AT412381B - Kombinations-präparat, enthaltend mineralstoffe, vitamine, kohlenhydrate und aminosäuren - Google Patents

Kombinations-präparat, enthaltend mineralstoffe, vitamine, kohlenhydrate und aminosäuren Download PDF

Info

Publication number
AT412381B
AT412381B AT0195103A AT19512003A AT412381B AT 412381 B AT412381 B AT 412381B AT 0195103 A AT0195103 A AT 0195103A AT 19512003 A AT19512003 A AT 19512003A AT 412381 B AT412381 B AT 412381B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
vitamin
amino acids
alpha
preparation according
zinc
Prior art date
Application number
AT0195103A
Other languages
English (en)
Other versions
ATA19512003A (de
Inventor
Wolfgang Peer
Original Assignee
Wolfgang Peer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Wolfgang Peer filed Critical Wolfgang Peer
Priority to AT0195103A priority Critical patent/AT412381B/de
Publication of ATA19512003A publication Critical patent/ATA19512003A/de
Application granted granted Critical
Publication of AT412381B publication Critical patent/AT412381B/de

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K45/00Medicinal preparations containing active ingredients not provided for in groups A61K31/00 - A61K41/00
    • A61K45/06Mixtures of active ingredients without chemical characterisation, e.g. antiphlogistics and cardiaca
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23LFOODS, FOODSTUFFS, OR NON-ALCOHOLIC BEVERAGES, NOT COVERED BY SUBCLASSES A21D OR A23B-A23J; THEIR PREPARATION OR TREATMENT, e.g. COOKING, MODIFICATION OF NUTRITIVE QUALITIES, PHYSICAL TREATMENT; PRESERVATION OF FOODS OR FOODSTUFFS, IN GENERAL
    • A23L33/00Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof
    • A23L33/10Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof using additives
    • A23L33/15Vitamins
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23LFOODS, FOODSTUFFS, OR NON-ALCOHOLIC BEVERAGES, NOT COVERED BY SUBCLASSES A21D OR A23B-A23J; THEIR PREPARATION OR TREATMENT, e.g. COOKING, MODIFICATION OF NUTRITIVE QUALITIES, PHYSICAL TREATMENT; PRESERVATION OF FOODS OR FOODSTUFFS, IN GENERAL
    • A23L33/00Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof
    • A23L33/10Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof using additives
    • A23L33/16Inorganic salts, minerals or trace elements
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23LFOODS, FOODSTUFFS, OR NON-ALCOHOLIC BEVERAGES, NOT COVERED BY SUBCLASSES A21D OR A23B-A23J; THEIR PREPARATION OR TREATMENT, e.g. COOKING, MODIFICATION OF NUTRITIVE QUALITIES, PHYSICAL TREATMENT; PRESERVATION OF FOODS OR FOODSTUFFS, IN GENERAL
    • A23L33/00Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof
    • A23L33/10Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof using additives
    • A23L33/17Amino acids, peptides or proteins
    • A23L33/175Amino acids
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K31/00Medicinal preparations containing organic active ingredients
    • A61K31/185Acids; Anhydrides, halides or salts thereof, e.g. sulfur acids, imidic, hydrazonic, hydroximic acids
    • A61K31/19Carboxylic acids, e.g. valproic acid
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K31/00Medicinal preparations containing organic active ingredients
    • A61K31/185Acids; Anhydrides, halides or salts thereof, e.g. sulfur acids, imidic, hydrazonic, hydroximic acids
    • A61K31/19Carboxylic acids, e.g. valproic acid
    • A61K31/192Carboxylic acids, e.g. valproic acid having aromatic groups, e.g. sulindac, 2-arylpropionic acids, ethacrynic acid
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K31/00Medicinal preparations containing organic active ingredients
    • A61K31/33Heterocyclic compounds
    • A61K31/38Heterocyclic compounds having sulfur as a ring hetero atom
    • A61K31/385Heterocyclic compounds having sulfur as a ring hetero atom having two or more sulfur atoms in the same ring
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K31/00Medicinal preparations containing organic active ingredients
    • A61K31/56Compounds containing cyclopenta[a]hydrophenanthrene ring systems; Derivatives thereof, e.g. steroids
    • A61K31/575Compounds containing cyclopenta[a]hydrophenanthrene ring systems; Derivatives thereof, e.g. steroids substituted in position 17 beta by a chain of three or more carbon atoms, e.g. cholane, cholestane, ergosterol, sitosterol
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23VINDEXING SCHEME RELATING TO FOODS, FOODSTUFFS OR NON-ALCOHOLIC BEVERAGES
    • A23V2002/00Food compositions, function of food ingredients or processes for food or foodstuffs

Description

AT 412 381 B
Derzeit gibt es verschiedenste Präparate zur Nahrungsergänzung, insbesondere für Sportler, die entweder Vitamine, Aminosäuren, Kohlenhydrate etc. enthalten, entweder alleine oder in verschiedensten Kombinationen.
Ziel der vorliegenden Erfindung war es, ein vollkommen neuartiges Kombinationspräparat zu s entwickeln, das sich von bereits bekannten Präparaten dadurch unterscheidet, dass die Aufnahme der einzelnen Bestandteile und Wirkstoffe verbessert wird.
Diese Aufgabe konnte durch das erfindungsgemäße Kombinationspräparat erreicht werden. Überraschenderweise erhöht sich durch die Zusammenführung und das Zusammenwirken der verschiedenen Einzelbestandteile in einem Kombinationspräparat die Aufnahme der einzelnen 10 Komponenten im Vergleich zu einer getrennten Verabreichung der einzelnen Bestandteile und Wirkstoffe und eine verbesserte Aufnahme in den Zellen wird gewährleistet, während bei Verabreichung der einzelnen Bestandteile und Wirkstoffe die Aufnahme deutlich schlechter oder sogar behindert wird.
Dieser Effekt beruht darauf, dass verschiedene Bestandteile des Kombinationspräparates "Car-15 rierfunktion" haben und dadurch eine Art synergistischer Effekt (erhöhte Aufnahme und verbesserte Aufnahme in den Zellen) bei Vereinigung verschiedener Wirkstoffe und Bestandteile gemäß dem erfindungsgemäßen Kombinationspräparat gegenüber einer getrennten Verabreichung der einzelnen Komponenten bzw. bei Verabreichung anderer Kombinationen von Vitaminen, Aminosäuren, Kohlenhydraten etc. entsteht. 20 Dabei wird diese synergistische Wirkung sowohl durch die konkrete Zusammensetzung der Einzelbestandteile des Kombinationspräparates als auch durch die bestimmten Mengen der Einzelbestandteile bewirkt.
Im Gegensatz zu ähnlichen, bekannten Produkten zeichnet sich das vorliegende Präparat insbesondere durch folgende Inhaltsstoffe aus: 25 - Gamma Oryzanol - Octacosanol - Alpha Liponsäure
Insbesondere diese drei Bestandteile steuern die verbesserte Aufnahme der Komponenten des erfindungsgemäßen Kombinationspräparates in den Zellen. Bisher ist von diesen 3 Inhaltsstoffen 30 des erfindungsgemäßen Kombinationspräparates im wesentlichen folgendes bekannt:
Gamma Orvzanol wird aus Reiskleie-Öl gewonnen. Dieser Substanz wird ein Einfluss auf die Testosteronproduktion im menschlichen Körper nachgesagt. Wichtig aber ist die cholesterinsenkende Eigenschaft.
Der Hauptwirkstoff im Zuckerrohrextrakt Policosanol PPG5 ist Octacosanol. eine wachshaltige 35 Substanz die in verschiedenen Pflanzenfetten und -ölen enthalten ist. Viele Studien haben gezeigt, dass tägliche Gaben von 20 mg Policosanol die LDL Cholesterinwerte senken und die HDL-Werte in der Regel unverändert belassen. Weiter ist Octacosanol günstig für Ausdauer, Reaktionsvermögen und körperliche Belastungsfähigkeit. Weiter hat es eine Wirkung auf die männliche Sexualkraft bei Potenz- und Erektionsproblemen. 40 Alpha-Liponsäure (Thioctsäure) ist eine physiologische Substanz mit Vitamin-ähnlicher Wirkung, die bereits in den fünfziger Jahren aus Lebergeweben isoliert und bezüglich Struktur, chemischen Eigenschaften und physiologischen Funktionen ausführlich beschrieben wurde.
Die Bestandteile des erfindungsgemäßen Kombinationspräparates können jeglicher Herkunft sein, die deren Einsatz in Nahrungsergänzungsmittel erlaubt. 45 Das erfindungsgemäße Präparat kann zur Verbesserung der Energiefreisetzung im menschlichen Körper, insbesondere bei erhöhter Leistung wie z.B. bei sportlicher Anstrengung eingesetzt werden.
Das Präparat enthält zudem folgende Inhaltsstoffe: so 1.) Mineralstoffe
Calcium: Ein normales Funktionieren des Skelett- und des Herzmuskels ist nur dann gewährleistet, wenn sich verschiedene z.T. komplexe Substanzen wie Kalzium und Magnesium im Gleichgewicht befinden. 99% des im Körper enthaltenen Kalziums befinden sich in den Knochen, daher gilt es als wichtigstes Strukturelement. 55 Magnesium: Magnesium ist an allen Reaktionen im Stoffwechsel beteiligt, bei denen phospho- 2
AT 41 2 381 B rylierte Substrate (ATP, ADP) eine Rolle spielen. Magnesium bildet mit ATP einen stabilen ATP-Komplex. Eine niedrige intrazelluläre Magnesiumkonzentration bedeutet daher eine Verlangsamung der Energiebereitstellung und aller ATP-abhängigen Enzymreaktionen (Glykolyse, Eiweißstoffwechsel). Als physiologischer "Kalzium-Gegenspieler" verhindert Magnesium die Kalziumüberladung in den Mitochondrien. Weitere Aufgaben von Magnesium: Beteiligung am Aufbau von Knochen und Zähnen, Membranstabilisierung, Regulierung der Muskelkontraktionen und Funktion des Zentralnervensystems. 60% des Magnesiums in unserem Körper befindet in den Knochen, knapp 30% im Bindegewebe, vor allem in der Leber und in der Muskulatur. Etwa 2 % des Magnesiums sind in den Körperflüssigkeiten wiederzufinden. Es ist wichtig für Energie-Stoffwechsel, Herzmuskel, Knochen und Zähne, Membranstabilisierung und Nervensystem.
Phosphor ist ein wichtiger Baustein für Knochen und Zähne, es reguliert ebenfalls den Säu-ren-/Basenhaushalt, ist außerdem von eminenter Bedeutung für den Aufbau von Zellmembranen und gilt als Energieüberträger. Ohne Phosphor gäbe es keine Energie, keine "Verbrennung" und keine Muskelarbeit!
Zink: Für Zink ist bisher eine Beteiligung an über 200 Enzymen nachgewiesen worden. Es ist sowohl an deren Synthese als auch an deren katalytischer Funktion beteiligt, d.h. es ist für den betreffenden Stoffwechselvorgang unbedingt nötig, wird jedoch selbst dabei nicht verbraucht. Ferner kann Zink hemmend oder beschleunigend in den metabolische Abläufe eingreifen. So wird beispielsweise die Freisetzung von Neurotransmitter-Substanzen von Zink mitbestimmt. Ein wichtiger Punkt ist die zentrale Rolle bei der Zellteilung. Eine ungenügende Aktivität dieses Enzyms hat eine Störung des Säure-/Basen Haushaltes sowie eine vermehrte Natrium- und Wasserausscheidung zur Folge. Zink ist wichtig für den oxidativen Abbau des im Körper gebildeten aber auch des von außen zugeführten Alkohols, es bietet Zellschutz vor durch freie Radikale verursachte Schädigungen und schützt vor Schwermetallvergiftungen. Zink spielt eine bedeutende Rolle für den Stoffwechsel der Geschlechtshormone, der Schilddrüsenhormone, der Wachstumshormone, des Insulins und der Prostaglandine. Zink ist im ganzen Körper an vielen Körperfunktionen beteiligt. Es ist ein wichtiges Antioxidans. Zink ist ein Schwermetall-Gegenspieler. Ohne Zink sind psychische Erkrankungen, entzündliche Tendenzen und ein gestörter Säure-Basehaushalt vorprogrammiert. 2.1 Vitamine:
Vitamin E ist das wichtigste fettlösliche Antioxidans. Es schützt die fettähnlichen Substanzen der Zellmembran vor dem Einfluss von freien Radikalen sowie oxidationsempfindliche Stoffe und Strukturen im Körper wie etwa mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Hormone der Himanhangdrüse, der Nebennieren und der Geschlechtsdrüsen (Gonaden) sowie verschiedenen Vitamine z.B. Vitamin A und einzelne B-Vitamine. Ferner verringert Vitamin E die Tendenz der Blutplättchen zur Verklumpung in den Gefäßen und kann so auch als eine Art Antithrombosemittel bezeichnet werden.
Vitamin B1 (Thiamin) ist in seiner aktiven Form TPP (Thiaminpyrophosphat) ein lebenswichtiges Koenzym für die Energieproduktion. Thiamin ist weiters an der Übermittlung von Nervenimpul-sen an das Gehirn und die peripheren Nervenzellen beteiligt. Thiamin spielt ebenfalls bei der Synthese von Kollagen eine Rolle (Haupt- und Aufbauprotein des Körpers), weshalb Thiaminmangel mit verminderter Produktion von Kollagen und verschlechterter Wundheilung in Zusammenhang gebracht wird.
Erhöhter Alkoholkonsum kann die Resorption von Thiamin verringern und seine Umwandlung in aktive Formen beeinträchtigen. Da die Speicherfähigkeit von Thiamin nicht besonders ausgeprägt ist, muss bei schwerem körperlichen Training, Stress, Fieber, Verbrennungen, Schilddrüsenüberfunktionen, Lebererkrankungen, während des Stillens und des Wachstums mit einem Mangel an Thiamin gerechnet werden. Eine äußere Zufuhr von Vitamin B1 ist somit vorbeugend und unterstützend anzuraten. Der Körper hat nur eine geringe Speicherkapazität für Thiamin (B1), etwa 30 mg, sodass eine regelmäßige, tägliche Zufuhr von diesem Vitamin nötig ist, um Mangelerscheinungen zu vermeiden.
Vitamin B6: Eine seiner wichtigsten Funktionen ist die Umwandlung von Tryptophan in Niacin. Vitamin B6 ist neuroprotektiv, erhöht wesentlich die Bildung von Hämoglobin und trägt dadurch zum Sauerstofftransport durch die roten Blutkörperchen bei. Bei der Synthese von neuen Proteinen 3
AT 41 2 381 B kommt diesem Vitamin ebenfalls eine zentrale Rolle zu. Pyridoxin-Hydrochlorid (Vitamin B6) wird aus der Nahrung aufgenommen und im Körper in seine aktive Form, Coenzym Pyridoxyl-5-Phosphat (PLP), umgeformt. PLP ist die häufigste Form von Vitamin B6 in der Blutbahn und wirkt als Coenzym bei mehr als 100 metabolischen Prozessen im Körper. 5 Vitamin B12
Als Vitamin B12 bezeichnet man eine Gruppe von wasserlöslichen Vitaminen, deren gemeinsames Strukturmerkmal ein Corrin-Ringsystem mit einem zentralen Kobalt-Atom ist. Ein Protein (Intrinsic-Faktor), das im Magen ausgeschieden wird, geht eine Verbindung mit Vitamin B12 aus der Nahrung ein und ist für die Resorption des Vitamins notwendig (wichtig für Nervenzellen, 10 Zellentwicklung und Aminosäure und Fett-Metabolismus).
Biotin:
Biotin ist ein unerlässlicher Bestandteil von vielen, für den Zell-Metabolismus wichtigen Enzymen. Die größte Menge an Biotin kommt aus der Nahrung. Kleine Mengen werden von Bakterien im Darmtrakte synthetisiert und ergänzen die mit der Nahrung aufgenommene Menge an Biotin. 15 3.1 Carnitin:
Camitin ist ein Betain, das eine entscheidende Rolle bei der Fettverbrennung, welche der Energiegewinnung dient, spielt. Über 9,5 % des Camitingehaltes unseres Körpers sind in der Herz-und Skelettmuskulatur enthalten. Dies sind Gewebe, die besonders auf eine ausreichende Ener-20 gieproduktion angewiesen sind. 4.) Aminosäuren
Leucin:
Leucin, eine verzweigtkettige Aminosäure ist für den Erhalt und Aufbau von Muskelgewebe un-25 erlässlich. Es unterstützt die Proteinsynthese in Muskel- und Leber, hemmt den Abbau von Muskelprotein und unterstützt Heilungsprozesse.
Isoleucin:
Isoleucin dient als Energielieferant in den Muskelzellen und wirkt einer übermäßigen Serotoninbildung im Gehirn durch Hemmung der Tryptophanaufnahme entgegen. Isoleucin ist eine 30 verzweigtkettige Aminosäure (BCAA) so genannt wegen ihrer spezifischen Molekülstruktur. Ein Mangel an Isoleucin äußert sich in einem Verlust an Muskelmasse (altersbedingt, sportliche Überanstrengung und Heilungsprozesse).
Valin:
Valin ist die dritte verzweigtkettige Aminosäure. Sie wirkt zusammen mit Isoleucin und Leucin 35 und kann wie diese als Energielieferant für die Muskelzellen dienen, sowie einer übermäßigen Serotoninbildung entgegenwirken. Ein Mangel ist entweder auf eine ungenügende Versorgung mit Vitamin B6 oder hochwertigen (alle essentiellen Aminosäuren enthaltenden) Proteinen zurückzuführen.
Kreatin: 40 Kreatin ist ein Derivat der Aminosäure Glycin. Kreatin in der Form von Kreatinmonohydrat gilt als eine hochwirksame Nahrungsergänzung. Kreatin ist wegen seiner Effizienz für Muskelaufbau und Kraftaufbau als eine Alternative zu Steroiden bekannt. 5.1 Kohlenhydrate: 45 Laktose:
Laktose ist ein Zweifachzucker (1 Molekül Glukose + 1 Molekül Galaktose). Sie wird im Darm von Enzym Laktase in diese Moleküle aufgespalten und erst danach resorbiert. Laktose ist ein guter "Carrier" für Calcium. Achtung: ca. 10% Erwachsene haben in Europa Laktosemangel.
Inositol so Obwohl eine gewisse Menge Inositol in unserem Körper synthetisiert wird (der größte Teil in Him, Nieren, Leber und Hoden), braucht der Mensch unter bestimmten Umständen Inositol aus der Nahrung oder in Form von Nahrungsergänzungen. Zur Synthese von Inositol wird eine Menge von Niacin und Magnesium benötigt.
Das erfindungsgemäße Kombinationspräparat enthält pro 100 g folgende Zusammensetzung: 4 55
5 AT 412 381 B 0,8 - 2 g alpha-Liponsäure, 0,01 - 0,05 g Octacosanol 6,0 - 7,5 g gamma Oryzanol 10 15
Aminosäuren und/oder Camitin Disaccharide, bevorzugt Laktose Calcium Phosphor Magnesium Zink Vitamin E Vitamin B6 Vitamin B1 Biotin Vitamin B12 15-30 g 5-20 g 7000-11000 mg 5000 -10000 mg 1000 - 5 000 mg 50 - 200 mg 100 - 300 mg 5 - 20 mg 5 - 25 mg 800-1800 pg 20- 100 pg
Als Disaccharid wird bevorzugt Laktose eingesetzt, als Aminosäuren werden L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin eingesetzt. Die Aminosäuren werden einzeln dem Pulver beigemengt, damit im Gegensatz zu Aminosäuremischungen, die aus Laktalbumin gewonnen werden, jegliche 20 Kontamination vermieden wird.
Zudem enthält das Pulver 10 - 24 g Kreatin-Monohydrat 1,8-3g Inositol 25 0,1 -1,0g alpha-Tocopherol-Acetat
Calcium, Magnesium und Zink werden in Form beliebiger physiologisch annehmbarer Salze bzw. Oxide eingesetzt. Bevorzugt wird Calcium in Form vön Calciumphosphat eingesetzt, Zink in Form von Zinkgluconat und Magnesium in Form von Magnesiumoxid. ~ 30 Bevorzugt enthält das Kombinationspräparat pro 100 g: 1,1 -1,7 g alpha-Liponsäure, 0,02 - 0,04 g Octacosanol 6,5 - 7,1 g gamma Oryzanol 35 20 - 28 g 8 -15 g 8000 -10000 mg 6000 - 8000 mg 2000 - 4000 mg 100 -150 mg 180-280 mg 10-20 mg 10-15 mg 1000-1500 pg 40 - 80 pg
Aminosäuren und/oder Carnitin Disaccharide, bevorzugt Laktose Calcium Phosphor 40 Magnesium
Zink
Vitamin E Vitamin B6 Vitamin B1 45 Biotin
Vitamin B12 15 -19 g Kreatin-Monohydrat 2,0 - 2,6 g Inositol 0,3 - 0,7 g alpha-Tocopherol-Acetat 50
Besonders bevorzugt enthält das erfindungsgemäße Kombinationspräparat pro 100 g: 1,36 g alpha-Liponsäure, 0,03 g Octacosanol 55 6,8 g gamma Oryzanol 5 5 10 15
Aminosäuren und/oder Carnitin Disaccharide, bevorzugt Laktose Calcium Phosphor Magnesium Zink Vitamin E Vitamin B6 Vitamin B1 Biotin Vitamin B12 17,0 g Kreatin-Monohydrat 2,25 g Inositol 0,48 g alpha-Tocopherol-Acetat
AT 412 381 B 23 - 25 g 10 -12 g 8800-9100 mg 6500 - 7400 mg 2700-3100 mg 110-140 mg 200 - 240 mg 15 -19 mg 9-13 mg 1150-1300 pg 50 - 70 pg
Das erfindungsgemäße Kombinationspräparat liegt bevorzugt in fester Form vor, insbesondere in Form von Kapseln.
Ausführungsbeispiel 20 1,36 g alpha-Liponsäure, 0,03 g Octacosanol 6,8 g gamma Oryzanol 25 Aminosäuren und/oder Carnitin 24 - 24,5 g Disaccharide, bevorzugt Laktose 11 -11,5g Calcium 9000 - 9060 mg Phosphor 6900 - 7010 mg Magnesium 2950 - 3010 mg 30 Zink 125-129 mg Vitamin E 210-220 mg Vitamin B6 16-18 mg Vitamin B1 10-12 mg Biotin 1200-1250 pg 35 Vitamin B12 60 - 62 pg 17,0 g Kreatin-Monohydrat 2,25 g Inositol 0,48 g alpha-Tocopherol-Acetat 40 Die Bestandteile sind in Form von Hartgelatinkapseln zur Verabreichung vorgesehen, wobei die Kapselhülle vorzugsweise synthetischer Herkunft ist, z.B. aus HydroxypropylmethylcellUlose.
Mit diesen Kapseln wurden Test durchgeführt, um die Wirkung des erfindungsgemäßen Präparates zu demonstrieren:
Es wurde jeweils 12 Probanten das erfindungsgemäße Produkt verabreicht, 12 Vergleichsper-45 sonen erhielten Placebokapseln, die nur pharmazeutisch annehmbaren Füllstoff enthielten. Die Versuchsdauer betrug 12 Wochen, wobei jeweils eine Kapsel um 9:00 und eine um 12:00 eingenommen wurden. In unregelmäßigen Abständen wurden die Testpersonen zu ihrem körperlichen Zustand befragt. Im Vergleich zum unbehandelten Zustand zeigten sich folgende Ergebnisse: nach 3 Tagen: so Bei 6 Vergleichspersonen (Placebo) wurde ein deutlich verringertes Müdigkeitsgefühl und verbessertes Konzentrationsvermögen festgestellt. nach 5/6 Tagen
Bei 6 Vergleichspersonen (Placebo) wurde neben einem deutlich verringertes Müdigkeitsgefühl und verbessertem Konzentrationsvermögen auch eine Verbesserung des körperlichen Gesamtzu-55 Standes festgestellt. 6

Claims (10)

  1. AT 412 381 B nach 7-12 Tagen 9 Probanten zeigten geringere Müdigkeit ab Mittags, bessere körperliche Verfassung direkt nach dem Aufstehen, Verbesserung des Konzentrationsvermögens (insbesondere am Nachmittag), keine körperlichen Verspannungen, eine bessere Konzentration bei Bildschirmarbeit insbe-5 sondere ab 15:00. ab 4 Wochen: Bei allen Vergleichspersonen (Placebo) zeigte sich, dass die von einem Teil der Personen, die zuvor Verbesserungen feststellten, die zuvor beschriebenen Verbesserungen generell abgenommen hatten. 10 ab 6 Wochen: Alle Vergleichspersonen (Placebo) beschrieben einen körperlichen Zustand wie vor Beginn der Versuchsreihe (inkl. aller Beschwerden, die sie zu Beginn hatten). Bei allen 12 Probanten konnten dagegen folgende Verbesserungen festgestellt werden: weniger Müdigkeit am Nachmittag, 15 - leichteres Aufstehen Konzentrationsverbesserung insbesondere ab dem Nachmittag weniger Verspannungen sehr gutes körperliches Gesamtgefühl Ab 10 Wodien 20 Alle Probanten zeigten zusätzlich zu den bereits festgestellten positiven körperlichen Verbesserungen vermehrte sportliche Ambitionen und Leistungsfähigkeit. Keinerlei Effekte bei den Vergleichspersonen (Placebo). 25 PATENTANSPRÜCHE: 1. Kombinationspräparat zur Ergänzung der Aminosäure-, Mineralstoff- und Vitamirizüfuhr, enthaltend Mineralstoffe, Vitamine, Kohlenhydrate und Aminosäuren, dadurch gekennzeichnet, dass in 100 g Pulver 30 0,8 - 2 g alpha-Liponsäure, 0,01 - 0,05 g Octacosanol, 6.0 - 7,5 g gamma Oryzanol, 15 - 30 g Aminosäuren und/oder Camitin 5 - 20 g Disaccharide, insbesondere Laktose, 35 7000 - 11000 mg Calcium, 5000 -10000 mg Phosphor, 1000 - 5 000 mg Magnesium, 50 - 200 mg Zink, 100 - 300 mg Vitamin E, 40 5 - 20 mg Vitamin B6, 5-25 mg Vitamin B1, 800 -1800 pg Biotin, 20-100 pg Vitamin B12, 10 - 24 g Kreatin-Monohydrat, 45 1,8-3g Inositol und 0,1 -1,0 g alpha-Tocopherol-Acetat, enthalten sind.
  2. 2. Kombinationspräparat nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass in 100 g Pulver 1.1 -1,7 g alpha-Liponsäure, 0,02 - 0,04 g Octacosanol, so 6,5 - 7,1 g gamma Oryzanol, 20 - 28 g Aminosäuren, und/oder Camitin 8 -15 g Disaccharide, insbesondere Laktose 8000 - 10000 mg Caldum, 6000 - 8000 mg Phosphor, 55 2000 - 4000 mg Magnesium, 7 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 AT 412 381 B 100 -150 mg Zink, 180 - 280 mg Vitamin E, 10 - 20 mg Vitamin B6, 10-15 mg Vitamin B1, 1000 -1500 pg Biotin, 40 - 80 pg Vitamin B12, 15 -19 g Kreatin-Monohydrat, 2.0 - 2,6 g Inositol und 0,3 - 0,7 g alpha-Tocopherol-Acetat, enthalten sind.
  3. 3. Kombinationspräparat nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass in 100 g Pulver 1.36 g alpha-Liponsäure, 0,03 g Octacosanol, 6.8 g gamma Oryzanol, 23 - 25 g Aminosäuren, und/oder Carnitin 10 -12 g Disaccharide, insbesondere Laktose, 8800 - 9100 m Calcium, 6500 - 7400 mg Phosphor, 2700 - 3100 mg Magnesium, 110-140 mg Zink, 200 - 240 mg Vitamin E, 15- 19 mg Vitamin B6, 9- 13 mg Vitamin B1, 1150 -1300 pg Biotin, 50 - 70 pg Vitamin B12, 17.0 g Kreatin-Monohydrat, 2.25 g Inositol und 0,48 g alpha-Tocopherol-Acetat, enthalten sind.
  4. 4. Kombinationspräparat nach einem der Ansprüche 1-3, dadurch gekennzeichnet, dass in 100 g Pulver 1.36 g alpha-Liponsäure, 0,03 g Octacosanol, 6.8 g gamma Oryzanol, 24 - 24,5 g Aminosäuren, und/oder Camitin 11 -11,5 g Disaccharide, insbesondere Laktose, 9000 - 9060 mg Calcium, 6900 - 7010 mg Phosphor, 2950 - 3010 mg Magnesium, 125 -129 mg Zink, 210 - 220 mg Vitamin E, 16- 18 mg Vitamin B6, 10- 12 Vitamin B1, 1200 -1250 pg Biotin, 60 - 62 pg Vitamin B12, 17.0 g Kreatin-Monohydrat, 2.25 g Inositol und 0,48 g alpha-Tocopherol-Acetat enthalten sind.
  5. 5. Präparat nach einem der Ansprüche 1-4, dadurch gekennzeichnet, dass das Calcium in Form von Calciumphosphat vorliegt.
  6. 6. Präparat nach einem der Ansprüche 1-5, dadurch gekennzeichnet, dass die Aminosäuren in Form einer Mischung aus Leucin, Isoleucin und Valin vorliegen.
  7. 7. Präparat nach einem der Ansprüche 1-6, dadurch gekennzeichnet, dass als Disaccharid Laktose eingesetzt wird.
  8. 8. Präparat nach einem der Ansprüche 1-7, dadurch gekennzeichnet, dass Zink in Form von Zinkgluconat vorliegt.
  9. 9. Verwendung eines Präparates nach einem der Ansprüche 1-8 zur Steigerung der körperli- 8 55 AT 412 381 B chen Leistung, insbesondere bei sportlicher Anstrengung.
  10. 10. Präparat nach einem der Ansprüche 1-9 als Mittel zur Steigerung der körperlichen Leistung, insbesondere bei sportlicher Anstrengung. 5KEINE ZEICHNUNG 10 15 20 25 30 35 40 45 50 9 55
AT0195103A 2003-12-04 2003-12-04 Kombinations-präparat, enthaltend mineralstoffe, vitamine, kohlenhydrate und aminosäuren AT412381B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT0195103A AT412381B (de) 2003-12-04 2003-12-04 Kombinations-präparat, enthaltend mineralstoffe, vitamine, kohlenhydrate und aminosäuren

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT0195103A AT412381B (de) 2003-12-04 2003-12-04 Kombinations-präparat, enthaltend mineralstoffe, vitamine, kohlenhydrate und aminosäuren

Publications (2)

Publication Number Publication Date
ATA19512003A ATA19512003A (de) 2004-07-15
AT412381B true AT412381B (de) 2005-02-25

Family

ID=32686633

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT0195103A AT412381B (de) 2003-12-04 2003-12-04 Kombinations-präparat, enthaltend mineralstoffe, vitamine, kohlenhydrate und aminosäuren

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT412381B (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1871183A1 (de) * 2005-04-11 2008-01-02 New HC Formulations Ltd. Diätische ergänzungszusammensetzung zur vergrösserung der muskelgrösse und -stärke
GB2479748A (en) * 2010-04-20 2011-10-26 Sis Carnitine containing nutritional composition
WO2012076352A1 (en) * 2010-12-09 2012-06-14 Sigma-Tau Industrie Farmaceutiche Riunite S.P.A. Composition for topical use for treating skin disorders
EP3355989A4 (de) * 2015-10-02 2019-06-05 Balchem Corporation Zusammensetzung mit verbesserter leistungsfähigkeit

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH04278061A (en) * 1991-03-05 1992-10-02 Suntory Ltd Nutritious food
JP2001161314A (ja) * 1999-12-10 2001-06-19 Kuressendo Corporation:Kk フェルラ酸塩による運動能力増強剤

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH04278061A (en) * 1991-03-05 1992-10-02 Suntory Ltd Nutritious food
JP2001161314A (ja) * 1999-12-10 2001-06-19 Kuressendo Corporation:Kk フェルラ酸塩による運動能力増強剤

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1871183A1 (de) * 2005-04-11 2008-01-02 New HC Formulations Ltd. Diätische ergänzungszusammensetzung zur vergrösserung der muskelgrösse und -stärke
EP1871183A4 (de) * 2005-04-11 2008-06-11 New Cell Formulations Ltd Diätische ergänzungszusammensetzung zur vergrösserung der muskelgrösse und -stärke
GB2479748A (en) * 2010-04-20 2011-10-26 Sis Carnitine containing nutritional composition
WO2012076352A1 (en) * 2010-12-09 2012-06-14 Sigma-Tau Industrie Farmaceutiche Riunite S.P.A. Composition for topical use for treating skin disorders
EP3355989A4 (de) * 2015-10-02 2019-06-05 Balchem Corporation Zusammensetzung mit verbesserter leistungsfähigkeit

Also Published As

Publication number Publication date
ATA19512003A (de) 2004-07-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69814834T2 (de) Ernährungszusammensetzung zur verbesserung der zellenenergie
DE2556100C2 (de)
DE60024438T2 (de) Sportlergetränk mit Spurenelementen und lebensfähigen Lactobazillen
DE60119891T2 (de) Zusammensetzung zur verminderung geistiger ermüdung
US20070292493A1 (en) Pharmaceutical composition and method for the transdermal delivery of calcium
DE102008036954B4 (de) Verwendung einer Aminozucker enthaltenden Zusammensetzung
US20060269617A1 (en) Supplement compositions and method of use for enhancement of insulin sensitivity
EP2114174B1 (de) Verwendung von guanidinoessigsäure(-salzen) in kombination mit betain und/oder cholin zur herstellung eines gesundheitsfördernden mittels
DE60314722T2 (de) Zusammensetzung für die pharmazeutische oder dietätische verwendung zur bekämpfung von haarausfall
DE102007030495A1 (de) Verwendung einer eine Kreatin-Komponente enthaltende Zusammensetzung zur Verbesserung der Gedächtnisleistung, der Merkfähigkeit, des Langzeitgedächtnisses und zur Vorbeugung geistiger Ermüdungszustände
DE102011013224A1 (de) Orthomolekulares Mittel gegen die Folgen von Alkoholkonsum
EP2413923A1 (de) Nahrungsergänzungsmittel enthaltend alpha-ketosäuren zur unterstützung der diabetestherapie
EP3135273B1 (de) Mineralstoffzusammensetzungen zur anregung des kohlenhydratstoffwechsels
DE60214849T2 (de) Chromium/biotin behandlung von dyslipidämie
DE60125191T2 (de) Zusammensetzungen und methoden zur verbesserung der kardiovaskulären funktion
AT513274B1 (de) Nahrungsergänzungsmittel
WO2006015774A1 (de) Physiologisch verträgliche zusammensetzung enthaltend alphaliponsaüre, kreatin und ein phospholipid
DE10326822A1 (de) Mittel zur Nahrungsergänzung, dieses Mittel enthaltende pharmazeutische Präparate und Verwendungen des Mittels
DE69728163T2 (de) Zusammensetzung aus aminosäuren
DE102007053369A1 (de) Verwendung einer eine Kreatin-Komponente enthaltende Zusammensetzung zur Verbesserung der männlichen Fruchtbarkeit
CH646056A5 (de) Lipide senkendes mittel.
DE60124769T2 (de) Nahrungsergänzung mit schlankheitseffekt
AT412381B (de) Kombinations-präparat, enthaltend mineralstoffe, vitamine, kohlenhydrate und aminosäuren
CH710567A1 (de) Haarwuchspräparat bzw. Nahrungsergänzungsmittel.
AT6932U1 (de) Kombinations-präparat, enthaltend mineralstoffe, vitamine, kohlenhydrate und aminosäuren

Legal Events

Date Code Title Description
ELJ Ceased due to non-payment of the annual fee