AT200917B - Auf Kameras mit verschiedenartig angeordneten Blitzlichtkontakten aufsetzbare Blitzleuchte - Google Patents

Auf Kameras mit verschiedenartig angeordneten Blitzlichtkontakten aufsetzbare Blitzleuchte

Info

Publication number
AT200917B
AT200917B AT200917DA AT200917B AT 200917 B AT200917 B AT 200917B AT 200917D A AT200917D A AT 200917DA AT 200917 B AT200917 B AT 200917B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
contact
flashing light
flashing
cameras
camera
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Agfa Camera Werk Ag
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Agfa Camera Werk Ag filed Critical Agfa Camera Werk Ag
Priority to AT200917T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT200917B publication Critical patent/AT200917B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Auf Kameras mit verschiedenartig angeordneten Blitzlichtkontakten aufsetzbare Blitz- leuchte 
Die Erfindung betrifft eine auf Kameras mit verschiedenartig angeordneten Blitzkontaktan- schlüssen aufsetzbare Blitzleuchte, deren Halte- rung gleichzeitig den Blitzkontaktanschluss bildet. 



   Derartige Vorrichtungen sind bereits bekannt. Um die Blitzleuchte möglichst vielseitig verwenden zu können, d. h. auf Kameras aufsetzen zu können, bei denen die an der Kamera vorgesehenen Kupp- lungselemente für die Blitzleuchte nicht denen des Blitzgerätes entsprechen, wurde bereits ein zwi- schen diesem und der Kamera angeordnetes Zu- satzteil vorgeschlagen, das jeweils an das Blitz- gerät angesetzt werden muss. 



   Demgegenüber bezieht sich die Erfindung auf eine Blitzleuchte, die unter Verwendung verhältnismässig einfacher Mittel und ohne Anwendung eines Zusatzteils auf Kameras mit verschiedenartig angeordneten Blitzkontakten aufgesetzt wer- den kann und besteht darin, dass an der Blitzleuchte im Winkel zueinander versetzte Kontaktanschlüsse angeordnet sind. Es handelt sich hiebei um an der Unterseite des Blitzgerätes angebrachte und paarweise zusammengehörige, vorzugsweise um einen Winkel von   900 versetzte   Ausnehmungen, die zur Aufnahme der auf der Kamera befestigten Kontakt- bzw. Haltestifte dienen. Hinter zwei gleichartigen, verschiedenen Kontaktpaaren angehörenden Ausnehmungen ist jeweils eine, den beiden gleichartigen Kontakten gemeinsam zugeordnete Kontakt- und Haltefeder angebracht.

   Wenigstens eine der Kontaktfeder weist hiebei Prägungen auf, die als Rasten für die Kontakt- und Haltestifte dienen. 



   Weitere Vorteile und Einzelheiten ergeben sich aus der Zeichnung. In dieser zeigt Fig. 1 die Draufsicht auf eine Boxkamera, auf deren oberer Gehäuseplatte die für den Blitzlichtanschluss dienenden Kontaktstifte parallel zur optischen Achse angeordnet sind, Fig. 2 eine Draufsicht auf eine Kleinbildkamera mit auf der Deckkappe senkrecht zur optischen Achse angeordneten Kontaktstiften und Haltestiften, Fig. 3 eine Draufsicht auf den Fuss der Blitzleuchte und Fig. 4 die auf die Kamera aufgesetzte Blitzleuchte. 



   Wie aus Fig. 3 hervorgeht, weist die Blitzleuchte an ihrer Unterseite paarweise zusammengehörige Ausnehmungen 3, 4 und 3a, 4a auf, die vorzugsweise um einen Winkel von 90  zur op- 
 EMI1.1 
 Aufnahme der parallel bzw. in einem Winkel zur optischen Achse auf der Kamera angeordneten Kontakt- und Haltestifte 1, 2 und la, 2a (Fig. 1 und 2) dienen. Hinter zwei gleichartigen, verschiedenen Kontaktpaaren zugeordneten Ausnehmungen 3, 4 und 3a, 4a, ist je eine Kontakt- und Haltefeder   5,   6 angeordnet. Beide oder wenigstens eine dieser Federn 6 weist Prägungen 6a auf, die als Rast für die Kontakt- und Haltestifte 1, 2, la, 2a dienen. Weitere Merkmale der Erfindung ergeben sich aus der folgenden Beschreibung, den Ansprüchen und der Zeichnung. 



   Fig. 4 zeigt die mit den Merkmalen der Erfindung gefertigte Blitzleuchte in Gesamtansicht ; sie ist in der Darstellung auf eine Kamera mit senkrecht zur optischen Achse liegenden Kontakt- und Befestigungsstiften la, 2a aufgesetzt. Mit Zif- fer 7 ist das Gehäuse der Blitzleuchte bezeichnet, welches im unteren Teil aufgeschnitten dargestellt wurde, um eine beispielsweise mögliche Ausbil- dungsform der Kontakt- und Haltevorrichtung zu zeigen. la und 2a sind die auf der Kamera angebrachten Kontakt- und Haltestifte, welche durch die entsprechenden Ausnehmungen 3a und   4a am   Fuss der Blitzleuchte ragen und mit den Federn 5 und 6 den elektrischen Kontakt zwischen den in der Kamera und den in der Blitzleuchte untergebrachten elektrischen Einrichtungen herstellen.

   Eine oder beide Kontaktfedern können, wie bei Feder 6 beispielsweise gezeigt, Prägungen 6a aufweisen, in welche die Kontaktund Haltestifte la, 2a einrasten, um einen sicheren Sitz der Blitzleuchte auf der Kamera zu bewerkstelligen. Das Gehäuse 7 der Blitzleuchte enthält die bei Lampenblitzleuchten üblichen Bauelemente und Einrichtungen, wie z. B. Batterie, Kondensator, Lampenfassung (eventuell mit Auswerfer für die Blitzlampe), Widerstände, Schalter, Prüfeinrichtung für die Blitzlampe und elektrische Leitungen, sowie einen Reflektor oder die Befestigungsvorrichtung für einen solchen. Mit Ziffer   8   ist der Reflektor der Blitzleuchte, mit Ziffer 9 die Blitzlampe bezeichnet. 



   Es versteht sich von selbst, dass die Blitzleuchte für alle Kameras mit Blitzeinrichtung verwendet werden kann, nämlich in Verbindung mit einem geeigneten Adapter. Ferner ist selbstverständlich, dass die Kontakte eines Kontaktpaares völlig gleichartig gestaltet sein können und am Fuss der 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 Blitzleuchte weitere Einrichtungen bekannter Art, wie Verriegelungseinrichtungen oder Stativgewinde, angebracht sein können sowie ein im Stativgewinde zu befestigender Steckfuss zum Einschieben in den Steckschuh einer üblichen Kamera mit Blitzeinrichtung und die Anbringungsmöglichkeit für ein Synchronisierungskabel üblicher Ausführung. 



   PATENTANSPRÜCHE : 
 EMI2.1 
 ten Blitzkontaktanschlüssen aufsetzbare Blitzleuchte, deren Halterung gleichzeitig den Blitzkontaktanschluss bildet, gekennzeichnet durch an der Blitzleuchte (7) angeordnete, im Winkel zueinander versetzte Kontaktanschlüsse (3, 4, 3a, 4a).

Claims (1)

  1. 2. Blitzleuchte nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an seiner Unterseite paarweise zusammengehörige um einen Winkel, vorzugsweise um einen Winkel von 900 versetzte Ausnehmungen (3, 3a, 4, 4a) vorhanden sind, die zur Aufnahme der auf der Kamera befestigten Kontaktbzw. Haltestifte (1, 2, la, 2a) dienen.
    3. Blitzleuchte nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass hinter zwei gleichartigen verschiedenen Kontaktpaaren angehörenden Ausnehmungen (3, 3a, 4, 4a) jeweils eine, den beiden gleichartigen Kontakten gemeinsam zugeordnete Kontakt- und Haltefeder (5, 6) angebracht ist.
    4. Blitzleuchte nach den Ansprüchen 1, 2 und 3, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens eine der Kontaktfedern (5, 6) Prägungen (6a) aufweist, die als Raste für die Kontakt- und Haltestifte dient.
AT200917D 1957-10-23 1957-10-23 Auf Kameras mit verschiedenartig angeordneten Blitzlichtkontakten aufsetzbare Blitzleuchte AT200917B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT200917T 1957-10-23

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT200917B true AT200917B (de) 1958-12-10

Family

ID=3669134

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT200917D AT200917B (de) 1957-10-23 1957-10-23 Auf Kameras mit verschiedenartig angeordneten Blitzlichtkontakten aufsetzbare Blitzleuchte

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT200917B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202011000923U1 (de) Solar-Photovoltaikanordnung
DE2901689C3 (de) Anschlußvorrichtung für ein elektronisches Blitzlichtgerät
AT200917B (de) Auf Kameras mit verschiedenartig angeordneten Blitzlichtkontakten aufsetzbare Blitzleuchte
DE3109620A1 (de) Welt-reisestecker
DE1766026U (de) Auf kameras mit verschiedenartig angeordneten blitzlichtkontakten aufsetzbare blitzleuchte.
DE102015001890B4 (de) Notleuchte
DE858111C (de) Wasserdichte Fassung fuer elektrische Leuchtroehren mit Stiftsockeln
DE721168C (de) Einrichtung zum Verhindern unbefugter Benutzung von elektrischen Geraeten, die durchStecker an Wandsteckdosen anzuschliessen sind
CH642213A5 (en) Electrical device with a plug-in socket arranged in an opening in a plate or wall of the device
DE202019001580U1 (de) Einrichtung der Elektroinstallation der Gebäudetechnik im Niederspannungsbereich
DE102013104291A1 (de) Leuchtmittel mit einer Abdeckkappe
AT117262B (de) Glühlampenfassung, besonders für Lichtreklamezwecke und zur Herstellung von Leuchtschriften, Figuren u. dgl.
DE458397C (de) Diebstahlschutz fuer elektrische Gluehlampen
DE2717769A1 (de) Gluehlampenfassung
AT107514B (de) Armatur für elektrische Glühlampen für trockene, feuchte und nasse Räume.
DE819703C (de) Geraetesteckdose
DE112005003553T5 (de) Lösbare Beleuchtungsfassung durch einen besonderen Beleuchtungskörper
DE917800C (de) Zweiteilige Fassung aus Isolierstoff fuer Gluehlampen mit Bajonettsockel
AT150475B (de) Stabbatterielampe, welche mittels Gummibandes am Kopf befestigt werden kann.
AT142831B (de) Sockel mit entsprechender Lampenfassung für elektrische Entladungsröhren oder Glühlampen.
DE535006C (de) Vorrichtung zur Verhinderung des Diebstahles von Gluehlampen aus ihren Fassungen
AT148883B (de) Zeichenständer.
DE714426C (de) Nummernschild fuer Kraftfahrzeuge
DE927641C (de) Dachstaendereinfuehrung fuer elektrische Leitungen
DE2143977A1 (de) Lichtleiste