AT233394B - Elektro-druckmittelgesteuerte Presse, vornehmlich Friktionsspindelpresse - Google Patents

Elektro-druckmittelgesteuerte Presse, vornehmlich Friktionsspindelpresse

Info

Publication number
AT233394B
AT233394B AT28063A AT28063A AT233394B AT 233394 B AT233394 B AT 233394B AT 28063 A AT28063 A AT 28063A AT 28063 A AT28063 A AT 28063A AT 233394 B AT233394 B AT 233394B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
press
control
pressure medium
friction screw
ram
Prior art date
Application number
AT28063A
Other languages
English (en)
Original Assignee
Metallwaren & Maschf P Schwarz
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE233394X priority Critical
Application filed by Metallwaren & Maschf P Schwarz filed Critical Metallwaren & Maschf P Schwarz
Application granted granted Critical
Publication of AT233394B publication Critical patent/AT233394B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Elektro-druckmittelgesteuerte Presse,   vornehmlich
Friktionsspindelpresse 
Die Erfindung bezieht sich auf eine   elektro-druckmittelgesteuerte Presse,   vornehmlich auf eine Frik- tionsspindelpresse mit einem innerhalb des Maschinenkörpers geführten Pressenstössel, der bei seiner Auf- und Abbewegung die Steuerung der Presse einleitend schaltende Steuerkontakte in Gestalt von Endschal- tern betätigt. 



   Bei elektro-durckmittelgesteuerten, z. B. elektro-pneumatisch gesteuerten Pressen ist es üblich, die die Steuerung einleitend schaltenden Steuer-oder Schaltkontakte in Gestalt von Endschaltern am Maschi- nenkörper neben dem auf- und abwärtsbewegten Stössel vorzusehen und auf diesem mit den Schaltern zu- sammenwirkende Steuerkurven anzuordnen. 



   Bei allen vorbekannten Pressen sind sowohl die Endschalter als auch die die Endschalter betätigenden
Steuerkurven oder Schaltnocken am Maschinenstössel für jeden frei zugänglich, so dass es leicht vorkom- men kann, das Unbefugte entweder gewollt oder ungewollt irgendwelche Verstellungen vornehmen kön- nen, was unter Umständen für die Bedienungsperson der Presse Gefahren nach sich ziehen kann. 



   Die Erfindung hat sich nun die Aufgabe gestellt, hier wirksame Abhilfe dadurch zu schaffen, dass alle. vom Stössel der Maschine zu betätigenden Steuer-Schaltkontakte ausserhalb des Pressenkörpers in einem besonderen Schaltschrank) angeordnet und durch einen Steuerkurven od. dgl. aufweisenden,   mit dem Stössel   durch ein flexibles Fernbetätigungsorgan, z. B. durch ein an sich bekanntes kugelgelagertes Flachstahlband verbundenen Steuerschlitten betätigbar sind. 



   Dabei kann man als Fernbetätigungsorgan auch eine Seilzugvorrichtung oder   e'n   hydraulisches oder pneumatisches Gestänge verwenden. 



   Durch die Erfindung wird der Maschinenkörper ausserhalb des Maschinenstössels vollkommen frei von Steuer-Schaltkontakten, wie auch am Stössel selbst keine Schaltnocken od. dgl. mehr vorgesehen werden brauchen, vielmehr werden all diese Steuermittel innerhalb eines verschliessbaren Schaltschrankes untergebracht, was hinsichtlich der Betriebssicherheit entscheidende Vorteile mit sich bringt, denn jetzt sind weder die Steuerkurven od. dgl. noch die Steuerschaltkontakte mehr von Unbefugten zugänglich, so dass unbeabsichtigte Verstellungen nicht mehr vorgenommen werden können. Überdies unterliegen die Schaltkontakte jetzt auch nicht mehr den beim Arbeiten einer Presse auftretenden Erschütterungen, so dass auch die Störanfälligkeit der Schaltkontakte herabgesetzt wird ;

   vielmehr sind sie jetzt geschützt innerhalb des Schaltkastens vorgesehen, was die störungsfreie Funktion der gesamten Steuerung wesentlich begünstigt. 



   Ferner wird auch die Montage vereinfacht, da man jetzt den Schaltkasten werkseitig fix und fertig vorinstallieren kann, so dass man ihn nur noch an der betreffenden Maschine aufzustellen und die flexible Übertragung zum Stössel legen braucht. 



   Aus dem Vorbeschriebenen geht hervor, dass die Erfindung eine Reihe von entscheidenden Vorteilen mit sich bringt und somit nicht nur allein für Friktionsspindelpressen Verwendung finden soll, sondern überdies vielmehr für alle Arbeitsmaschinen mit geradlinig bewegtem Stössel oder einem äquvalenten Maschinenbauteil mit Vorteil Anwendung finden könnte. 



   Im übrigen ist die Verwirklichung der Erfindung an einer Friktionsspindelpresse an Hand des in der Zeichnung wiedergegebenen Ausführungsbeispieles dargestellt. 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 
Maschinenkörper einer Friktionsspindelpressebetätigt. 



     Zur Betätigung   der   vomStössel 11   der Maschine zu bedienenden Steuer-Schaltkontakte. z. B. der Endschalter 14, die gemäss der Erfindung innerhalb eines besonderen Schaltschrankes 15 angeordnet sind, bedient man sich eines Fernübertragungselementes, das z. B. als kugelgelagertes Flachstahlband 16 ausgebildet sein kann, das einerseits am Maschinenstössel 11 und anderseits innerhalb des Schaltkastens 15 an einem gleichsinnig mit dem Stössel 11 bewegten Steuerschlitten 17 befestigt ist. Auf dem Steuerschlitten 17 sind, wie ersichtlich, Steuerkurven 18 od. dgl. vorgesehen, die beim Auf- und Abgehen des Schlittens 17 mit den Endschaltern 14 schaltend zusammenwirken. 



   Wenn auch bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel der Schaltschrank 15 in unmittelbarer Nähe an der Maschine angeordnet ist, so ist dies ebenso nur als Beispiel zu betrachten, wie dieAusführung des Fern- übertragungsgliedes, das sich auch durch   andereFernübertragungsmittel   ersetzen liesse, wie man auch die Schaltschränke aller Maschinen zentral an einer Stelle zur Überwachung aufstellen könnte.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH : Elektro-druckmittelgesteuerte Presse, vornehmlich Friktionsspindelpresse mit einem innerhalb des Maschinenkörpers geführten Pressenstössel, der bei seiner Auf- und Abbewegung die Steuerung der Presse einleitend schaltende Steuerkontakte in Gestalt von Endschaltern betätigt, dadurch gekennzeichnet, dass alle vom Stössel (11) zu betätigenden Steuer-Schaltkontakte (14) ausserhalb des Pressenkörpers (10) in EMI2.2
AT28063A 1963-01-11 1963-01-14 Elektro-druckmittelgesteuerte Presse, vornehmlich Friktionsspindelpresse AT233394B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE233394X 1963-01-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT233394B true AT233394B (de) 1964-05-11

Family

ID=5885876

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT28063A AT233394B (de) 1963-01-11 1963-01-14 Elektro-druckmittelgesteuerte Presse, vornehmlich Friktionsspindelpresse

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT233394B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3112725A1 (de) * 1981-03-31 1982-10-14 Schleicher Co Feinwerktech Steuervorrichtung fuer eine ballenpresse

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3112725A1 (de) * 1981-03-31 1982-10-14 Schleicher Co Feinwerktech Steuervorrichtung fuer eine ballenpresse

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AR142945A1 (de)
AT247437B (de) Lautsprecher
AT245955B (de) Scheibenwischer-Anlage für Fahrzeuge
AT235621B (de) Rührmixer für die Aufbereitung von Dünger bzw. Gülle
AT245114B (de) Vorrichtung mit einem Heißleiter aus Halbleitermaterial
AT233643B (de) Kabelgarnitur
AT233400B (de) Ski-Schlitten
AT233626B (de) Lager für Brücken u. dgl. Tragwerke mit einer Zwischenlage aus einem elastischen oder plastischen Material
AT233394B (de) Elektro-druckmittelgesteuerte Presse, vornehmlich Friktionsspindelpresse
AT237912B (de) Ablängmaß
AT238300B (de) Gleichpolgenerator
AT242085B (de) Rakeleinrichtung
AT233881B (de) Selbstverkäufer mit zwei oder mehreren Warenschächten
AT244772B (de) Einrichtung zum Dämpfen von Verwindungsbewegungen der Teilwagen eines Gelenkfahrzeuges
AT241941B (de) Programmgesteuerte Werkzeugmaschine mit wahlweise einsetzbarer numerischer Streckensteuerung oder wahlweise einsetzbarer Anschlagsteuerung
AT233397B (de) Missiles for receiving military ordnance and facilities as well as systems formed from these missiles
AT242425B (de) Cleaning device for threshing machines and combine harvesters
AT233358B (de) Als Kreismesserschere ausgebildete Blechstreifenschneidmaschine
AT243072B (de) Photographischer Zentralverschluß mit einer Vorrichtung zur Zwischenbeobachtung
AT244752B (de) Einrichtung zur Drehklemmung von zueinander verschieb- und verdrehbaren Rohren
AT233294B (de) Verkaufsautomat, insbesondere für Flaschen
AT233625B (de) Lager für Brücken u. dgl. Tragwerke mit einer Auflageplatte aus Kunststoff
AT233474B (de) Auflockerer für Silo
AT233470B (de) Einrichtung zum Stapeln von Holzstämmen od. dgl.
AT239357B (de) Impulserzeugerschaltung mit vorgeschalteter Begrenzung der Eingangswechselgröße