DE102008051360A1 - retraction device - Google Patents

retraction device Download PDF

Info

Publication number
DE102008051360A1
DE102008051360A1 DE102008051360A DE102008051360A DE102008051360A1 DE 102008051360 A1 DE102008051360 A1 DE 102008051360A1 DE 102008051360 A DE102008051360 A DE 102008051360A DE 102008051360 A DE102008051360 A DE 102008051360A DE 102008051360 A1 DE102008051360 A1 DE 102008051360A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
feeding
damper
transducer
dampers
coupled
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102008051360A
Other languages
English (en)
Inventor
Ulrich Bantle
Jürgen ESCHLE
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
TITUS D.O.O. DEKANI, SI
Original Assignee
Karl Simon GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Family has litigation
Application filed by Karl Simon GmbH and Co KG filed Critical Karl Simon GmbH and Co KG
Priority to DE102008051360A priority Critical patent/DE102008051360A1/de
Publication of DE102008051360A1 publication Critical patent/DE102008051360A1/de
First worldwide family litigation filed litigation Critical https://patents.darts-ip.com/?family=41328500&utm_source=google_patent&utm_medium=platform_link&utm_campaign=public_patent_search&patent=DE102008051360(A1) "Global patent litigation dataset” by Darts-ip is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05FDEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION; CHECKS FOR WINGS; WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05F5/00Braking devices, e.g. checks; Stops; Buffers
    • E05F5/003Braking devices, e.g. checks; Stops; Buffers for sliding wings
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B88/00Drawers for tables, cabinets or like furniture; Guides for drawers
    • A47B88/40Sliding drawers; Slides or guides therefor
    • A47B88/453Actuated drawers
    • A47B88/46Actuated drawers operated by mechanically-stored energy, e.g. by springs
    • A47B88/467Actuated drawers operated by mechanically-stored energy, e.g. by springs self-closing
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05FDEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION; CHECKS FOR WINGS; WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05F1/00Closers or openers for wings, not otherwise provided for in this subclass
    • E05F1/08Closers or openers for wings, not otherwise provided for in this subclass spring-actuated, e.g. for horizontally sliding wings
    • E05F1/16Closers or openers for wings, not otherwise provided for in this subclass spring-actuated, e.g. for horizontally sliding wings for sliding wings
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B2210/00General construction of drawers, guides and guide devices
    • A47B2210/0091Drawer movement damping
    • A47B2210/0094Drawer damping device with 2 relatively movable parts to convert kinetic energy
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2201/00Constructional elements; Accessories therefore
    • E05Y2201/20Brakes; Disengaging means, e.g. clutches; Holders, e.g. locks; Stops; Accessories therefore
    • E05Y2201/21Brakes
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2201/00Constructional elements; Accessories therefore
    • E05Y2201/20Brakes; Disengaging means, e.g. clutches; Holders, e.g. locks; Stops; Accessories therefore
    • E05Y2201/252Brakes; Disengaging means, e.g. clutches; Holders, e.g. locks; Stops; Accessories therefore characterised by type of friction
    • E05Y2201/254Fluid or viscous friction
    • E05Y2201/256Fluid or viscous friction with pistons or vanes
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2201/00Constructional elements; Accessories therefore
    • E05Y2201/20Brakes; Disengaging means, e.g. clutches; Holders, e.g. locks; Stops; Accessories therefore
    • E05Y2201/262Brakes; Disengaging means, e.g. clutches; Holders, e.g. locks; Stops; Accessories therefore characterised by type of motion
    • E05Y2201/264Brakes; Disengaging means, e.g. clutches; Holders, e.g. locks; Stops; Accessories therefore characterised by type of motion linear
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2800/00Details, accessories and auxiliary operations not otherwise provided for
    • E05Y2800/20Combinations of elements
    • E05Y2800/21Combinations of elements of identical elements, e.g. of identical compression springs
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2800/00Details, accessories and auxiliary operations not otherwise provided for
    • E05Y2800/20Combinations of elements
    • E05Y2800/23Combinations of elements of elements of different categories
    • E05Y2800/24Combinations of elements of elements of different categories of springs and brakes
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2800/00Details, accessories and auxiliary operations not otherwise provided for
    • E05Y2800/20Combinations of elements
    • E05Y2800/242Combinations of elements arranged in parallel relationship
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2900/00Application of doors, windows, wings or fittings thereof
    • E05Y2900/20Application of doors, windows, wings or fittings thereof for furnitures, e.g. cabinets

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Einzugsvorrichtung für Schiebetüren, Schubladen etc. mit einer Dämpfungseinrichtung und einer Feder, die jeweils mittelbar oder unmittelbar auf einen Aufnehmer einwirken, wobei der Aufnehmer zwischen einer Einzugsstellung und einer Freilaufstellung bewegbar ist. Um mit einer solchen Einzgsvorrichtung auch Baueinheiten mit hoher, bewegter Masse zuverlässig zu dämpfen und sicher einzuziehen, ist es vorgesehen, dass die Dämpfungseinrichtung zwei Dämpfer aufweist, deren Dämpfungswirkung in Reihe auf den Aufnahmer einwirkt oder dass die Dämpfungseinrichtung zwei Dämpfer aufweist, deren Dämpfungswirkung parallel auf den Aufnehmer einwirkt. Mit diesen Ausgestaltungen können insbesondere kleine Bauvolumina für die Einzugsvorrichtung verwirklicht werden.The invention relates to a collection device for sliding doors, drawers, etc. with a damping device and a spring, each of which acts directly or indirectly on a pickup, wherein the pickup between a feed position and a freewheeling position is movable. In order to reliably dampen and safely retract building units with a high, moving mass with such a single device, it is provided that the damping device has two dampers whose damping effect acts in series on the receiver or in that the damping device has two dampers whose damping effect is parallel the transducer acts. With these embodiments, in particular small construction volumes for the collection device can be realized.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Einzugsvorrichtung für Schiebetüren, Schulbaden etc. mit einer Dämpfungseinrichtung und einer Feder, die jeweils mittelbar oder unmittelbar auf einen Aufnehmer einwirken, wobei der Aufnehmer zwischen einer Einzugsstellung und einer Freilaufstellung bewegbar ist.The The invention relates to a collection device for sliding doors, school bathing etc. with a damping device and a spring, each directly or indirectly on one Acting transducer, the transducer between a retracted position and a free-running position is movable.
  • Eine derartige Einzugsvorrichtung ist aus der A 766/89 bekannt. Sie werden dort eingesetzt um Schubladen in die Schließposition zu ziehen. Dabei wirkt die Einzugsvorrichtung im letzten Teil ihrer Schließbewegung auf die Schublade ein und die Feder zieht die Schublade. Um dabei einen starken Aufprall der Schublade in der Schließposition zu verhindern, wirkt die Dämpfungseinrichtung der Wirkrichtung der Feder entgegen. Die Einzugsvorrichtung wird beispielsweise auch bei Schiebetüren eingesetzt, wobei die Schiebetür dann in die Schließposition gezogen wird. Wenn nun die bewegte Einheit (Schublade, Schiebetür etc.) eine hohe Masse aufweist, muss die Dämpfeinrichtung eine hohe Dämpfkraft bereitstellen, um auf dem relativ kurzen Dämpfungsweg die Bewegungsenergie zuverlässig abzubauen.A Such collection device is known from A 766/89. you will be used there to draw drawers in the closed position. It works the collection device in the last part of its closing movement on the drawer and the spring pulls the drawer. To go with it a strong impact of the drawer in the closed position to prevent acts, the damping device the direction of action of the spring opposite. The collection device is for example, also with sliding doors used, with the sliding door then in the closed position is pulled. Now if the moving unit (drawer, sliding door, etc.) has a high mass, the damping device must have a high damping force to provide the kinetic energy on the relatively short damping path reliable dismantle.
  • Dies führt aber dazu, dass die bewegte Einheit abrupt abgebremst wird, was als störend empfunden wird. Man ist daher dazu übergegangen, die Dämpfungswege der in der Dämpfungseinrichtung verwendeten Dämpfer zu verlängern. Dies führte aber aufgrund der dann auftretenden mechanischen Instabilität zu Dämpferausfällen. Eine massivere Dimensionierung der Dämpfer ist aus Platzgründen unerwünscht.This but leads to the fact that the moving unit is braked abruptly, which felt annoying becomes. It has therefore been transferred to the damping paths used in the damping device damper to extend. But this resulted due to the then occurring mechanical instability damper failures. A more massive dimensioning of the dampers is for space reasons undesirable.
  • Es ist Aufgabe der Erfindung, eine Einzugsvorrichtung der eingangs erwähnten Art zu schaffen, mit der auch Baueinheiten mit hoher bewegter Masse zuverlässig gedämpft und eingezogen werden können, wobei dem beengten verfügbaren Bauraumvolumen Rechnung getragen ist.It Object of the invention, a collection device of the above mentioned To create a kind, with which also units with high moving mass reliably steamed and can be confiscated, being the cramped available Volume of space is taken into account.
  • Diese Aufgabe wird nach einer ersten Erfindungsalternative dadurch gelöst, dass die Dämpfungseinrichtung zwei Dämpfer aufweist, deren Dämpfungswirkung in Reihe auf den Aufnehmer einwirken.These Task is solved by a first invention alternative in that the damping device two dampers has, the damping effect interact in series with the sensor.
  • Die beiden Dämpfer wirken mithin so auf den Aufnehmer ein, dass sich deren verfügbare Dämpfungswege zumindest teilweise addieren. Damit wird der gesamte Dämpfungsweg verlängert. Die Abbremsung der bewegten Baueinheit kann somit über einen längeren Weg erfolgen und die Bewegungsenergie damit kontinuierlich abgebaut werden. Als Dämpfer sind kleine, in sich stabile Baueinheiten verwendbar. Damit kann dann auch eine ausreichende mechanische Stabilität des Gesamtsystems garantiert werden, ohne dass die zulässigen Bauraumgrenzen verlassen werden.The two dampers thus act on the transducer so that their available damping paths at least partially add up. This will be the entire damping path extended. The deceleration of the moving assembly can thus via a longer Way and the kinetic energy continuously reduced become. As a damper are small, stable units can be used. So that can then also guarantees a sufficient mechanical stability of the entire system be without the permissible Bauraumgrenzen be left.
  • Gemäß einer bevorzugten Erfindungsausgestaltung kann es vorgesehen sein, dass die Dämpfer an ein verschiebbares Stellelement angekoppelte sind. Über das Stellelement können die beiden Dämpfer auf einfache Weise zuverlässig aneinander gekoppelt sein. Wenn dabei vorgesehen ist, dass das Stellelement in einer Schiebeführung eines Gehäuses linear verstellbar ist, dann wird über die Schiebeführung das Stellelement und damit die gesamte Dämpfvorrichtung zusätzlich mechanisch stabilisiert.According to one preferred embodiment of the invention may be provided that the dampers on a sliding actuator are coupled. About the Control element can the two dampers reliable in a simple way be coupled to each other. If it is provided that the actuator in a sliding guide a housing is linearly adjustable, then the sliding guide is the Control element and thus the entire damping device additionally mechanically stabilized.
  • Eine besonders bevorzugte Erfindungsausgestaltung kann dadurch gekennzeichnet sein, dass die Dämpfer in Form von Fluiddämpfern mit einem Zylinder und einem darin verstellbaren Kolben ausgebildet sind, dass an den Kolben eine Kolbenstange angekoppelt ist, und dass die Kolbenstangen der Dämpfer in entgegengesetzte Richtungen verschiebbar sind. Die Dämpfer sind bereits als zuverlässige Bauteile im Einsatz und können kostengünstig bezogen werden. Zudem lässt sich mit den vorgegebenen Verschiebewegen der Kolbenstangen eine einfache Bauweise verwirklichen. Hierbei kann es vorgesehen sein, dass die Kolbenstangen parallel zueinander verstellbar sind.A Particularly preferred embodiment of the invention can be characterized be that damper in the form of fluid dampers formed with a cylinder and a piston adjustable therein are that a piston rod is coupled to the piston, and that the piston rods of the dampers are displaceable in opposite directions. The dampers are already as reliable components in use and can economical be obtained. In addition, leaves with the given displacement paths of the piston rods a Realize simple construction. This may be provided that the piston rods are parallel to each other adjustable.
  • Eine zuverlässige Kraftübertragung zwischen dem Aufnehmer und dem Gehäuse kann dadurch geschaffen werden, dass ein Dämpfer an den Aufnehmer und der andere Dämpfer an eine gehäuseseitige Halterung angekoppelt sind.A reliable power transmission between the transducer and the housing can thereby created be that damper to the transducer and the other damper to a housing side Holder are coupled.
  • Gemäß einer zweiten Ausgestaltung der Erfindung kann es vorgesehen sein, dass die Dämpfungseinrichtung zwei Dämpfer aufweist, deren Dämpfungswirkung parallel auf den Aufnehmer einwirkt. Bei dieser Ausgestaltung addieren sich die Dämpfungswirkungen der Dämpfer, ohne dass der Bauraum der Einzugsvorrichtung dadurch wesentlich vergrößert wird. Insbesondere lassen sich die Dämpfer abhängig von der Geometrie des verfügbaren Bauraums so zueinander gruppieren, dass dieser optimal ausgenutzt ist.According to one Second embodiment of the invention may be provided that the damping device two dampers has, the damping effect acts in parallel on the transducer. Add in this embodiment the damping effects the damper, without the space of the feeder is thereby significantly increased. In particular, the damper can be dependent from the geometry of the available installation space Group together so that it is optimally utilized.
  • Eine einfache und mechanisch stabile Konstruktion ergibt sich dadurch, dass die Dämpfer in Form von Fluiddämpfern mit einem Zylinder und einem darin verstellbaren Kolben ausgebildet sind, dass an den Kolben eine Kolbenstange angekoppelt ist und dass die Kolbenstangen der Dämpfer in die gleiche Richtung wirken, wobei zudem vorgesehen sein kann, dass beide Dämpfer mittels Schwenklagern an den Aufnehmer angekoppelt sind.A simple and mechanically stable construction results from that the damper in the form of fluid dampers formed with a cylinder and a piston adjustable therein are that a piston rod is coupled to the piston and that the piston rods of the dampers act in the same direction, which can also be provided that both damper are coupled by means of pivot bearings to the transducer.
  • Um bei der erfindungsgemäßen Einzugsvorrichtung eine zuverlässige Funktion des Aufnehmers zu gewährleisten, ist es denkbar, dass der Aufnehmer in einer Führung zwischen der Einzugstellung und der Freilaufstellung verstellbar ist, und dass die Führung einen Parkabschnitt aufweist, in der der Aufnehmer gegenüber seiner Ausrichtung in der Einzugstellung abgekippt ist.In order to ensure a reliable function of the pickup in the feed device according to the invention, it is conceivable that the Aufneh in a guide between the retraction position and the freewheeling position is adjustable, and that the guide has a parking section in which the transducer is tilted against its orientation in the retracted position.
  • Wenn vorgesehen ist, dass der Dämpfer bzw. die Dämpfer drehgelagert an den Aufnehmer angekoppelt ist/sind, und dass die Feder beabstandet zu dem Lager an den Aufnehmer angekoppelt ist, dann wirkt auf den Aufnehmer ein Drehmoment. Dieses kann dazu genutzt werden, den Aufnehmer in die Freilaufstellung zu bewegen. Zur Verringerung des Teileaufwandes kann es vorgesehen sein, dass baugleiche Dämpfer verwendet sind.If is provided that the damper or the dampers rotatably coupled to the transducer is / are, and that the Spring spaced from the bearing is coupled to the transducer, then acts on the transducer torque. This can be used to move the picker to the free-wheel position. To reduce the parts expense, it may be provided that identically constructed damper used are.
  • Die Erfindung wird im Folgenden anhand von in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsbeispielen näher erläutert.The Invention will be described below with reference to the drawings embodiments explained in more detail.
  • Es zeigen:It demonstrate:
  • 1 eine erste Alternative einer Einzugsvorrichtung in perspektivischer Darstellung; 1 a first alternative of a collection device in perspective view;
  • 2 bis 4 die in 1 gezeigte Einzugsvorrichtung in mehreren Funktionsstellungen und jeweils in Seitenansicht; 2 to 4 in the 1 shown collection device in several functional positions and each in side view;
  • 5 eine zweite Alternative einer Einzugsvorrichtung in perspektivischer Darstellung und 5 a second alternative of a collection device in perspective and
  • 6 bis 7 die Einszugsvorrichtung gemäß 5 in mehreren Funktionsstellungen und jeweils in Seitenansicht. 6 to 7 the suction device according to 5 in several functional positions and in each case in side view.
  • Die 1 zeigt eine Einzugsvorrichtung mit einem Gehäuse 10. Das Gehäuse 10 weist eine Seitenwand 11 auf, an die allseitig Wandungsteile angeschlossen sind. Die Seitenwand 11 und die Wandungsteile umschließen einen Aufnahmeraum, der mit einem Deckel (nicht dargestellt) verschlossen werden kann. Der Deckel weist dabei eine Wandung auf, die parallel zur Seitenwand 11 steht. Der Deckel und das Gehäuse 10 weisen zueinander fluchtende Schraubaufnahmen 16 auf. Durch diese können Befestigungsschrauben hindurchgeführt und die Einzugsvorrichtung an einer Wandung eines Korpus, einer Schublade, einer Schiebetür, etc. angeschraubt werden.The 1 shows a collection device with a housing 10 , The housing 10 has a side wall 11 on, are connected to the sides of wall parts. The side wall 11 and the wall parts enclose a receiving space, which can be closed with a lid (not shown). The lid has a wall which is parallel to the side wall 11 stands. The lid and the case 10 have mutually aligned screw receptacles 16 on. Through this fastening screws can be passed and the collection device to a wall of a carcass, a drawer, a sliding door, etc. are screwed.
  • In den Aufnahmeraum des Gehäuses 10 ist eine Dämpfungseinrichtung eingebaut. Diese umfasst ein Stellelement 20 und zwei identische Dämpfer 30. Das Stellelement 20 ist in Form eines Schlittens ausgeführt, der linear im Gehäuse 10 verschiebbar ist. Hierzu ist das Gehäuse 10 mit einer Schiebeführung 14 ausgestattet. Diese wird von der Seitenwand 11, der Wandung des Deckels dem oberen horizontalen Rand des Gehäuses 10 und einer eine Federaufnahme 13 begrenzenden Wand 13.2 gebildet. An diesen Bauteilen kann das Stellelement 20 mit Führungsflächen entlang gleiten.In the receiving space of the housing 10 a damping device is installed. This includes an actuator 20 and two identical dampers 30 , The actuator 20 is in the form of a carriage, which is linear in the housing 10 is displaceable. This is the case 10 with a sliding guide 14 fitted. This is from the sidewall 11 , the wall of the lid the upper horizontal edge of the housing 10 and a spring retainer 13 bounding wall 13.2 educated. On these components, the actuator can 20 glide along with guide surfaces.
  • Wie die 1 weiter erkennen lässt, ist das Stellelement 20 mit zwei Steckaufnahmen 21 ausgeführt. In diese können die zylindrischen Außenkonturen eines Zylinders des Dämpfers 30 eingesteckt werden. Die Zylinder weisen jeweils eine umlaufende Nut 34 auf, an denen sie in Axialrichtung unverschiebbar am Stellelement festgelegt sind. Die Dämpfer 30 weisen eine Kolbenstange 31 auf, die an einen Kolben angekoppelt ist. Der Kolben ist im Zylinderinnenraum gegen ein Luftvolumen linear verstellbar. Die Kolbenstangen 31 sind endseitig mit Aufhängungen 32 versehen, die einteilig an die Kolbenstangen 31 in Form von Materialverdichtungen angeformt sind. Wie der 2 entnehmbar ist, ist der untere Dämpfer 30 mit seiner Aufhängung 32 in einer Halterung 15 festgelegt. Der obere Dämpfer 30 ist mit seiner Aufhängung 32 drehgelagert an einen Aufnehmer 40 angeschlossen.As the 1 can be further seen, is the actuator 20 with two plug-in receptacles 21 executed. In this, the cylindrical outer contours of a cylinder of the damper 30 be plugged in. The cylinders each have a circumferential groove 34 on, where they are fixed immovably to the actuator in the axial direction. The dampers 30 have a piston rod 31 on, which is coupled to a piston. The piston is linearly adjustable in the cylinder interior against an air volume. The piston rods 31 are ends with suspensions 32 provided in one piece to the piston rods 31 are formed in the form of material compaction. Again 2 is removable, is the lower damper 30 with its suspension 32 in a holder 15 established. The upper damper 30 is with its suspension 32 rotatably mounted on a transducer 40 connected.
  • Der Aufnehmer 40 ist als Kunststoffspritzgussteil ausgeführt und besitzt zwei Anschläge 41 und 43. Der Anschlag 43 ist an einem Federelement 42 des Aufnehmers 40 befestigt. Der Aufnehmer 40 trägt an einem Ausleger ein Arretierstück 44. Weiterhin ist der Aufnehmer 40 mit einer Federaufhängung 45 ausgestattet, in die eine Feder 60 endseitig einhängbar ist. Das andere Federende, der als Schraubenfeder ausgebildeten Feder 60 ist an einer Federaufhängung 13.1 des Gehäuses 10 fixiert, wobei die Feder 60 in der Federaufnahme 13 angeordnet ist. Im Bereich des Lagers 33 ist das Arretierstück 40 beidseitig mit Lagerzapfen 46 ausgestattet. Diese greifen in eine Führung 12 ein. Die Führung 12 ist mit einem Linearabschnitt 12.1 und einem Parkabschnitt 12.2 ausgestattet, wobei diese Bereiche von einer abgewinkelten Nut 34 gebildet sind, die in die Seitenwand 11 und baugleich spiegelsymmetrisch in die gegenüberliegende Wandung des Deckels eingearbeitet ist. In diese Führungen 12 greifen die Lagerzapfen 46 und die beidseitig am Aufnehmer 40 angeordneten Arretierstücke 44 ein.The pickup 40 is designed as a plastic injection molded part and has two stops 41 and 43 , The stop 43 is on a spring element 42 of the pickup 40 attached. The pickup 40 carries on a boom a locking piece 44 , Furthermore, the pickup 40 with a spring suspension 45 equipped, in which a spring 60 can be hung at the end. The other end of the spring, designed as a helical spring spring 60 is on a spring suspension 13.1 of the housing 10 fixed, with the spring 60 in the spring receptacle 13 is arranged. In the area of the warehouse 33 is the locking piece 40 on both sides with trunnion 46 fitted. These grab a leadership 12 one. The leadership 12 is with a linear section 12.1 and a park section 12.2 equipped, these areas of an angled groove 34 are formed in the sidewall 11 and structurally mirror-symmetrically incorporated in the opposite wall of the lid. In these guides 12 grab the journals 46 and the two sides of the transducer 40 arranged locking pieces 44 one.
  • In der 2 ist die Einzugstellung der Einzugsvorrichtung gezeigt. Dabei wird eine (nicht dargestellte) Schiebetür mittels eines Mitnehmers 51 in der Schließstellung gehalten. Der Mitnehmer 51 ist Teil eines Beschlages 50, der an der Schiebetür befestigt ist. Die Einzugsvorrichtung ist korpusseitig, beispielsweise an einem Schrank montiert.In the 2 the infeed position of the collection device is shown. In this case, a (not shown) sliding door by means of a driver 51 held in the closed position. The driver 51 is part of a fitting 50 which is attached to the sliding door. The collection device is the body side, for example, mounted on a cabinet.
  • Selbstverständlich können diese Bauteile auch getauscht montiert sein.Of course, these can Components also be exchanged mounted.
  • Wenn nun die Schiebetür ausgehend aus der Einzugstellung gemäß 2 geöffnet wird, so verschiebt sich der Mitnehmer 51 mit der Tür in Bildebene nach rechts und nimmt den Aufnehmer 40 am Anschlag 43 mit. Dabei gleiten die Arretierstücke 44 und die Lagerzapfen 46 in der Führung 12. Die Feder 60 wird gespannt und die Kolbenstangen 31 in entgegengesetzte Richtungen jeweils aus ihrem Zylinder ausgezogen, bis die Funktionsstellung gemäß 3 erreicht ist.If now the sliding door starting from the retraction position according to 2 is opened, so moves the driver 51 with the door in Bildebe Turn right and pick up the pickup 40 at the stop 43 With. The locking pieces slide 44 and the journals 46 in the lead 12 , The feather 60 is stretched and the piston rods 31 each pulled out of its cylinder in opposite directions, until the functional position according to 3 is reached.
  • Dann überfahren die Arretierstücke 44 den im Übergangsbereich von Linearabschnitt 12.1 und Parkabschnitt 12.2 gebildeten Führungsbereich 12.3, vorliegend eine Führungskante. Da die Feder 60 beabstandet zu der Lagerung 33 an dem Aufnehmer 40 angreift, wird ein Drehmoment im Uhrzeigersinn erzeugt.Then run over the locking pieces 44 in the transition region of the linear section 12.1 and park section 12.2 formed leadership area 12.3 , in this case a leading edge. Because the spring 60 spaced to the storage 33 at the pickup 40 engages, a torque is generated in a clockwise direction.
  • Dieses Drehmoment verkippt den Aufnehmer 40 in die in 4 gezeigte Freilaufstellung. Dies wird möglich, da die Lagerzapfen 46 in dem Linearabschnitt 12.1 verdreht werden können und die Arretierstücke 44 diese Verdrehung nicht mehr behindern. In der abgekippten Lage wird der Aufnehmer 40 mit den Arretierstücken 44 gegen die Einzugsrichtung formschlüssig im Parkabschnitt 12.2 blockiert. Der Mitnehmer 51 gelangt dann in den Freilauf, wie 4 zeigt, bis die Tür geöffnet ist.This torque tilts the transducer 40 in the in 4 shown freewheeling position. This becomes possible because the journals 46 in the linear section 12.1 can be rotated and the locking pieces 44 no longer hinder this distortion. In the tilted position, the transducer 40 with the locking pieces 44 against the feed direction positively in the park section 12.2 blocked. The driver 51 then enters the freewheel, like 4 shows until the door is open.
  • Beim Schließen der Tür kann diese solange im Freilauf verschoben werden, bis der Mitnehmer 51 auf den Anschlag 41 trifft. Da der Anschlag 41 exzentrisch zur Lagerung der Lagezapfen 46 steht, werden die Arretierstücke 44 beim Auftreten des Mitnehmers 51 aus dem Parkabschnitt 12.2 ausgehoben (siehe 3). Der Anschlag 43 hintergreift dann den Mitnehmer 41. Die Feder 60 zieht dann den Mitnehmer 51 mittels des Aufnehmers 40 in Richtung auf die Einzugsstellung. Gleichzeitig werden die Dämpfer 30 aktiv. Sie bremsen die Zugbewegung der Feder 60. Die 2 zeigt wieder die Einzugsstellung in der die Dämpfer 30 druckfrei gestellt sind.When closing the door this can be moved as long as freewheel until the driver 51 on the stop 41 meets. Because the stop 41 eccentric for the storage of the location pins 46 stands, the locking pieces 44 on the occurrence of the driver 51 from the park section 12.2 dug (see 3 ). The stop 43 then engages behind the driver 41 , The feather 60 then pulls the driver 51 by means of the transducer 40 in the direction of the feed position. At the same time the dampers 30 active. They brake the pulling movement of the spring 60 , The 2 again shows the feed position in the damper 30 are provided pressure-free.
  • In den 5 bis 7 ist eine alternative Ausgestaltung der Erfindung gezeigt. Während gemäß 1 bis 4 die Dämpfer 30 in Reihe geschaltet, mithin die Dämpfungswege addiert und die Dämpfungsrate in etwa der Dämpfungsrate eines einzelnen Dämpfers 30 entspricht, sind gemäß 5 bis 7 die Dämpfungsraten addiert und der Dämpfungsweg entspricht dem Dämpfungsweg eines einzelnen Dämpfers 30.In the 5 to 7 an alternative embodiment of the invention is shown. While according to 1 to 4 the dampers 30 connected in series, thus adding the attenuation paths and the attenuation rate in about the attenuation rate of a single damper 30 corresponds, are according to 5 to 7 the attenuation rates are added and the attenuation path corresponds to the attenuation path of a single attenuator 30 ,
  • Wie die 6 zeigt, ist wieder ein Gehäuse 10 verwendet, das in etwa der Gehäusegestaltung gemäß 1 bis 4 entspricht.As the 6 shows, is again a housing 10 used in approximately the case design according to 1 to 4 equivalent.
  • In die Seitenwand 11 und die Wandung des Deckels ist wieder die gleiche Führung 12 eingebaut. Es ist in der Federaufnahme 13 die gleiche Feder 60 eingesetzt. Hinsichtlich der Erläuterung der gleiche Bauteile bezeichnenden Bezugszeichen wird auf die obigen Ausführungen verwiesen. In der Aufnahme 17 des Gehäuses 10 werden zwei baugleiche Dämpfer 30 eingesetzt. Der untere Dämpfer 30 ist an seiner Nut 34 mit Haltern 18 des Gehäuses 10 axial unverschiebbar gehalten.In the sidewall 11 and the wall of the lid is again the same guide 12 built-in. It is in the spring receptacle 13 the same spring 60 used. With regard to the explanation of the same components designating reference numerals, reference is made to the above statements. In the recording 17 of the housing 10 become two identical dampers 30 used. The lower damper 30 is at his groove 34 with holders 18 of the housing 10 kept axially immovable.
  • Der obere Dämpfer 30 kann in Richtung nach rechts linear verschoben werden. Die Dämpfer 30 entsprechen den Dämpfern 30 gemäß 1 bis 4. Sie sind mit den Aufhängungen 32 ihrer Kolbenstangen 31 mittels je eines Lagers 33 an den Aufnehmer 40 angekoppelt. Dabei weist der Aufnehmer 40 eine Lagerbohrung auf, die in Flucht zu einer Lagerbohrung der Aufhängung 32 steht. Durch die Lagerbohrung ist ein Lagerstift zur Bildung eines Lagers 33 hindurchgesteckt, wobei er in eine Lagerbohrung eingepresst und in der andere drehbar ist.The upper damper 30 can be moved linearly in the direction to the right. The dampers 30 correspond to the dampers 30 according to 1 to 4 , They are with the suspensions 32 their piston rods 31 by means of a warehouse 33 to the transducer 40 coupled. In this case, the transducer 40 a bearing bore, which is in alignment with a bearing bore of the suspension 32 stands. Through the bearing bore is a bearing pin for forming a bearing 33 inserted, wherein it is pressed into a bearing bore and rotatable in the other.
  • Der Aufnehmer 40 entspricht in seiner Funktion und Wirkungsweise dem gemäß den 1 bis 4. Anstelle des Lagerzapfens 46 wird der Lagerstift des Lagers 33 in der Führung 12 geführt. Das Federelement 42 ist mit einem Arm 47 gegenüber dem Ausleger des Aufnehmers 40 stabilisiert.The pickup 40 corresponds in its function and mode of action according to the 1 to 4 , Instead of the journal 46 becomes the bearing pin of the bearing 33 in the lead 12 guided. The spring element 42 is with one arm 47 opposite the cantilever of the pickup 40 stabilized.
  • Die Funktionsweise entspricht der gemäß 1 bis 4, wobei jedoch die Dämpfungseinrichtung funktionsverschieden ist. Beim Öffnen der Tür wird der Aufnehmer 40 nach rechts verschoben und die Kolbenstangen 31 parallel ausgezogen. Nach dem Überfahren des Führungsbereiches 12.3 kippt der Aufnehmer 40 in die Freilaufstellung ab und gibt den Mitnehmer 51 wieder frei, wie dies 7 zeigt. Da die Verdrehung des Aufnehmers 40 um die Drehachse der Lagerung 33 des unteren Dämpfers 30 erfolgt, wird der obere Dämpfer 30 ein Stück weit linear im Gehäuse 10 verschoben, was aufgrund der Baugleichheit der Dämpfer 30 notwendig ist. Die Schließbewegung der Tür und das Einziehen des Mitnehmers 51 erfolgt analog 1 bis 4 mit dem Unterschied, dass beide Dämpfer 30 parallel geschaltet sind und gleichzeitig dämpfend auf den Aufnehmer 40 einwirken.The operation corresponds to the according 1 to 4 However, wherein the damping device is functionally different. When opening the door becomes the pickup 40 moved to the right and the piston rods 31 pulled out in parallel. After crossing the management area 12.3 the pickup tilts 40 in the freewheel position and gives the driver 51 free again, like this 7 shows. Because the rotation of the pickup 40 around the axis of rotation of the bearing 33 of the lower damper 30 is done, the upper damper 30 a little bit linear in the housing 10 postponed, which is due to the identical design of the damper 30 necessary is. The closing movement of the door and the retraction of the driver 51 takes place analogously 1 to 4 with the difference that both dampers 30 are connected in parallel and at the same time damping on the transducer 40 act.

Claims (12)

  1. Einzugsvorrichtung für Schiebetüren, Schulbaden etc. mit einer Dämpfungseinrichtung und einer Feder (60), die jeweils mittelbar oder unmittelbar auf einen Aufnehmer (40) einwirken, wobei der Aufnehmer (40) zwischen einer Einzugsstellung und einer Freilaufstellung bewegbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Dämpfungseinrichtung zwei Dämpfer (30) aufweist, deren Dämpfungswirkung in Reihe auf den Aufnehmer (40) einwirkt.Feeding device for sliding doors, school baths etc. with a damping device and a spring ( 60 ), each directly or indirectly to a transducer ( 40 ), wherein the transducer ( 40 ) is movable between a retracted position and a freewheeling position, characterized in that the damping device comprises two dampers ( 30 ) whose damping effect in series on the transducer ( 40 ) acts.
  2. Einzugsvorrichtung für Schiebetüren, Schulbaden etc. mit einer Dämpfungseinrichtung und einer Feder (60), die jeweils mittelbar oder unmittelbar auf einen Aufnehmer (40) einwirken, wobei der Aufnehmer (40) zwischen einer Einzugsstellung und einer Freilaufstellung bewegbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Dämpfungseinrichtung zwei Dämpfer (30) aufweist, deren Dämpfungswirkung parallel auf den Aufnehmer (40) einwirkt.Feeding device for sliding doors, school baths etc. with a damping device and a spring ( 60 ), each directly or indirectly to a transducer ( 40 ) act, the Aufneh mer ( 40 ) is movable between a retracted position and a freewheeling position, characterized in that the damping device comprises two dampers ( 30 ) whose damping effect parallel to the transducer ( 40 ) acts.
  3. Einzugvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Dämpfer (30) an ein verschiebbares Stellelement (20) angekoppelte sind.Feeding device according to claim 1, characterized in that the dampers ( 30 ) to a displaceable actuator ( 20 ) are coupled.
  4. Einzugsvorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Stellelement (20) in einer Schieberführung (14) eines Gehäuses (10) linear verstellbar ist.Feeding device according to claim 3, characterized in that the actuating element ( 20 ) in a slide guide ( 14 ) of a housing ( 10 ) is linearly adjustable.
  5. Einzugsvorrichtung nach Anspruch 1, 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Dämpfer (30) in Form von Fluiddämpfern mit einem Zylinder und einem darin verstellbaren Kolben ausgebildet sind, dass an den Kolben eine Kolbenstange (31) angekoppelt ist, und dass die Kolbenstangen (31) der Dämpfer (30) in entgegengesetzte Richtungen verschiebbar sind.Feeding device according to claim 1, 3 or 4, characterized in that the dampers ( 30 ) are formed in the form of fluid dampers with a cylinder and an adjustable piston therein, that on the piston a piston rod ( 31 ) and that the piston rods ( 31 ) the damper ( 30 ) are displaceable in opposite directions.
  6. Einzugsvorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Kolbenstangen (31) parallel zueinander verstellbar sind.Feeding device according to claim 5, characterized in that the piston rods ( 31 ) are adjustable parallel to each other.
  7. Einzugsvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 oder 3 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass ein Dämpfer (30) an den Aufnehmer (40) und der andere Dämpfer (30) an eine gehäuseseitige Halterung (15) angekoppelt sind.Feeding device according to one of claims 1 or 3 to 6, characterized in that a damper ( 30 ) to the transducer ( 40 ) and the other damper ( 30 ) to a housing-side holder ( 15 ) are coupled.
  8. Einzugsvorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Dämpfer (30) in Form von Fluiddämpfern mit einem Zylinder und einem darin verstellbaren Kolben ausgebildet sind, dass an den Kolben eine Kolbenstange (31) angekoppelt ist und dass die Kolbenstangen (31) der Dämpfer (30) in die gleiche Richtung wirken.Feeding device according to claim 2, characterized in that the dampers ( 30 ) are formed in the form of fluid dampers with a cylinder and an adjustable piston therein, that on the piston a piston rod ( 31 ) and that the piston rods ( 31 ) the damper ( 30 ) act in the same direction.
  9. Einzugsvorrichtung nach Anspruch 2 oder 8, dadurch gekennzeichnet, dass beide Dämpfer (30) mittels Schwenklagern (33) an den Aufnehmer (40) angekoppelt sind.Feeding device according to claim 2 or 8, characterized in that both dampers ( 30 ) by means of pivot bearings ( 33 ) to the transducer ( 40 ) are coupled.
  10. Einzugsvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Aufnehmer (40) in einer Führung (12) zwischen der Einzugstellung und der Freilaufstellung verstellbar ist, dass die Führung (12) einen Parkabschnitt (12.2) aufweist, in der der Aufnehmer (40) gegenüber seiner Ausrichtung in der Einzugstellung abgekippt ist.Feeding device according to one of claims 1 to 9, characterized in that the sensor ( 40 ) in a guided tour ( 12 ) is adjustable between the retraction position and the freewheeling position that the leadership ( 12 ) a parking section ( 12.2 ), in which the transducer ( 40 ) is tilted relative to its orientation in the retracted position.
  11. Einzugsvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Dämpfer (30) bzw. die Dämpfer (30) drehgelagert an den Aufnehmer (40) angekoppelt ist/sind (Lager (33)), und dass die Feder (60) beabstandet zu dem Lager (33) an den Aufnehmer (40) angekoppelt ist.Feeding device according to one of claims 1 to 10, characterized in that the damper ( 30 ) or the dampers ( 30 ) rotatably mounted on the transducer ( 40 ) is / are coupled (bearings ( 33 )), and that the spring ( 60 ) spaced from the bearing ( 33 ) to the transducer ( 40 ) is coupled.
  12. Einzugsvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass baugleiche Dämpfer (30) verwendet sind.Feeding device according to one of claims 1 to 11, characterized in that identical damper ( 30 ) are used.
DE102008051360A 2008-10-15 2008-10-15 retraction device Pending DE102008051360A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102008051360A DE102008051360A1 (de) 2008-10-15 2008-10-15 retraction device

Applications Claiming Priority (12)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102008051360A DE102008051360A1 (de) 2008-10-15 2008-10-15 retraction device
EP09736146A EP2334884B1 (de) 2008-10-15 2009-10-08 Einzugsvorrichtung
JP2011531383A JP5404796B2 (ja) 2008-10-15 2009-10-08 Retractor
ES16168069.9T ES2682216T3 (es) 2008-10-15 2009-10-08 Introduction device
EP16168069.9A EP3075935B1 (de) 2008-10-15 2009-10-08 Einzugvorrichtung
PL16168069T PL3075935T3 (pl) 2008-10-15 2009-10-08 Pulling device
PL12005104T PL2527578T5 (pl) 2008-10-15 2009-10-08 Immersive device
DE202009018430U DE202009018430U1 (de) 2008-10-15 2009-10-08 retraction device
PL09736146T PL2334884T3 (pl) 2008-10-15 2009-10-08 Immersive device
EP12005104.0A EP2527578B2 (de) 2008-10-15 2009-10-08 Einzugvorrichtung
PCT/EP2009/007217 WO2010043334A1 (de) 2008-10-15 2009-10-08 Einzugsvorrichtung
CZ201125010U CZ23473U1 (cs) 2008-10-15 2011-10-20 Retractable devices

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102008051360A1 true DE102008051360A1 (de) 2010-05-12

Family

ID=41328500

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102008051360A Pending DE102008051360A1 (de) 2008-10-15 2008-10-15 retraction device
DE202009018430U Expired - Lifetime DE202009018430U1 (de) 2008-10-15 2009-10-08 retraction device

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202009018430U Expired - Lifetime DE202009018430U1 (de) 2008-10-15 2009-10-08 retraction device

Country Status (7)

Country Link
EP (3) EP2527578B2 (de)
JP (1) JP5404796B2 (de)
CZ (1) CZ23473U1 (de)
DE (2) DE102008051360A1 (de)
ES (1) ES2682216T3 (de)
PL (3) PL2527578T5 (de)
WO (1) WO2010043334A1 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN102536021A (zh) * 2011-12-31 2012-07-04 许姜德 在壁柜门页上、下横上装配的滑动轮组合件
WO2012130599A1 (de) 2011-04-01 2012-10-04 Karl Simon Gmbh & Co. Kg Einzugvorrichtung
EP2848759A1 (de) 2013-09-13 2015-03-18 Hettich-Heinze GmbH & Co. KG Dämpfungsvorrichtung
DE102014012961B3 (de) * 2014-09-08 2015-12-24 Günther Zimmer Einzugsvorrichtung mit Dämpfungsvorrichtung

Families Citing this family (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102010000341A1 (de) 2010-02-08 2011-08-11 Karl Simon GmbH & Co. KG, 78733 Einzugvorrichtung für Möbel
DE102011010778B4 (de) * 2011-02-09 2017-03-23 Günther Zimmer Beschleunigungs- und Verzögerungsvorrichtung mit Mitnahmeelement-Schwenkgelenk sowie ein System mit zwei ein Zug- und Abbremsvorrichtungspaar bildende Beschleunigungs- und Verzögerungsvorrichtungen
GB2496864B (en) * 2011-11-22 2016-08-31 Titus Int Ltd Improvements in damper assemblies
ES2474290B1 (es) * 2013-01-08 2015-01-02 Industrias Auxiliares, S.A. (Indaux) Dispositivo de autocierre para partes móviles correderas
WO2015051398A1 (en) * 2013-10-10 2015-04-16 Benjamin Colin Rogers Closing mechanism for a sliding door or window
CN104739054B (zh) * 2015-03-18 2017-05-10 伍志勇 带减噪功能的阻尼装置
ES2665248T3 (es) * 2015-05-08 2018-04-25 Ikea Supply Ag Amortiguador
JP6455883B2 (ja) * 2015-06-30 2019-01-23 株式会社ムラコシ精工 開閉体緩衝装置
CA2921440A1 (en) 2015-07-29 2017-01-29 Assa Abloy New Zealand Limited A closure mechanism
CN106837048B (zh) * 2017-03-13 2018-12-28 广东美的厨房电器制造有限公司 烹饪电器及其开关门方法
WO2019066746A2 (en) * 2017-04-05 2019-04-04 Celikform Gestamp Otomotiv A.S. Locking mechanism for a sliding door
TWI678171B (zh) * 2018-09-26 2019-12-01 南俊國際股份有限公司 外置式緩歸滑軌
DE102018008202A1 (de) * 2018-10-14 2020-04-16 Günther Zimmer Einzugsvorrichtung mit einkuppelbarem Federenergiespeicher

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10301121A1 (de) * 2002-01-14 2003-07-24 Johannes Krogull Baueinheit
DE20315124U1 (de) * 2003-09-29 2004-02-26 Hettich-Heinze Gmbh & Co. Kg Selbsteinzug mit Dämpfer für bewegliche Möbelteile
DE10261591A1 (de) * 2002-12-24 2004-07-08 Grass Gmbh damping device
DE102006058639B4 (de) * 2006-12-11 2008-08-14 Zimmer, Günther Kombinierte Verzögerungs- und Beschleunigungsvorrichtung
DE102007009076A1 (de) * 2007-02-23 2008-08-28 Weber & Co. Gmbh Kg Dämpfungseinrichtung für bewegbare Möbelteile
DE102007059575A1 (de) * 2007-12-11 2009-06-18 Rennerich Gmbh Dämpfungs- und Einzugseinrichtung für mindestens ein Schiebeelement, z.B. eine Schiebetür

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2048950A1 (de) 1970-10-06 1972-04-20 Ischebeck Fa C
DE9013161U1 (de) 1990-09-17 1990-11-22 Paul Hettich Gmbh & Co, 4983 Kirchlengern, De
JPH07107344B2 (ja) * 1993-03-25 1995-11-15 株式会社桂 引戸のクッション装置
DE9420920U1 (de) 1994-12-30 1995-02-09 Klaus Brummernhenrich Kunststo Schubkasten-Einziehbeschlag
JP3447693B2 (ja) * 2000-12-15 2003-09-16 タキゲン製造株式会社 上下動扉の駆動装置
DE20120112U1 (de) 2001-12-12 2002-02-21 Salice Arturo Spa Luftdämpfer für bewegliche Möbelteile
DE20218927U1 (de) 2002-12-05 2003-02-13 Hettich Heinze Gmbh & Co Kg Dämpfungs- und Einzugsvorrichtung für Schiebetüren
DE602006000959D1 (de) 2005-02-25 2008-06-05 Rioja Calvo Miguel Angel D Lagervorrichtung und Verriegelungseinrichtung für Schiebetüre eines Kleiderschrankes
DE202007019190U1 (de) 2007-02-20 2011-02-10 Karl Simon Gmbh & Co. Kg Einzugvorrichtung für Schiebelemente
JP2008223456A (ja) * 2007-03-13 2008-09-25 Kg Paltec Co Ltd 引戸の閉鎖緩衝装置
TWM333835U (en) 2007-09-05 2008-06-11 Gslide Corp Fluid cylinder with motion buffer
JP5428090B2 (ja) * 2008-04-18 2014-02-26 スターテング工業株式会社 緩衝閉鎖装置

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10301121A1 (de) * 2002-01-14 2003-07-24 Johannes Krogull Baueinheit
DE10261591A1 (de) * 2002-12-24 2004-07-08 Grass Gmbh damping device
DE20315124U1 (de) * 2003-09-29 2004-02-26 Hettich-Heinze Gmbh & Co. Kg Selbsteinzug mit Dämpfer für bewegliche Möbelteile
DE102006058639B4 (de) * 2006-12-11 2008-08-14 Zimmer, Günther Kombinierte Verzögerungs- und Beschleunigungsvorrichtung
DE102007009076A1 (de) * 2007-02-23 2008-08-28 Weber & Co. Gmbh Kg Dämpfungseinrichtung für bewegbare Möbelteile
DE102007059575A1 (de) * 2007-12-11 2009-06-18 Rennerich Gmbh Dämpfungs- und Einzugseinrichtung für mindestens ein Schiebeelement, z.B. eine Schiebetür

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2012130599A1 (de) 2011-04-01 2012-10-04 Karl Simon Gmbh & Co. Kg Einzugvorrichtung
DE102011001749A1 (de) 2011-04-01 2012-10-04 Karl Simon Gmbh & Co. Kg Einzugvorrichtung
DE202011110715U1 (de) 2011-04-01 2015-11-04 Karl Simon Gmbh & Co. Kg Einzugvorrichtung
EP3216960A1 (de) 2011-04-01 2017-09-13 Karl Simon GmbH & Co. Kg Einzugvorrichtung
CN102536021A (zh) * 2011-12-31 2012-07-04 许姜德 在壁柜门页上、下横上装配的滑动轮组合件
EP2848759A1 (de) 2013-09-13 2015-03-18 Hettich-Heinze GmbH & Co. KG Dämpfungsvorrichtung
DE102013110111A1 (de) 2013-09-13 2015-04-02 Hettich-Heinze Gmbh & Co. Kg damping device
DE102014012961B3 (de) * 2014-09-08 2015-12-24 Günther Zimmer Einzugsvorrichtung mit Dämpfungsvorrichtung

Also Published As

Publication number Publication date
PL2527578T5 (pl) 2020-10-19
EP2527578A3 (de) 2014-09-03
EP2527578A2 (de) 2012-11-28
EP3075935A1 (de) 2016-10-05
EP2334884A1 (de) 2011-06-22
EP3075935B1 (de) 2018-05-02
ES2682216T3 (es) 2018-09-19
PL2334884T3 (pl) 2013-06-28
CZ23473U1 (cs) 2012-03-14
EP2334884B1 (de) 2012-12-12
WO2010043334A1 (de) 2010-04-22
PL2527578T3 (pl) 2017-02-28
PL3075935T3 (pl) 2018-10-31
DE202009018430U1 (de) 2011-09-28
JP5404796B2 (ja) 2014-02-05
EP2527578B2 (de) 2020-05-13
JP2012505980A (ja) 2012-03-08
EP2527578B1 (de) 2016-09-07

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3836473C2 (de) Drawer guide with automatic closing and opening
EP2176486B1 (de) Scharnier
EP1538293B1 (de) Kombination einer Dämpfungsvorrichtung mit Scharnieren für Möbelstücke
EP3045641B1 (de) Dämpfvorrichtung für möbelteile
DE10256133B4 (de) Pull-out guide set with rail system
EP2841668B1 (de) Schlepptürbeschlag
EP2531683B1 (de) Scharnier für ein möbelteil und möbel
EP2260166B1 (de) DÄMPFVORRICHTUNG ZUR DÄMPFUNG EINER ÖFFNUNGS- UND/ODER SCHLIEßBEWEGUNG EINES MÖBELBESCHLAGES
EP1382098B1 (de) Elektrischer schalter mit einer antriebswelle und mit einem sperrmechanismus zum sperren des betätigens der antriebswelle
EP2142045B1 (de) Möbel und vorrichtung zum ausstossen eines möbelteils
EP2575548B1 (de) Einzugsvorrichtung zum einziehen eines bewegbar gelagerten möbelteiles
EP2126492B1 (de) Kühl- und/oder gefriergerät
EP2429339B1 (de) Ausstossvorrichtung für bewegbares möbelteil
EP2377430B1 (de) Einzugvorrichtung für Schiebelemente
EP3039212B1 (de) Stellantrieb für bewegbare möbelteile
DE102006006760B4 (de) Device for influencing the movement of relatively movable furniture parts and drawer slide
EP1561398B1 (de) Auszugführung
DE10121977B4 (de) Furniture fitting with brake and damping device
EP2268882B1 (de) Möbelscharnier
EP2019607B1 (de) SCHLIEß- UND HALTEVORRICHTUNG FÜR EINE AUSZIEHFÜHRUNG
EP2705205B1 (de) Scharnier
EP1482183B1 (de) Anordnung zur Aufnahme eines verriegelbaren und lösbaren Einschub-Elementes
DE19755080B4 (de) Gas spring with stop function and temperature compensation
EP1251225A2 (de) Betätigungssystem für eine Klappe o. dergleichen
EP2474786B1 (de) Scharnier für die Klappe eines Haushaltsgerätes

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R082 Change of representative

Representative=s name: HERRMANN, JOCHEN, DIPL.-ING., DE

R016 Response to examination communication
R081 Change of applicant/patentee

Owner name: TITUS D.O.O. DEKANI, SI

Free format text: FORMER OWNER: KARL SIMON GMBH & CO. KG, 78733 AICHHALDEN, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: HERRMANN, JOCHEN, DIPL.-ING., DE