AT247559B - Einrichtung an Zentralheizungsanlagen zur Bereitung von Gebrauchswarmwasser - Google Patents

Einrichtung an Zentralheizungsanlagen zur Bereitung von Gebrauchswarmwasser

Info

Publication number
AT247559B
AT247559B AT73564A AT73564A AT247559B AT 247559 B AT247559 B AT 247559B AT 73564 A AT73564 A AT 73564A AT 73564 A AT73564 A AT 73564A AT 247559 B AT247559 B AT 247559B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
hot water
domestic hot
preparation
central heating
installation
Prior art date
Application number
AT73564A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Ideal Standard Ges M B H
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DEI0023791 priority Critical
Application filed by Ideal Standard Ges M B H filed Critical Ideal Standard Ges M B H
Application granted granted Critical
Publication of AT247559B publication Critical patent/AT247559B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Einrichtung an Zentralheizungsanlagen zur Bereitung von
Gebrauchswarmwasser 
Die Erfindung bezieht sich auf eine Einrichtung an Zentralheizungsanlagen zur Bereitung von Ge- brauchswarmwasser in einem Vorratsbehälter, zu dessen Aufheizung eine mittels Vor- und Rücklauflei- tung an den Zentralheizungskessel angeschlossenen Heizbatterie dient, die aus einem Bündel U-förmig gebogener Rohre besteht, deren Enden an einem Rohrboden festsitzen, an dem ein Umlenkdeckel mit je einer gesonderten   Vorlauf-und Rücklaufkammer   befestigt ist, in welche die gebogenen Rohre münden. 



   Ein Nachteil der bisher bekannten Einrichtungen der vorgenannten Art ist darin zu sehen, dass bei einer Demontage der für die Aufheizung des Gebrauchswarmwassers dienenden Heizbatterie, die mit die- sen in Verbindung stehenden Vor- und Rücklaufleitungen ebenfalls demontiert werden müssen. 



   Durch die Erfindung wird die Aufgabe gelöst, diesen Mangel der bisher bekannten Ausführungen auf einfache Art zu beseitigen. 



   Erreicht wird dieses Ziel erfindungsgemäss dadurch, dass auf der dem Umlenkdeckel entgegengesetzten Seite des Rohrbodens eine Ringplatte dicht anliegend befestigt ist, die zwei Durchbrüche zum Anschluss der   Heizwasservor-bzw. Rücklaufleitung aufweist,   die über entsprechende Öffnungen des Rohr" bodens mit der Vor- bzw. Rücklaufkammer des Umlenkdeckels in Verbindung stehen. 



   Bei einer Demontage der als Heizbatterie dienenden Rohrbogen eines solchen Gebrauchswarmwasserbereiters genügt es, den Umlenkdeckel abzunehmen, weil dann die ganze am Rohrboden montierte Heizbatterie aus dem Vorratsbehälter herausgezogen werden kann, ohne dass die Vor- und Rücklaufleitung in ihrer Lage irgendwie verändert werden muss. 



   In den Zeichnungen ist der Erfindungsgegenstand in einem Ausführungsbeispiel dargestellt,   u. zw.   zeigen Fig. 1 eine Vorderansicht eines erfindungsgemässen Warmwasserbereiters, Fig. 2 eine Seitenansicht von links in Fig. 1, Fig. 3 einen Längsschnitt durch den Umlenkdeckel, den das Durchlaufelement haltenden Rohrboden und die Anschlussplatte, nach Linie A-A in Fig. 4 und Fig. 4 eine Vorderansicht des Umlenkdeckels. 



   Das Gebrauchswarmwasser wird in einem Vorratsbehälter 8 erzeugt, der mit dem Heizkessel 5 über eine Vor-und eine Rücklaufleitung 6 bzw. 7 in Verbindung steht. Bevor diese Leitungen in die Heizbatterie 10 einmünden, durchqueren sie den Vorratsbehälter 8 der ganzen Länge nach, wodurch eine zusätzliche Aufheizung erreicht wird. Die Heizbatterie besteht aus einem Bündel   U-förmig   geboge-   ner Rohre 10, deren Vor-undRücklaufanschlussenden 11 bzw. 11'einen Rohrboden   12 durchdringen und in diesem festsitzen. An der einen Seite des Rohrbodens 12 befindet sich eine mit der Vorlaufleitung und Rücklaufleitung 6 bzw. 7 in unmittelbarer Verbindung stehende Anschlussplatte 13.

   An der andern Seite des Rohrbodens 12 ist ein Umlenkdeckel 14 angeordnet, der eine Vorlaufkammer 15 und eine Rücklaufkammer 16 aufweist, die durch einen Steg 17 voneinander getrennt sind. 



   Zwischen dem Rohrboden 12 und dem Umlenkdeckel 14 sowie der Anschlussplatte 13 sind Dichtungen 18 vorgesehen. Die Vorlaufleitung 6 steht über eine Durchtrittsöffnung 19 des Rohrbodens 12 mit der Vorlaufkammer 15 des Umlenkdeckels 14 in offener Verbindung. 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 
Umlenkdeckel 14 sowie der Anschlussplatte 13 mittels Schrauben 20 verbunden. Mit 21 sind Deckelgriffe bezeichnet. 



   In der Rücklaufleitung 7 ist eine Pumpe 22 vorgesehen. Das Brauchwasser tritt über eine Leitung
23 kalt in den Vorratsbehälter 8 ein und verlässt den Behälter 8 in warmem Zustande über eine Lei- tung 25. Mit 26 ist ein Abschlammstutzen bezeichnet. Der neben dem Heizkessel 5 angeordnete   Warmwasservorratsbehälter   8 ist weiterhin mit einer Zirkulationsleitung 27 versehen und ruht auf Füssen 28. Die   Rücklaufleitung   7 weist einen Entleerungsstutzen 29 auf. Der Zylinderstutzen 30 dient Befestigungszwecken. 



   Wenn die Heizbatterie 10 repariert oder ausgetauscht werden muss, genügt es, die Schrauben 20 zu lösen, weil dann nach Abnahme des Umlenkdeckels die Heizbatterie herausgezogen werden kann. Die Anschlussleitungen 6 und 7 können unverändert belassen werden. 



    PATENTANSPRÜCHE :    
1. Einrichtung an Zentralheizungsanlagen zur Bereitung von Gebrauchswarmwasser in einem Vorratsbehälter, zu dessen Aufheizung eine mittels Vor- und Rücklaufleitung an den Zentralheizungskessel angeschlossene Heizbatterie dient, die aus einem Bündel U-förmig gebogener Rohre besteht, deren Enden an einem Rohrboden festsitzen, an dem ein Umlenkdeckel mit je einer gesonderten Vorlauf- und Rücklaufkammer befestigt ist, in welche   die gebogenen Rohre münden,   dadurch gekennzeichnet, dass auf der dem Umlenkdeckel (14) entgegengesetzten Seite des Rohrbodens (12) eine Ringplatte (13) dicht anliegend befestigt ist, die zwei Durchbrüche zum Anschluss der   Heizwasservor- bzw.   Rücklaufleitung (6, 7) aufweist, die über entsprechende Öffnungen (19) des Rohrbodens (12) mit der   Vor-bzw.

   Rücklauf-   kammer (15,16) des Umlenkdeckels (14) in Verbindung stehen.

Claims (1)

  1. 2. Einrichtung nach Anspruch l, dadurch gekennzeichnet, dass die Heizwasservor-und Rücklaufleitung (6, 7) in ihrem an die Ringplatte (13) unmittelbar anschliessenden Bereich den Gebrauchwarmwasser-Vorrtatsbehälter (8) in seiner ganzen Länge durchdringen.
AT73564A 1963-05-30 1964-01-30 Einrichtung an Zentralheizungsanlagen zur Bereitung von Gebrauchswarmwasser AT247559B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEI0023791 1963-05-30

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT247559B true AT247559B (de) 1966-06-10

Family

ID=7186359

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT73564A AT247559B (de) 1963-05-30 1964-01-30 Einrichtung an Zentralheizungsanlagen zur Bereitung von Gebrauchswarmwasser

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT247559B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1778220B1 (de) * 1968-04-09 1970-06-18 Nova Appbau Honer Kg Warmwasserbereiter

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1778220B1 (de) * 1968-04-09 1970-06-18 Nova Appbau Honer Kg Warmwasserbereiter

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19501547A1 (de) Modularer Wärmeaustauscher
DE1936782B2 (de) Gehäuse für einen Wärmeaustauscher
DE2538168B2 (de) Wärmetauscher zur Aufheizung von Kaltwasser
AT247559B (de) Einrichtung an Zentralheizungsanlagen zur Bereitung von Gebrauchswarmwasser
DE8303845U1 (de) Fluessigkeitsboiler, insbesondere brauchwasserboiler.
DE2262151A1 (de) Dampferzeuger, insbesondere fuer druckwasserreaktoren
CH688837A5 (de) Dampferzeuger.
CH622092A5 (en) Device for reclaiming heat from wastewater
DE2524080B2 (de) Waermeuebertrager, in dem ein dampffoermiges medium unter waermeabgabe an ein anderes medium kondensiert
EP0609853B1 (de) Wärmeerzeuger für Warmwasserbereitung und Heizbetrieb
DE1109723B (de) Senkrecht angeordneter Waermetauscher ohne Rohrplatten
DE1961296C3 (de) Dampferzeuger
DE2654948C2 (de) Tauch-Wärmeaustauscher
DE1908268C3 (de) Zentralheizungsanlage mit einem Warmwasserboiler zur Brauchwasserbereitung
DE570559C (de) Waermeaustauscher, insbesondere Speisewasservorwaermer, fuer Hoch- und Hoechstdruckkessel
AT85781B (de) Einrichtung zur Erhitzung und Verteilung des Speisewassers bei mehrgliedrigen Dampfkesseln.
DE475051C (de) Vorwaermer
DE689484C (de) Durch einen Waermetraeger mittelbar beheizter Dampferzeuger
AT259816B (de) Kessel mit darauf angeordnetem Boiler
DE606030C (de) Quecksilberdampfkessel mit Vorwaermelementen
DE434093C (de) Dampferzeugungsanlage
DE487750C (de) Einrichtung zur Reinigung der Gehaeuse-Innenflaechen und der Aussenflaechen der eingebauten Kuehlelemente von Waermeaustauschern, insbesondere Rueckkuehlern
CH629883A5 (en) Distributor for a heating or cooling system
AT224865B (de) Gliederheizkörper
AT333208B (de) Ionenaustauschervorrichtung