AT215135B - Höhenverstellbare Stützvorrichtung für Deckenschalungen od. dgl. - Google Patents

Höhenverstellbare Stützvorrichtung für Deckenschalungen od. dgl.

Info

Publication number
AT215135B
AT215135B AT149159A AT149159A AT215135B AT 215135 B AT215135 B AT 215135B AT 149159 A AT149159 A AT 149159A AT 149159 A AT149159 A AT 149159A AT 215135 B AT215135 B AT 215135B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
support
wedge
piece
height
adjustable support
Prior art date
Application number
AT149159A
Other languages
English (en)
Inventor
Johann Dorner
Original Assignee
Johann Dorner
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Johann Dorner filed Critical Johann Dorner
Priority to AT149159A priority Critical patent/AT215135B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT215135B publication Critical patent/AT215135B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Höhenverstellbare Stützvorrichtung für Deckenschalungen od. dgl. 
 EMI1.1 
 Hülse und Stütze ein Keil eingetrieben wird. 



   Bei den bekannten Stützvorrichtungen werden keilförmige Zwischenstücke verwendet, welche mit der Stütze verbunden sind, wobei als Verriegelungselemente Keile verwendet werden, die sich mit dem keilförmigen Zwischenstücke kreuzen. Die keilförmigen Zwischenstücke besitzen ein oder mehrere Ansätze, die in entsprechenden Ausnehmungen der unteren Stütze eingreifen. Die Keile sind in einem hülsenartigen, am unteren Ende der Oberstütze befestigten Führungsstück gelagert und pressen diese in die Ausnehmungen der unteren Stütze. 



   Diesen bekannten Stützen haftet nun der Nachteil an, dass durch das Eintreiben des Keiles, das keilförmige Zwischenstück auch bei guter Seitenführung an der   Stossfläche der Stütze   verkantet, wodurch eine volle Flächenberührung verhindert und keine kraftschlüssige Verbindung hergestellt wird, so dass bei dieser Ausbildung ausschliesslich die Ansätze des Zwischenstückes die Belastung der Stütze zu tragen haben. 



   Da die bekannten Stützen, zumindest bei den Ausnehmungen die hier zahnstangenartig angeordnet sind, entsprechend stark ausgebildet sein müssen, können ihre Verriegelungseinrichtungen bei zweckmä- ssigeren und handlichen   Stützenausbildungen, z. B.   teleskopartige Rohrstützen, wegen der nur geringen Wandstärke derselben nicht verwendet werden. 



   Die vorliegende Erfindung beseitigt die aufgezeigten Nachteile der bekannten Ausführungen durchkeilförmige Ausbildung und senkrechte Anordnung der aus. Keil und Zwischenstück bestehenden Verriegelungselemente. Der Verriegelungskeil und das Zwischenstück sind mit verschiedenen Keilwinkel ausgebildet, wodurch erreicht wird, dass an der   Berührungsfläche   des Zwischenstückes und Keiles bei steigender Stützenbelastung selbsttätig eine erhöhte Klemmwirkung hergestellt wird. Ferner wird dadurch ein leichtes und erschütterungsfreies Lösen des Keiles   gewähr leistet.

   Ausserdem   wird durch die erfindungsgemässe Ausbildung der Verriegelung erreicht, dass nicht die nasenartigen Ansätze die Belastung der Stütze zu tragen haben, sondern diese Belastung durch die Reibungskräfte zwischen Stütze   und   an dieser anliegendem Zwischenstück aufgenommen wird und dadurch die Möglichkeit gegeben ist, teleskopartige Rohre, welche sich ineinander verschieben lassen, als Stützen zu verwenden. 



   Eine Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes ist in der Zeichnung dargestellt. Fig. l zeigt eine Draufsicht mit geschnittener Oberstütze, Fig. 2 einen Längsschnitt und Fig. 3 eine Seitenansicht. 



   Mit 1 ist die Unterstütze, mit 2 die keilförmige Erweiterung, mit 3 die   Oberstütze,   mit 4 das Zwischenstück bezeichnet, welches in den Ausnehmungen 6 der Oberstütze 3 mit nasenartigen Ansätzen 5 eingreift und mit 7 ist der Verriegelungskeil bezeichnet. 



   Die Unterstütze 1 besteht aus einem Stahlrohr, welches am oberen Ende eine keilförmige Erweiterung 2 besitzt. In der so ausgebildeten Hülse ist längsverschiebbar die Oberstütze 3 angeordnet, welche die Form eines Rohres hat und an welcher in bestimmten Abständen Ausnehmungen 6 angeordnet sind, in welche die nasenartigen Ansätze 5 des Zwischenstückes 4 eingreifen. In der keilförmigen Erweiterung 2 sind die Verriegelungselemente angeordnet, die aus einem die   Oberstütze   3 zum Teil umfassenden Zwischenstück 4 mit nasenartigen Ansätzen 5 und dem Verriegelungskeil 7 bestehen, der das Zwischenstück 4 gegen die Oberstütze   3   presst. Bei steigender Belastung wird durch die erfindungsgemässe Ausbildung der Verriegelungselemente die Klemmwirkung erhöht.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH : Höhenverstellbare Stütz Vorrichtung für Deckenschalungen od. dgl., bestehend aus gegeneinander verschiebbare Ober und Unterstütze, die in wählbarer Höhenlage durch einen Keil und ein Zwischenstück miteinander verbunden sind, wobei das Zwischenstück mit nasenartigen Ansätzen versehen ist, die in entsprechenden Ausnehmungen der Oberstütze eingreifen, dadurch gekennzeichnet, dass die Ober- und Unterstütze (1, 3) in an sich bekannter Weise als teleskopartig ineinander verschiebbare Rohre ausgebildet sind und die Unterstütze (1) an ihren oberen Ende eine keilförmige Erweiterung (2) zur Aufnahme und Führung des Keiles (7) und des Zwischenstückes (4) besitzt.
AT149159A 1959-02-26 1959-02-26 Höhenverstellbare Stützvorrichtung für Deckenschalungen od. dgl. AT215135B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT149159A AT215135B (de) 1959-02-26 1959-02-26 Höhenverstellbare Stützvorrichtung für Deckenschalungen od. dgl.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT149159A AT215135B (de) 1959-02-26 1959-02-26 Höhenverstellbare Stützvorrichtung für Deckenschalungen od. dgl.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT215135B true AT215135B (de) 1961-05-10

Family

ID=3515031

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT149159A AT215135B (de) 1959-02-26 1959-02-26 Höhenverstellbare Stützvorrichtung für Deckenschalungen od. dgl.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT215135B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT207202B (de) Schmiedemaschine
AT212873B (de) Scherenstromabnehmer mit während der Fahrt, insbesondere bei hohen Fahrgeschwindigkeiten wirkenden Dämpfungseinrichtungen für elektrische Triebfahrzeuge
AT211982B (de) Selbstlader für Straßenfahrzeuge
AT212433B (de) Kniehebelverschluß, insbesondere für Leuchten
AT216298B (de) Steuergerät für einen oder mehrere hydraulisch oder pneumatisch bewegbare Arbeitskolben
AT216732B (de) Teilbarer Hohlblockziegel
AT210966B (de) Anordnung zur Energieversorgung von Wechselstromsynchronmotoren aus Gleichstromquellen, insbesondere chemischen Elementen
AT213954B (de) Grubenlokomotive für Batteriebetrieb
AT213007B (de) Zusammenlegbarer Liegestuhl
AT211611B (de) Auspuffanlage für Verbrennungsmotore, insbesondere für Fahrzeugmotore
AT211653B (de) Einäugige Spiegelreflexkamera mit Objektivverschluß
AT212532B (de) Einträgerlaufkran
AT212456B (de) Schaltungsanordnung für Schaltgeräte, z. B. automatische Sterndreieckschaltgeräte, Polumschalter u. ähnl.
AT216026B (de) Endlosformularsatz für Schreibmaschinen, Buchungsmaschinen od. dgl.
AT210708B (de) Schmiedemaschine
AT215135B (de) Höhenverstellbare Stützvorrichtung für Deckenschalungen od. dgl.
AT212135B (de) Stepperzeugnisse, wie insbesondere Steppdecken
AT212419B (de) Einrichtung zur Umsetzung mechanischer Einstellungen in zugeordnete elektrische Spannungszustände
AT211940B (de) Wand zur Auskleidung der Brennkammer von Kesseln, insbesondere von Hochleistungskesseln
AT211908B (de) Einrichtung zum Summieren von Impulsen
AT216038B (de) Lagerung der Triebzahnräder von Zahnradschienenfahrzeugen
AT211866B (de) Verbindungslasche für die Träger von Hängebahnen
AT211475B (de) Gerät zum Schienen von Gliedmaßen, insbesondere zum Schienen der Beine bei Knochenbrüchen u. dgl.
AT213014B (de) Hydraulische Schnellsenkeinrichtung für Vergütekrane
AT216102B (de) Trokengleichrichter kleiner Bauart