruckleitung von einem Schließelement freigegeben wird. Dazu weist das Druckregelventil einen Magnetaktor auf, der zum Schließen des Schließelements bestromt wird, indem ein Anker das Schließelement in einen Ventilsitz stellt. Zum Öffnen des Schließelements ist ein Federelement vorgesehen, dass entgegen der Magnetkraft des Magnetaktors wirkt und dadurch den Anker und einen daran befestigten Ankerbolzen in Öffnungsrichtung bewegt, wodurch das Schließelement von dem Ventilsitz abhebt und eine hydraulische Rücklaufverbindung zwischen dem Hochdruckspeicher und der Niederdruckleitung freigibt. Die hydraulische Rücklaufverbindung zur Niederdruckleitung erfolgt aus einem dem Ventilsitz nachgeordneten Ventilraum heraus, aus dem radial seitlich abzweigende Bohrungen vorgesehen sind, die in eine Niederdruckleitung im Gehäuse des Hochdruckspeichers münden.
  • Offenbarung der Erfindung
  • Das erfindungsgemäße Druckregelventil mit den kennzeichnenden Merkmalen des Anspruchs 1 hat den Vorteil, dass das Schließelement einen schnellen Öffnungshub ausführt und während der geöffneten Position in einer stabilen Lage bleibt. Dies ist dadurch möglicht, weil beide Seiten des Ankers dem gleichen Druck ausgesetzt sind und somit der Anker druckausgeglichen ist. Dadurch haben Druckschwankungen in der Rücklaufleitung keine Auswirkungen auf den Anker. Zusätzlich wird durch die Anordnung der Ankerplatte im Ankerraum während der Öffnungsphase eine Dämpfung des Ankers erreicht.
  • Vorteilhafte Ausführungsformen sind durch die Maßnahmen der Unteransprüche möglich.
  • Gemäß einer ersten Ausführungsform ist die hydraulische Rücklaufverbindung durch eine im Ankerbolzen ausgebildete Verbindungsbohrung zwischen Ventilraum und Ankerraum ausgeführt, die vorzugsweise als Sacklochbohrung und eine davon abzeigende Querbohrung ausgeführt ist.
  • Gemäß einer zweiten Ausführungsform ist die hydraulische Rücklaufverbindung durch mindestens eine durch das Ventilgehäuse geführte Bohrung realisiert, die einenends mit dem Ventilraum und anderenends mit dem Ankerraum verbunden ist. Dabei kann die Bohrung mittelbar oder unmittelbar in den Ventilraum und in den Ankerraum münden.
  • Gemäß einer dritten Ausführungsform ist die hydraulische Rücklaufverbindung von mindestens einem in die Kolbenführung und/oder in den Ankerbolzen eingearbeiteten Kanal gebildet. Besonders einfach lässt sich der Kanal von mindestens einer in die Kolbenführung und/oder in den Ankerbolzen eingearbeiteten, axial verlaufenden Nut ausbilden. Zweckmäßig sind in den Ankerbolzen vier gleichmäßig über den Umfang verteilte, axial verlaufende Nuten eingebracht, die die axial verlaufenden Kanäle bilden, wobei zwischen zwei benachbarten Nuten jeweils ein Steg ausgeführt ist, der mit seiner Außenfläche eine Führungsfläche innerhalb der Kolbenführung ausbildet.
  • Durch eine Anordnung einer Auslassdrossel, die den Ankerraum nachgeschaltet ist, sind die Auswirkung von Strömungsschwankungen zwischen Ventilraum und Niederdruckleitung unterdrückbar und das Auftreten von Kavitationen am Ventilsitz bzw. am Schließelement wird reduziert. Wahlweise kann der Auslass auch dem Ventilraum direkt nachgeschaltet sein.
  • Beschreibung des Ausführungsbeispiels
  • Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung dargestellt und in der nachfolgenden Beschreibung näher erläutert.
  • Es zeigen:
  • 1 eine Schnittdarstellung durch ein erfindungsgemäßes Druckregelventil gemäß einem ersten Ausführungsbeispiel,
  • 2 eine Schnittdarstellung durch ein erfindungsgemäßes Druckregelventil gemäß einem zweiten Ausführungsbeispiel,
  • 3 eine Schnittdarstellung durch ein erfindungsgemäßes Druckregelventil gemäß einem dritten Ausführungsbeispiel und
  • 4 eine Schnittdarstellung durch das Druckregelventil nach der Linie II-II in 3.
  • Das in den 1, 2 und 3 dargestellte Druckregelventil 10 ist in ein Gehäuse 11 eines Hochdruckspeichers 12 einer Kraftstoffeinspritzeinrichtung mittels einer Gewindehülse 13 in einen Aufnahmeraum 14 eingesetzt. Das Druckregelventil 10 verschließt oder öffnet dabei eine hydraulische Verbindung vom Hochdruckspeicher 12 zu einem Niederdruckanschluss 15, der an eine nichtdargestellte Niederdruckleitung angeschlossen ist, die an einen ebenfalls nicht dargestellten Kraftstoffvorratsbehälter zurückführt.
  • Das Druckregelventil 10 weist einen Magnetaktor 17 und ein Ventilelement 18 auf, wobei der Magnetaktor 17 das Ventilelement 18 betätigt. Der Magnetaktor 17 und das Ventilelement 18 sind in einem Ventilgehäuse 20 angeordnet, das eine Kolbenführung 22, eine Ventilstückaufnahme 23 und eine anschlussseitige Aufnahme 24 aufweist.
  • In der Ventilstückaufnahme 23 ist das Ventilelement 18 angeordnet, das ein Ventilstück 25 und ein Schließelement 29 umfasst. Das Ventilstück 25 begrenzt über einen Distanzring einen Ventilraum 26. Durch das Ventilstück 25 führt eine Drosselbohrung 27, die den Ventilraum 26 mit dem Hochdruckspeicher 12 hydraulisch verbindet. Im Ventilstück 25 ist weiterhin ein Ventilsitz 28 für das Schließelement 29 ausgebildet. Der Ventilraum 26 ist dem Ventilsitz 28 nachgeordnet, wobei das Schließelement 29 innerhalb des Ventilraums 26 angeordnet ist.
  • In der anschlussseitigen Aufnahme 24 ist der Magnetaktor 17 mit einer Magnetspule 30 und einem Anker 31 angeordnet, wobei die Magnetspule 30 auf den Anker 31 einwirkt. Der Anker 31 ist mit einer Ankerplatte 32 und einem Ankerbolzen 33 ausgeführt, wobei der Ankerbolzen 33 mit der Ankerplatte 32 fest verbunden ist und auf das Schließelement 29 einwirkt. Der Ankerbolzen 33 ist in der Kolbenführung 22 axial verschiebbar geführt, wobei die Kolbenführung 22 durch das Ventilgehäuse 20 axial hindurchgeführt ist.
  • Die Magnetspule 33 bildet mit dem umgebenden Gehäuseteil des Ventilgehäuses 20 einen Magnetkern mit einer Magnetkernstirnfläche 34, an welcher die Ankerplatte 23 bei bestromter Magnetspule 30 mit einer Ankerfläche 36 anliegt.
  • In der anschlussseitigen Aufnahme 24 ist weiterhin ein Anschlussstück 40 mit einem Anschlussflansch 41 mittels eines Dichtrings 42 hydraulisch dicht eingesetzt, wobei im Anschlussflansch 41 der Niederdruckanschluss 15 ausgeführt ist. Zwischen Anschlussstück 40 und der Magnetkernstirnfläche 34 ist ein Ankerraum 44 ausgebildet, in dem die Ankerplatte 32 axial bewegbar angeordnet ist. Der Ankerraum 44 ist beim vorliegenden Ausführungsbeispiel über eine Ablaufdrossel 45 mit dem Niederdruckanschluss 15 hydraulisch verbunden. Es ist aber auch denkbar, den Ventilraum 26 mit dem Niederdruckanschluss 15 zu verbinden. An den Ankerraum 44 grenzt ein Federraum 46 an, der in der Magnetkernstirnfläche 34 eingearbeitet ist und eine Druckfeder 47 aufnimmt, welche in Öffnungsrichtung des Schließelements 29 auf den Magentanker 31 wirkt. Das Anschlussstück 40 ist mittels einer Umspritzung 48, die elektrische Steckkontakte 49 für die Magnetspule 30 enthält, am Ventilgehäuse 20 gehalten.
  • Zur druckausgeglichen Anordnung des Ankers 31 innerhalb des Ankerraums 44 und des Ventilraums 26 ist eine hydraulische Rücklaufverbindung 50 zwischen dem Ventilraum 26 sowie dem Ankerraum 44 vorgesehen. Durch die hydraulischen Rücklaufverbindung 50 zwischen dem Ventilraum 26 und dem Ankerraum 44 sind die beide gegenüberliegende Stirnseiten der Ankerplatte 32 innerhalb des Ankerraums 44 und der Ankerbolzen 33 innerhalb des Ventilraums 26 dem gleichen Druck ausgesetzt, so dass der Anker 31 im Wesentlichen druckausgeglichen axial bewegbar ist.
  • Gemäß dem Ausführungsbeispiel in 1 ist die hydraulische Rücklaufverbindung 50 durch eine durch den Ankerbolzen 33 geführte Sacklochbohrung 51 und eine davon abzeigende Querbohrung 52 ausgeführt. Die Sacklochbohrung 51 mündet an einer Stirnfläche 53 in den Ankerraum 44. Die Querbohrung 52 mündet seitlich in den Ventilraum 26. Durch die somit gebildete Rücklaufbohrung 50 wird der Ventilraum 26 über den Ankerraum 44 mit der an den Rücklaufanschluss 15 angeschlossenen Rücklaufleitung verbunden.
  • Gemäß dem Ausführungsbeispiel in 2 ist die hydraulische Rücklaufverbindung 50 durch eine durch das Ventilgehäuse 20 beispielsweise axial geführten Bohrung 55 realisiert, die einenends in den Ventilraum 26 und anderenends an der Magnetkernstirnfläche 34 in den Ankerraum 44 mündet. Die Bohrung 55 kann aber auch anderenends in den Federraum 46 münden, der wiederum mit dem Ankerraum 44 hydraulisch verbunden ist. Durch die somit gebildete Rücklaufbohrung 50 wird der Ventilraum 26 über den Ankerraum 44 mit der an den Rücklaufanschluss 15 angeschlossenen Rücklaufleitung verbunden.
  • Bei einem weiteren Ausführungsbeispiel wird die hydraulische Rücklaufverbindung 50 von mindestens einem in die Kolbenführung 22 und/oder in den Ankerbolzen 33 eingearbeiteten Kanal ausgeführt, der gemäß 3 von einer in den Ankerbolzen 33 eingearbeiteten, axial verlaufenden Nut 61 gebildet ist. Bei einer Ausführungsform gemäß 4 ist der Kanal durch vier in den Ankerbolzen 33 eingearbeitete Nuten 63 ausgeführt, welche an der Oberfläche des Ankerbolzens 33 verlaufen und dadurch über die Kolbenführung 22 bzw. den Ankerbolzen 33 die hydraulische Rücklaufverbindung 50 zwischen Ventilraum 26 über den Federraum 46 zum Ankerraum 44 hin herstellen. Die vier axial verlaufenen Nuten 63 sind über den Umfang des Ventilskolbens 33 gleichmäßig verteilt angeordnet. Zwischen zwei benachbarten Nuten 63 ist jeweils ein Steg 64 ausgeführt, der mit seiner Außenfläche 65 eine Führungsfläche innerhalb der Kolbenführung 22 ausbildet.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.
  • Zitierte Patentliteratur
    • DE 102004002964 A1 [0003]

Claims (11)

  1. Druckregelventil zum Öffnen bzw. Verschließen eines Ablaufs eines Hochdruckspeichers (12) für eine Einspritzeinrichtung für Verbrennungskraftmaschine mit einem Ventilelement (18), das von einem Magnetaktor (17) betätigbar ist, welcher mit einem Anker (31) auf ein Schließelement (29) einwirkt, welches eine hydraulische Verbindung vom Hochdruckspeicher (12) zu einem Ventilraum (26) verschließt oder freigibt, wobei der Anker (31) eine Ankerplatte (32) und einen Ankerbolzen (33) aufweist, der in einem Ventilgehäuse (20) axial beweglich geführt ist, wobei die Ankerplatte (32) in einem Ankerraum (44) beweglich angeordnet ist, und wobei der Ventilraum (26) hydraulisch mit einem Niederdruckanschluss (15) in Verbindung steht, dadurch gekennzeichnet, dass der Ankerraum (44) über eine Rücklaufverbindung (50) hydraulisch mit dem Ventilraum (26) verbunden ist.
  2. Druckregelventil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Rücklaufverbindung (50) durch eine im Ankerbolzen (33) ausgebildete Verbindungsbohrung zwischen Ventilraum (26) und Ankerraum (44) ausgeführt ist.
  3. Druckregelventil nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindungsbohrung durch eine Sacklochbohrung (51) und eine davon abzeigende Querbohrung (52) ausgeführt ist.
  4. Druckregelventil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Rücklaufverbindung (50) durch mindestens eine durch das Ventilgehäuse (20) geführte Bohrung (55) realisiert ist, die einenends mit dem Ventilraum (26) und anderenends mit dem Ankerraum (44) verbunden ist.
  5. Druckregelventil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Rücklaufverbindung (50) von mindestens einem in die Kolbenführung (34) und/oder in den Ankerbolzen (33) eingearbeiteten Kanal gebildet ist.
  6. Druckregelventil nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Kanal von mindestens einer in die Kolbenführung (34) und/oder in den Ankerbolzen (33) eingearbeiteten, axial verlaufenden Nut (61) gebildet ist.
  7. Druckregelventil nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass im Ankerbolzen (33) vier gleichmäßig über den Umfang verteilte axial verlaufende Nuten (64) ausgebildet sind.
  8. Druckregelventil nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen zwei benachbarten Nuten (64) jeweils ein Steg (65) ausgeführt, der mit seiner Außenfläche (66) eine Führungsfläche innerhalb der Kolbenführung (22) ausbildet.
  9. Druckregelventil einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Niederdruckanschluss (15) an den Ankerraum (44) angeschlossen ist.
  10. Druckregelventil nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass dem Ankerraum (44) eine Auslassdrossel (45) nachgeschaltet ist und dass die Auslassdrossel (45) in einem Anschlussflansch (41) eines Anschlussstücks (40) ausgebildet ist.
  11. Druckregelventil einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Niederdruckanschluss (15) direkt an den Ventilraum (26) angeschlossen ist.
DE102010043097A 2010-10-29 2010-10-29 Druckregelventil Withdrawn DE102010043097A1 (de)

Priority Applications (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102010043097A DE102010043097A1 (de) 2010-10-29 2010-10-29 Druckregelventil
CN201180051798.7A CN103180601B (zh) 2010-10-29 2011-09-20 压力调节阀
US13/881,403 US20130214186A1 (en) 2010-10-29 2011-09-20 Pressure regulating valve
PCT/EP2011/066316 WO2012055639A2 (de) 2010-10-29 2011-09-20 Druckregelventil
EP11757879.9A EP2633180B1 (de) 2010-10-29 2011-09-20 Druckregelventil
JP2013535332A JP5882344B2 (ja) 2010-10-29 2011-09-20 圧力制御弁

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102010043097A DE102010043097A1 (de) 2010-10-29 2010-10-29 Druckregelventil

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102010043097A1 true DE102010043097A1 (de) 2012-05-03

Family

ID=44653337

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102010043097A Withdrawn DE102010043097A1 (de) 2010-10-29 2010-10-29 Druckregelventil

Country Status (6)

Country Link
US (1) US20130214186A1 (de)
EP (1) EP2633180B1 (de)
JP (1) JP5882344B2 (de)
CN (1) CN103180601B (de)
DE (1) DE102010043097A1 (de)
WO (1) WO2012055639A2 (de)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2013178402A1 (de) 2012-05-31 2013-12-05 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil
US20140070028A1 (en) * 2011-03-25 2014-03-13 Robert Bosch Gmbh Pressure Regulator for a Diesel Fuel Injection System
WO2014202473A1 (de) * 2013-06-21 2014-12-24 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil
WO2014206605A1 (de) * 2013-06-24 2014-12-31 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil mit umlenkkappe
DE102013222483A1 (de) 2013-11-06 2015-05-07 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil
WO2015078876A1 (de) * 2013-11-28 2015-06-04 Robert Bosch Gmbh Magnetventil
DE102014225323A1 (de) 2014-12-09 2016-06-09 Robert Bosch Gmbh Schalt- oder Druckregelventil für ein Karftstoffeinspritzsystem

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2988140B1 (fr) * 2012-03-15 2016-02-05 Bosch Gmbh Robert Soupape de regulation de pression d'accumulateur haute pression de carburant de moteur a combustion interne

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004002964A1 (de) 2004-01-21 2005-08-11 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil für einen Hochdruckspeicher einer Verbrennungskraftmaschine

Family Cites Families (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3927932A1 (de) * 1989-08-24 1991-02-28 Bosch Gmbh Robert Elektromagnetisch betaetigbares kraftstoffeinspritzventil
DE4137786C2 (de) * 1991-11-16 1999-03-25 Bosch Gmbh Robert Elektromagnetisch betätigbares Einspritzventil
DE4342398C1 (de) * 1993-12-13 1995-04-20 Daimler Benz Ag Druckausgeglichenes Magnetventil
JP3742996B2 (ja) * 1996-03-25 2006-02-08 株式会社デンソー 燃料供給装置
FR2783890B1 (fr) * 1998-09-29 2000-12-01 Eaton Corp Electrovanne de regulation de pression
JP2001082283A (ja) * 1999-09-20 2001-03-27 Hitachi Ltd 電磁式燃料噴射弁
US6454191B1 (en) * 2000-01-10 2002-09-24 Delphi Technologies, Inc. Electromagnetic fuel injector dampening device
DE10039077A1 (de) * 2000-08-10 2002-02-21 Bosch Gmbh Robert Brennstoffeinspritzventil
DE10131201A1 (de) * 2001-06-28 2003-01-16 Bosch Gmbh Robert Magnetventil zur Steuerung eines Einspritzventils einer Brennkraftmaschine
JP2006299855A (ja) * 2005-04-18 2006-11-02 Denso Corp 流体制御弁
JP4483829B2 (ja) * 2005-07-29 2010-06-16 株式会社デンソー 電磁アクチュエータ
US7717400B2 (en) * 2007-04-19 2010-05-18 Aisan Kogyo Kabushiki Kaisha Fluid pressure regulating device
JP2009103050A (ja) * 2007-10-23 2009-05-14 Denso Corp 電磁駆動装置
DE102008041362A1 (de) * 2008-08-20 2010-02-25 Robert Bosch Gmbh Vorrichtung zur Versorgung einer Verbrennungskraftmaschine mit Treibstoff
JP2011132941A (ja) * 2009-11-26 2011-07-07 Nippon Soken Inc 圧力制御弁

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004002964A1 (de) 2004-01-21 2005-08-11 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil für einen Hochdruckspeicher einer Verbrennungskraftmaschine

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20140070028A1 (en) * 2011-03-25 2014-03-13 Robert Bosch Gmbh Pressure Regulator for a Diesel Fuel Injection System
WO2013178402A1 (de) 2012-05-31 2013-12-05 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil
DE102012209226A1 (de) 2012-05-31 2013-12-05 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil
WO2014202473A1 (de) * 2013-06-21 2014-12-24 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil
WO2014206605A1 (de) * 2013-06-24 2014-12-31 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil mit umlenkkappe
DE102013222483A1 (de) 2013-11-06 2015-05-07 Robert Bosch Gmbh Druckregelventil
WO2015078876A1 (de) * 2013-11-28 2015-06-04 Robert Bosch Gmbh Magnetventil
DE102014225323A1 (de) 2014-12-09 2016-06-09 Robert Bosch Gmbh Schalt- oder Druckregelventil für ein Karftstoffeinspritzsystem
EP3032090A1 (de) 2014-12-09 2016-06-15 Robert Bosch Gmbh Schalt- oder druckregelventil für ein kraftstoffeinspritzsystem

Also Published As

Publication number Publication date
JP2013540947A (ja) 2013-11-07
US20130214186A1 (en) 2013-08-22
EP2633180A2 (de) 2013-09-04
EP2633180B1 (de) 2015-05-27
CN103180601A (zh) 2013-06-26
WO2012055639A3 (de) 2012-06-21
JP5882344B2 (ja) 2016-03-09
CN103180601B (zh) 2016-02-24
WO2012055639A2 (de) 2012-05-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2633180B1 (de) Druckregelventil
EP2633179B1 (de) Druckregelventil
DE102011017765A1 (de) Druckbegrenzungsventil
EP3077658B1 (de) Elektromagnetisch betätigtes ventil
WO2008061844A1 (de) Kraftstoffinjektor
DE102007002760A1 (de) Kraftstoffinjektor mit integriertem Druckverstärker
DE102007044361A1 (de) Steuerventil für einen Kraftstoffinjektor
EP1466086B1 (de) Steuerteil f r injektoren mit schaltbarer d sennadel
DE19949527A1 (de) Injektor für ein Kraftstoffeinspritzsystem für Brennkraftmaschinen mit in den Ventilsteuerraum ragender Düsennadel
EP1939441A2 (de) Kraftstoffinjektor
DE102015226070A1 (de) Kraftstoffinjektor
DE102011076663A1 (de) Kraftstoffinjektor
DE102009046371A1 (de) Magnetventil sowie Kraftstoff-Injektor mit einem Magnetventil
WO2018114274A1 (de) Einrichtung zur zumessung eines gasförmigen brennstoffs zu einem injektor
DE102007017729A1 (de) Druckausgeglichenes Stellelement
DE102006047935A1 (de) Kraftstoffinjektor für eine Brennkraftmaschine
DE102009046373A1 (de) Magnetventil sowie Kraftstoff-Injektor mit einem Magnetventil
EP1980742B1 (de) Kraftstoffinjektor mit integriertem Druckverstärker
DE102007009167A1 (de) Mehrwegeventil
WO2015149964A1 (de) Hochdruckspeicher mit einem druckregelventil
DE102007040115A1 (de) Steuerventil für einen Kraftstoffinjektor
DE102013222483A1 (de) Druckregelventil
DE102006027484A1 (de) Kraftstoffinjektor mit kraftausgeglichenem Steuerventil
DE102008000596A1 (de) Injektor
EP1606511B1 (de) Kraftstoffeinspritzeinrichtung f r eine brennkraftmaschine

Legal Events

Date Code Title Description
R005 Application deemed withdrawn due to failure to request examination